gratis EBook - Bienenweidekatalog
386°Abgelaufen

gratis EBook - Bienenweidekatalog

8
eingestellt am 9. Apr
Endlich Frühling! Endlich Sonne! Endlich Gartenwetter...denken wir dabei an unsere kleinen Helferchen! Beim Bienenweidekatalog handelt es sich nicht um einen Katalog im herkömmlichen Sinne, sondern um eine Hilfe zur bienenfreundlichen Begrünung der Umgebung und was wir sonst aktiv tun können, um den Bienen zu helfen!

Bienenweidekatalog - Verbesserung der Bienenweide und des Artenreichtums
<Download> 129 Seiten

Der Bienenweidekatalog dient dazu allen zu helfen, die sich mit aktivem Bienenschutz und Insektenschutz beschäftigen. Dabei geht es sowohl um die Honigbienen, als auch im die Wildbienen und andere wildlebene Insektenarten. Sie alle helfen uns, unsere Umwelt zu schützen und in den schönsten Farben erblühen zu lassen.

Der Bienenweidekatalog zeigt uns was wir ansäen müssen, damit zu jeder Zeit genügend Futter für alle Insekten vorhanden ist. Beim Futter geht es sowohl um Pollen als auch um Nektar. Denn beides wird von den Insekten benötigt. So können wir bald wieder die schönsten Schmetterlinge und Bienen beobachten...

Zur Vollständigkeit bietet Sielmann Stiftung noch eine kompakte Übersicht von bienenfreundlichen Pflanzen und eine Übersicht von Wildbienenarten als Download an!
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
17038185-oXFG4.jpg
rettet die Bienen!
Jeder sollte sich zumindest mal mit der Thematik auseinander gesetzt haben. Es benötigt viel mehr Aufklärung in diesem wichtigen Bereich. In Deutschland muss die Landwirtschaft einen anderen Weg einschlagen. Wir gehen einfach unverantwortlich mit der Umwelt um. Immer größer, immer mehr ist kein Weg der in der Zukunft der Menschheit hilft. Leider tendiert die Politik und die Wirtschaft in diese Richtung. Der globale Handel verstärkt das Phänomen noch mehr. Wenn die Politik nicht dazu gebracht wird gegenzusteuern, tut es niemald. Die Wirtschaft hat vollkommen eigene Interessen und jeder ist auch selbst am Nächsten.

Mit Überbevölkerung und Ernährung kann man auch nachhaltig umgehen. Dann hat man am Ende auch mehr. Lebensmittelverschwendung verringern. Ernährung verändern. Klappt mit der Zuckersteuer in GB aufeinmal gut. Wobei das erst ein Anfang ist. Der Effekt ist auf jeden Fall da.
Bearbeitet von: "mychristian" 9. Apr
8 Kommentare
rettet die Bienen!
🐝 🐝 🐝
Jeder sollte sich zumindest mal mit der Thematik auseinander gesetzt haben. Es benötigt viel mehr Aufklärung in diesem wichtigen Bereich. In Deutschland muss die Landwirtschaft einen anderen Weg einschlagen. Wir gehen einfach unverantwortlich mit der Umwelt um. Immer größer, immer mehr ist kein Weg der in der Zukunft der Menschheit hilft. Leider tendiert die Politik und die Wirtschaft in diese Richtung. Der globale Handel verstärkt das Phänomen noch mehr. Wenn die Politik nicht dazu gebracht wird gegenzusteuern, tut es niemald. Die Wirtschaft hat vollkommen eigene Interessen und jeder ist auch selbst am Nächsten.

Mit Überbevölkerung und Ernährung kann man auch nachhaltig umgehen. Dann hat man am Ende auch mehr. Lebensmittelverschwendung verringern. Ernährung verändern. Klappt mit der Zuckersteuer in GB aufeinmal gut. Wobei das erst ein Anfang ist. Der Effekt ist auf jeden Fall da.
Bearbeitet von: "mychristian" 9. Apr
17038185-oXFG4.jpg
Hot 4 bienen
Im Jahr 2035: „Kevin, das hast Du gut gemacht, dafür bekommst Du ein Bienchen.“ Kevin: „Ein was?“. 😰
Schade das immer nur die Biene hervor gehoben wird, seit 1990 ist die Insektenpopulation um 75% gesunken. Noch keinen aufgefallen, dass im Sommer die Windschutzscheibe nicht mehr voller Insekten ist?
Bearbeitet von: "Mataanus" 9. Apr
Also ich habe nichts dagegen, wenn die Schnaken und Moskitos wenigstens soweit aussterben, dass sie mit der parallel dazu aussterbenden Vögel und Amphibienrate mithalten könnten (recht erschreckend&drastisch). Sobald mal ein Sommer mit Müll älter als 6 Stunde ohne Fliegen im Zimmer läuft, würde ich anfangen Kummer zu bekommen wegen den "anderen" Insekten.

Aber die Biene und andere zentrale Versorger sind tatsächlich recht kritisch denke ich, und, viel zu wenig beachtet, auch einer der Alarmschlager was die ganzen beschissenen Pflanzengifte und "Dünger" etc betrifft, da ja direkt mitgenuckelt wird.
Naja aber hey, was ist schon Schlechtes an ein wenig Glyphosat, Monsanto Genmutationspower etc pp. :P
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text