285°
ABGELAUFEN
Graef ES 86 EU Set (Siebträgermaschine ES 86 + Kaffeemühle CM 81) Espresso-Einsteigerset für 319,- € @Redcoon

Graef ES 86 EU Set (Siebträgermaschine ES 86 + Kaffeemühle CM 81) Espresso-Einsteigerset für 319,- € @Redcoon

Home & LivingRedcoon Angebote

Graef ES 86 EU Set (Siebträgermaschine ES 86 + Kaffeemühle CM 81) Espresso-Einsteigerset für 319,- € @Redcoon

Preis:Preis:Preis:319€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo-Einzelpreise: ES 86 298,95 €; Kaffeemühle 229,- (realistischer Vergleich ~100-110€.)
Die Mühle ist ein Auslaufmodell, sie ist baugleich zur CM 80, der weitverbreiteten Einsteigermühle in die Welt der brauchbaren elektrischen Kaffemühlen, der Unterschied liegt lediglich in der Farbe. Der Marktpreis für die CM 80/81 lag so um die 100-110€. Das Nachfolgemodell CM 800 kostet aktuell 111,46 €. Der Vergleichspreis bei Idealo für die CM80 ist damit dann doch ziemlich abgehoben.

Die Graef Siebträgermaschinen schneiden meist ganz gut ab in den relevanten Foren wie Kaffee-Netz etc. Ich selber habe leider keine Erfahrungen damit und kann nichts berichten, aber die einstellbare Brühtemperatur und das Pumpenmanometer lassen mich als Besitzer einer Gaggia Classic doch etwas neidisch werden.
Am Besten recherchiert ihr vor dem Kauf nochmal ob das Set das Richtige für euch ist.
Über die Mühle, ich habe die baugleiche CM80, kann ich nur positives berichten.

Technische Daten:

- Manometer
- Milchschaum- und Heißwasserdüse mit Pannarello ist um 360° schwenkbar
- Pre-Infusion
- Puck-Entwässerung nach der Kaffeezubereitung
- Dampftemperatur/Heißwassertemperatur einstellbar: +/-10°C
- Pumpenfrequenz verstellbar
- Spannung: 230 Volt
- inkl. Kaffeemühle CM 81
- Aluminiumdruckgehäuse
- Kegelmahlwerk
- Mahlgradeinstellung 1–24
- Ein-/Ausschalter
- Autofunktion für Siebträger
- Kabelaufwicklung

ES 86:
Farbe: Aluminium/Edelstahl • Bauart: Thermoblock • Pumpendruck: 15bar • Fassungsvermögen Wassertank: 2.5l • Heißwasser-/Dampfdüse • einstellbare Brühtemperatur • Pumpenmanometer • beheizbare Tassenablage • Abmessungen (HxBxT): 322x300x295mm • Gewicht: 7.60kg • Leistung: 1470W

CM 81:
Leistung: 128W • Farbe: weiß • 24-stufig einstellbares Kegelmahlwerk • Fassungsvermögen Kaffeebohnen: 250g • einstellbare Mahlmenge • Kabelaufwicklung

Beschreibung:
Der Espressoautomat ES 86 von Graef wird zusammen mit der Kaffeemühle CM 81 geliefert. Solide und hochwertig ist diese Espressomaschine. Der große Edelstahl-Siebträger mit 7 cm Durchmesser hat 2 Ausläufe. Eine Füllanzeige ist auf der herausnehmbaren Abtropfschale angebracht. Im Lieferumfang der Espressomaschine ist ein Milchbehälter aus Edelstahl, ein Kaffeelöffel, ein Tamper und ein Reinigungsset. Die Kaffeemühle CM 81 hat folgendes Zubehör im Lieferumfang: einen Kaffeebehälter mit Staubdeckel für 250 g Kaffee, einen kleinen und einen großen Siebträger, eine Gummi-Ablagematte, eine Reinigungsbürste und einen Einfüllstutzen.

22 Kommentare

gibt es in den WHD häufig für den ähnlichen Preis ( amazon.de/Geb…aef )

gerade sogar besser


ABER, die Brühtemperatur bei den Graefmaschinen wird glaube ich erst im Zulauf zum Siebträger erreicht. Das scheint wohl bei einigen Maschienen ein Problem zu sein (zu geringe Brühtemperatur). Hatte mich damals damit befasst, weiß nicht ob es noch immer so ist.

die Mühle (ich hatte die CM90) hat statische Aufladung. Überall Kaffeepulver. Aber der Preis ist trotzdem hot.

Man kann auch eine günstige Mühle verwenden z.B "Russell Hobbs Stylo 18416-56 Kaffeemühle schwarz", kostet 35€ bei Amazon. Von Haus aus ist sie etwas grob, aber man kann einfach 3 Schrauben öffnen und eine Unterlegscheibe ein bauen (ich hab 0,5mm Pappe verwendet), dann ist das Mahlwerk näher zusammen, fast schon zu nah für die kleinste Stufe. Aber auf Stufe 2 1/4 kommt jetzt feines Kaffeemehl aus der Mühle.

Stufen sind 1 bis 10 in Viertelschritten.

ich weiß, dass die wirklichen Espresso trinker nur teure Siebträger empfehlen,

ich verwende eine Beem D2000.615, für ~100€. Das schmeckt auch gut. Ich trinke allerdings keinen puren Espresso, sondern mache mir mit der Maschine Cappucino oder starken Milchkaffee.

für Milchschaum verwende ich aber einen Aeroccino.


meine Schwester hat die CM80. Wenn man den Siebträger an den Auslauf hält und die Mühle manuell an und aus macht ist das kein Problem. Gibt keine Sauerei!

Ich habe die CM800 mit antistatischen Plättchen, dort geht es auch mit dem Auto-Knopf, wenn der Siebträger einen gewissen Abstand hat.

So schlimm finde ich den Unterschied nicht. Einstellen lassen sich beide Mühlen gleich gut, und darauf kommt es in erster Linie an.




Zum gucken, ob selbst gemachte Espressi was für einen sind, vllt ganz gut. Aber auf Dauer will man dann doch ein Kegelmahlwerk. Und der Mehrpreis (bzw. in diesem Bundle unwesentlicher Mehrpreis, wenn man denn wirklich einen Graef Siebträger will) lohnt sich mMn. schon bei der Anschaffung.

gizmodo.com/589…hes





Ich hab eine Graef ES 85, also das Modell in Silber.

Funktioniert tadellos.

Und das mit der Brühtemperatur scheint mir nicht ganz richtig, denn rein theoretisch muss die Temperatur immer weniger werden, je näher das Wasser vom Thermoblock an den Auslauf kommt.

Es kann nur sein, dass manche Modelle allgemein Probleme haben mit der Temperatur.


Die Maschine hier im Deal ist eine günstige Maschine. 500 bis 600 Euro ... das musst du hinblättern für eine semi-prof Maschine. Nach oben keine Grenzen.

Wer richtigen Kaffee will, braucht eine echte Espressomaschine und nicht diese Fake Nachbauten ... mit nem Schein inkl. vernünftiger Mühle muss man da rechnen.

wie lange brauch der halbautomat zum aufheizen? weiss das jmd?

und wenn ich über den tag verteilt vllt 4-5 tassen trinke, lasse ich sie dann den ganzen tag eingeschaltet (aufgeheizt)?

hoffe jmd hat da persl erfahrungen mit ...

wozu will ich die temperatur verändern wenn es doch nur eine "richtige" gibt?

94 °C


günstig bedeutet halt immer gewisse Kompromisse... man kann mit einer Schwalbe kein Harley oder Hayabusa Feeling haben... geht halt nicht, da muss einfach mehr Aufwand betrieben werden... aber für den Start und für Mischgetränke wie Cappucino etc. könnte es ausreichen...

ein guter Espresso ist nicht so einfach gemacht... auch wenn nespresso gerne diesen (falschen) Eindruck vermittelt... und es sich mit 70 Euro das Kilo Kaffee zum Wucherpreis bezahlen lässt...




die Vesuvio ist auch für mich etwas over the top für 2 Espresso am Tag Zuhause, aber gut zu wissen was es alles gibt und welche Rolle z.B. alleine der richtige Druck spielt...


http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/umwelt-technik/espressomaschine-im-test-vesuvius-von-ambientespresso-13217948.html

Die ES 86 hat keine Brühdruckbegrenzung, sondern eine Kombination aus Pumpe, Brühgruppenventil und Magnetventil (kenne ich nur bei Graef/Sunbeam). Mit dem Einersieb ist da kein ein Blumentopf zu gewinnen, auch mit dem LM1 nicht. Insofern relativiert sich der Vorteil jedes beliebige 58mm Sieb nutzen zu können.

ich trinke nur normalen Kaffee (mit Milch) oder Cappuchino.

Kann man das mit so einer auch machen?

Oder sollte man dann doch eher ne normale Kaffeemaschine benutzen?



thermoblock heißt megaschnelle Aufheizung! Danach einen Leerbezug und los gehts! Ist in jedem Fall schneller als jede Boilermaschine!


Ich hab auch mal so angefangen und bin dann auf 2 Kreiser (BZ99) umgestiegen, das ist natürlich eine andere Welt. Zum Einstieg reicht das aber, wenn man sich ein wenig reinfuchst kann man mit diesem Set richtig guten Espresso machen! Die Mühle hatte ich auch schon mal, die ist für das Geld auch richtig gut!

Ich denke, dass so ein Siebträger generell nur für Leute ist, die a) Ahnung von einem guten Espresso haben und dies für sie eine Art Hobby ist und b) auch entsprechend viele Espressi am Tag konsumieren. Für den 08/15 Kaffee Trinker, der mal zwischendurch einen Espresso oder Cappucino möchte, eignet sich lieber eine Kapselmaschine oder evtl. ein Vollautomat.

Mich interessiert doch wirklich mal der Vergleich dieses Siebträgers mit der Gaggia Classic.


Kann ja nicht von ungefähr kommen, dass die Gaggia Classic praktisch überall DIE Empfehlung für Siebträger unter 400€ ist...

Ich hatte diverse Gaggias (Classic, deluxe, '91, Baby...) zu Hause und eine ES90 im Büro. Der Vorteil an der Gaggia CC ist die breite Ersatzteilversorgung. Wenn die Graef alias Sunbeam ein Expansionsventil hätte, wäre sie der Gaggia deutlich überlegen. Die Temperatur hält sie sehr konstant, da kann man bei Gaggia nur von träumen. Auch finde ich den Edelstahlsiebträger besser als das verchromte Messing bei Gaggia. Ob der Preis beider Maschinen angemessen ist, darüber lässt sich streiten.

Also ich stand auch mal vor der Entscheidung dieses Set zu kaufen und habe mich gegen diese Maschine entschieden: Ich habe die Gründe mal im Kaffenetz aufgeschrieben

kaffee-netz.de/thr…09/



Cappuchino trinkst du bestimmt nicht und "normalen Kaffee" macht diese Maschine nicht.

Spar Dir das Geld

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text