Gratis Probe FELIX Crunchy & Soft Katzenfutter
227°Abgelaufen

Gratis Probe FELIX Crunchy & Soft Katzenfutter

26
eingestellt am 3. Apr 2014heiß seit 3. Apr 2014
Eine Gratis Probe FELIX Crunchy & Soft Katzenfutter abstauben.

1.Facebook Aktionsseite liken
2. Mini-Spiel absolvieren
3.Daten eintragen und Probe erhalten

Tipp: Es können sogar mehrere Proben geordert werden, indem das Spiel einfach wiederholt wird. Viel Spaß mit dem Freebie

  1. Freebies
Gruppen
  1. Freebies
Beste Kommentare

Felix ist echt mist, zumindest das Nassfutter enthält Zucker und das sollte man seiner Katze nicht antun wenn man sie einigermaßen gut leiden kann

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......

Felix : durchgefallen und voll mit schädlichen Zusätzen.....

Testsieger: k-Classic von Kaufland !!

26 Kommentare

kann man ja mal probieren

Felix ist echt mist, zumindest das Nassfutter enthält Zucker und das sollte man seiner Katze nicht antun wenn man sie einigermaßen gut leiden kann

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......

Felix : durchgefallen und voll mit schädlichen Zusätzen.....

Testsieger: k-Classic von Kaufland !!

butticom1

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......Felix : durchgefallen und voll mit schädlichen Zusätzen.....Testsieger: k-Classic von Kaufland !!



Kann man das Testergebnis irgendwo gratis bekommen?
Kostenloser Sonderdruck oder so

butticom1

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......



Was manche Leute doch für beschissene Jobs haben

butticom1

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......Felix : durchgefallen und voll mit schädlichen Zusätzen.....Testsieger: k-Classic von Kaufland !!



wird eigentlich überall drüber berichtet...ich habe es aus der TV-Zeitschrift " Auf einen Blick" !

Ruf doch mal die 0800er von Kaufland an, und frage ob du von denen den Test bekommen kannst, die waren ja Testsieger und haben bestimmt sowas in Kopie für Interessierte Kunden.
Ist doch die beste Werbung für die.....

butticom1

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......



Ferien...gelle ?

guckst Du hier, zumindest die Endnote ist deutlich erkennbar:
Der zuverlinkende Text



butticom1

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......Felix : durchgefallen und voll mit schädlichen Zusätzen.....Testsieger: k-Classic von Kaufland !!

Avatar

GelöschterUser23820

Ich kann Animonda Carny empfehlen. Habe mich seit der Erkrankung einer meiner Katzen (ernährungsbedingt) mit der Thematik befasst.
Ist ein Vollfleischfutter, dass es überall in den normalen Tierläden gibt.
So etwas wie Felix oder Kitekat, werde ich meinen Katzen sicher nicht mehr antun!
Sie sterben zwar nicht direkt dran, aber ein erfülltes und genußvolles Leben ist das auch nicht. Was einem als Halter nicht unbedingt auffällt, weil die Tiere es ja auch nicht anders kennen.

Und mit Gutscheinen und anderen Aktionen kann man das immer wieder für 0,80 -1,00€ pro Dose bekommen. Im Handel meist um die 1,29€.

Ist ein bißchen mehr als für Whiskas, Flix und Co aber um Welten besser für die Katze, was man auch sehen und riechen kann!

Inkraut

Ich kann Animonda Carny empfehlen. Habe mich seit der Erkrankung einer meiner Katzen (ernährungsbedingt) mit der Thematik befasst.Ist ein Vollfleischfutter, dass es überall in den normalen Tierläden gibt.So etwas wie Felix oder Kitekat, werde ich meinen Katzen sicher nicht mehr antun!Sie sterben zwar nicht direkt dran, aber ein erfülltes und genußvolles Leben ist das auch nicht. Was einem als Halter nicht unbedingt auffällt, weil die Tiere es ja auch nicht anders kennen.Und mit Gutscheinen und anderen Aktionen kann man das immer wieder für 0,80 -1,00€ pro Dose bekommen. Im Handel meist um die 1,29€.Ist ein bißchen mehr als für Whiskas, Flix und Co aber um Welten besser für die Katze, was man auch sehen und riechen kann!



Unter dem Link von schliro mit den Stiftung Warentest Ergebnissen steht das Carny leider mit Mangelhaft (5) drin
Avatar

GelöschterUser23820

Habe ich auch gerade gelesen und versuche die Ursache für die schlechte Bewertung zu finden?
Das Futter wurde uns von unserem eigentlich doch recht kompetenten Tierarzt empfohlen und machte auch von den Inhaltsstoffen und der Optik einen sehr guten Eindruck.

Auch wenn das Billigfutter von Lidl und K-classic bei Tests immer wieder gut abschneidet, finde ich es sieht nicht gut aus riecht oft... naja... und liest sich nicht anders als das was auf einer Felix Dose steht.
4% Fleisch, der Rest Nebenerzeugnisse und sonstige Pampe.
Bei Animonda Fisch z.B. schauen dich ganze Fische aus der Dose an!
Nicht appetitlich aber ein klares Zeichen für eine tiergerechte Nahrung.

Jetzt bin ich echt selbst verunsichert!

Inkraut

Habe ich auch gerade gelesen und versuche die Ursache für die schlechte Bewertung zu finden?Das Futter wurde uns von unserem eigentlich doch recht kompetenten Tierarzt empfohlen und machte auch von den Inhaltsstoffen und der Optik einen sehr guten Eindruck.Auch wenn das Billigfutter von Lidl und K-classic bei Tests immer wieder gut abschneidet, finde ich es sieht nicht gut aus riecht oft... naja... und liest sich nicht anders als das was auf einer Felix Dose steht.4% Fleisch, der Rest Nebenerzeugnisse und sonstige Pampe.Bei Animonda Fisch z.B. schauen dich ganze Fische aus der Dose an!Nicht appetitlich aber ein klares Zeichen für eine tiergerechte Nahrung.Jetzt bin ich echt selbst verunsichert!



Ich denke das ist wie bei uns Menschen....die Mischung machts....

Nur Fastfood und Zucker und du wirst keine 40 ;-)
Wenn man hin und wieder mal Futter im Wechsel füttert...billig...teuer....Discounter....Edelmarken...dann sollte das in Ordnung gehen.
Ich habe seit 25 Jahren Katzen...und sie sind nie aus Futtermangelerscheinungen krank geworden oder verstorben.....

Wie immer und überall....MAßhalten ist die Kunst :-)

butticom1

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......



Frag doch einfach, wenn du was nicht verstehst...

Gut, dass ich 10 Katzen habe! Die dürfen hier jawohl auch bestellen =):{

Das von Dir empfohlene Carny ist leider nicht so gut - nicht nach meinen Erfahrungen sondern gem. Stiftung Warentest.

Jeder Tierarzt hat so seine "Vorlieben".
Mein "Perser" wurde 21 Jahre und hat Aldi-Süd Nassfutter,
Brekkies, ab und an selbst gekochtes (selten) und kleine Leckerli
erhalten.
Meine jetzigen Katzen erhalten Kitekat Nassfutter und sonst wie oben.

Jetzt nur meine Erfahrung: alle Propper und gesund!

Eines kann ich unterschreiben: Teuer ist nicht zwangsläufig gut!


Inkraut

Ich kann Animonda Carny empfehlen. Habe mich seit der Erkrankung einer meiner Katzen (ernährungsbedingt) mit der Thematik befasst.......

Na toll: Ich kaufe bisher extra deshalb das Futter in Beuteln von Felix, weil es das einzige mit wenige Fett ist.
Meine Tierärztin hat gesagt, mein Kater soll fettarm essen wegen Gastritis. Und Felix Beutel haben nur 3% Fett, alle anderen 4-5%.
Auch die Testsieger bei Stiftung Warentest haben über 4% Fett.

Im Grunde sind erstmal nur zwei Sachen wichtig für eine gesunde Katzenernährung: Kein Zucker und möglichst kein Getreide, wie es in Whiskas und co drin ist. Ob da nun Nebenerzeugnisse als Fleisch drin sind, ist da eher Zweitrangig.

Und man wird immer Katzen finden, die mit Felix 18 Jahre wurden und nit Vollfleischfutter jung vertorben sind

Artgerecht ist nur eins und zwar barfen. Bei dem anderen Schrott ist es eh fast egal was, da ist überall Scheisse drin. Da kann das Futter auch 100% Fleisch sein wenn da nur Abfall drin ist und keine Vitamine usw. ist es genauso Müll.

harano

Artgerecht ist nur eins und zwar barfen. Bei dem anderen Schrott ist es eh fast egal was, da ist überall Scheisse drin. Da kann das Futter auch 100% Fleisch sein wenn da nur Abfall drin ist und keine Vitamine usw. ist es genauso Müll.



Ach Quatsch Katze --> Maus nam nam
Alles drin alles Dran alles Super!!

EDIT: Felix war da nicht was mit freiem Eintritt?

butticom1

Stiftung Warentest hat Futter getestet.......Felix : durchgefallen und voll mit schädlichen Zusätzen.....Testsieger: k-Classic von Kaufland !!

als ob das besser wäre, Dreck bleibt Dreck.
Avatar

GelöschterUser23820

SO habe jetzt den Artikel mal gelesen.
Ich glaube die haben einen Faktor überhaupt nicht in Betracht gezogen,
die Qualität!
Zum Vergleich, ich kann einen Burger basteln mit Industrieprodukten, künstlichem analog Käse, billigstem Fleisch und versetze die Sauce mit einem Vitamin- und Mineralien Cocktail.
Wenn man den testet, gibt es überall Topwerte, weil ja alles vorhanden ist, was der Mensch braucht. pffft
Bei einem echten selbstgemachten Burger mit hochwertigem Fleisch und frischen Zutaten, fehlt sicherlich hier und da was bei einem Test.
Aber die Qualität und somit der gesundheitliche Aspekt ist um Welten größer.

Wenn ich so Katzenfutter im Mittelfeld wie z.B. "Ja" sehe...
Quadratisch geformtes Schaum"fleisch", ohne erkennbare Strukturunterschiede, in einer Sauce die nach wenigen Stunden an der Luft
übelst stinkt. Und hergestellt zu einem Preis, bei dem man wirklich gar nichts erwarten darf! Billig ist halt auch billig und davon sollen sich meine Katzen nicht ernähren müssen.
Auch nicht getestet wurde anscheinend die tatsächliche Verwertung. Bei einem guten Futter, wie auch beim Barfen, kommt am Ende verhältnismäßig wenig raus.
Also nichts im Vergleich zu den Godzilla Haufen, zu "Felix" Zeiten.

Also ich gebe aus meiner Erfahrung mit vielen Futtersorten und dem gesunden Menschenverstand, Auge, Nase und Ohren nicht sooo viel auf den Test. Enthielt aber natürlich auch paar interessante Fakten, die ich noch nicht kannte.

Inkraut

SO habe jetzt den Artikel mal gelesen.Ich glaube die haben einen Faktor überhaupt nicht in Betracht gezogen,die Qualität!Zum Vergleich, ich kann einen Burger basteln mit Industrieprodukten, künstlichem analog Käse, billigstem Fleisch und versetze die Sauce mit einem Vitamin- und Mineralien Cocktail.Wenn man den testet, gibt es überall Topwerte, weil ja alles vorhanden ist, was der Mensch braucht. pffftBei einem echten selbstgemachten Burger mit hochwertigem Fleisch und frischen Zutaten, fehlt sicherlich hier und da was bei einem Test.Aber die Qualität und somit der gesundheitliche Aspekt ist um Welten größer.Wenn ich so Katzenfutter im Mittelfeld wie z.B. "Ja" sehe...Quadratisch geformtes Schaum"fleisch", ohne erkennbare Strukturunterschiede, in einer Sauce die nach wenigen Stunden an der Luftübelst stinkt. Und hergestellt zu einem Preis, bei dem man wirklich gar nichts erwarten darf! Billig ist halt auch billig und davon sollen sich meine Katzen nicht ernähren müssen.Auch nicht getestet wurde anscheinend die tatsächliche Verwertung. Bei einem guten Futter, wie auch beim Barfen, kommt am Ende verhältnismäßig wenig raus.Also nichts im Vergleich zu den Godzilla Haufen, zu "Felix" Zeiten.Also ich gebe aus meiner Erfahrung mit vielen Futtersorten und dem gesunden Menschenverstand, Auge, Nase und Ohren nicht sooo viel auf den Test. Enthielt aber natürlich auch paar interessante Fakten, die ich noch nicht kannte.



Qualität ist halt auch eine Frage der Parameter
Du kannst auch Beispielsweise wenn Du willst Deiner Katze Fleischi Fleischi kochen, wenns einen glücklich macht, die Katze stört das bestimmt nicht
Aber was auch durch die beste Ernährung nicht reingeholt werden kann, ist wenn die Katze in der Wohnung eingesperrt wird. Sog. "Wohnungskatze" Das ist definitiv nicht Artgerecht.

Da werden sich meine Stinker aber freuen.

Inkraut

SO habe jetzt den Artikel mal gelesen.Ich glaube die haben einen Faktor überhaupt nicht in Betracht gezogen,die Qualität!Zum Vergleich, ich kann einen Burger basteln mit Industrieprodukten, künstlichem analog Käse, billigstem Fleisch und versetze die Sauce mit einem Vitamin- und Mineralien Cocktail.Wenn man den testet, gibt es überall Topwerte, weil ja alles vorhanden ist, was der Mensch braucht. pffftBei einem echten selbstgemachten Burger mit hochwertigem Fleisch und frischen Zutaten, fehlt sicherlich hier und da was bei einem Test.Aber die Qualität und somit der gesundheitliche Aspekt ist um Welten größer.Wenn ich so Katzenfutter im Mittelfeld wie z.B. "Ja" sehe...Quadratisch geformtes Schaum"fleisch", ohne erkennbare Strukturunterschiede, in einer Sauce die nach wenigen Stunden an der Luftübelst stinkt. Und hergestellt zu einem Preis, bei dem man wirklich gar nichts erwarten darf! Billig ist halt auch billig und davon sollen sich meine Katzen nicht ernähren müssen.Auch nicht getestet wurde anscheinend die tatsächliche Verwertung. Bei einem guten Futter, wie auch beim Barfen, kommt am Ende verhältnismäßig wenig raus.Also nichts im Vergleich zu den Godzilla Haufen, zu "Felix" Zeiten.Also ich gebe aus meiner Erfahrung mit vielen Futtersorten und dem gesunden Menschenverstand, Auge, Nase und Ohren nicht sooo viel auf den Test. Enthielt aber natürlich auch paar interessante Fakten, die ich noch nicht kannte.



Ich habe gerade auf der Animonda Seite noch folgendes gefunden:

animondaKundeninformationvom03032014.pdf

Stiftung Warentest hat Produkte unterschiedlicher Qualitätsstufen getestet. Interessant dabei ist, dass insbesondere standardisierte Produkte mit Getreidemehlen gute Noten erhielten. Produkte, wie z. B. Carny, mit einem hohen Frisch-Fleischanteil wurden deutlich schlechterbewertet.Bei Fleisch als Naturprodukt ist natürlich mit Schwankungen auch im Mineralstoffgehalt zu rechnen. Unsere regelmäßigen Untersuchen bereits vor dem Test haben tatsächlich solche Schwankungen gezeigt.Wir haben darauf sofort reagiert und Fleischsorten, bei denen ein höherer Mineralstoff – und damit im Ergebnis ein zu hoher Calcium-Anteil- auftreten könnte, aus der Rezeptur genommen und durch andere Fleischsorten ersetzt.Deshalb wird bereits seit April 2013 (MHD ab April 2015) Carny nicht mehr mit der von Stiftung Warentest geprüften Rezeptur hergestellt!Das Mindesthaltbarkeitsdatum der geprüften Dose, war mit März 2015 die letzte Produktion mit der alten Rezeptur.

Die ganze Diskussion bringt m.E. nicht viel.

Der Tierarzt empfiehlt meist das Futter / Medikament, von dem
er etwas hat.
Der Tierliebhaber empfiehlt das Futter, von dem er irgendwo gehört,
oder gelesen hat, dass es gut sei.

Stiftung Warentest ist (hoffentlich) so unabhängig, dass sie Parameter prüft und dann zu Noten und Beurteilung kommt.

Die Frage ist doch nur: will ich eine abhängige oder eine weitgehend
unabhängige Meinung, die mir bei einer Auswahl helfen soll!

Wenn ich lese: Qualität/geänderte Rezeptur/Erfahrung/gesunder Menschenverstand.... ist das ja schön, aber bestimmt nicht objektiv!

bioforpets.de , wenn es was richtig gutes sein darf, gerade für Tiere mit empfindlichen Magen oder für Allergiker (ja, gibt es (leider) auch bei Tieren).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text