Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Google Playstore] SnipBack - Diktiergerät Smart PRO HD
359° Abgelaufen

[Google Playstore] SnipBack - Diktiergerät Smart PRO HD

11
eingestellt am 22. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Derzeit ist die App "SnipBack - Diktiergerät Smart PRO HD" gratis. Der reguläre Preis liegt bei 1,99€. Mit über 100K Downloads liegt die durchschnittliche Bewertung bei 4,4.

1608791-CDBRM.jpg1608791-NfIR6.jpg1608791-L029N.jpg1608791-FeNvB.jpg
Eine Audioaufnahme mit dem Smartphone, ist eine sehr unangenehme Tätigkeit:
Wenn Sie sich Ihre Aufnahmen anhören müssen, dann stellen Sie fest, dass die aufgenommenen Dateien riesig sind (möglicherweise stundenlange Aufnahmen, die mehrere hundert MB groß sind). Sie sind so groß, dass Sie nicht einmal wissen, wo Sie die Information finden, die Sie benötigen. Deswegen vermeiden Sie es meistens etwas aufzunehmen, aber manchmal verpassen Sie etwas wirklich interessantes, weil Sie Ihr Aufnahmegerät nicht an hatten.


Mit SnipBack haben wir das Konzept der Audioaufnahme revolutioniert:

- Stellen Sie sich vor, sehr wenig Speicherplatz zu benutzen
- Stellen Sie sich vor, nur die Dinge zu speichern, die wichtig sind
- Stellen Sie sich vor, eine Aufnahme zu speichern, NACHDEM Sie sie gehört haben!

So funktioniert es:
Wenn Sie SnipBack anmachen, dann beginnt Ihr Smartphone damit „zuzuhören“. Wenn Sie auf den „30 SEC“ Knopf tippen, dann stellt SnipBack die letzten 30 Sekunden, der Tonaufnahme aus der Vergangenheit, wieder her. Drücken Sie den Knopf NACHDEM Sie etwas Interessantes gehört haben und SnipBack wird es wiederherstellen und für Sie speichern!
Natürlich funktioniert SnipBack auch als Standard-Audiorekorder: am Ende jeder Sitzung fragt SnipBack Sie, ob Sie die gesamte Aufnahme, von Anfang an, in einer einzigen Datei, speichern wollen. Dank SnipBack werden Sie niemals etwas verpassen.

Funktionen:
- Nachtmodus: Aufnehmen, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist
- Dateien nach Sitzungen angeordnet, um alles einfach zu halten
- 3 verschiedene, anpassbare Aufnahmelängen
- Ändern Sie die Tonqualität der Aufnahme
- Akustischer Filter für Hintergrundlärm
- Einfach zu benutzendes Interface
- Senden/teilen Sie eine Audioaufnahme über E-Mail, Whatsapp, Dropbox, usw.
Zusätzliche Info

Gruppen

11 Kommentare
Gruselig, die App hört also permanent zu und zeichnet immer für 30 Sekunden auf. Wie Alexa mit Speicher.
Mitnehmen und ausprobieren, kostet ja nichts. Deinstallieren kann man sie immer Danke
Bearbeitet von: "Security7" 23. Jun
macdefcom22.06.2020 23:02

Gruselig, die App hört also permanent zu und zeichnet immer für 30 S …Gruselig, die App hört also permanent zu und zeichnet immer für 30 Sekunden auf. Wie Alexa mit Speicher.


Also wenn Alexa und ihre Geschwister (Tante Google, Iphone, TVs, sämtliche Smartphones, alle andren Wanzen in Babyphone und PC etc.) nicht aufzeichnen würden, würde unser ganzes System zusammenbrechen. Komplett. Dann wäre die schöne bunte Konsumgesellschaft dahin, die Dank Vorratsdatenspeicherung gläserner Kunde ist und wir wären nie MyDealzer geworden.
Traurig, aber wahr
macdefcom22.06.2020 23:02

Gruselig, die App hört also permanent zu und zeichnet immer für 30 S …Gruselig, die App hört also permanent zu und zeichnet immer für 30 Sekunden auf. Wie Alexa mit Speicher.


Soweit ich verstanden habe nur, wenn sie eingeschaltet ist, also im "Zuhören" Modus. Außerdem kann sie an der Firewall ausgesperrt werden, da bleibt alles lokal
Security723.06.2020 00:01

Soweit ich verstanden habe nur, wenn sie eingeschaltet ist, also im …Soweit ich verstanden habe nur, wenn sie eingeschaltet ist, also im "Zuhören" Modus. Außerdem kann sie an der Firewall ausgesperrt werden, da bleibt alles lokal


welche Firewall empfiehlst du denn für android?
BuyOnceCryOnce:

welche Firewall empfiehlst du denn für android?

Empfehlen ist so eine Sache... Die perfekte Lösung gibt's nicht, sondern immer die Lösung, die am besten zu einem passt. Wenn du ein Xiaomi Smartphone hast, dann kannst du die eingebaute Netzwerksteuerung verwenden. Ansonsten hat sich NetGuard (NoRoot Firewall) von Marsel Bikhorst bewährt, er ist ein sehr Sicherheit- und Datenschutz-orientierter Entwickler. Und wenn man gerade über ihn spricht, ist auch die FairEMail ein m. E. sehr gutes Tool von ihm.
Bearbeitet von: "Security7" 23. Jun
1. Ein Diktiergerät das permanent mithört darf nicht mal als freebie installiert werden...
2. Hatte sogar die NetGuard pro Version, lief am Anfang gut. Nach 1-2 Monaten saugte sie mir aber den akku leer. Bin da auch nicht alleine
3. Wenn du die Möglichkeit hast, rooten und AFWall+ installieren. Ansonten kannst du/ihr NetGuard probieren und den Entwickler auch supporten, der setzt sich nicht nur in diesem Projekt für Datenschutz ein.
Security723.06.2020 08:01

BuyOnceCryOnce: welche Firewall empfiehlst du denn für android?Empfehlen …BuyOnceCryOnce: welche Firewall empfiehlst du denn für android?Empfehlen ist so eine Sache... Die perfekte Lösung gibt's nicht, sondern immer die Lösung, die am besten zu einem passt. Wenn du ein Xiaomi Smartphone hast, dann kannst du die eingebaute Netzwerksteuerung verwenden. Ansonsten hat sich NetGuard (NoRoot Firewall) von Marsel Bikhorst bewährt, er ist ein sehr Sicherheit- und Datenschutz-orientierter Entwickler. Und wenn man gerade über ihn spricht, ist auch die FairEMail ein m. E. sehr gutes Tool von ihm.


Empfehlung von NetGuard und FairEmail kann ich aus eigener Erfahrung mit diesen Apps unterstützen...
LvL23.06.2020 08:46

1. Ein Diktiergerät das permanent mithört darf nicht mal als freebie i …1. Ein Diktiergerät das permanent mithört darf nicht mal als freebie installiert werden...2. Hatte sogar die NetGuard pro Version, lief am Anfang gut. Nach 1-2 Monaten saugte sie mir aber den akku leer. Bin da auch nicht alleine3. Wenn du die Möglichkeit hast, rooten und AFWall+ installieren. Ansonten kannst du/ihr NetGuard probieren und den Entwickler auch supporten, der setzt sich nicht nur in diesem Projekt für Datenschutz ein.


Ich setze NetGuard seit 6 Monaten ein und kann keinen Anstieg der Batterienutzung durch diese App bestätigen. Reset der App-Einstellungen dürfte helfen...
Nutze Tape-a-Talk seit Jahren, deutscher Entwickler, keine Datenkrake.
Allerdings anfänglich mit Aufwand. Bevor eine App läuft. Jede einzelne IP muss freigegeben werden. Bei manchen vorzugsweise mit x.x.*.* Bei Ports die nicht auf 80 oder 443 lauten vorsichtig sein.
Bei vielen Apps >200 kann die App auch abstürzen. Dann sollte man killen und neu starten.
Bei einem neuen Telefon diese App als erstes installieren, damit die App als eine der ersten starten kann.

26807118-YGAs8.jpg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text