292°
Gratis Albi Heimischer Kirschnektar zu jeder Amazon Prime Now Bestellung (App)

Gratis Albi Heimischer Kirschnektar zu jeder Amazon Prime Now Bestellung (App)

FoodAmazon Angebote

Gratis Albi Heimischer Kirschnektar zu jeder Amazon Prime Now Bestellung (App)

Aktuell kann man sich eine 0,2l Flasche "Albi Heimischer Kirschnektar" kostenlos zu seiner Amazon Prime Now Bestellung hinzufügen.
Einfache den Nektar in der App in den Warenkorb legen und schon wird der Preis an der Kasse automatisch abgezogen.
Das Angebot gilt nur für eine Bestellung über die Prime Now App.
Nur ein mal pro Kunde einlösbar.
Wie lange die Aktion läuft ist leider nicht ersichtlich.

11 Kommentare

falls das einer in freebies verschieben kann wäre ich dankbar
ich konnte nur auswählen zwischen "deal" "gutschein" und "diskussion"...
Bearbeitet von: "grobian" 14. Oktober

der zugesetzte zucker in dem nektar ist auch aus hemischer produktion, wa?

dudenessvor 51 s

der zugesetzte zucker in dem nektar ist auch aus hemischer produktion, wa?



vermutlich deutsche zuckerrüben

dudenessvor 1 h, 39 m

der zugesetzte zucker in dem nektar ist auch aus hemischer produktion, wa?



Na ja, grad bei Sauerkirschen gehört Zucker dran, schmeckt sonst einfach nicht.
(meine Oma hat auf 2l Sauerkirschsaft immer ca. 500g Zucker genommen)

arghmagevor 3 h, 18 m

Na ja, grad bei Sauerkirschen gehört Zucker dran, schmeckt sonst einfach nicht.(meine Oma hat auf 2l Sauerkirschsaft immer ca. 500g Zucker genommen)


ein halbes kilo zucker auf 2 liter?

50 gramm wären schon sehr viel, aber 500?

jeannedarcvor 35 m

ein halbes kilo zucker auf 2 liter? 50 gramm wären schon sehr viel, aber 500?


Vergiss nicht, dass der Saft noch verdünnt wird. Sauerkirschsaft enthält von Natur aus ca. 9% Zucker. Wenn die Großmutter dann noch 500 Gramm Zucker dazugibt, enthalten 2,5 kg des gesüßten Sauerkirschsafts 680 Gramm Zucker. Wird dieser 1:2 mit Wasser verdünnt, kommen wir wieder bei 9% Zucker im fertigen Getränk raus. Zum Vergleich: Apfelsaft enthält ca. 10% Zucker.
Bearbeitet von: "rubic" 14. Oktober

rubicvor 16 h, 54 m

Vergiss nicht, dass der Saft noch verdünnt wird. Sauerkirschsaft enthält von Natur aus ca. 9% Zucker. Wenn die Großmutter dann noch 500 Gramm Zucker dazugibt, enthalten 2,5 kg des gesüßten Sauerkirschsafts 680 Gramm Zucker. Wird dieser 1:2 mit Wasser verdünnt, kommen wir wieder bei 9% Zucker im fertigen Getränk raus. Zum Vergleich: Apfelsaft enthält ca. 10% Zucker.



laut nährwertrechner enthält sauerkirschsaft 11,8g zucker auf 100ml, oder?

wenn die oma 25g auf 100ml dazu gibt, wäre in dem 6L nektar dann 12,27g auf 100ml drin (14g laut nährwertrechner). habe ich das falsch gerechnet?



das ding am nektar ist aber, dass nur noch ca. ein drittel der vitamine & spurenelemente auf 100ml drin ist. im vergleich zum sauerkirschsaft an sich. und im vergleich zur (ungenießbaren?!) sauerkirsche halt noch weniger als im saft. bei mehr zucker. für mich also berechtigt ein eher minderwertigeres lebensmittel?

dudenessvor 1 h, 3 m

laut nährwertrechner enthält sauerkirschsaft 11,8g zucker auf 100ml, oder?wenn die oma 25g auf 100ml dazu gibt, wäre in dem 6L nektar dann 12,27g auf 100ml drin (14g laut nährwertrechner). habe ich das falsch gerechnet?das ding am nektar ist aber, dass nur noch ca. ein drittel der vitamine & spurenelemente auf 100ml drin ist. im vergleich zum sauerkirschsaft an sich. und im vergleich zur (ungenießbaren?!) sauerkirsche halt noch weniger als im saft. bei mehr zucker. für mich also berechtigt ein eher minderwertigeres lebensmittel?



Hier ist meine Quelle für 9 Gramm. Vielleicht meint dein Nährwertrechner bei den 11,8 Gramm Zucker doch das, was es im Handel fast ausschließlich zu kaufen gibt: fertig verdünnten und gesüßten Sauerkirschnektar.

Es gibt nun mal Früchte, die pur kaum genießbar sind, z.B. Zitronen. Soll man deshalb darauf verzichten und verdünnte Zitronengetränke als minderwertig betrachten?

rubicvor 6 m

Hier ist meine Quelle für 9 Gramm. Vielleicht meint dein Nährwertrechner bei den 11,8 Gramm Zucker doch das, was es im Handel fast ausschließlich zu kaufen gibt: fertig verdünnten und gesüßten Sauerkirschnektar. Es gibt nun mal Früchte, die pur kaum genießbar sind, z.B. Zitronen. Soll man deshalb darauf verzichten und verdünnte Zitronengetränke als minderwertig betrachten?




nein, es wird klar von nektar und saft unterschieden


ja, natürlich. weil ich ess ja auch ungesüßten zitronensaft auf fisch usw.
wtf?!

Na dann viel Spaß mit deinem Sauerkirschfisch

viel spaß mit einem leben ohne ungesüßte sauerkirschen und zitronen weil ungenießbar................. ........................... ............


sauerkirsche = 9g zucker (100% vitamine)
sauerkirschsaft = 12g zucker (ca. 95% vitamine)
sauerkirschnektar = 14g zucker (ca. 30% vitamine)


du schüttest also doppelt so viel wasser ran und haust ein halbes kilo omas-wunderzucker dazu.

statt 1l nektar kannste auch gleich 0,3l saft trinken und hast 70% weniger zucker gefressen. aber vorsicht: gepresste sauerkirschen sind ungenießbar! science. spül den freiverkäuflichen ungenießbaren (albi-)sauerkischsaft mit 0,7l wasser runter.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text