G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3600 Kit Arbeitsspeicher, F4-3600C19D-16GVRB, Ripjaws V
470°

G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3600 Kit Arbeitsspeicher, F4-3600C19D-16GVRB, Ripjaws V

77,26€87,90€-12%Rakuten Angebote
23
eingestellt am 14. Mai
  • Hersteller: G.Skill
  • Modellbezeichnung: F4-3600C19D-16GVRB
  • Serie: Ripjaws V
  • Bauform: DIMM
  • Kapazität: 16.384 MB
  • Typ: SDRAM-DDR4
  • Anschluss: 288-Pin
  • Spannung: 1,35 V
  • Standard: DDR4-3600 (PC4-28800)
  • Hersteller-Artikelnummer: F4-3600C19D-16GVRB
  • Speicher Allgemein - Anzahl Module: 2
  • Speicher Allgemein - Physikalischer Takt: 1.800 MHz
  • Speicher Allgemein - Speicherspannung bis: 1,35 V
  • Speicher Allgemein - Speicherspannung von: 1,2 V
  • Speicher Features - XMP: Ja
  • Speicher Features - XMP-Version: 2.0
  • Speicher Timing - tCL (CAS Latency): 19.0
  • Speicher Timing - tRAS (RAS Active Time): 40.0
  • Speicher Timing - tRCD (RAS to CAS Delay): 20
  • Speicher Timing - tRP (RAS Precharge Time): 20
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Hynix C-Die
23 Kommentare
Hynix C-Die
VGP 97,60€ auf dem ersten Blick.
FoH-14.05.2019 11:10

VGP 97,60€ auf dem ersten Blick.


96,58€

Bei welchen Anwendunsszenarien bringt mir ein hoher Takt mehr als schnelle Timings, sprich wo wäre dieser RAM sinnvoll?
Ja "ryzen profitiert besonders von hohem takt" hab ich auch schon 100 mal gelesen, bitter genauer.
Bearbeitet von: "wyst" 14. Mai
wyst14.05.2019 11:38

96,58€Bei welchen Anwendunsszenarien bringt mir ein hoher Takt mehr als s …96,58€Bei welchen Anwendunsszenarien bringt mir ein hoher Takt mehr als schnelle Timings, sprich wo wäre dieser RAM sinnvoll?Ja "ryzen profitiert besonders von hohem takt" hab ich auch schon 100 mal gelesen, bitter genauer.


Die timings sind relativ unwichtig geworden
wyst14.05.2019 11:38

96,58€Bei welchen Anwendunsszenarien bringt mir ein hoher Takt mehr als s …96,58€Bei welchen Anwendunsszenarien bringt mir ein hoher Takt mehr als schnelle Timings, sprich wo wäre dieser RAM sinnvoll?Ja "ryzen profitiert besonders von hohem takt" hab ich auch schon 100 mal gelesen, bitter genauer.


Intern wird die Geschwindigkeit zur Kommunikation von der RAM Geschwindigkeit abhängig gemacht, damit die Abfragen nicht noch zusätzlich synchronisiert werden müssen. Darum hast du von höherer Takt-Geschwindigkeit mehr "internen speed" vereinfacht gesagt. Latenzen sollten natürlich auch nicht außer Acht gelassen werden, aber im Zweifelsfall Takt bevorzugen.

Edit: gilt nur für AMD. Intel hatte seinen ringbus mit eigenem takt und das aktuelle Mesh-Design wird auch unabhängig vom Ram getaktet.
Bearbeitet von: "DaPi" 14. Mai
Zwergentyrann14.05.2019 11:42

Die timings sind relativ unwichtig geworden


Falsch... sie sind mittlerweile sogar wichtiger als die letzten Jahre.
wyst14.05.2019 11:38

96,58€Bei welchen Anwendunsszenarien bringt mir ein hoher Takt mehr als s …96,58€Bei welchen Anwendunsszenarien bringt mir ein hoher Takt mehr als schnelle Timings, sprich wo wäre dieser RAM sinnvoll?Ja "ryzen profitiert besonders von hohem takt" hab ich auch schon 100 mal gelesen, bitter genauer.


Komisch, finde nur 97,58€ ist aber auch egal.
Zwergentyrann14.05.2019 11:42

Die timings sind relativ unwichtig geworden


(2 x timing / takt) = response time.
wieso ist jetzt das timing unwichtiger als früher?
DaPi14.05.2019 11:44

Intern wird die Geschwindigkeit zur Kommunikation von der RAM …Intern wird die Geschwindigkeit zur Kommunikation von der RAM Geschwindigkeit abhängig gemacht, damit die Abfragen nicht noch zusätzlich synchronisiert werden müssen. Darum hast du von höherer Takt-Geschwindigkeit mehr "internen speed" vereinfacht gesagt. Latenzen sollten natürlich auch nicht außer Acht gelassen werden, aber im Zweifelsfall Takt bevorzugen.


Die Timings sind sogar schlechter geworden. Ich erinnere mich an Speicher mit 6-6-6 Timings usw. Wenn man mit DDR4 daran näher kommen möchte, zahlt man doch richtig Asche. Für mich bedeutet das, dass es einen Grund hat, weils dann doch wichtig ist Soll jetzt kein Beweis dafür sein, aber ich habe oft gelesen, dass die Timings ne Rolle spielen. Umso niedriger, desto teurer idR
wyst14.05.2019 11:45

(2 x timing / takt) = response time.wieso ist jetzt das timing unwichtiger …(2 x timing / takt) = response time.wieso ist jetzt das timing unwichtiger als früher?


DaPi14.05.2019 11:45

Falsch... sie sind mittlerweile sogar wichtiger als die letzten Jahre.



Schaust du hier
FoH-14.05.2019 11:48

Die Timings sind sogar schlechter geworden. Ich erinnere mich an Speicher …Die Timings sind sogar schlechter geworden. Ich erinnere mich an Speicher mit 6-6-6 Timings usw. Wenn man mit DDR4 daran näher kommen möchte, zahlt man doch richtig Asche. Für mich bedeutet das, dass es einen Grund hat, weils dann doch wichtig ist Soll jetzt kein Beweis dafür sein, aber ich habe oft gelesen, dass die Timings ne Rolle spielen. Umso niedriger, desto teurer idR


nur die zahl ist größer geworden. Die zahl der Timings ist immer bezogen auf den Takt, siehe mein anderer post.
Zwergentyrann14.05.2019 11:48

Schaust du hier


Dir ist aber klar, dass da nur erklärt wird warum die CL Zahl nicht so wichtig ist und alleine nicht Aussagekräftig für die Latenz ist?

Edit: Aber in dem Sinne : Ja sry, ich habe die CL gemeint, Takt ist über CL-Zahl bei AMD zu bevorzugen. Gesamtlatenz was anderes, aber definitiv NICHT unwichtig.
Bearbeitet von: "DaPi" 14. Mai
DaPi14.05.2019 11:51

Dir ist aber klar, dass da nur erklärt wird warum die CL Zahl nicht so …Dir ist aber klar, dass da nur erklärt wird warum die CL Zahl nicht so wichtig ist und alleine nicht Aussagekräftig für die Latenz ist?Edit: Aber in dem Sinne : Ja sry, ich habe die CL gemeint, Takt ist über CL-Zahl bei AMD zu bevorzugen. Gesamtlatenz was anderes, aber definitiv NICHT unwichtig.


Nicht unwichtig ist schon richtig nur ist ein schnellerer Takt doch zu bevorzugen oder nicht?
Zwergentyrann14.05.2019 12:01

Nicht unwichtig ist schon richtig nur ist ein schnellerer Takt doch zu …Nicht unwichtig ist schon richtig nur ist ein schnellerer Takt doch zu bevorzugen oder nicht?


Ja. Aber nicht in dem Sinne, dass man sich den schnellsten Takt mit den schlimmsten CL-Werten holt
wyst14.05.2019 11:50

nur die zahl ist größer geworden. Die zahl der Timings ist immer bezogen a …nur die zahl ist größer geworden. Die zahl der Timings ist immer bezogen auf den Takt, siehe mein anderer post.


Ich glaube da kann man lange drüber Diskutieren. Ich selbst hab auch nicht so die Große Ahnung. Es sind ja immer zwei Sachen wichtig oder? Der Takt und die anderen Latenzzeiten die angegeben werden. Wenn z.B. die Clock bei 15ns liegt aber die anderen Latenzen bei 10ns liegen, sieht das so aus 1/1, 3/2 oder? Weil beim zweiten Takt bei 30ns 3x10ns reingehen. Naja ich muss noch das Modul technische Informatik bestehen
Zwergentyrann14.05.2019 12:01

Nicht unwichtig ist schon richtig nur ist ein schnellerer Takt doch zu …Nicht unwichtig ist schon richtig nur ist ein schnellerer Takt doch zu bevorzugen oder nicht?


21695543-RUYkU.jpg
Die Ryzen CPUs profitieren durch beides enorm im CPU Limit.

Bei Intel bringen bessere Latenzen nur einen sehr geringen Vorteil.
Zwergentyrann14.05.2019 11:48

Schaust du hier


Das scheint mir ziemlicher Unsinn zu sein, oder ich habs komplett falsch verstanden.

Da steht: "Im Allgemeinen ist die wahre Latenzzeit in etwa gleich geblieben"
Setze ich aber die Werte 3600MHz mit CL14 vs CL20 in die Formel auf der Seite ein, erhalte ich für die wahre Latenzzeit (sic!) einen unterschied von 20%
Hauptsache 3600 drauf klatschen, Mogelpackung bei den Timings
wyst14.05.2019 13:37

Das scheint mir ziemlicher Unsinn zu sein, oder ich habs komplett falsch …Das scheint mir ziemlicher Unsinn zu sein, oder ich habs komplett falsch verstanden.Da steht: "Im Allgemeinen ist die wahre Latenzzeit in etwa gleich geblieben"Setze ich aber die Werte 3600MHz mit CL14 vs CL20 in die Formel auf der Seite ein, erhalte ich für die wahre Latenzzeit (sic!) einen unterschied von 20%


Schau dir die Tabelle dazu an.
Im Regelfall steigt mit den MHz auch die CL an. Außer man greift ganz tief in die Tasche

3000 MHz - CL15
3200 MHz - CL16
3600 MHz - CL19

Die effektive Latenz liegt aber bei allen bei ca 10ns
Natürlich bekomme ich den 3600er Speicher auch mit CL 17 oder gar 16, das wird dann aber Verhältnismäßig teuer
Zwergentyrann14.05.2019 11:48

Schaust du hier


Danke für den Link!

Wenn man die Tabelle von Crucial richtig lesen kann, dann erkennt man deutlich, daß die Timings (CAS-Latenz) ab DDR3 nur noch wenig zur Performance beitragen können.
Insbesondere DDR4 bringt keinen wirklichen Performancegewinn gegenüber DDR3, wenn sie nicht extrem hoch takten.

"Das bedeutet, dass Sie dank höherer Geschwindigkeiten eine bessere Leistung erreichen können." Also bringt eher ein höherer Takt mehr Performance als extrem niedrige CAS-Latenzen.
Meisterstück15.05.2019 19:23

Danke für den Link!Wenn man die Tabelle von Crucial richtig lesen kann, …Danke für den Link!Wenn man die Tabelle von Crucial richtig lesen kann, dann erkennt man deutlich, daß die Timings (CAS-Latenz) ab DDR3 nur noch wenig zur Performance beitragen können.Insbesondere DDR4 bringt keinen wirklichen Performancegewinn gegenüber DDR3, wenn sie nicht extrem hoch takten."Das bedeutet, dass Sie dank höherer Geschwindigkeiten eine bessere Leistung erreichen können." Also bringt eher ein höherer Takt mehr Performance als extrem niedrige CAS-Latenzen.


Anscheinend kannst du die Tabelle nicht richtig lesen. Um das erkennen zu können, müsste man gleiche Taktung mit unterschiedlichem CL vergleichen.
Wenn man das tut (siehe den computerbase link von feris) erkennt man, dass gute timings viel performance bringen können (gute graka vorausgesetzt)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text