127°
ABGELAUFEN
Gratis Wissen über den mydealz-Planeten
Gratis Wissen über den mydealz-Planeten

Gratis Wissen über den mydealz-Planeten

Es gibt wohl keinen besseren Ort als hier im Mekka des Konsums, um den Ökologischen Fußabdruck und die Diskrepanz zw. Konsum und Ressourcen vorzustellen.
In 10 Min. wird einem mehr klar, als in ganzstündigen Talk-Shows, also ziehts euch rein:

videos.arte.tv/de/…tml

sponsored by "Mit offenen Karten"

51 Kommentare

Mit offenen Karten ist eine der besten Sendungen die wo es geben tut!!!!11elf

wer seinen fussabdruck berechnen will: Der zuverlinkende Text

ich hab 3,64

meiner ist 4.78

Verfasser

3,9
Dabei war ich noch nicht mal im Urlaub, geschweige denn mit dem Flieger

oha 4.12...
"deutscher Durchschnittsabdruck: 5.1 Hektar"
Ja Deutschland achtet auf die Umwelt oO

point

wer seinen fussabdruck berechnen will: Der zuverlinkende Textich hab 3,64



die Fragen kann man gar nicht richtig beantwortet...zB geben sie nicht an, welche Größe sie unter einer Mülltonne verstehen.

außerdem meckern die rum, weil ich halt nahezu jeden Tag eine Scheibe Salami auf Brot esse.. obwohl ich sonst Fleisch nicht so sehr mag... so ein Schwachsinn. -_-

um hier auf einen wert unter 2 zu kommen, muss man ja voll autark leben.

meiner ist 4,84. wahrscheinlich weil ich oft unterwegs bin mit auto, bus und bahn....
die fragen kann man wirklich nicht richtig beantworten.
bsp. energiesparlampen. ich benutze sie, aber nur noch selten. am häufigsten sind inzwischen leds verbaut.

Dein ökologischer Fußabdruck ist 4.6 Hektar. Ein fairer Fußabdruck soll aber nur 1.8 Hektar groß sein. Denn wenn alle deinen Lebensstil haben, benötigen wir 2.56 Erden.

6,32 oO

bin ich jetzt ein schlechter mensch?

Claudia Roth bekommt bestimmt grad einen Ausraster X)

was für undifferenzierte Fragen teilweise...

4,76
Edit: habe nun mal alles als "Extrem-Öko" durchgespielt. Und selbst dort komme ich auf ganze 2,1 Hektar!

Verfasser

MisterTom

4,76Edit: habe nun mal alles als "Extrem-Öko" durchgespielt. Und selbst dort komme ich auf ganze 2,1 Hektar! :)Edited By: MisterTom on May 30, 2011 11:30: edit


Die schreiben auch am Ende, dass der Fußabdruck des Staates (z.B. öffentl. Bau...) inklusive ist und man dadurch schon bei mind. 1,9 liegt. Also kommste mit 2,1 schon noch in den Himmel

Ist doch auch unwichtig, ob jetzt das Lämpchen eine konventionelle, Energiespar-, oder Hamsterrad-Lampe ist. Auf die Nachkommastellen kommts nicht an. Hauptsache, man ist aufgeklärt und verhält sich etwas bedachter. Auch im Hinblick auf die stillen Aversionen gegenüber den Indern & Chinesen, die sich anmaßen, so leben zu wollen wie wir

Dein ökologischer Fußabdruck ist 3.76 Hektar.
und das trotz 1000km mitm flugzeug ;P

5,5
und ich fahre nicht mal auto zefiks
=)

Dein ökologischer Fußabdruck ist 5.17 Hektar. Ein fairer Fußabdruck soll aber nur 1.8 Hektar groß sein. Denn wenn alle deinen Lebensstil haben, benötigen wir 2.87 Erden.

oO'
und ich hab nichmal nen auto und ich bin noch nie geflogen oO'''

V2

Dein ökologischer Fußabdruck ist 5.17 Hektar. Ein fairer Fußabdruck soll aber nur 1.8 Hektar groß sein. Denn wenn alle deinen Lebensstil haben, benötigen wir 2.87 Erden.oO' und ich hab nichmal nen auto und ich bin noch nie geflogen oO'''



schäm dich!!

Verfasser

V2

Dein ökologischer Fußabdruck ist 5.17 Hektar. Ein fairer Fußabdruck soll aber nur 1.8 Hektar groß sein. Denn wenn alle deinen Lebensstil haben, benötigen wir 2.87 Erden.oO' und ich hab nichmal nen auto und ich bin noch nie geflogen oO'''


Haha, heißt "V2" und bist noch nie geflogen?! X)
Schäm dich!!

Für deine Testflüge haste ja schon mal nen dicken Punktabzug verdient

5,43 für Ökostrom,regionale und frische Ware sowie Energiesparlampen und Mülltrennung? Schwachsinn

Hier mal ein par Anregungen zur Diskussion:

spiegel.de/spi…tml

spiegel.de/spi…tml

Vor allem der 2.te Link ist hochinteressant, habe ich damals in der Printausgabe des Spiegel schon gelesen.
Aber vorsicht, könnte sein, dass manche Ökos ihr Weltbild verlieren.

edit: der 1.te Link will nicht so richtig, kopiert ihn am besten in die Zeile.




elwynneldoriath

5,43 für Ökostrom,regionale und frische Ware sowie Energiesparlampen und Mülltrennung? Schwachsinn

isst wohl oft fleisch und bedenkst nicht, wieviel pflanzen (fütterung),wasser etc. nur für diese tierhaltung gebraucht werden

nur weil die werbung dir sagt, dass du ökologisch gut lebst, heißt das noch lange nichts ^^

Dein ökologischer Fußabdruck ist 4.03 Hektar. Ein fairer Fußabdruck soll aber nur 1.8 Hektar groß sein. Denn wenn alle deinen Lebensstil haben, benötigen wir 2.24 Erden.

elwynneldoriath

5,43 für Ökostrom,regionale und frische Ware sowie Energiesparlampen und Mülltrennung? Schwachsinn




na auf Fleisch werd ich aber sicher nich verzichten^^ :P

Find ich nicht so toll den Fussabdruck

Wir heizen mit Holz und Heizöl kann ich aber nicht angeben =(
Ich hab 5.48 Hektar

4,53 bei mir und ich hab kein Auto und fahr nur mit Fahrrad/Skateboard. Außerdem kauf ich viele Nahrungsmittel aus unmittelbarer Umgebung (Milch, Käse, Obst). Ein Haus kann ich mir nicht leisten, deshalb wohn ich im Hochhaus zur Miete. Mein hoher Stromverbrauch und Fleischverzehr treibt den Wert wohl leider in die Höhe. Ist aber auch ein kollektiver Wert!

Wie kommt z.B. Ehec auf/in die Gurke? Vielleicht wegen der perv. Anbaumethoden (Bewässerung mit Abwasser wg. Wassermangel) in Spanien? Guckst du z.B. hier:
youtube.com/wat…C4B
oder hier:
3sat.de/pag…tml

Dein ökologischer Fußabdruck ist 3.72 Hektar. Ein fairer Fußabdruck soll aber nur 1.8 Hektar groß sein. Denn wenn alle deinen Lebensstil haben, benötigen wir 2.07 Erden.

Wie immer total übertrieben.
Die Idee ist gut, aber die Aktivisten übertreiben wie immer maßlos. Wer soll dem denn glauben schenken.

Also müssen wir alle unseren lebensstandard auf den von Nigeria senken, in dem Land in dem viele verhungern und nur ganz wenige EInwohnern sich Verkerhsmittel leisten können ?

Wenn diese Aktivisten, wenigstens ein wenig auf dem Boden der Tatsachen bleiben würden, würden sie von mir ein viel höheres Ansehen besitzen.

Ich denke aber, sie wollen schocken, weil sonst niemand darüber sprechen würde.

Ist eben die typische Taktik, Objektiv ist das aber nicht.

tuxbox

um hier auf einen wert unter 2 zu kommen, muss man ja voll autark leben.


jo...der "Test" is nur darauf ausgelegt, jedem ein schlechtes Gewissen zu machen...

Edit:

Wenn ich mit dem Rechner auf alles verzichte.

also alles am minimum, bin ich schon bei einem Wertz über 2.
Also ist es überhaupt nciht möglich die 1.8 zu erreichen..
probiert es mal aus.
Kein Fleisch, kein Fisch, keine Verkehrsmittel außer Fahrrad,
hochhaus mit wärmepumpe und ökostrom...

Augen aufmachen bei solcher offentlichtlicher Propaganda!

Das heisst natürlich nicht, dass ihr nicht auf die Umwelt achten sollt

5.98

3,6 Hektar

Bin Vegetarier, gezügelter Konsument, muss jedoch täglich 180km per ÖPNV pendeln. Lebe bei meinen Eltern, was sich aber in einigen Gesichtspunkten negativ niederschlägt.

Ich halte den anvisierten Wert für ein erstrebenswertes Ziel. Einige verkennen, dass Umweltschutz auch immer mit Selbstbeschränkung, Verzicht und finanziellem Aufwand einhergeht.
Was dank vielfältiger "Alternativen" nicht unbedingt Einbußen bei der Lebensqualität bedeutet. Man muss nur kreativ und aufgeschlossen sein.

3,6 Hektar

Bin Vegetarier, gezügelter Konsument, muss jedoch täglich 180km per ÖPNV pendeln. Lebe bei meinen Eltern, was sich aber in einigen Gesichtspunkten negativ niederschlägt.

Ich halte den anvisierten Wert für ein erstrebenswertes Ziel. Einige verkennen, dass Umweltschutz auch immer mit Selbstbeschränkung, Verzicht und finanziellem Aufwand einhergeht.
Was dank vielfältiger "Alternativen" nicht unbedingt Einbußen bei der Lebensqualität bedeutet. Man muss nur kreativ und aufgeschlossen sein.

3,6 Hektar

Bin Vegetarier, gezügelter Konsument, muss jedoch täglich 180km per ÖPNV pendeln. Lebe bei meinen Eltern, was sich aber in einigen Gesichtspunkten negativ niederschlägt.

Ich halte den anvisierten Wert für ein erstrebenswertes Ziel. Einige verkennen, dass Umweltschutz auch immer mit Selbstbeschränkung, Verzicht und finanziellem Aufwand einhergeht.
Was dank vielfältiger "Alternativen" nicht unbedingt Einbußen bei der Lebensqualität bedeutet. Man muss nur kreativ und aufgeschlossen sein.

3,6 Hektar

Bin Vegetarier, gezügelter Konsument, muss jedoch täglich 180km per ÖPNV pendeln. Lebe bei meinen Eltern, was sich aber in einigen Gesichtspunkten negativ niederschlägt.

Ich halte den anvisierten Wert für ein erstrebenswertes Ziel. Einige verkennen, dass Umweltschutz auch immer mit Selbstbeschränkung, Verzicht und finanziellem Aufwand einhergeht.
Was dank vielfältiger "Alternativen" nicht unbedingt Einbußen bei der Lebensqualität bedeutet. Man muss nur kreativ und aufgeschlossen sein.

COLD, weil kein billiges China-Gimmick!

schade komme nur auf eine 5.8

so ein propaganda unfug.

aber versucht mal schön auf 1.9 zu kommen die ökomafia wird es euch danken

Dein ökologischer Fußabdruck ist 6.97 Hektar.

Ist mir aber auch ziemlich egal. Ich verzichte nicht darauf, in dem einzigen mir zur verfügung stehenden Leben Dinge zu genießen, damit am anderen Ende der Welt irgendwelche Leute einen Abdruck von 20 oder 30 Hektar haben können, weil es Dinge wie Umweltschutz dort schlicht nicht gibt.

Wer also versuchen möchte, einen möglichst kleinen Abdruck zu haben - nur zu. Dann bleibt mehr Platz für mich.

malekith3k

Edit:Wenn ich mit dem Rechner auf alles verzichte.also alles am minimum, bin ich schon bei einem Wertz über 2.Also ist es überhaupt nciht möglich die 1.8 zu erreichen..probiert es mal aus.Kein Fleisch, kein Fisch, keine Verkehrsmittel außer Fahrrad,hochhaus mit wärmepumpe und ökostrom...Augen aufmachen bei solcher offentlichtlicher Propaganda!Das heisst natürlich nicht, dass ihr nicht auf die Umwelt achten sollt


wenn du dir mal ALLE Kommentare durchliest, weißt du auch warum das so ist.....

und ich glaube denen vollkommen, da wir nunmal über unsere Verhältnise leben - allerdings gibts ja "bald" nur noch Ökostrom, Elektroautos etc pp, dann siehts (hoffentlich) etwas besser aus

energiesparlampen sind nachweislich schädlich für die Umwelt, haben ein absolut unnatürliches fahles Licht und der Umweltnutzen ist umstritten.
E10 ebenfalls Umweltnutzen umstritten (riesige Anbauflächen um Biosprit zu gewinnen)
Elektroautos müssen auch Strom aus der Dose beziehen, wo kommt der her?
Batterien sind btw. giftiger Sondermüll.
AKWs alle abschalten - und dann? Atomstrom aus Frankreich beziehen. Prima!
Umweltzonen in Städten? Bringt nachweislich so gut wie keinen Effekt, Messstationen in Innenstädten melden unveränderte Feinstaubwerte.
Die Liste ist schier endlos erweiterbar.
Ich bin niemand, der mcges tüten aus dem auto wirft oder alte autoreifen verbrennt, aber ich versuche meinen gesunden Menschenverstand zu benutzen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text