258°
ABGELAUFEN
gratis Konzert 150 Jahre Kölner Domchor - 11.10.2013 um 20 Uhr

gratis Konzert 150 Jahre Kölner Domchor - 11.10.2013 um 20 Uhr

FreebiesKölnStadt Angebote

gratis Konzert 150 Jahre Kölner Domchor - 11.10.2013 um 20 Uhr

150 Jahre Kölner Domchor

11. Oktober 2013
20 Uhr
Termin in eigenen Kalender (zum Beispiel Outlook) übernehmen

Konzert im Dom (© Juergen Schonnop - Fotolia)

Psalmen sind wie der Sternenhimmel: Je länger man hinsieht, desto mehr entdeckt man.

Den besonderen Reichtum dieser religiösen Poesie aus dem Alten Testament haben Komponistinnen sowie Komponisten aller Zeiten zu nutzen gewusst.

Igor Strawinsky machte 1930 diese "Gedichte des Jubels, aber auch des Zorns und des Gerichts, ja sogar des Fluchs", wie er sie charakterisierte, zur Grundlage seiner lateinisch gesungenen "Psalmensinfonie", die wie ein Fixstern aus der überreichen Vertonungstradition herausstrahlt. Besondere Freude habe ihm dabei bereitet,

Musik zu einer Sprache zu schreiben, die seit Jahrhunderten unverändert besteht, fast rituell wirkt und allein schon dadurch einen tiefen Eindruck hervorruft.

35 Jahre später wählte Leonard Bernstein das Hebräische als Gesangssprache für seine "Chichester Psalms". Dieses Werk setzt eine zentrale Wegmarke im stilistischen Findungsprozess des US-Amerikaners, der - kurz nach seiner Beschäftigung mit experimentellen Strömungen - hier "sicher das eingängigste tonale Stück" zu Papier brachte, das er je geschrieben habe.

Der Bernsteinschüler Markus Stenz und das Gürzenich-Orchester präsentieren darüber hinaus gemeinsam mit den Domchören eine Uraufführung: Die deutschsprachige Vertonung des 148. Psalms "Sturmwind, der sein Wort vollzieht" von David Plate. Der Jazz-Gitarrist und Komponist schreibt mit seinem Werk für Knabenchor und Orchester die Tradition der Psalmenvertonung fort, bei der Strawinskys und Bernsteins Werke als Ankerpunkte stehen.

Programm

Leonard Bernstein: "Chichester Psalms"
David Plate: "Sturmwind, der sein Wort vollzieht", Uraufführung
Igor Strawinsky: "Psalmensinfonie"

Mitwirkende

Vokalensemble Kölner Dom, Domkantorei Köln, Mädchenchor am Kölner Dom, Kölner Domchor
Gürzenich-Orchester Köln
Markus Stenz, Dirigent

4 Kommentare

Yeaaahhhh, da rockt die Hütte.

Ich habe den Termin jetzt in allen Kalendern, die ich besitze - einschließlich meines Android-Notizbuches - notiert. Habe sogar meinen Zyklus-Wecker umgestellt. Jetzt sollte nichts mehr schief gehen! (_;)

In Köln und umsonst = min. zweieinhalb Stunden vorher anstellen.

Hört sich ziemlich cold an...

(meine die Wartezeit vor der Dompforte, der Deal ist natürlich hot )

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text