175°
ABGELAUFEN
Gore Bike Wear - Universal SO Gesichtswärmer

Gore Bike Wear - Universal SO Gesichtswärmer

Fashion & AccessoiresBikewear Angebote

Gore Bike Wear - Universal SO Gesichtswärmer

Preis:Preis:Preis:9€
Zum DealZum DealZum Deal
Wem nicht nur an den Händen sondern auch im Gesicht kalt ist

Bei knackiger Kälte schützt dieser Face Warmer das Gesicht gegen Erfrierungen
Dank des WINDSTOPPER® Softshell Materials ist dieser Face Warmer absolut winddicht und atmungsaktiv. Schützt trotz knackiger Kälte gegen Erfrierungen im Gesicht und ist die perfekte Ergänzung zum Helm.

Features
- Farbe: Schwarz
- Stirn-, Ohren- und Halsbereich mit WINDSTOPPER® Soft Shell
- Öffnung für Nase und Löcher im Mundbereich
- Klettverschluss hinten zur Weitenregulierung
- Reflex-Logo


Preis: 9€

Nächster Preis laut Idealo: 23,61€
idealo.de/pre…MER


Eine Kleinigkeit die unten rum noch warm hält gibts da auch gerade noch:
Gore Thermo Socken (Größen: 35-37, 38-40)
bikewear-online.de/epa…002

17 Kommentare

Deutschland Versandkostenfrei
EU 10 Euro

hast dich verguckt

amazon-kunde schreibt:
"...Statt dessen bin ich alle 2 Minuten damit beschäftigt die Maske wieder gerade zu setzen weil sie extremst runter rutscht. Ich hatte das in einer anderen Rezension gelesen, dachte aber es würde daran liegen das die Maske zu gross wäre. Da ich einen grossen Kopf habe, dachte ich mir das es gehen sollte. Aber das Problem ist das die Maske am hinterkopf zu tief sitzt und dadurch kein halt auf dem Nasenrücken entsteht. Sie rutscht ganz salopp gesagt von der Nase wie eine zu grosse Brille.
Abgesehen davon ist bei -24° auch kein wirklicher Kälteschutz gewährleistet weil der Stoff sehr dünn ist. Allerdings ist er äusserst Wind dicht!"



dazu das für 7€
P14361202021.jpg



oder gleich zur vollmontur für 13€ greifen:
gore-universal-softshell-balaclava.jpg


Und ich Tüffel dachte, dass man pcfritz.de kaum an Versandabzocke überbieten könnte...

Das Balaclava ist nicht ab Lager.
Das gibts allerdings bei Zalando gerade für 29,59€.

Die Welt braucht einfach viel mehr Gore oder X-Bionic - Deals

W153

amazon-kunde schreibt: "...Statt dessen bin ich alle 2 Minuten damit beschäftigt die Maske wieder gerade zu setzen weil sie extremst runter rutscht. Ich hatte das in einer anderen Rezension gelesen, dachte aber es würde daran liegen das die Maske zu gross wäre. Da ich einen grossen Kopf habe, dachte ich mir das es gehen sollte. Aber das Problem ist das die Maske am hinterkopf zu tief sitzt und dadurch kein halt auf dem Nasenrücken entsteht. Sie rutscht ganz salopp gesagt von der Nase wie eine zu grosse Brille.Abgesehen davon ist bei -24° auch kein wirklicher Kälteschutz gewährleistet weil der Stoff sehr dünn ist. Allerdings ist er äusserst Wind dicht!"



Ich hab die Maske und bei mir verrutscht sie nicht. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man bei -25°C mit der Maske nicht ausreichend geschützt ist, allerdings fahr ich auch nicht mehr bei unter -10°C. Wer -20°C-Touren fahren will muss wohl schon wesentlich tiefer in die Tasche greifen.

[/quote]Ich hab die Maske und bei mir verrutscht sie nicht. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man bei -25°C mit der Maske nicht ausreichend geschützt ist, allerdings fahr ich auch nicht mehr bei unter -10°C. Wer -20°C-Touren fahren will muss wohl schon wesentlich tiefer in die Tasche greifen. [/quote]

der typ arbeitet im kühllager. habe ich nicht erwähnt, weil ich augenmerk auf das verrutschen gelegt habe.
andere haben damit keine probleme. mal schauen, ich bestells sie mir vllt. auf probe

und weg isses, habe zu lange gezögert

Habt ihr einen tipp für ne hose mit polstern am besten lang zum zippen. :-)

Lange Hosen würde ich ohne Polster kaufen, dann ist man einfach flexibler.
Kommt auch noch darauf an, wofür man die lange Hose benötigt, MTB oder Rennrad. Habe zuletzt eine Endura Singletrack Hose fürs MTB gekauft und bin sehr zufrieden. Dort kann man auch eine Innenhose mit Polster einklippsen (nur Endura Clickfast-System).

Ja hat ich vergessen zu schreiben soll eher ne lockere sein.

Also du meinst ne hose ohne polster und dann unterwäsche mit polster oder so was :-D
Oder ganz ohne polster?

Na wenns ne lockere sein soll entweder ne kurze Hose/Tight mit Polster drunter oder ne Unterhose mit Polster bzw. einfach so ne Innenhose. Frage mich gerade aber ob es zwischen Innenhose und Unterhose mit Polster einen Unterschied gibt

slrzo

Lange Hosen würde ich ohne Polster kaufen, dann ist man einfach flexibler.Kommt auch noch darauf an, wofür man die lange Hose benötigt, MTB oder Rennrad. Habe zuletzt eine Endura Singletrack Hose fürs MTB gekauft und bin sehr zufrieden. Dort kann man auch eine Innenhose mit Polster einklippsen (nur Endura Clickfast-System).


Würde ich ebenfalls so empfehlen, lange Hose ohne Polster ist deutlich besser.
Für alle, die beim Deal leer ausgegangen sind, bzw. Angst vor Verrutschen haben, kann ich die Schlauchtücher mit Thermofleece von Buff/HAD nahelegen. Halten Wind ab, sind auch unter dem Gefrierpunkt noch warm und bleiben im Gesicht.

slrzo

Lange Hosen würde ich ohne Polster kaufen, dann ist man einfach flexibler.Kommt auch noch darauf an, wofür man die lange Hose benötigt, MTB oder Rennrad. Habe zuletzt eine Endura Singletrack Hose fürs MTB gekauft und bin sehr zufrieden. Dort kann man auch eine Innenhose mit Polster einklippsen (nur Endura Clickfast-System).



Da ich auch so eine ähnliche Maske habe, die verrutscht, wollte ich auch Buffs empfehlen. Dicke und dünne. Universell einsetzbar sind sie auch noch..

kingstoen

Da ich auch so eine ähnliche Maske habe, die verrutscht, wollte ich auch Buffs empfehlen. Dicke und dünne. Universell einsetzbar sind sie auch noch..


So ein ähnliche, die verrutscht?
Ich hab jetzt schon mehrere von den Masken ausprobiert (von 2€ (CN, buyincoins.com/?r=product/index&pid=2697&page=6) - 30€ Gore). Die von Gore hält bombig stabil und ist mit einer billigen nicht vergleichbar.
Der Nachteil von Buffs ist, dass man wesentlich schwerer Luft bekommt und das ganze auf Dauer zu feucht wird. Nach ner Stunde mit Tuch vorm Mund fahren war es das. Dafür sind sie halt flexibler.
Aber jedem das seine.

Ich als Jogger muss sagen, dass die Dinger Mist sind. Ich habe sowohl das Unterteil durch also auch das Ganzgesichtsding, Noname (Tchibo) und Marke (Adidas). Für einen Waldspaziergang kann man sowas gebrauchen. Aber selbst dort bekommt man nach einiger Zeit Probleme, da der Atem nun einmal feucht ist und irgendwann ist irgendwas TEX auch durchgesüfft.

Blöde ist auch, dass die Halslängen danach bemessen sind, als dass man nur Geradeausschaut. Schaut man mal zur Seite oder nach oben hat man das Ding unter der Jacke bzw. Jogginganzug Oberteil weggezogen und darf wieder rumfummeln.

Und als Brillenträger ist eine Ganzgesichtsmaske total unangenehm. Meine beiden Modelle haben fürs Gestell keinen Extraschlitz.

Ich als Jogger benutze daher lieber eine vernünftige Mütze oder ein Ohrband. Und ins Gesicht kommt eine Fettcreme.

cosmicms

Ich als Jogger muss sagen, dass die Dinger Mist sind. Ich habe sowohl das Unterteil durch also auch das Ganzgesichtsding, Noname (Tchibo) und Marke (Adidas). Für einen Waldspaziergang kann man sowas gebrauchen. Aber selbst dort bekommt man nach einiger Zeit Probleme, da der Atem nun einmal feucht ist und irgendwann ist irgendwas TEX auch durchgesüfft.Blöde ist auch, dass die Halslängen danach bemessen sind, als dass man nur Geradeausschaut. Schaut man mal zur Seite oder nach oben hat man das Ding unter der Jacke bzw. Jogginganzug Oberteil weggezogen und darf wieder rumfummeln.Und als Brillenträger ist eine Ganzgesichtsmaske total unangenehm. Meine beiden Modelle haben fürs Gestell keinen Extraschlitz.Ich als Jogger benutze daher lieber eine vernünftige Mütze oder ein Ohrband. Und ins Gesicht kommt eine Fettcreme.


Ja Schlitze für Brillen hat das Balaclava von Gore auch keine. Das nervt etwas aber ich kann meine Sportbrille rel. problemlos drunter tragen.
Der Vorteil von den Gore-Sachen war meiner Meinung nach gegenüber eben zB Adidas, dass die vorne rel. grob gelocht sind und sich wirklich nicht so arg vollsaugen.
Fettcreme ist ein gar nicht so schlechter Tip für Laufen oider sehr kurze Biketouren, aber bei ner längeren Tour reicht das nicht. Die Masken sind ja auch zum Biken ausgelegt. Und da braucht man gerade mit mehr als 40km/h bergab gerade die Windstopperfähigkeiten.

ma3s7r0

[quote=kingstoen] Der Nachteil von Buffs ist, dass man wesentlich schwerer Luft bekommt und das ganze auf Dauer zu feucht wird. Nach ner Stunde mit Tuch vorm Mund fahren war es das. Dafür sind sie halt flexibler.



Meine Taktik sieht so aus, dass ich einen Buff von Hinterkopf bis übers Kinn (teilweise bis kurz unterm Mund) trage und zusätzlich einen auf dem Kopf. Darüber sitzt der Fahrradhelm). Das mag völlig schräg aussehen aber sorgt dafür, dass ich im Winter 1-3 Stunden Radouren fahren kann auch wenn klirrende Kälte herrscht. Zudem muss ich mich dabei nicht selbst sehen.

Außerdem war es immer wesentlich schwieriger, die optimalen Handschuhe zu finden (und mitzunehmen). Zwei Ersatzbuffs habe ich bei einer Wintertour zudem noch mit dabei. Einer, weil ich den auf dem Kopf vermutlich eh durchschwitze und einer "weil ja immer was passieren kann". Die Buffs wiegen andererseits auch fast nix und können gut verstaut werden.

cosmicms

da der Atem nun einmal feucht ist und irgendwann ist irgendwas TEX auch durchgesüfft.



Bei mir kommt noch dazu (ich kann mir nicht vorstellen, dass ich da der Einzige bin), dass bei Frost und Anstrengung meine Nase dauerhaft läuft. Teilweise muss ich im Minutentakt den Rotz "entsorgen". Mir ist es daher lieber, dass nichts verdeckt ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text