gratis eBook - Autonomes Fahren: Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte
754°

gratis eBook - Autonomes Fahren: Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte

19
eingestellt am 2. AprBearbeitet von:"black77"
Motor an, Augen zu – so einfach wird es in den ersten umfangreich automatisierten Autos nicht werden. Zum Thema gibt es derzeit für das Amazon Kindle kostenlos folgendes ebook:

Autonomes Fahren: Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte
(732 Seiten\gebundende Ausgabe 49,99€)

Ist das voll automatisierte, autonom fahrende Auto zum Greifen nah? Testfahrzeuge und Zulassungen in den USA erwecken diesen Eindruck, werfen aber gleichzeitig viele neue Fragestellungen auf. Wie werden autonome Fahrzeuge in das aktuelle Verkehrssystem integriert? Wie erfolgt ihre rechtliche Einbettung? Welche Risiken bestehen und wie wird mit diesen umgegangen? Und welche Akzeptanz seitens der Gesellschaft sowie des Marktes kann hinsichtlich dieser Entwicklungen überhaupt erwartet werden? Das vorliegende Buch gibt Antworten auf ein breites Spektrum dieser und weiterer Fragen. Expertinnen und Experten aus Deutschland und den USA beschreiben aus ingenieur- und gesellschaftswissenschaftlicher Sicht zentrale Themen...
Zusätzliche Info
Gruppen

    Gruppen

    Beste Kommentare
    Perfekte Lektüre für eine lange Autofahrt.
    Danke black, darüber schreibe ich meine Seminarfacharbeit, da ist viel Material sehr hilfreich!
    the_lokifromasgardvor 2 m

    ...und in nicht autonomfahrenden Autos sterben keine Menschen? Da ist der …...und in nicht autonomfahrenden Autos sterben keine Menschen? Da ist der Mensch wohl das größere Risiko ....


    Das war eindeutig Ironie
    19 Kommentare
    Interessantes und wichtiges Thema.
    Aber, aber da sterben doch ständig Menschen drin! Richtige Todesfallen sind das!


    /s
    Bearbeitet von: "patela" 2. Apr
    Danke black, darüber schreibe ich meine Seminarfacharbeit, da ist viel Material sehr hilfreich!
    Abgefahren
    patelavor 7 m

    Aber, aber da sterben doch ständig Menschen drin! Richtige Todesfallen …Aber, aber da sterben doch ständig Menschen drin! Richtige Todesfallen sind das!/s


    ...und in nicht autonomfahrenden Autos sterben keine Menschen? Da ist der Mensch wohl das größere Risiko ....
    the_lokifromasgardvor 2 m

    ...und in nicht autonomfahrenden Autos sterben keine Menschen? Da ist der …...und in nicht autonomfahrenden Autos sterben keine Menschen? Da ist der Mensch wohl das größere Risiko ....


    Das war eindeutig Ironie
    Perfekte Lektüre für eine lange Autofahrt.
    Und in 25 Jahren sind alle Stuntmen arbeitslos. Scheiß Digitalisierung!!!

    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.
    Bearbeitet von: "ottinho" 2. Apr
    Das ist zwar schon mit 3 Jahren n bissel veraltet, aber bestimmt interessant zu lesen, was seitdem Realität ist
    retch100vor 38 m

    Danke black, darüber schreibe ich meine Seminarfacharbeit, da ist viel …Danke black, darüber schreibe ich meine Seminarfacharbeit, da ist viel Material sehr hilfreich!


    Was genau ist dein Thema?
    Das Buch ist schon immer kostenlos als digitale Version, auch direkt bei Springer als open access...
    Etwas über Killer Autos von Tesla??
    12Moep34vor 15 m

    Was genau ist dein Thema?


    Zufällig so wie es in dem Buch geteilt ist. Ich selber beschäftige mich mit der Technischen Seite.
    retch100vor 1 h, 4 m

    Danke black, darüber schreibe ich meine Seminarfacharbeit, da ist viel …Danke black, darüber schreibe ich meine Seminarfacharbeit, da ist viel Material sehr hilfreich!


    Schau am besten mal beim VDA vorbei. Die haben da ein paper, naja bzw etwas umfangreicher. Das würde rein theoretisch als Quelle vom Umfang her reichen.
    Hier ein kleiner Vorgeschmack:
    Von Fahrerassistenzsystemen zum automatisierten Fahren - VDA
    PDFvda.de › automatisierung
    patelavor 1 h, 24 m

    Aber, aber da sterben doch ständig Menschen drin! Richtige Todesfallen …Aber, aber da sterben doch ständig Menschen drin! Richtige Todesfallen sind das!/s


    Das stimmt! Ich kenne keinen, der noch nicht darin gestorben ist
    Btw. der Autor Prof. Markus Maurer lehrt in Braunschweig einige artverwandte Kurse und betreut das dortige "Stadtpilot" Projekt. Außerdem nahm er mit einem Fahrzeug an der Darpa Challenge teil und erreichte dort einen vorderen Platz. In dem Buch sollten also auch praktisch relavante Probleme adressiert werden.
    DerC4ptain2. Apr

    Schau am besten mal beim VDA vorbei. Die haben da ein paper, naja bzw …Schau am besten mal beim VDA vorbei. Die haben da ein paper, naja bzw etwas umfangreicher. Das würde rein theoretisch als Quelle vom Umfang her reichen. Hier ein kleiner Vorgeschmack:Von Fahrerassistenzsystemen zum automatisierten Fahren - VDAPDFhttps://www.vda.de › automatisierung


    Okay vielen Dank Dir
    Ist von springer, für viele studenten gibts das so oder so kostenlos
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text