Großer Spiel- und Kletterturm mit Schaukel, Rutsche und Kletterwand für 295,20€ versandkostenfrei bei [ebay]
822°Abgelaufen

Großer Spiel- und Kletterturm mit Schaukel, Rutsche und Kletterwand für 295,20€ versandkostenfrei bei [ebay]

295,20€
Redaktion 66
Redaktion
eingestellt am 3. Maiheiß seit 3. Mai
Bei ebay bekommt ihr den "Empire II Spielturm Kletterturm XL-Rutsche Schaukel Stelzenhaus 1,2m Podesthöhe" sprich ein großes Klettergerüst mit allem was das Kinderherz begehrt für 295,20€, der Versand ist kostenfrei. Nutzt den Gutscheincode PGARTEN17 um auf den Dealpreis zu kommen.

Der nächste Preis ist 348€.

Super Bewertungen auf Amazon, 4,6 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen.

Mit dem Teil holt ihr euch den Spielplatz in den Garten Man sollte schon handwerklich in der Lage sein, das Gerät aufzubauen - dann hat man (bzw. Kind) aber viel Spaß damit.
995065-GOVem.jpgLieferumfang:
  • "XL-Rutsche in Blau
  • Schaukelanbau mit 2 Schaukeln
  • Integrierter Sandkasten
  • Drehbares Lenkrad
  • Kletterrampe mit Knotenseil
  • Kletterwand mit 6 Klettersteinen
  • Sicherheitsgriffe
  • Montagezubehör inklusiveAlle nötigen Befestigungsmittel (verzinkt), Sicherheitskappen und Schaukelhaken mit Karabinern sind im Lieferumfang enthalten.

  • Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante."

vorsicht: unbehandeltes holz. ohne weiteren holzschutz gammelt das ding bald vor sich hin.
Beste Kommentare

KinKunvor 1 h, 10 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.


Hast du Kinder? Denn die "Anmerkung" zeugt eher vom Gegenteil.

Kinder sind sowas von aktive Wesen, vor allem wenn sie klein sind. Und da ist das Wetter vollkommen egal, die wollen/müssen raus. Und wenns nur für kurze Zeit ist. Und dann gibt es ein paar Möglichkeiten: der Spielplatz "um die Ecke" ist dann doch weiter als eine einfache Rutsche mit Schaukel im eigenen Garten. Dafür braucht man nichts mitnehmen, an nichts denken, keine Wickeltasche, kein Getränk, nichts einpacken etc. schnell raus, schnell wieder rein, unkompliziert etc. Und Hauptsache die Kinder haben 1. Spaß und sind 2. über den Tag ausreichend bewegt worden dass sie dann abends gut einschlafen. Abends nicht einschlafen weil den Tag über zu wenig Bewegung ist für Eltern ziemlich das Schlimmste. Damit kann man die Nacht auch abschreiben. Und dann ist man am nächsten Tag wieder fertig während die Kinder wieder Vollgas geben...
Ein Trampolin (ja, mit 3m Durchmesser) haben wir übrigens im Keller. Die Kleinen können noch nicht hoch genug hüpfen dass es kritisch wäre, aber auch bei Sauwetter können sie sich so ein wenig bewegen.
Und nein, Pool haben wir keinen. Weil zu gefährlich. Da muss man ständig aufpassen etc.

Und zum Thema "Erprobtes": mit Kindern kann man sich für 3 Möglichkeiten entscheiden. Billiges Zeug, das wird dann nachdem das Kind größer ist oder das Zeug kaputt ist weggeworfen, teureres neues Zeug, das wird dann weiterverkauft oder vererbt oder für die Enkel aufgehoben oder teureres gebrauchtes Zeug.

Bei so einem Spielturm sind ja einige Dinge von vornherein klar: das Holz ist unbehandelt wird also letztlich irgendwann verfaulen. Egal wie man es anstreicht. Und wenn man sich die Bretter-/Balkenstärke ansieht, wird das eher in 10 als in 20 Jahren sein. Also kann man von einem Spielturm für eine Generation Kind ausgehen, und wenn das Kind / die Kinder zu groß werden, baut man es ab und verheizt es.

Ich persönlich kann nur jedem der Kinder hat empfehlen: kauft euch eine Rutsche, eine Schaukel, einen Sandkasten und ein Trampolin wenn ihr Platz dafür habt. Das hilft einem soooo viel. Und es muss nicht immer das Teuerste sein. Sicher schon, aber ob man einen riesigen Sandkasten mit 3x3m hat oder diese billigen Sandmuscheln von BIG, vollkommen egal. Hauptsache die Kinder haben was zum Austoben und Beschäftigen. Und Bälle. Bälle sind auch sehr wichtig. Das Einzige was wir nie wieder kaufen werden ist Spielzeug von vtech. Der Gesang ist eine Katastrophe und diese bunten Plastiklärmschleudern nur noch nervig...
Bearbeitet von: "anignu" 3. Mai

KinKunvor 42 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.



Vielleicht wegen den ganzen Hartz IV in 3. Generation Kiddies, die als 10 Jährige den Kleinkindern die ganze Spielmöglichkeiten nehmen? Oder die Ghetto Homeboys, die die Spielplätze mit ihren iPhone Ghettoblaster- Gangstarapmucke belagern? Oder aber die ganzen Alkis, die mit ner Tüte voll Zeug eine Flasche nach der anderen aufm Spielplatz Wegexen?

Such dir ein Beispiel aus, warum man neben dem Spielplatz besser eine Alternative zuhause haben sollte.

Es ist zwar traurig, aber mittlerweile bin ich echt der Meinung das es für bestimmte Spielplätze definitiv einen festen und dauerhaft anwesenden Ordner geben sollte, der auch mal Hausverbote, etc. erteilen kann.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 3. Mai

KinKunvor 48 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.



Weil die Kinder dann im Garten spielen können und Mama und Papa zuhause was erledigen können und nicht mit auf den Spielplatz müssen.

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.

Was ich mir aber nicht verkneifen will:
Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.
66 Kommentare

Wenn wer was größeres sucht schaut euch die Auktionen von Wickey an.

Kommt ihr billiger davon

Dennoch ist der Preis hot

Verfasser Redaktion

bambulavor 1 m

Wenn wer was größeres sucht schaut euch die Auktionen von Wickey an.Kommt i …Wenn wer was größeres sucht schaut euch die Auktionen von Wickey an.Kommt ihr billiger davonDennoch ist der Preis hot


Noch größer? Nee stimmt schon, die Spieltürme von Wicky sind noch mal ne Nummer krasser.

Jubellavor 1 m

Noch größer? Nee stimmt schon, die Spieltürme von Wicky sind noch mal n …Noch größer? Nee stimmt schon, die Spieltürme von Wicky sind noch mal ne Nummer krasser.


Jup habe mir meinen für 300 Euro ersteigert ;). Meiner kleinen gefällt es

Verfasser Redaktion

bambulavor 1 m

Jup habe mir meinen für 300 Euro ersteigert ;). Meiner kleinen gefällt es ; …Jup habe mir meinen für 300 Euro ersteigert ;). Meiner kleinen gefällt es


Cool, ja das glaub ich.

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.

Was ich mir aber nicht verkneifen will:
Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.

Der 10% Garten Gutschein ist doch schon lange abgelaufen?!

Verfasser Redaktion

Miiickaelvor 3 m

Der 10% Garten Gutschein ist doch schon lange abgelaufen?!


Funktioniert hier noch.
Bearbeitet von: "Jubella" 3. Mai

Ok

1,20m Podesthöhe ist doch schon für 4-jährige lächerlich klein, oder vertue ich mich da? Wie hoch ist bei dem Ding die Schaukel? Also mir kommt das sehr sehr klein vor, nicht dass ich da hinterher jemand wundert, vielleicht einfach mal nen Zollstock bemühen, bevor man das kauft. Ich mag mich täuschen, aber bei meinem Bruder ist der Balken der Schaukel auf 2m und das Podest eher so bei 1,50m und die dreijährige macht das mit links.

KinKunvor 33 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.



Dazu noch ne schicke Kirschlorbeer und/oder Thujahecke, Rasen und ein paar Rosen. Gepflegte Langeweile

KinKunvor 42 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.



Vielleicht wegen den ganzen Hartz IV in 3. Generation Kiddies, die als 10 Jährige den Kleinkindern die ganze Spielmöglichkeiten nehmen? Oder die Ghetto Homeboys, die die Spielplätze mit ihren iPhone Ghettoblaster- Gangstarapmucke belagern? Oder aber die ganzen Alkis, die mit ner Tüte voll Zeug eine Flasche nach der anderen aufm Spielplatz Wegexen?

Such dir ein Beispiel aus, warum man neben dem Spielplatz besser eine Alternative zuhause haben sollte.

Es ist zwar traurig, aber mittlerweile bin ich echt der Meinung das es für bestimmte Spielplätze definitiv einen festen und dauerhaft anwesenden Ordner geben sollte, der auch mal Hausverbote, etc. erteilen kann.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 3. Mai

KinKunvor 48 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.



Weil die Kinder dann im Garten spielen können und Mama und Papa zuhause was erledigen können und nicht mit auf den Spielplatz müssen.

bambulavor 1 h, 3 m

Jup habe mir meinen für 300 Euro ersteigert ;). Meiner kleinen gefällt es ; …Jup habe mir meinen für 300 Euro ersteigert ;). Meiner kleinen gefällt es


Welchen denn?

KinKunvor 1 h, 10 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.


Hast du Kinder? Denn die "Anmerkung" zeugt eher vom Gegenteil.

Kinder sind sowas von aktive Wesen, vor allem wenn sie klein sind. Und da ist das Wetter vollkommen egal, die wollen/müssen raus. Und wenns nur für kurze Zeit ist. Und dann gibt es ein paar Möglichkeiten: der Spielplatz "um die Ecke" ist dann doch weiter als eine einfache Rutsche mit Schaukel im eigenen Garten. Dafür braucht man nichts mitnehmen, an nichts denken, keine Wickeltasche, kein Getränk, nichts einpacken etc. schnell raus, schnell wieder rein, unkompliziert etc. Und Hauptsache die Kinder haben 1. Spaß und sind 2. über den Tag ausreichend bewegt worden dass sie dann abends gut einschlafen. Abends nicht einschlafen weil den Tag über zu wenig Bewegung ist für Eltern ziemlich das Schlimmste. Damit kann man die Nacht auch abschreiben. Und dann ist man am nächsten Tag wieder fertig während die Kinder wieder Vollgas geben...
Ein Trampolin (ja, mit 3m Durchmesser) haben wir übrigens im Keller. Die Kleinen können noch nicht hoch genug hüpfen dass es kritisch wäre, aber auch bei Sauwetter können sie sich so ein wenig bewegen.
Und nein, Pool haben wir keinen. Weil zu gefährlich. Da muss man ständig aufpassen etc.

Und zum Thema "Erprobtes": mit Kindern kann man sich für 3 Möglichkeiten entscheiden. Billiges Zeug, das wird dann nachdem das Kind größer ist oder das Zeug kaputt ist weggeworfen, teureres neues Zeug, das wird dann weiterverkauft oder vererbt oder für die Enkel aufgehoben oder teureres gebrauchtes Zeug.

Bei so einem Spielturm sind ja einige Dinge von vornherein klar: das Holz ist unbehandelt wird also letztlich irgendwann verfaulen. Egal wie man es anstreicht. Und wenn man sich die Bretter-/Balkenstärke ansieht, wird das eher in 10 als in 20 Jahren sein. Also kann man von einem Spielturm für eine Generation Kind ausgehen, und wenn das Kind / die Kinder zu groß werden, baut man es ab und verheizt es.

Ich persönlich kann nur jedem der Kinder hat empfehlen: kauft euch eine Rutsche, eine Schaukel, einen Sandkasten und ein Trampolin wenn ihr Platz dafür habt. Das hilft einem soooo viel. Und es muss nicht immer das Teuerste sein. Sicher schon, aber ob man einen riesigen Sandkasten mit 3x3m hat oder diese billigen Sandmuscheln von BIG, vollkommen egal. Hauptsache die Kinder haben was zum Austoben und Beschäftigen. Und Bälle. Bälle sind auch sehr wichtig. Das Einzige was wir nie wieder kaufen werden ist Spielzeug von vtech. Der Gesang ist eine Katastrophe und diese bunten Plastiklärmschleudern nur noch nervig...
Bearbeitet von: "anignu" 3. Mai

KinKunvor 1 h, 19 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.


Verstehen tue ich es auf gewisse Art und Weise schon. Sie wollen die Kinder auch zuhause spielen lassen können. Wenn sie z.B. frühstücken oder gerade anderweitig beschäftigt sind.
Nur finde ich es auch schade, dass die öffentlichen Spielplätze überhaupt nicht mehr benutzt werden. Dabei sollen diese Spielplätze ja ein Ort der Begegnung sein. Dass man sich eben mit den Nachbarn austauscht und das eigene Kind auch mal andere Kinder sieht und mit ihnen interagiert.
Man sieht aber fast gar keine Kinder mehr draußen. Alle sind irgendwie weggesperrt. Zuhause, in der Kita oder in der Schule.

Bearbeitet von: "zhongguohenduoyuan" 3. Mai

Da frag ich meinen Vermieter gar nicht, habs bestellt und bau es Nachts auf mim leisen Schraubendreher, der wird gucken!

zhongguohenduoyuanvor 13 m

das eigene Kind auch mal andere Kinder sieht und mit ihnen interagiert.Man …das eigene Kind auch mal andere Kinder sieht und mit ihnen interagiert.Man sieht aber fast gar keine Kinder mehr draußen. Alle sind irgendwie weggesperrt. Zuhause, in der Kita oder in der Schule.


Gerade in der Kita können sie doch mit vielen anderen Kindern interagieren. Nicht nur für eine Stunde auf dem Spielplatz. Da können sie auch länger miteinander spielen und zwangsläufig soziale Kompetenzen aufbauen. Im Sommer sind die bei uns beispielsweise mit der Kita oft beim See. Und bevor jetzt böse Kommentare von anderen kommen wegen dem See: Ja die meisten kommen auch wieder

nix für Helikopter-Eltern, allein schon deswegen hot

NuriAlcovor 58 m

Vielleicht wegen den ganzen Hartz IV in 3. Generation Kiddies, die als 10 …Vielleicht wegen den ganzen Hartz IV in 3. Generation Kiddies, die als 10 Jährige den Kleinkindern die ganze Spielmöglichkeiten nehmen? Oder die Ghetto Homeboys, die die Spielplätze mit ihren iPhone Ghettoblaster- Gangstarapmucke belagern? Oder aber die ganzen Alkis, die mit ner Tüte voll Zeug eine Flasche nach der anderen aufm Spielplatz Wegexen?Such dir ein Beispiel aus, warum man neben dem Spielplatz besser eine Alternative zuhause haben sollte.Es ist zwar traurig, aber mittlerweile bin ich echt der Meinung das es für bestimmte Spielplätze definitiv einen festen und dauerhaft anwesenden Ordner geben sollte, der auch mal Hausverbote, etc. erteilen kann.


Du wohnst in der falschen Gegend.

wahrscheinlich billiges Nadelholz

KinKunvor 1 h, 44 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.


Jede zweite Kneipe hat einen großen Fernseher. Hast Du deswegen keinen daheim?

Bin anscheinend unfähig das mit dem Code zu bestellen :-D

Es gibt nur sofort kauf und kein Warenkorb um dann den Code einzugeben.

Wie habt ihr das geschafft?

Edit.

Die Bewertungen von dem Verkäufer sind mir zu schlecht. Ich glaube ich schau daheim am pc mal die andere Rutsche von Wickey an. Preislich nimmt die sich nicht viel.
Bearbeitet von: "Porther" 3. Mai

Verfasser Redaktion

Porthervor 2 m

Bin anscheinend unfähig das mit dem Code zu bestellen :-D Es gibt nur …Bin anscheinend unfähig das mit dem Code zu bestellen :-D Es gibt nur sofort kauf und kein Warenkorb um dann den Code einzugeben. Wie habt ihr das geschafft?


Nicht auf Sofort-Kaufen gehen, sondern in den Warenkorb legen, auf 'zur Kasse' klicken und dann im nächsten Schritt kann man den Gutscheincode eingeben.

Super Preis, allerdings fehlt mir die Imprägnierung. Zum Streichen hätte ich keine Lust. Haben auch einen von Wickey, den Smart Plaza um genau zu sein. Da ist auch nicht alles perfekt. Bei weitem nicht. Aber das Teil hat sich schon gelohnt. Die Schaukeln und weiteren Zubehörteile bei diesem Turm sehen exakt gleich aus. Dazu muss man sagen, dass Wickey das ja auch nicht alles selbst herstellt.
Zum Thema, ob man nun selbst alles im Garten haben sollte: Ja, wenn man Platz und Geld hat. Mein Kind will trotzdem auf jede Schaukel, die wir sehen. Und überall rutschen und springen wo es nur geht. Aber mal eben abends noch kurz raus und bisschen spielen, bis das Essen fertig ist: Unbezahlbar.

Gekauft. Jetzt fehlt mir nur noch das Haus mit dem passenden Garten. Hat jemand nen Deal dafür?

bloodgnomevor 19 m

Hat einer für die Schaukeln einen passenden Baby-Adapter oder Aufsatz …Hat einer für die Schaukeln einen passenden Baby-Adapter oder Aufsatz ? Und der Zugang zum Turm (Kletterei mit Seil oder über die Kletterwand) etwas mühsam für die kleineren. Werd da für unsere kleine eine Treppe ect. basteln.


Also statt Babyadapter würde ich halt gleich eine Babyschaukel besorgen und die dann austauschen. Z.B. sowas amazon.de/Bab…JHQ (hab das ref-Zeug entfernt, das wird dann vermutlich eh wieder von MyDealz hinzugefügt). Wobei wir wiederum eine Nestschaukel haben. Bei meiner Größe haben wir eine mit ca 1m Durchmesser genommen. Da kann sich mal der Papa oder die Mama reinlegen und mit oder ohne Kind/Kinder schaukeln. Macht auch Spaß.

Treppe oder Leiter braucht man eigentlich nicht wirklich. Die Kinder wollen ja gar nicht einfach hoch kommen. Die wollen es ja mühsam haben. Unsere hatten jetzt mal eine Phase wo sie statt Leiter hoch und runterrutschen immer Rutsche hochklettern und dann wieder über die Leiter runter sind...


KinKunvor 3 h, 21 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.


Du hast ja schon ein paar Gründe gehört, was noch nicht erwähnt wurde sind die Scherben von zerschlagenen Flaschen und die Katzenscheiße im Sandkasten.
Bearbeitet von: "lakro" 3. Mai

KinKunvor 3 h, 41 m

keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten …keine Ahnung, ob das ein guter Preis ist oder auf was bei sowas zu achten ist. Ich persönlich würde für meine Kinder zumindest etwas Wert auf etwas Erprobtes/Bewertetes legen. Aber ich bin da kein Experte.Was ich mir aber nicht verkneifen will:Jeder zweite Nachbar bei uns hat ne Schaukel, nen Klettergerütst, nen Trampolin und nen Aufstellpool im Garten stehen. Das Kuriose dabei -> direkt um die Ecke bei uns ist ein großer Spielplatz. Ich kann absolut nicht nachvollziehen warum jeder sowas bei sich zuhause rumstehen haben muss.


Du hast keine Kinder, oder?

Kleiner Einblick:

Ich habe zwei Jungs, 2 und 4 Jahre. Bevor wir umgezogen sind, bin ich jeden Abend nach der Arbeit mit Jungs auf den Spielplatz. Austoben, spielen usw.

Da bleibt nicht viel Zeit für einen übrig.

Neue Lage:

WIr sind umgezogen, Erdgeschoss, großer Garten. Bisher habe ich ein Trampolin, ein kleines Haus und einen Sandkasten aufgestellt. Und es ist sooooo entspannt.

Fix was erledigen? Tür auf, ab in den Garten. Die Kinder toben, Mama und Papa können was erledigen.

Keine A-Kinder auf dem Spielplatz, keine nervigen Eltern die dir ihre Probleme erzählen obwohl du sie nicht hören willst und und und.

Klar, wie gehen auch manchmal noch so auf den Spielplatz. Aber auf die schnelle, insbesondere wenn dir gerade die Zeit fehlt, ist das perfekt im Garten!

In den Auktionen ab 240 Euro inkl. Versand rausgegangen...aber wer es nicht abwarten kann, sicher nicht schlecht.

PS: Auch das KDI Holz sorgt nicht automatisch dafür das das Spielhaus immer schön ist und nicht vergammelt, es wäscht sich aus
PPS: KDI ist Chemie

anignuvor 2 h, 50 m

Ich persönlich kann nur jedem der Kinder hat empfehlen: kauft euch eine …Ich persönlich kann nur jedem der Kinder hat empfehlen: kauft euch eine Rutsche, eine Schaukel, einen Sandkasten und ein Trampolin wenn ihr Platz dafür habt. Das hilft einem soooo viel. Und es muss nicht immer das Teuerste sein.



Du wirst es nicht gerne hören, möglicherweise auch nicht verstehen, weil Du hier mit Deinem populistischen Plädoyer einige Likes eingeheimst hast...

Wir haben es hier mal wieder mit einem klaren Fall von Ignoranz zu tun. Deine Situation ist Mitnichten auf eine Mehrheit oder gar die Allgemeinheit übertragbar.

Hast Du Dir mal Gedanken gemacht wie viele Kinder in Deutschland in einem Haus / Wohnung mit Garten wohnen und sich mal eben so etwas aufstellen können?

Solche Geräte mögen ja praktisch sein wenn man einen riesigen Garten hat und die Kinder immer im Blick haben will. Wenn ich mir aber anschaue, dass viele Kinder gar keinen Spielplatz mehr aufsuchen (oder wenn dann in Begleitung, weil ja viel zu gefährlich...), läuft es mir kalt den Rücken runter.

Kinder brauchen nicht nur Bewegung sondern auch soziale Kontakte außerhalb des Kindergartens oder der Schule. Wenn man sie im meterhoch eingezäunten Garten spielen lässt, sind sie dabei zwar an der frischen Luft aber meist allein (gibt dazu ja noch immer mehr Einzelkinder).

Lass die Kinder doch mal Kinder sein. Es gibt eine gesunde Zone zwischen Überbehütung (Stress mit Kind) und Vernachlässigung der Aufsichtspflicht (Stress mit Jugendamt). Deutschland ist heute sicherer als zu unserer Kindheit und dennoch berauben viele Eltern gutgemeint ihre Kinder dessen, was am Kind sein so schön ist.

Kinder sollen draußen spielen und Kinder müssen die Gegend erkunden. Dass das im Bezirk Mitte von Großstädten schwierig ist, ist völlig klar... aber das ist ja auch nicht das Schaukel-im-Garten-Klientel an das Du hier appellierst.

Würde jeder Horst, der meint sich einen Kletterturm in den Garten stellen zu müssen, sich stattdessen aktiv in der Gemeinde für die Pflege der Spielplätze einsetzen (oder auch mit einem finanziellen Beitrag), wären Deutschlands Spielplätze auch endlich wieder mehr als nur die übliche Schaukel, Wipptier, Rutschturm Kombination. Man hat ja den Eindruck es wird nur noch Geld für die großflächige Gummierung der "ach so gefährlichen" Orte ausgegeben.

P.S. Ich habe Kinder und nein ich bin nicht so "liberal", dass ich mit meinen Kindern wenn die Teenager sein werden einen Joint durchziehen werde.

Datamorganavor 2 h, 29 m

nix für Helikopter-Eltern, allein schon deswegen hot


Doch gerade für die.
Ich würde jetzt sogar sagen. Für Helikoptereltern, die glauben keine zu sein und ihr Kind dennoch nicht unbegleitet raus lassen.

bambulavor 4 h, 6 m

Jup habe mir meinen für 300 Euro ersteigert ;). Meiner kleinen gefällt es ; …Jup habe mir meinen für 300 Euro ersteigert ;). Meiner kleinen gefällt es


Welcher genau ist es denn geworden?

Darkmastervor 2 h, 34 m

Gerade in der Kita können sie doch mit vielen anderen Kindern …Gerade in der Kita können sie doch mit vielen anderen Kindern interagieren. Nicht nur für eine Stunde auf dem Spielplatz.



Erinnere Dich mal zurück. Hast Du Deine Freundschaften im Kindergarten und der Schule aufgebaut oder vielleicht doch dann außerhalb dieses Umfelds (selbst wenn es die gleichen Kinder waren)?

Kita ist schon in Ordnung aber nicht der Ersatz. Manche Eltern meinen aber, dass ihre Kinder ausserhalb von Kita und Schule gar nichts mit anderen Kindern zu tun haben müssten.

chabadoovor 5 m

Doch gerade für die.Ich würde jetzt sogar sagen. Für Helikoptereltern, die …Doch gerade für die.Ich würde jetzt sogar sagen. Für Helikoptereltern, die glauben keine zu sein und ihr Kind dennoch nicht unbegleitet raus lassen.


sag ich doch

chabadoovor 11 m

Erinnere Dich mal zurück. Hast Du Deine Freundschaften im Kindergarten und …Erinnere Dich mal zurück. Hast Du Deine Freundschaften im Kindergarten und der Schule aufgebaut oder vielleicht doch dann außerhalb dieses Umfelds (selbst wenn es die gleichen Kinder waren)?Kita ist schon in Ordnung aber nicht der Ersatz. Manche Eltern meinen aber, dass ihre Kinder ausserhalb von Kita und Schule gar nichts mit anderen Kindern zu tun haben müssten.


Welche Freundschaften?
Sry, ist vielleicht ein wenig übertrieben, aber bei uns gibt's kilometerweite Grünflächen, aber gleichaltrige Kinder in der Nähe zu finden ist schwierig. Da freut man sich wenn es entsprechende Einrichtungen gibt: Kinderkrippe, Kindergarten, Kindertagesstätte.

Holz sollte kesseldruckimprägniert sein.
Podesthöhe min 1,50 Meter, sonst macht die Rutsche maximal 3 jährigen Spass.
Beachten, dass Aufbau und Lochgraben / Verankerung / Einbetonieren ordentlich Arbeit macht.

Darkmastervor 6 m

Welche Freundschaften? Sry, ist vielleicht ein wenig …Welche Freundschaften? Sry, ist vielleicht ein wenig übertrieben, aber bei uns gibt's kilometerweite Grünflächen, aber gleichaltrige Kinder in der Nähe zu finden ist schwierig. Da freut man sich wenn es entsprechende Einrichtungen gibt: Kinderkrippe, Kindergarten, Kindertagesstätte.


Das liegt daran, dass die alle im eingezäunten Garten und den Häusern weggesperrt werden.

chabadoovor 3 m

Das liegt daran, dass die alle im eingezäunten Garten und den Häusern w …Das liegt daran, dass die alle im eingezäunten Garten und den Häusern weggesperrt werden.



Oder da im Umkreis mehr Kühe wohnen als Menschen

chabadoovor 1 h, 5 m

Deine Situation ist Mitnichten auf eine Mehrheit oder gar die …Deine Situation ist Mitnichten auf eine Mehrheit oder gar die Allgemeinheit übertragbar.Hast Du Dir mal Gedanken gemacht wie viele Kinder in Deutschland in einem Haus / Wohnung mit Garten wohnen und sich mal eben so etwas aufstellen können?Solche Geräte mögen ja praktisch sein wenn man einen riesigen Garten hat und die Kinder immer im Blick haben will. Wenn ich mir aber anschaue, dass viele Kinder gar keinen Spielplatz mehr aufsuchen (oder wenn dann in Begleitung, weil ja viel zu gefährlich...), läuft es mir kalt den Rücken runter.Kinder brauchen nicht nur Bewegung sondern auch soziale Kontakte außerhalb des Kindergartens oder der Schule. Deutschland ist heute sicherer als zu unserer Kindheit und dennoch berauben viele Eltern gutgemeint ihre Kinder dessen, was am Kind sein so schön ist.


Also gerade beim Punkt "Deutschland ist heute sicherer" stimme ich dir (und ich wette die Mehrheit) NICHT zu.

Wenn ich mich 30 Jahre zurückversetze und an meine Kindheit denke:
Da war der Spielplatz nicht so schick wie heute (Rostige Rutsche, quietschende Schaukel ect.) aber es war A) Sauberer (Keine Bierflaschen, Scherben und Kippenreste überall UND B) es gab außer paar Muttis oder den einen oder anderen Rentner KEINEN anderen Erwachsenen auf dem Spielplatz. Inzwischen ist der Spielplatz überfüllt mit Leuten die NICHT deutsch sprechen und Kettenrauchen oder Saufen oder das Areal mit Gangster-Rap beschallen...kein Wunder das da Eltern Angst um Ihre Kinder haben.

Die Realität ist nunmal so und ich komme aus einer 30.000 Leute Stadt im Schwarzwald (Also nichts mit Großstadt ect.). Von wegen sicherer den je. Als 8 war bin auch jeden Samstag mit dem Zug zu meiner Oma gefahren. Alleine und Problemlos ! Vor zwei Monaten war mein Auto defekt und ich musste paar Tage Bahn fahren....leck mich dachte ich mir...Gestank, Lärm, Müll und finstere Gestalten und täglich die Polizei vor Ort. Boah, ne meine Kinder lass ich da nicht alleine dorthin und ich bin kein Schisser der sich sich wegen jedem Mist sorgt. Weiß nicht aus welcher ecke du kommst...aber denk mal darüber nach.

Und es ist ja nicht so das Leute die sich so ein Ding in den Garten stellen automatisch Ihre Kinder auch einsperren, es ist nur eine gute Ergänzung zum begleiteten Spielplatzbesuch und die Freunde aus dem Kindergarten sind gern gesehen bei uns...
Bearbeitet von: "bloodgnome" 3. Mai

bloodgnomevor 12 m

Also gerade beim Punkt "Deutschland ist heute sicherer" stimme ich dir …Also gerade beim Punkt "Deutschland ist heute sicherer" stimme ich dir (und ich wette die Mehrheit) NICHT zu.Wenn ich mich 30 Jahre zurückversetze und an meine Kindheit denke:Da war der Spielplatz nicht so schick wie heute (Rostige Rutsche, quietschende Schaukel ect.) aber es war A) Sauberer (Keine Bierflaschen, Scherben und Kippenreste überall UND B) es gab außer paar Muttis oder den einen oder anderen Rentner KEINEN anderen Erwachsenen auf dem Spielplatz. Inzwischen ist der Spielplatz überfüllt mit Leuten die NICHT deutsch sprechen und Kettenrauchen oder Saufen oder das Areal mit Gangster-Rap beschallen...kein Wunder das da Eltern Angst um Ihre Kinder haben. Die Realität ist nunmal so und ich komme aus einer 30.000 Leute Stadt im Schwarzwald (Also nichts mit Großstadt ect.). Von wegen sicherer den je. Denk mal darüber nach.Und es ist ja nicht so das Leute die sich so ein Ding in den Garten stellen automatisch Ihre Kinder auch einsperren, es ist nur eine gute Ergänzung zum begleiteten Spielplatzbesuch und die Freunde aus dem Kindergarten sind gern gesehen bei uns...




Vor 30 Jahren stand der Russe vor der Tür und wegen Tschernobyl konnte keine Kind in den Sandkasten

Ich weiss ja nicht in was für einem Ghetto Du lebst aber meine Umgebung ist heute wesentlich sauberer als vor 30 Jahren. Gerade was Flaschen, Dosen, Kaugummi, Kippen und Plastikmüll angeht.

Früher wurde man an jeder Ecke völlig legal zugequarzt etc.

.... und die ganzen Zuwanderer, die Du als Nicht-Deutsch-Sprechende-Kettenrauchende-Saufende-Gangster-Rap-Absondernde Leute bezeichnest, müssen erst erfunden werden.

Bei einem kann man sich nämlich heute in Deutschland genau wie vor 30 Jahren sicher sein. Das Kind hat eine kleinere Lobby als Haustiere und wird in fast allen Ländern der Welt höher geschätzt (und nein ich meine nicht als Arbeitskraft).


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text