Gorenje Einbauherd mit Induktionskochfeld + Backofen versandkostenfrei [real.de]
314°Abgelaufen

Gorenje Einbauherd mit Induktionskochfeld + Backofen versandkostenfrei [real.de]

369€465€-21%real Angebote
11
eingestellt am 26. MaiBearbeitet von:"art1909"
Bei real.de ist aktuell das Gorenje Mixed Basis Herd-Set Autark, Einbauherd mit Induktionskochfeld + Backofen für 369 Euro versandkostenfrei zu haben.

Weitere 5€ könnt ihr mit dem Newslettergutschein sparen.

Newsletteranmeldung:
real.de/new…er/

VGP Idealo 465€




Produktbeschreibung
BO 613 E01 XK Elektro-Einbauherd mit Backofen

Backofenfunktionen
  • Beleuchtung
  • Ober-/Unterhitze
  • Unterhitze
  • Singlegrillen
  • Großflächengrillen
  • AquaClean

Ausstattung
  • Einzigartige Backofenmuffe HomeMade 68L
  • Material Innenraum: Supreme Anthrazit Emaille
  • Aufgesetzte Knebel
  • Aushängbare Edelstahl-Vollglas-Backofentür
  • GentleClose Türeinzug
  • Reinigungsfunktion

Sicherheitssysteme
  • Dynamisches Kühlgebläse (DC)
  • C (compact Door), 2fach verglast

Serienzubehör
  • 1 Fettpfanne
  • 1 Grillrost
  • Eingeprägte Backblechführungen (Teleskop nicht nachrüstbar)

Farbe
  • BO 613 E01XK (Edelstahl, Anti-Fingerprint Beschichtung

Artikelnummer 471556

Technische Daten/Maße
  • Anschlusswert 2,7 kW
  • Energieverbrauch (konventionell): 0,88 kWh
  • Gerätemaß (HxBxT in mm): 590x560x550


IT 614 SC Elektro-Induktions-Kochfeld

Ausstattung
  • TouchControl-Sensorbedienung
  • Topferkennung
  • 4 Kochzonen:
1 Kochzone 205 mm Durchmesser 1900/2100 W
1 Kochzone 185 mm Durchmesser 1400/1900 W
2 Kochzone 165 mm Durchmesser 1200/1400 W

  • PowerBoost inklusive Ankochautomatik
  • Timerfunktion

Sicherheitssysteme
  • Überhitzungsschutz
  • Kindersicherung
  • Sicherheitsabschaltfunktion

Rahmen
  • Rahmenlos
Artikelnummer 463045




Technische Daten/Maße
  • Anschlusswert: 6,8 kW
  • Gerätemaß (BxT in mm): 595x510
  • Einbaumaß (HxBxT in mm): 50x560x480


Zusätzliche Info

Gruppen

11 Kommentare
Hab selbst einen Gorenje Herd mit Induktion. Ist jetzt 5 Jahre alt und immer noch TOP. Würde ich mir immer wieder holen, anstatt doppelt oder mehr für ein Siemens o.ä. Gerät zu bezahlen.
Unserer von Gorenje ist 3 Jahre alt und bereits kurz nach der Garantie Defekt. Der Backofen geht während des Backvorganges immer Mal wieder einfach aus. Würde nicht nochmal einen Gorenje holen
Ich würde sagen die Meinungen über Gorenje sind gespalten

Der Backofen hat kein Umluft? Ist damit für mich auch raus..
Ich persönlich verstehe nicht, wer sich den Quatsch ausgedacht hat, die Bedienung des Herdes auf das Kochfeld zu legen. Für mich ein No-Go.

Bei dem Gerät fehlt offenbar sogar ein Backblech im mitgelieferten Zubehör. Umluft, fehlt beim Ofen - wurde schon gesagt.
Teleskopauszüge sind sicherlich keine Notwendigkeit, aber schon sinnvoll, ebenso versenkbare Knebel.

Hab mir selbst vor 1,5 Jahren ein Beko gekauft und bin sehr zufrieden. War damals mit 630 EUR allerdings etwas teurer.

Wer keine großen Ansprüche hat, kann mit dem Gerät hier sicher kostengünstig auf Induktion umsteigen. Aber Vorsicht: vorher Kochgeschirr überprüfen, ob kompatibel!

Da Induktionsgeräte sonst erst deutlich teurer anfangen, gibt’s trotz der mageren Ausstattung mal noch grade so ein Hot von mir.
Denkt an Payback und Coupons ;-)
Bearbeitet von: "tommy003" 26. Mai
Ich nutze seit 2009 einen autarken Backofen von Gorenje, preislich noch Einsteigermodell, mit Umluft, paar Programmen und ein bisschen Schischi.
Eine damalige Empfehlung eines Elektrikers der die Dinger immer empfohlen hat.
Der Küchenheini verkauft sie ungerne - zu geringe Marge.
Und ich bereue es keineswegs, das Ding hat eine ordentliche Steuerung, die Temperaturen passen (nachgemessen!) und es gibt relativ kostengünstiges Zubehör. Die Reinigung ist aufgrund des Aufbaus auch easy, da benötigt man keine Pyrolyse.
Preis/Leistung liegt hier deutlich besser als bei Siemens und Co.

cranevor 21 m

Ich persönlich verstehe nicht, wer sich den Quatsch ausgedacht hat, die …Ich persönlich verstehe nicht, wer sich den Quatsch ausgedacht hat, die Bedienung des Herdes auf das Kochfeld zu legen. Für mich ein No-Go.



Ich persönlich verstehe nicht wie man auf diese Behauptung kommt.
Der hier angebotene BO kostet als Einzelstück rund 200 Euro, das ist i.O. für ein Basisgerät, für das 1-Z Appartement und so weiter.

Für knapp 300 Euro gibt es den BO635E11X. Der hat dann auch überlebenswichtige versenkbare Knebel und auch Umluft.
In Kombination mit einem Induktionsfeld von Gorenje oder Teka, ist der Preis so ziemlich unschlagbar.

Gorenje ist gewachsen und spielt mittlerweile in einer anderen Liga.
BTW: ich hatte bisher nur Siemensgeräte im Haushalt.
Spülmaschine, Staubsauber, Waschmaschine... und alle hatten bereits Defekte. Diese Geräte findet man dann auch vermehrt bei den Kleinanzeigen.
Umluft ist echt das einzige, was mir persönlich daran fehlt.
Preis ist trotzdem hot.
Zu Knut habe es eine ähnliche Kombination von Ikea für 400 oder 420. Aber will ich erst nach Neujahr in die Knut-Angebote geschaut habe, war natürlich schon alles weg. Ein halbes Jahr später könnte ich mir immernoch in den Hintern beissen.
DerGast01vor 48 m

Ich nutze seit 2009 einen autarken Backofen von Gorenje, preislich noch …Ich nutze seit 2009 einen autarken Backofen von Gorenje, preislich noch Einsteigermodell, mit Umluft, paar Programmen und ein bisschen Schischi.Eine damalige Empfehlung eines Elektrikers der die Dinger immer empfohlen hat. Der Küchenheini verkauft sie ungerne - zu geringe Marge. Und ich bereue es keineswegs, das Ding hat eine ordentliche Steuerung, die Temperaturen passen (nachgemessen!) und es gibt relativ kostengünstiges Zubehör. Die Reinigung ist aufgrund des Aufbaus auch easy, da benötigt man keine Pyrolyse.Preis/Leistung liegt hier deutlich besser als bei Siemens und Co. Ich persönlich verstehe nicht wie man auf diese Behauptung kommt. Der hier angebotene BO kostet als Einzelstück rund 200 Euro, das ist i.O. für ein Basisgerät, für das 1-Z Appartement und so weiter. Für knapp 300 Euro gibt es den BO635E11X. Der hat dann auch überlebenswichtige versenkbare Knebel und auch Umluft.In Kombination mit einem Induktionsfeld von Gorenje oder Teka, ist der Preis so ziemlich unschlagbar. Gorenje ist gewachsen und spielt mittlerweile in einer anderen Liga.BTW: ich hatte bisher nur Siemensgeräte im Haushalt. Spülmaschine, Staubsauber, Waschmaschine... und alle hatten bereits Defekte. Diese Geräte findet man dann auch vermehrt bei den Kleinanzeigen.


Und welche Behauptung meinst du jetzt im einzelnen? Dein verwendetes Zitat ist weniger Behauptung als persönliches Empfinden. Mag es halt nicht in den Fettspritzern der Pfanne rumzufummeln, um den Herd lauter oder leiser zu drehen. Da geh ich dann lieber auf ein Set, wo mir die Bedienung am Ofen ermöglicht wird. Dass es bei versenkbaren knebeln um Luxus und nicht Notwendigkeit handelt, hätte ich ansonsten ausreichend formuliert.

Ansonsten ziehst du das gleiche Fazit wie ich. Für den Preis als Einsteigermodell in Ordnung.
Ich habe 3 mal ein Gorenje Set bestellt, bis ich gemerkt habe, dass wohl im Gorenje Lager ein Volltrottel die SETs zusammen stellt...

Dann wurde es mir zu bunt und jetzt steht ein Beko Set in der Küche.

Zuerst kam ein Autarker Herd mit Einbau-Induktionsfeld. Dann ein Einbau Herd für Normales Ceranfeld und das einbau Induktionsfeld was wieder nicht zusammen passte. Und zuletzt ein einbau-Herd für Induktionsfeld ohne Touch, aber das Induktionsfeld hatte Touch-Bedienung.

Das war eine Odyssee....
cranevor 5 h, 59 m

Und welche Behauptung meinst du jetzt im einzelnen? Dein verwendetes Zitat …Und welche Behauptung meinst du jetzt im einzelnen? Dein verwendetes Zitat ist weniger Behauptung als persönliches Empfinden. Mag es halt nicht in den Fettspritzern der Pfanne rumzufummeln, um den Herd lauter oder leiser zu drehen. Da geh ich dann lieber auf ein Set, wo mir die Bedienung am Ofen ermöglicht wird. Dass es bei versenkbaren knebeln um Luxus und nicht Notwendigkeit handelt, hätte ich ansonsten ausreichend formuliert.Ansonsten ziehst du das gleiche Fazit wie ich. Für den Preis als Einsteigermodell in Ordnung.



Ja, das mit den Fettspritzern ist halt eben so bei autarken Geschichten...
Autarkes Kochfeld = Bedienung auf dem Kochfeld
Autarker Backofen = Bedienung am Backofen
Technisch, bei autarken Dingen, nicht anders machbar.
Man kann sich bestimmt auch bald ein Tablet an die Wand nageln um alles aus dem Wohnzimmer zu steuern..

Wer heutzutage noch eine Bedienung am "Ofen" haben möchte, findet sowas auch noch. Sowas nannte man man dann auch früher "Herd".
Leider jetzt 430€...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text