gratis Zugriff auf Militärsammlungen (bis 11.11.)
2413°Abgelaufen

gratis Zugriff auf Militärsammlungen (bis 11.11.)

113
eingestellt am 8. Nov
Über Ancestry lässt sich nach Ahnen forschen. Kurzzeitig (bis zum 11.11.) gibt es den Service jetzt gratis – Anlass ist ein geschichtsträchtiger Jahrestag.

Am 11. November 1918 – also vor 100 Jahren – endete mit dem Waffenstillstand von Compiègne offiziell der Erste Weltkrieg. Anlässlich dieses wichtigen Jahrestages erhaltet ihr für kurze Zeit freien Zugriff auf eine ganze Reihe deutschsprachiger Militärunterlagen, darunter zum Beispiel Kriegsranglisten oder Kriegsstammrollen.

Während des Aktionszeitraumes erhebt Ancestry keinerlei Gebühren, allerdings ist das Anlegen eines (kostenlosen) Nutzerkontos erfoderlich.
Zusätzliche Info
Singles Day

Gruppen

Beste Kommentare
pratwavor 1 m

So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag …So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag mir doch anhand der schlauen Dokumente wo er eingesetzt war


Du, mir ist es gleich, ob Du dafür Verwendung hast oder nicht ... andere können sicherlich damit etwas anfangen. Also danke für den Deal an den den Deal-Ersteller
CCC86vor 1 m

Ahnenforschung (?).


Der Jugend ist das egal...Die forschen nur auf Facebook! ;-)
pratwavor 2 m

Wozu ist das gut?



Um Leute wie Dich zumindest zum Einschalten des Gehirns zu bewegen

Und um anderen eine Recherche der Familiengeschichte zu ermöglichen ...
nach der buckligen Verwandtschaft forschen, die man bisher nicht kannte

ich bin schon froh wenn mich die derzeit lebenden Angehörigen in Ruhe lassen
113 Kommentare
Bauernfängerei
Bearbeitet von: "pratwa" 8. Nov
pratwavor 1 m

Wozu ist das gut?


Ahnenforschung (?).
Freier Zugriff aber nur auf die Militärlisten und nicht auf die gesamten Daten, oder?
pratwavor 2 m

Wozu ist das gut?



Um Leute wie Dich zumindest zum Einschalten des Gehirns zu bewegen

Und um anderen eine Recherche der Familiengeschichte zu ermöglichen ...
CCC86vor 1 m

Ahnenforschung (?).


Der Jugend ist das egal...Die forschen nur auf Facebook! ;-)
TGAvor 2 m

Um Leute wie Dich zumindest zum Einschalten des Gehirns zu bewegen Und …Um Leute wie Dich zumindest zum Einschalten des Gehirns zu bewegen Und um anderen eine Recherche der Familiengeschichte zu ermöglichen ...



Nur weil du Zugriff auf Militärsammlungen hast, kannst du doch nicht sagen, wer deine Vorfahren sind. Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier keiner seine echten Vorfahren ermitteln kann.
Bearbeitet von: "pratwa" 8. Nov
Mr.Max Mustermann gibt fake Daten ein harhar
Was sagt die DSGVO darüber ?
"gratis Zugriff auf Militärdaten und Stammbäume"

Woher hast du die Info zum Part mit den Stammbäumen? So wie ich die Aktion verstehe, beschränkt sie sich allein auf Einsicht der Militärsammlungen.

@pratwa

Schau dir nochmal den Kommentar an, den du zitiert hast. Zur "Recherche der Familiengeschichte" können die Daten durchaus zielführend sein. Das bedeutet ja nicht, dass man bei 0 anfängt, vielleicht hat man schon ein paar Namen und möchte einfach Anhaltspunkte für weitere Recherchen finden. Ahnenforschung ist ja auch immer ein bisschen Schnitzeljagd.
Bearbeitet von: "kurtd" 8. Nov
pratwavor 1 m

Nur weil du Zugriff auf Militärsammlungen hast, kannst du doch nicht …Nur weil du Zugriff auf Militärsammlungen hast, kannst du doch nicht sagen, wer deine Vorfahren sind. Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier keiner seine echten Vorfahren ermitteln kann.


Aber vielleicht wissen sie Leute ja, dass der Ur-Ur-Großvater im Krieg war - nur halt nicht, wo genau.
kurtdvor 1 m

"gratis Zugriff auf Militärdaten und Stammbäume"Woher hast du die Info zum …"gratis Zugriff auf Militärdaten und Stammbäume"Woher hast du die Info zum Part mit den Stammbäumen? So wie ich die Aktion verstehe, beschränkt sie sich allein auf Einsicht der Militärsammlungen.


Hab's mal rausgenommen...
TGAvor 2 m

Aber vielleicht wissen sie Leute ja, dass der Ur-Ur-Großvater im Krieg war …Aber vielleicht wissen sie Leute ja, dass der Ur-Ur-Großvater im Krieg war - nur halt nicht, wo genau.



So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag mir doch anhand der schlauen Dokumente wo er eingesetzt war
pratwavor 1 m

So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag …So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag mir doch anhand der schlauen Dokumente wo er eingesetzt war


Du, mir ist es gleich, ob Du dafür Verwendung hast oder nicht ... andere können sicherlich damit etwas anfangen. Also danke für den Deal an den den Deal-Ersteller
TGAvor 27 s

Du, mir ist es gleich, ob Du dafür Verwendung hast oder nicht ... andere … Du, mir ist es gleich, ob Du dafür Verwendung hast oder nicht ... andere können sicherlich damit etwas anfangen. Also danke für den Deal an den den Deal-Ersteller


Slatti9195vor 6 m

Was sagt die DSGVO darüber ?


Was meinst du wohl, wie viele Leute, die im 1. Weltkrieg gekämpft haben, heute noch leben?
Endlich ein Mormonen-Deal!
Forschen Sie nach, welche schlimmen Sachen von Ihren Verwandten damals begangen worden. Wir melden uns dann mit Entschädigungsforderungen bei Ihnen.
Wenn man einen Allerweltsnamen hat, sieht es natürlich schlecht aus. Ich habe das Mal vor einiger Zeit für 1 Euro Sonderangebot (1 Monat lang) gemacht und sehr viel herausbekommen. Hochzeitsurkunde meines Ur-Ur Großvaters, Gefallennenliste 1.WK auch meinen Urgroßvater gefunden....
Bearbeitet von: "sbsdh" 8. Nov
nach der buckligen Verwandtschaft forschen, die man bisher nicht kannte

ich bin schon froh wenn mich die derzeit lebenden Angehörigen in Ruhe lassen
CCC86vor 6 m

Was meinst du wohl, wie viele Leute, die im 1. Weltkrieg gekämpft haben, …Was meinst du wohl, wie viele Leute, die im 1. Weltkrieg gekämpft haben, heute noch leben?


Also ich denke schon viele 😄 wär doch erst vor kurzem
Solche Webseiten bieten eine Dienstleistung, die Leuten, die etwas über die Vergangenheit der Familie erfahren wollen, das Leben erleichtern kann. Mit mehr Aufwand kommt man auch ohne die Webseite an viele solcher Informationen.
Was stimmt: Nur mit den Heeresstammrollen und Ranglisten wird man meistens nicht viel schlauer werden. Die muss man mit anderen Quellen ergänzen: Ein altes Soldbuch, Erzählungen der Oma von ihrem Vater, alte Tagebücher, Kirchenbücher, Geburts- und Sterberegister, Stammbücher, Fotografien mit Beschriftungen, die Inschrift auf dem Grab des Betreffenden … wer da nicht schon mittenmang in der Recherche ist, wird bis zum 11.11. nicht wissen, was sie/er suchen muss.
Etwas merkwürdig ist allerdings: Ancestry.de schafft es nicht mal, "Erster Weltkrieg" korrekt zu schreiben, in einem Text, der das Gedenken des Endes desselben behandelt. Spricht nicht für die Seriosität der Webseite.
Ich kann damit zwar nichts anfangen ansich finde ich die Aktion aber gut und vergebe daher ein +
Es gibt bestimmt einige Leute die sowas interessiert.
Schauen sie nach welche Opfer Ihre Großväter für das Land gebracht haben, während Sie und ihre Generation das Land wie ein Opfer vor die Wand fahren.
Ahnenforschung ist ein riesiges Puzzle wofür man jahrelang Ausdauer und Geduld haben muss. Mal eben nebenbei einen Stammbaum damit erstellen ist nicht möglich.

Die Militärdaten sind eine Möglichkeit vorhandene Daten zu bestätigen oder zu ergänzen.

Schön ist es, wenn jemand tatsächlich dort ein Familienmitglied findet und deswegen mit der Ahnenforschung anfängt und seine Verwandten befragt, bevor sie wegsterben und das Wissen verloren ist.
CCC86vor 43 s

www.spiegel.de/panorama/mit-110-jahren-letzter-veteran-des-ersten-weltkriegs-ist-gestorben-a-760790-amp.html


Hast du die Ironie nicht erkannt mit dem Piraten Kroko ?
Slatti9195vor 45 s

Hast du die Ironie nicht erkannt mit dem Piraten Kroko ?


Fand es einfach nicht besonders witzig.
jannie911vor 18 m

nach der buckligen Verwandtschaft forschen, die man bisher nicht kannte …nach der buckligen Verwandtschaft forschen, die man bisher nicht kannte ich bin schon froh wenn mich die derzeit lebenden Angehörigen in Ruhe lassen

so true...mega uninteressant der Deal
Hab mal nach meinem seltenen Familiennamen gesucht und auch was gefunden, nur das man sich, wenn man das Bild anschauen will, registrieren muss ärgert mich ein wenig; dann bin ich doch nicht sooooo interessiert genug für. Dennoch nette Idee und gibt n HOT von mir
Bearbeitet von: "epyon83" 8. Nov
kurtdvor 34 m

Ahnenforschung ist ja auch immer ein bisschen Schnitzeljagd.


richtig, deswegen heist es "Forschung". Wenn es einen nicht interessiert woher man stammt (oder der ur-ur-ur großvater oder so), dann weis man ja bereits mit dem Begriff "Ahnen" nichts anzufangen
Mich interessiert das schon seit etwa 20 Jahren und ich bin immernoch nicht am Ziel einen nahezu kompletten Stammbaum zu erstellen. Ich weis aber jetzt immerhin schon, das meine Familie bis mindestens in das 15. Jahrhundert zurück geht. Ist doch auch was
Für Leute die es interessiert ist JEDE Quelle recht, die einen weiter bringt, danke für den Deal!
Gibt es eine Möglichkeit die Schrift im Feld Bemerkung zu entschlüsseln. Das ist so kleingeschrieben, dass ich da nichts lesen kann.
Bearbeitet von: "totmacher" 8. Nov
pratwavor 1 h, 14 m

So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag …So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag mir doch anhand der schlauen Dokumente wo er eingesetzt war


Also meine Vorfahren hatten keine Allerweltsnamen (und das wird bei 87% der Leute so sein), mithilfe des Geburtsdatums sollte man sie also eindeutig finden können. Was soll das Gehate also?

Update: Allein mit dem Namen findet man super interessante Treffer. Meine Mutter, die sehr an ihrer Herkunft interessiert ist, wird soch riesig freuen! DANKE
Bearbeitet von: "veggie-spacken" 8. Nov
jannie911vor 34 m

nach der buckligen Verwandtschaft forschen, die man bisher nicht kannte …nach der buckligen Verwandtschaft forschen, die man bisher nicht kannte ich bin schon froh wenn mich die derzeit lebenden Angehörigen in Ruhe lassen


Auweia so schlimm ist das bei dir. Na dann mal Prost und Frohe Weihnachten
veggie-spackenvor 3 m

Also meine Vorfahren hatten keine Allerweltsnamen (und das wird bei 87% …Also meine Vorfahren hatten keine Allerweltsnamen (und das wird bei 87% der Leute so sein), mithilfe des Geburtsdatums sollte man sie also eindeutig finden können. Was soll das Gehate also?


Weil das Gehate hier leider zur Pflicht geworden ist, egal ob der Deal interessiert oder nicht! Ist wohl cool hier... ;-)
jannie911vor 43 m

nach der buckligen Verwandtschaft forschen, die man bisher nicht kannte …nach der buckligen Verwandtschaft forschen, die man bisher nicht kannte ich bin schon froh wenn mich die derzeit lebenden Angehörigen in Ruhe lassen


Mädchen. Werd erwachsen ...
Wenn das Taschengeld aber mal wieder knapp wird, ist Oma wieder die beste ...
Bearbeitet von: "Dawido" 8. Nov
pratwavor 51 m

So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag …So ein Unsinn, ok der Ur-Ur Opa hieß Hans Schmitt 1890 geboren. Also sag mir doch anhand der schlauen Dokumente wo er eingesetzt war


In Bielefeld
Dawidovor 2 m

Mädchen. Werd erwachsen ...Wenn das Taschengeld aber mal wieder knapp …Mädchen. Werd erwachsen ...Wenn das Taschengeld aber mal wieder knapp wird, ist Oma wieder die beste ...



sorry habe aber keine einzige Oma mehr
Bearbeitet von: "jannie911" 8. Nov
Hot
blubb2kvor 1 h, 5 m

Freier Zugriff aber nur auf die Militärlisten und nicht auf die gesamten …Freier Zugriff aber nur auf die Militärlisten und nicht auf die gesamten Daten, oder?


Der Titel suggerierte wirklich was anderes
CCC86vor 1 h, 13 m

Was meinst du wohl, wie viele Leute, die im 1. Weltkrieg gekämpft haben, …Was meinst du wohl, wie viele Leute, die im 1. Weltkrieg gekämpft haben, heute noch leben?


354!
Bearbeitet von: "jmxcort" 8. Nov
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text