Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Graef ES 850 Marchesa Siebträger, Einkreis-Thermoblock, PID,...
1634° Abgelaufen

Graef ES 850 Marchesa Siebträger, Einkreis-Thermoblock, PID,...

293,99€325,99€-10%CHECK24 Angebote
105
eingestellt am 17. JunBearbeitet von:"NicolasEll"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Check 24 (via Elektronik Direkt, Check24 Punkte- & Gutscheineinlösung möglich) gibt es aktuell die Marchesa ES 850 zu einem guten Kurs.

Im Kaffee-Netz gibt es Threads hierzu. Auch ein Test ist vorhanden, dessen Qualität ich jetzt nicht näher bewerten möchte Klick zum Test

Idealo aktuell 441,90, gab es auch schon für ~316 - 330€ bei MyDealz.

Meines erachtens ein TOP P/L.

  • Aluminiumgehäuse
  • Tasten für Single-/Double-Espresso & manueller Bezug
  • Schnell und energiesparend: Einkreis-Thermoblock-Heizsystem mit Edelstahlleitung für kurze Aufheizzeiten und optimale Dampf- und Wassertemperaturen
  • Individuelle Barista-Einstellungen über das 5-Stufen Programmier-Panel
    (Brühtemperatur/PID-Steuerung, Tassenmenge für 1 und 2 Tassen, Dampffeuchtigkeit, Härtegradeinstellung mit Entkalkungshinweis 12/25/50
    Liter, 2 Entkalkungsprogramme)
  • 360° Profi-Dampf- und Heißwasserlanze
  • Professioneller Siebträger mit 2 Ausläufen (Ø 58 mm)
  • Vorbrühfunktion für bestes Aroma in der Tasse
  • Herausnehmbarer 2,5 L Wassertank
  • Herausnehmbare Abtropfschale für leichte Reinigung
  • Standby-Modus
  • umfangreicher Lieferumfang


Lieferumfang:

Doppelwandige Siebeinsätze für 1 & 2 Tassen
Einwandige Siebeinsätze für 1 & 2 Tassen
Milchkännchen
Siebträger mit 2er Auslauf
Reinigungsset
Tamper (sehr brauchbar)
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Der Test ist nicht wirklich brauchbar. Sorry, aber die Tester haben offenbar nicht mal eine eigene Espressomühle - die im Test verwendete Graef haben die sich nach eigener Aussage ausgeliehen. Mal im Ernst, wie viel Fachkunde bei der Beurteilung einer Siebträgermaschine soll ich Leuten zutrauen, die eigentlich vorgemahlenen Kaffee durch Maschinen jagen? Dazu kommt die völlig überhitzt aufgeschäumte Milch, die wohl Bauschaum-Konsistenz hat. Grausig. Offensichtlich völlig ahnungslose Tester, aber Hauptsache einen groß aufgemachten, prätentiösen Produkttest verfassen.
Bearbeitet von: "tehq" 17. Jun
Ist zwar fast doppelt so teuer, aber vielleicht kann ich den ein oder anderen vor Fehlern bewahren.

Ich habe vor knapp einem Jahr die bekannte De Longhi 685 für 150 Euro geholt und dachte "Für den Einstieg ja erst mal ganz nice!" und natürlich auch dazugehörig eine eigene Mühle. Tatsächlich ist mir als Laien dann schnell aufgefallen, dass trotz exakt gleicher Einstellungen der Maschine und der Mühle der Kaffee sehr unterschiedlich schmeckt. Bei Youtube eine Hacks und Verbesserungen der Maschine angeschaut, die aber doch ziemlich aufwendig sind. Als ich dann zur Probe mal vernünftigen Kaffee abseits der Supermarkt-Qualität geholt habe (ich liebe Fjord mittlerweile), ist noch klarer geworden, dass die Maschine einfach nur der absolute Einstieg ist und insbesondere was die benötigte Durchlaufzeit des Kaffees angeht nicht taugt.

Vor 4 Monaten habe ich mir dann die Sage Barista Pro geholt (gibt es bei Ebay immer mal wieder neu mit einem super Zubehörpaket für 599 Euro) und der Unterschied ist gewaltig. Der Kaffee hat eine deutlich bessere Konstanz, der Geschmack ist Klassen besser (natürlich auf die gleichen Bohnen bezogen) und ich ärgere mich heute, dass ich sozusagen "doppelt" Geld ausgegeben habe.

Wenn man also bedenkt, dass zu den fast 300 Euro hier noch einmal knapp 150 Euro für eine einigermaßen vernünftige Mühle kommen kann ich euch nur dringend dazu raten: Nehmt gleich die 600 Euro in die Hand und kauft euch die Sage Barista Pro, es lohnt sich. Die eingebaute Mühle der Sage Barista Pro ist auch tatsächlich so gut, dass ihr keine zusätzlichen Ausgaben für eine extra Mühle tätigen müsst, wodurch dann der Mehrpreis bei nur knapp 150 Euro liegt.

Fragen übrigens gerne, habe mich da ziemlich eingefuchst in den letzten Monaten
deal4fun17.06.2020 10:56

Bei Aldi gibt es gerade eine für 69,95€ im Angebot, taugt die was?



Ich glaube das hier ist der falsche Deal, um das zu fragen, hier sind nur Hobby-Barista

Also mal ganz ehrlich: ich hab mir vor ~6 Jahren eine Gaggia RI8323 gekauft, damals aus IT für ~70€, Nachfolger kostet 60€, hat aber anscheinen keinen Netzschalter mehr vorne. Der Milchschäumer ist miserabel und es kommt auch kein Espresso raus wie beim Italiener mit einer 4000€ Maschine oder was die meisten Kollegen hier Forum so zaubern - Hobby-Barista wirst du damit also nicht. Aber in Kombi mit einem vorgemahlenen (omg ich weiß) Lavazza crema e gusto bekommst du in kurzer Zeit und ohne viel Schmutz einen Kaffee der mMn jeder Kapsel und Pad-Maschine überlegen ist, sowie den meisten Automatikmaschinen die das >3x kosten und irre nervig zu reinigen sind. Daher: ist das deine Absprungkante und suchst du eine (umweltfreundliche) Alternative zu dem ewig gleich schmeckenden Kapselmist, kauf dir die Gaggia Billo-Maschine und mach dir einen hervorragenden, wenn auch nicht perfekten, Cafe au lait
Bearbeitet von: "Muschelschubser" 17. Jun
JohnnyA17.06.2020 17:50

Ich fand die schmecken alle sehr wässrig. Aber eventuell habe ich das …Ich fand die schmecken alle sehr wässrig. Aber eventuell habe ich das Konzept auch nicht verstanden. Aber eine 250ml Tasse muss mit so einer Kapsel schon drin sein. Will ja keine pfütze trinken.


Das ist Espresso. 250ml Espresso. Alles klar!
105 Kommentare
Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie gut ist diese Maschine hier wirklich? Scheint schon fast zu günstig zu sein für die vielen Features.
sieht halt nicht so repräsentativ aus in der Küche wie manch italienische ...
Der Test ist nicht wirklich brauchbar. Sorry, aber die Tester haben offenbar nicht mal eine eigene Espressomühle - die im Test verwendete Graef haben die sich nach eigener Aussage ausgeliehen. Mal im Ernst, wie viel Fachkunde bei der Beurteilung einer Siebträgermaschine soll ich Leuten zutrauen, die eigentlich vorgemahlenen Kaffee durch Maschinen jagen? Dazu kommt die völlig überhitzt aufgeschäumte Milch, die wohl Bauschaum-Konsistenz hat. Grausig. Offensichtlich völlig ahnungslose Tester, aber Hauptsache einen groß aufgemachten, prätentiösen Produkttest verfassen.
Bearbeitet von: "tehq" 17. Jun
jole217.06.2020 10:28

Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie …Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie gut ist diese Maschine hier wirklich? Scheint schon fast zu günstig zu sein für die vielen Features.



Qualitativ sind die beiden nochmal eine Klasse höher, ohne Frage (dafür auch preislich). Ich bin mit meiner Marchesa höchst zufrieden .
Bearbeitet von: "NicolasEll" 17. Jun
tehq17.06.2020 10:30

Der Test ist nicht wirklich brauchbar. Sorry, aber die Tester haben …Der Test ist nicht wirklich brauchbar. Sorry, aber die Tester haben offenbar nicht mal eine eigene Espressomühle - die im Test verwendete Graef haben die sich nach eigener Aussage ausgeliehen. Mal im Ernst, wie viel Fachkunde bei der Beurteilung einer Siebträgermaschine soll ich Leuten zutrauen, die eigentlich vorgemahlenen Kaffee durch Maschinen jagen?



Ja, dachte ich mir auch (deshalb der Hinweis). Im Kaffee-Netz gibt es aber brauchbare Erfahrungsberichte hierzu.
NicolasEll17.06.2020 10:32

Ja, dachte ich mir auch (deshalb der Hinweis). Im Kaffee-Netz gibt es aber …Ja, dachte ich mir auch (deshalb der Hinweis). Im Kaffee-Netz gibt es aber brauchbare Erfahrungsberichte hierzu.


Würde sagen, dass man hier durchaus viel Maschine fürs Geld bekommt. Bietet vieles, was im Consumerbereich absolut nicht selbstverständlich ist.
tehq17.06.2020 10:37

Würde sagen, dass man hier durchaus viel Maschine fürs Geld bekommt. B …Würde sagen, dass man hier durchaus viel Maschine fürs Geld bekommt. Bietet vieles, was im Consumerbereich absolut nicht selbstverständlich ist.



Das war auch das Fazit aus dem Forum. Auch ein solches Zubehörpaket ist nicht selbstverständlich.
jole217.06.2020 10:28

Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie …Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie gut ist diese Maschine hier wirklich? Scheint schon fast zu günstig zu sein für die vielen Features.


Mindestens die Lelit sind Made in Italy, die Graef kommt wohl aus China (?). Ich finde allein optisch verliert die Graef jeden Vergleich und sieht sehr billig aus. Die Amazon-Rezensionen sind auch fast alle nur von Vine-Usern. Klingt ziemlich nach Katze im Sack.
Bearbeitet von: "Emil_Erpel" 17. Jun
Also dem dort verlinkten Test kann ich nicht viel abgewinnen. Es wurde ja bereits angesprochen. Die Graef ist sicherlich für den Einstieg nicht schlecht. Aber grade als Tester sollte man schon mit einer sehr guten Mühle testen um auszuschließen dass Unzulänglichkeiten nicht durch die Mühle sondern im Gerät selbst entstanden sind. Was auch immer das für ein Cappu sein soll, er wirkt auf mich Marke Bauschaum. Die aufgeschäumte Milch sollte nach möglichst langer Rollphase die Optik von weißer, seidig glänzender Farbe haben und im Kännchen völlig eben ohne Luftbläschen sein und die Konsistenz dicker Sahne. Da steht nichts aus der Tasse heraus und muss auch ohne Löffel komplett trinkbar sein.
Emil_Erpel17.06.2020 10:39

Mindestens die Lelit sind Made in Italy, die Graef kommt wohl aus China …Mindestens die Lelit sind Made in Italy, die Graef kommt wohl aus China (?). Ich finde allein optisch verliert die Graef jeden Vergleich und sieht sehr billig aus. Die Amazon-Rezensionen sind auch fast alle nur von Vine-Usern. Klingt ziemlich nach Katze im Sack.


Made in Italy gilt afaik auch für die Rancilio Silvia. Optik ist Geschmackssache, finde die Lelit Anna jetzt nicht unbedingt schöner, aber die Rancilio Silvia ist spitze.
Krokoo17.06.2020 10:46

Also dem dort verlinkten Test kann ich nicht viel abgewinnen. Es wurde ja …Also dem dort verlinkten Test kann ich nicht viel abgewinnen. Es wurde ja bereits angesprochen. Die Graef ist sicherlich für den Einstieg nicht schlecht. Aber grade als Tester sollte man schon mit einer sehr guten Mühle testen um auszuschließen dass Unzulänglichkeiten nicht durch die Mühle sondern im Gerät selbst entstanden sind. Was auch immer das für ein Cappu sein soll, er wirkt auf mich Marke Bauschaum. Die aufgeschäumte Milch sollte nach möglichst langer Rollphase die Optik von weißer, seidig glänzender Farbe haben und im Kännchen völlig eben ohne Luftbläschen sein und die Konsistenz dicker Sahne. Da steht nichts aus der Tasse heraus und muss auch ohne Löffel komplett trinkbar sein.


Beim ersten hinsehen dachte ich, es wäre Sprühsahne.
Bei Aldi gibt es gerade eine für 69,95€ im Angebot, taugt die was?
Super Deal! Ich bin mit meiner Marchesa absolut zufrieden. Die macht echt Spaß und wenn man sich beim Milchaufschäumen ein wenig Zeit lässt ist sogar Latte Art machbar. Nur besorgt euch ne vernünftige Mühle
Wenn es noch Fragen zur Maschine gibt beantworte ich die gerne.
deal4fun17.06.2020 10:56

Bei Aldi gibt es gerade eine für 69,95€ im Angebot, taugt die was?


nö.
deal4fun17.06.2020 10:56

Bei Aldi gibt es gerade eine für 69,95€ im Angebot, taugt die was?


Nicht wirklich... Du kannst damit etwas Espresso ähnliches erzeugen, aber die wird weder langlebig sein, noch Spaß in der Bedienung machen. Und die ist fast 100% Plastik, wenn ich da richtig informiert bin.
jole217.06.2020 10:28

Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie …Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie gut ist diese Maschine hier wirklich? Scheint schon fast zu günstig zu sein für die vielen Features.


Hab mir eine gebrauchte Silvia (1 Jahr alt) mit Mühle bei Kleinanzeigen geschossen. Sowas würde ich diesem Angebot immer vorziehen, da hat man einfach mehr und länger was von.
NicolasEll17.06.2020 10:50

Beim ersten hinsehen dachte ich, es wäre Sprühsahne.

Eine vernünftige Konsistenz mit der Maschine hinzubekommen ist tatsächlich gar nicht so einfach. Man muss das Milchschäumen quasi neu lernen. Meine ersten Versuche waren tatsächlich Sprühsahne oder nur heiße Milch.
Krokoo17.06.2020 10:46

Also dem dort verlinkten Test kann ich nicht viel abgewinnen. Es wurde ja …Also dem dort verlinkten Test kann ich nicht viel abgewinnen. Es wurde ja bereits angesprochen. Die Graef ist sicherlich für den Einstieg nicht schlecht. Aber grade als Tester sollte man schon mit einer sehr guten Mühle testen um auszuschließen dass Unzulänglichkeiten nicht durch die Mühle sondern im Gerät selbst entstanden sind. Was auch immer das für ein Cappu sein soll, er wirkt auf mich Marke Bauschaum. Die aufgeschäumte Milch sollte nach möglichst langer Rollphase die Optik von weißer, seidig glänzender Farbe haben und im Kännchen völlig eben ohne Luftbläschen sein und die Konsistenz dicker Sahne. Da steht nichts aus der Tasse heraus und muss auch ohne Löffel komplett trinkbar sein.


Das stimmt absolut. Ich hatte vor meiner Specialita die Graef CM 800. Und mit der macht das wenig Sinn. Bei der kommt regelmäßig +- 3g raus und das Mahlgut ist echt unförmig für Espresso.
jole217.06.2020 10:28

Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie …Habe mir letztens die Rancilio Silvia, die Lelit Anna usw. angeschaut, wie gut ist diese Maschine hier wirklich? Scheint schon fast zu günstig zu sein für die vielen Features.


Habe nur eine Graef ES 86, würde sie rückwirkend aber gern gegen eine Silvia oder Lelit tauschen, weil diese doch etwas mehr auf die Grundfunktionen ausgerichtet sein. Bei der Graef fallen langsam die LEDs der Knöpfe aus, am Dampfventil leckt es, für passende Brühtemperatur muss ich mit der Dampftaste spielen und irgendwie müssen in das mitglieferte (16er?)-Doppelsieb fast 21g rein, damit ich keine Channeling mehr habe.

Der Espresso, der hinaus kommt ist trotzdem gut, die automatische Volumensteuerung ist sehr praktisch. Ersatzteilversorgung bei Graef schien mir bisher kein Problem, auch wenn die Wartung am Gerät selbst nur mittelmäßig Spaß macht. Über einen PID an meiner Maschine würde ich mich in Anbetracht der leicht zu niedrigen Brühtemperatur wohl freuen.
tristar17.06.2020 11:01

Hab mir eine gebrauchte Silvia (1 Jahr alt) mit Mühle bei Kleinanzeigen …Hab mir eine gebrauchte Silvia (1 Jahr alt) mit Mühle bei Kleinanzeigen geschossen. Sowas würde ich diesem Angebot immer vorziehen, da hat man einfach mehr und länger was von.


Für 294 Euro?
tristar17.06.2020 11:01

Hab mir eine gebrauchte Silvia (1 Jahr alt) mit Mühle bei Kleinanzeigen …Hab mir eine gebrauchte Silvia (1 Jahr alt) mit Mühle bei Kleinanzeigen geschossen. Sowas würde ich diesem Angebot immer vorziehen, da hat man einfach mehr und länger was von.


Der Vergleich hinkt ziemlich...
Als Besitzer der Baronessa würde ich die Graef für den Kurs ungetestet empfehlen. Thermoblock ist vom allerfeinsten und Design ist halt Geschmacksache. Es ist ein Einkreiser und da brauch man für die Milchzubereitung immer Übung. Mit der zweikreiser Baronessa ist das natürlich leichter. Wenn ich hier "Made in Italy" lese muss ich schmunzeln, da selbst meine italienischen Freunde sich keine Fiat mehr kaufen
Bearbeitet von: "barrios" 17. Jun
MrMaximum17.06.2020 10:58

Super Deal! Ich bin mit meiner Marchesa absolut zufrieden. Die macht echt …Super Deal! Ich bin mit meiner Marchesa absolut zufrieden. Die macht echt Spaß und wenn man sich beim Milchaufschäumen ein wenig Zeit lässt ist sogar Latte Art machbar. Nur besorgt euch ne vernünftige Mühle Wenn es noch Fragen zur Maschine gibt beantworte ich die gerne.


Ist das Reinigen / Entkalten der Maschine wirklich so ein Akt? Auf Amazon schreibt einer: Maschine auf den Rücken legen, Inbus-Schlüssel nehmen, das komplette Innenleben ausbauen, reinigen, und dann wieder zusammenbauen??? Und mit etwas Glück, funktioniert danach alles noch wie vorher? Also das wäre schon ein ziemlicher Aufwand zum wnrkalben/Entkalten, oder?
ochsenklops17.06.2020 11:58

Ist das Reinigen / Entkalten der Maschine wirklich so ein Akt? Auf Amazon …Ist das Reinigen / Entkalten der Maschine wirklich so ein Akt? Auf Amazon schreibt einer: Maschine auf den Rücken legen, Inbus-Schlüssel nehmen, das komplette Innenleben ausbauen, reinigen, und dann wieder zusammenbauen??? Und mit etwas Glück, funktioniert danach alles noch wie vorher? Also das wäre schon ein ziemlicher Aufwand zum wnrkalben/Entkalten, oder?


Da ist was dran wenn du die Gruppe rausnehmen willst. Aber wenn du regelmäßig mit einem Entkalkungstab und dem Blindsieb spülst solltest du das Prozedere nur einmal im halben Jahr oder Jahr wirklich machen müssen. Ich hab das bis jetzt einmal gemacht (nach 4 Monaten) und es waren quasi null Ablagerungen.
Und hinlegen musst du sie nicht zwingend, ich würde es aber empfehlen. Aber das ist eigentlich auch nicht wirklich aufwändig. Musst nur aufpassen mit der Schraube. Die war nach einmal abrutschen fast rund. Passende Ersatzschrauben gibt's aber für ein paar Euro im Netz. Keine Ahnung, wie der Rezensent auf die Idee kam, dass die Maschine nicht mehr funktionieren könnte
MrMaximum17.06.2020 12:10

Da ist was dran wenn du die Gruppe rausnehmen willst. Aber wenn du …Da ist was dran wenn du die Gruppe rausnehmen willst. Aber wenn du regelmäßig mit einem Entkalkungstab und dem Blindsieb spülst solltest du das Prozedere nur einmal im halben Jahr oder Jahr wirklich machen müssen. Ich hab das bis jetzt einmal gemacht (nach 4 Monaten) und es waren quasi null Ablagerungen.Und hinlegen musst du sie nicht zwingend, ich würde es aber empfehlen. Aber das ist eigentlich auch nicht wirklich aufwändig. Musst nur aufpassen mit der Schraube. Die war nach einmal abrutschen fast rund. Passende Ersatzschrauben gibt's aber für ein paar Euro im Netz. Keine Ahnung, wie der Rezensent auf die Idee kam, dass die Maschine nicht mehr funktionieren könnte


Er schrieb, dass die Maschine nach dem Procedere tropfte
ochsenklops17.06.2020 12:21

Er schrieb, dass die Maschine nach dem Procedere tropfte


Dann hat er die die eine Mutter wahrscheinlich falsch herum wieder eingebaut oder der Dichtungsring nicht ganz reingedrückt. Das hatte ich auch beim ersten Zusammenbauen, war aber schnell gelöst
NicolasEll17.06.2020 11:42

Der Vergleich hinkt ziemlich...


Sehe ich nicht so aus folgenden Gründen:

Wenn man sich für einen Siebträger entscheidet, sollte man sich vorher Gedanken machen, was man damit anstellen möchte und wie lange er halten soll. Die Silvia hält bei ordentlicher Pflege 20+ Jahre, kann man das über dieses Teil sagen?

Ich habe für knapp das Doppelte Silvia und Mahlkönig Vario Home erstanden - möchtest du eine vernünftige Mühle haben, musst du im Paket ähnliches investieren und hast im Endeffekt deutlich weniger Leistung fürs gleiche Geld.
MrMaximum17.06.2020 12:25

Dann hat er die die eine Mutter wahrscheinlich falsch herum wieder …Dann hat er die die eine Mutter wahrscheinlich falsch herum wieder eingebaut oder der Dichtungsring nicht ganz reingedrückt. Das hatte ich auch beim ersten Zusammenbauen, war aber schnell gelöst


Ok, bedeutet man "kann" in der Tat einiges verkehrt machen wenn man nicht aufpasst. Sowas in der Art hat er auch geschrieben. Soll wohl nicht wirklich Benutzerfreundlich sein die Maschine
ochsenklops17.06.2020 12:42

Ok, bedeutet man "kann" in der Tat einiges verkehrt machen wenn man nicht … Ok, bedeutet man "kann" in der Tat einiges verkehrt machen wenn man nicht aufpasst. Sowas in der Art hat er auch geschrieben. Soll wohl nicht wirklich Benutzerfreundlich sein die Maschine


Mit ner e61 Gruppe hast du sicher nicht soviele potentielle Probleme. Die haben dann halt leider auch ne andere Preisklasse
deal4fun17.06.2020 10:56

Bei Aldi gibt es gerade eine für 69,95€ im Angebot, taugt die was?



Ich glaube das hier ist der falsche Deal, um das zu fragen, hier sind nur Hobby-Barista

Also mal ganz ehrlich: ich hab mir vor ~6 Jahren eine Gaggia RI8323 gekauft, damals aus IT für ~70€, Nachfolger kostet 60€, hat aber anscheinen keinen Netzschalter mehr vorne. Der Milchschäumer ist miserabel und es kommt auch kein Espresso raus wie beim Italiener mit einer 4000€ Maschine oder was die meisten Kollegen hier Forum so zaubern - Hobby-Barista wirst du damit also nicht. Aber in Kombi mit einem vorgemahlenen (omg ich weiß) Lavazza crema e gusto bekommst du in kurzer Zeit und ohne viel Schmutz einen Kaffee der mMn jeder Kapsel und Pad-Maschine überlegen ist, sowie den meisten Automatikmaschinen die das >3x kosten und irre nervig zu reinigen sind. Daher: ist das deine Absprungkante und suchst du eine (umweltfreundliche) Alternative zu dem ewig gleich schmeckenden Kapselmist, kauf dir die Gaggia Billo-Maschine und mach dir einen hervorragenden, wenn auch nicht perfekten, Cafe au lait
Bearbeitet von: "Muschelschubser" 17. Jun
Muschelschubser17.06.2020 14:27

Ich glaube das hier ist der falsche Deal, um das zu fragen, hier sind nur …Ich glaube das hier ist der falsche Deal, um das zu fragen, hier sind nur Hobby-Barista Also mal ganz ehrlich: ich hab mir vor ~6 Jahren eine Gaggia RI8323 gekauft, damals aus IT für ~70€, Nachfolger kostet 60€, hat aber anscheinen keinen Netzschalter mehr vorne. Der Milchschäumer ist miserabel und es kommt auch kein Espresso raus wie beim Italiener mit einer 4000€ Maschine oder was die meisten Kollegen hier Forum so zaubern - Hobby-Barista wirst du damit also nicht. Aber in Kombi mit einem vorgemahlenen (omg ich weiß) Lavazza crema e gusto bekommst du in kurzer Zeit und ohne viel Schmutz einen Kaffee der mMn jeder Kapsel und Pad-Maschine überlegen ist, sowie den meisten Automatikmaschinen die das >3x kosten und irre nervig zu reinigen sind. Daher: ist das deine Absprungkante und suchst du eine (umweltfreundliche) Alternative zu dem ewig gleich schmeckenden Kapselmist, kauf dir die Gaggia Billo-Maschine und mach dir einen hervorragenden, wenn auch nicht perfekten, Cafe au lait


Lavazza Crema e Gusto vorgemahlen soll besser sein als Nespresso? Halte ich für ne sehr steile These, die objektiv nicht zu halten ist. Ich lehne Nespresso auf's Schärfste ab (Müll, Kosten), aber lass mal die Kirche im Dorf. Der Espresso daraus schmeckt schon ziemlich gut, zumal die ein recht breites Portfolio an unterschiedlichen Sorten haben.
tehq17.06.2020 14:49

Lavazza Crema e Gusto vorgemahlen soll besser sein als Nespresso? Halte …Lavazza Crema e Gusto vorgemahlen soll besser sein als Nespresso? Halte ich für ne sehr steile These, die objektiv nicht zu halten ist. Ich lehne Nespresso auf's Schärfste ab (Müll, Kosten), aber lass mal die Kirche im Dorf. Der Espresso daraus schmeckt schon ziemlich gut, zumal die ein recht breites Portfolio an unterschiedlichen Sorten haben.


Zum Glück sind Geschmäcker ja objektiv bewertbar aber kleiner Lifehack: tausche in dem Satz Lavazza mit einer von dir präferierten Sorte
deal4fun17.06.2020 10:56

Bei Aldi gibt es gerade eine für 69,95€ im Angebot, taugt die was?



Fürn Einstieg um dem Thema Siebträger näherzukommen? Wieso nicht. Für 70€ kann man ja nicht allzu viel falsch machen. Wirst zumindest eine Zeit lang etwas koffeinhaltiges zu trinken bekommen. Ob es was taugt entscheidest du. Wenns dir schmeckt, ist alles gut. Egal wer was sagt.
was haltet ihr im Vergleich dazu von der Lelit Anita PL042EMI?
Ist zwar fast doppelt so teuer, aber vielleicht kann ich den ein oder anderen vor Fehlern bewahren.

Ich habe vor knapp einem Jahr die bekannte De Longhi 685 für 150 Euro geholt und dachte "Für den Einstieg ja erst mal ganz nice!" und natürlich auch dazugehörig eine eigene Mühle. Tatsächlich ist mir als Laien dann schnell aufgefallen, dass trotz exakt gleicher Einstellungen der Maschine und der Mühle der Kaffee sehr unterschiedlich schmeckt. Bei Youtube eine Hacks und Verbesserungen der Maschine angeschaut, die aber doch ziemlich aufwendig sind. Als ich dann zur Probe mal vernünftigen Kaffee abseits der Supermarkt-Qualität geholt habe (ich liebe Fjord mittlerweile), ist noch klarer geworden, dass die Maschine einfach nur der absolute Einstieg ist und insbesondere was die benötigte Durchlaufzeit des Kaffees angeht nicht taugt.

Vor 4 Monaten habe ich mir dann die Sage Barista Pro geholt (gibt es bei Ebay immer mal wieder neu mit einem super Zubehörpaket für 599 Euro) und der Unterschied ist gewaltig. Der Kaffee hat eine deutlich bessere Konstanz, der Geschmack ist Klassen besser (natürlich auf die gleichen Bohnen bezogen) und ich ärgere mich heute, dass ich sozusagen "doppelt" Geld ausgegeben habe.

Wenn man also bedenkt, dass zu den fast 300 Euro hier noch einmal knapp 150 Euro für eine einigermaßen vernünftige Mühle kommen kann ich euch nur dringend dazu raten: Nehmt gleich die 600 Euro in die Hand und kauft euch die Sage Barista Pro, es lohnt sich. Die eingebaute Mühle der Sage Barista Pro ist auch tatsächlich so gut, dass ihr keine zusätzlichen Ausgaben für eine extra Mühle tätigen müsst, wodurch dann der Mehrpreis bei nur knapp 150 Euro liegt.

Fragen übrigens gerne, habe mich da ziemlich eingefuchst in den letzten Monaten
MAKiDAK17.06.2020 16:08

Barista Pro ist auch tatsächlich so gut, dass ihr keine zusätzlichen A …Barista Pro ist auch tatsächlich so gut, dass ihr keine zusätzlichen Ausgaben für eine extra Mühle tätigen müsst, wodurch dann der Mehrpreis bei nur knapp 150 Euro liegt. Fragen übrigens gerne, habe mich da ziemlich eingefuchst in den letzten Monaten


Hi, welche Version hast du geholt und reicht nicht auch eine Express?
Ich habe aktuell noch einen Vollautomat jura c9... leider lässt der sich immer wieder selbst reparieren aber ich schaue schon länger mal nach den Sage Baristas....
Danke
tehq17.06.2020 10:30

Der Test ist nicht wirklich brauchbar. Sorry, aber die Tester haben …Der Test ist nicht wirklich brauchbar. Sorry, aber die Tester haben offenbar nicht mal eine eigene Espressomühle - die im Test verwendete Graef haben die sich nach eigener Aussage ausgeliehen. Mal im Ernst, wie viel Fachkunde bei der Beurteilung einer Siebträgermaschine soll ich Leuten zutrauen, die eigentlich vorgemahlenen Kaffee durch Maschinen jagen? Dazu kommt die völlig überhitzt aufgeschäumte Milch, die wohl Bauschaum-Konsistenz hat. Grausig. Offensichtlich völlig ahnungslose Tester, aber Hauptsache einen groß aufgemachten, prätentiösen Produkttest verfassen.


Das dachte ich mir auch gerade
Die Auflistung der Vor- bzw. Nachteile ist auch ziemlich amüsant. Klingt so, als hätte man vorher wirklich noch nie einen Siebträger gesehen.

Ich würde da eher zu einem günstigen Thermoblock von Quickmill raten, da es diese für rund 200€ mehr bereits zu kaufen gibt. Da ist auf jeden Fall eine längere Haltbarkeit gegeben und die Reparatur lässt sich mit etwas Recherche auch einfach selbst erledigen.
MrMaximum17.06.2020 10:59

Nicht wirklich... Du kannst damit etwas Espresso ähnliches erzeugen, aber …Nicht wirklich... Du kannst damit etwas Espresso ähnliches erzeugen, aber die wird weder langlebig sein, noch Spaß in der Bedienung machen. Und die ist fast 100% Plastik, wenn ich da richtig informiert bin.


100% Plastik stimmt nicht. Und das ist auch gar nicht das zentrale Problem. Die materialpaarung Siebträger (Edelstahl) und Brühgruppenbajonett (Alu Druckguss) taugt nicht. Das Bajonett verdchleisst dadurch zu schnell.

Was der Maschine offensichtlich immernoch fehlt ist ein Expansionsventil. Ohne sinnvolle Brühdruckbegrenzung tendiert der Espresso immer zum Überexrrahieren, da man zu fein mahlen muss.

Der Preisvergleich ist falsch, da die Maschine aktuell für 320€ bei Euronics zu haben ist (zuzüglich Versand).
MAKiDAK17.06.2020 16:08

Ist zwar fast doppelt so teuer, aber vielleicht kann ich den ein oder …Ist zwar fast doppelt so teuer, aber vielleicht kann ich den ein oder anderen vor Fehlern bewahren. Ich habe vor knapp einem Jahr die bekannte De Longhi 685 für 150 Euro geholt und dachte "Für den Einstieg ja erst mal ganz nice!" und natürlich auch dazugehörig eine eigene Mühle. Tatsächlich ist mir als Laien dann schnell aufgefallen, dass trotz exakt gleicher Einstellungen der Maschine und der Mühle der Kaffee sehr unterschiedlich schmeckt. Bei Youtube eine Hacks und Verbesserungen der Maschine angeschaut, die aber doch ziemlich aufwendig sind. Als ich dann zur Probe mal vernünftigen Kaffee abseits der Supermarkt-Qualität geholt habe (ich liebe Fjord mittlerweile), ist noch klarer geworden, dass die Maschine einfach nur der absolute Einstieg ist und insbesondere was die benötigte Durchlaufzeit des Kaffees angeht nicht taugt. Vor 4 Monaten habe ich mir dann die Sage Barista Pro geholt (gibt es bei Ebay immer mal wieder neu mit einem super Zubehörpaket für 599 Euro) und der Unterschied ist gewaltig. Der Kaffee hat eine deutlich bessere Konstanz, der Geschmack ist Klassen besser (natürlich auf die gleichen Bohnen bezogen) und ich ärgere mich heute, dass ich sozusagen "doppelt" Geld ausgegeben habe. Wenn man also bedenkt, dass zu den fast 300 Euro hier noch einmal knapp 150 Euro für eine einigermaßen vernünftige Mühle kommen kann ich euch nur dringend dazu raten: Nehmt gleich die 600 Euro in die Hand und kauft euch die Sage Barista Pro, es lohnt sich. Die eingebaute Mühle der Sage Barista Pro ist auch tatsächlich so gut, dass ihr keine zusätzlichen Ausgaben für eine extra Mühle tätigen müsst, wodurch dann der Mehrpreis bei nur knapp 150 Euro liegt. Fragen übrigens gerne, habe mich da ziemlich eingefuchst in den letzten Monaten



Ich würde nie ein Kombigerät kaufen. Und gerade die Mühle der Sage Maschinen ist qualitativ die absolute Einstiegsklasse.

Abgesehen davon finde ich das aggressive virale Marketing dieser Firma unsympathisch, auch wenn die Entwicklungsleistung durchaus beachtlich ist, was die Automation bei den größeren Maschinen angeht (ob man das möchte, steht auf einem anderen Blatt).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text