G.SKILL DIMM 16GB DDR4-2666 KIT, ARBEITSSPEICHER
266°Abgelaufen

G.SKILL DIMM 16GB DDR4-2666 KIT, ARBEITSSPEICHER

165,90€190,08€ -13% Alternate Angebote
22
eingestellt am 3. Dez 2017
Das Dual-Channel-Kit F4-2666C15D-16GRR von G.Skill besteht aus zwei 8-GB-DDR4-2666-Speichermodulen (PC4-21300) der Ripjaws4-Serie von G.Skill. Die Gesamtkapazität beträgt 16 GB. Die Module sind auf Latenzen von 15-15-15-35 bei 2666 MHz programmiert und besitzen vergoldete Kontakte. Der Ripjaws 4 Kühlkörper sorgt für eine effiziente Ableitung der Wärme und mit einer Bauhöhe von 40mm ist er mit einer Vielzahl von CPU-Kühlern nutzbar. Die aktuelle Version 2.0 von Intels Memory Profile XMP wird unterstützt.

22 Kommentare

Für 5€ mehr, bekomme ich 3200mhz.
Daher für mich Cold

PVG?

Bei Newsletteranmeldung nochmal 5€ runter

Verfasser

Suranovor 5 m

PVG?


190,08€ bei Rakuten

Zur Info: bei beiden Preisen sind die Versandkosten inklusive
Bearbeitet von: "GGHyperX" 3. Dez 2017

Verfasser

jamstylevor 5 m

Bei Newsletteranmeldung nochmal 5€ runter


und noch shoop...

Lol, kann nur 2400er Montieren...... 😬

chrisli147vor 32 m

Für 5€ mehr, bekomme ich 3200mhz.Daher für mich Cold

​ganz genau, weiß auch nicht, warum man die hier nehmen sollte

Wo sind die 3200er für 5€ mehr?
Bearbeitet von: "kfechner" 3. Dez 2017

Genauso kalt wie der andere Arbeitsspeicher "Deal" von gestern. Wer kauft denn sowas, wenn es regelmäßig 16GB mit 3000Mhz für 169,90€ gibt?

n1c3rth4ny0uvor 54 m

Genauso kalt wie der andere Arbeitsspeicher "Deal" von gestern. Wer kauft …Genauso kalt wie der andere Arbeitsspeicher "Deal" von gestern. Wer kauft denn sowas, wenn es regelmäßig 16GB mit 3000Mhz für 169,90€ gibt?


Leute, die ihren Strom selber zahlen müssen, und lieber 1.2V Steine auf 3000 hochtakten mit 1.2V, anstatt fertige 1.35V RAM Steine zu nehmen, die nur mit 1.35V laufen. 0.15V Unterschied hört sich nicht viel an, aber geht ins Quadrat, sobald man den Wattverbrauch mißt/bezahlen muss.

Es gibt so viele Dinge im Alltag bei denen man Strom sparen könnte. Meinst du echt der RAM mit 1,2 statt 1,35V rettet die Stromrechnung?

Sven95vor 15 m

Leute, die ihren Strom selber zahlen müssen, und lieber 1.2V Steine auf …Leute, die ihren Strom selber zahlen müssen, und lieber 1.2V Steine auf 3000 hochtakten mit 1.2V, anstatt fertige 1.35V RAM Steine zu nehmen, die nur mit 1.35V laufen. 0.15V Unterschied hört sich nicht viel an, aber geht ins Quadrat, sobald man den Wattverbrauch mißt/bezahlen muss.


Arbeitsspeicher Verbraucht von allem Komponenten in einem Gaming Pc quasi am wenigsten (mal abgesehen von SSD und Lüftern) also wenn du eine Grafikkarte mit 100+ Watt Verbrauch und einen Prozessor mit 65+Watt Verbrauch hast, spielt es wohl kaum eine Rolle, ob der Arbeitsspeicher 5 oder 7 Watt verbraucht.

Selbst bei 10 Watt wären das bei 4h täglicher Nutzung, 365 Tage im Jahr rund 14,6 kWh. Bei einem Strompreis von 0.25€/kWh ergeben sich so kosten von 3,65€ auf ein Jahr... den Preis würde ich für die potentielle Mehrleistung zahlen

tomshardware.de/cor…tml

Rohrverlegervor 1 h, 59 m

Lol, kann nur 2400er Montieren...... 😬



Arbeitsspeicher ist beim Takt generell abwärtskompatibel und mit Bios Defaults starten selbst DDR4-4000
nur als DDR4-2133 weil alles darüber Übertaktung vom Hersteller per XMP (Extreme Memory Profile) ist !

chrisli147vor 2 h, 10 m

Für 5€ mehr, bekomme ich 3200mhz.Daher für mich Cold



Vor langer Zeit gab es die sogar für 95 Euro weniger.

15612472-uwB7M.jpg

Sven95vor 24 m

Leute, die ihren Strom selber zahlen müssen, und lieber 1.2V Steine auf …Leute, die ihren Strom selber zahlen müssen, und lieber 1.2V Steine auf 3000 hochtakten mit 1.2V, anstatt fertige 1.35V RAM Steine zu nehmen, die nur mit 1.35V laufen. 0.15V Unterschied hört sich nicht viel an, aber geht ins Quadrat, sobald man den Wattverbrauch mißt/bezahlen muss.


Alter

Sven95vor 37 m

Leute, die ihren Strom selber zahlen müssen, und lieber 1.2V Steine auf …Leute, die ihren Strom selber zahlen müssen, und lieber 1.2V Steine auf 3000 hochtakten mit 1.2V, anstatt fertige 1.35V RAM Steine zu nehmen, die nur mit 1.35V laufen. 0.15V Unterschied hört sich nicht viel an, aber geht ins Quadrat, sobald man den Wattverbrauch mißt/bezahlen muss.


Selbst wenn der RAM mit 10 Ampere laufen wuerde, waeren das nicht mal 2 Watt Unterschied im Verbrauch pro Modul

Sartvor 31 m

Arbeitsspeicher Verbraucht von allem Komponenten in einem Gaming Pc quasi …Arbeitsspeicher Verbraucht von allem Komponenten in einem Gaming Pc quasi am wenigsten (mal abgesehen von SSD und Lüftern) also wenn du eine Grafikkarte mit 100+ Watt Verbrauch und einen Prozessor mit 65+Watt Verbrauch hast, spielt es wohl kaum eine Rolle, ob der Arbeitsspeicher 5 oder 7 Watt verbraucht. Selbst bei 10 Watt wären das bei 4h täglicher Nutzung, 365 Tage im Jahr rund 14,6 kWh. Bei einem Strompreis von 0.25€/kWh ergeben sich so kosten von 3,65€ auf ein Jahr... den Preis würde ich für die potentielle Mehrleistung zahlenhttps://www.tomshardware.de/core-i7-5960x-haswell-e-cpu-prozessor-x99,testberichte-241630-13.html


Soweit so richtig, aber mach die Rechnung mal mit 12-14h pro Tag x 356 auf und mit 4 RAM Modulen.
Gleiche gilt bei Ryzen <=> Intel CPU als auch RX Radeon <=> Nvidia, kommen jedes mal x W mehr Verbrauch bei den Ryzen/Radeon Komponenten dazu.
Macht am Ende des Jahres schon einen Unterschied dann, ob der PC mit sparsamen 40W all inkl. im Idle/Office/Surfing/Trading verbraucht, oder 55W-60W, aber man trotzdem mal in der Mittagspause was zocken bzw. Leistung braucht.
Bearbeitet von: "Sven95" 3. Dez 2017

Sven95vor 15 m

Soweit so richtig, aber mach die Rechnung mal mit 12-14h pro Tag x 356 auf …Soweit so richtig, aber mach die Rechnung mal mit 12-14h pro Tag x 356 auf und mit 4 RAM Modulen. Gleiche gilt bei Ryzen <=> Intel CPU als auch RX Radeon <=> Nvidia, kommen jedes mal x W mehr Verbrauch bei den Ryzen/Radeon Komponenten dazu.Macht am Ende des Jahres schon einen Unterschied dann, ob der PC mit sparsamen 40W all inkl. im Idle/Office/Surfing/Trading verbraucht, oder 55W-60W, aber man trotzdem mal in der Mittagspause was zocken bzw. Leistung braucht.



Sven95 dann geh doch mal einfach Arbeiten. Und Du hast KEINE Zeit 12-14h pro Tag zu Zocken. Und die Leute die Arbeiten gehen können sich auch den Mehrverbrauch leisten.
Bearbeitet von: "kfechner" 3. Dez 2017

Leider keine 4200Mhz.....

somit



15612936-AlkH8.jpg15612936-Rl17S.jpg

Ka wie es sich bei DDR4 verhält, aber die MHz alleine sagen nicht unbedingt aus wie performant der RAM ist. Bei DDR3 spielt die CAS Latency durchaus eine große rolle. So kann ein 2400er durchaus schneller als ein 3200er sein...? Allgemein finde ich die Latencies bei DDR4-Riegeln ziemlich hoch.

herbert12vor 32 m

Ka wie es sich bei DDR4 verhält, aber die MHz alleine sagen nicht …Ka wie es sich bei DDR4 verhält, aber die MHz alleine sagen nicht unbedingt aus wie performant der RAM ist. Bei DDR3 spielt die CAS Latency durchaus eine große rolle. So kann ein 2400er durchaus schneller als ein 3200er sein...? Allgemein finde ich die Latencies bei DDR4-Riegeln ziemlich hoch.


Kannst die ja mal die Seite ansehen, wenn du wissen möchtest, wie sich Timings und Takt auf die Performance auswirken
crucial.de/deu…enz

chrisli147vor 7 h, 45 m

Für 5€ mehr, bekomme ich 3200mhz.Daher für mich Cold


Dieser Speicher hat aber 15er Latenzen und benötigt lediglich 1.2V
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text