80°
ABGELAUFEN
Günstige e-Bikes dank 150€ Rabatt bei [real]

Günstige e-Bikes dank 150€ Rabatt bei [real]

Home & Living

Günstige e-Bikes dank 150€ Rabatt bei [real]

Preis:Preis:Preis:849€
Da ab morgen das 20% Angebot auf Fahrräder abläuft, hier das nächste Angebot ab Montag (20.03.):

Mit dem original Gutschein aus dem Papier-Flyer bekommt man 150€ Rabatt auf alle E-Bikes. Unter anderem ist das Alu-Elektro-Fahrrad Green 3.0 für 999€.

Laut Gutscheintext "nicht kombinierbar mit anderen Aktionen" ( coupunity.de/de/…313 ) Ich denke aber, dass auch Fahrräder im Angebot gelten. Außerdem gibt es wieder 10fach Paybackpunkte vom 23.03. bis 25.03. (Bedingungen auf real.de/10fach-punkte). Damit kommt man bei diesem Fahrrad auf gut 4000 Paybackpunkte (entspricht 40€ Gutscheinprämie).

Wenn man das also effektiv rechnet, würde dieses Fahrrad statt 1599,95€ UVP des Herstellers nur 809€ kosten.

Ob das mit der Kombination der Angebote und Coupons tatsächlich funktioniert, wird sich allerdings erst ab dem 23.3. zeigen

Der Rabatt wird laut Flyer auch auf ausgewählte Modelle im Onlineshop gewährt.

Beste Kommentare

Bestimmt weil die Räder einfach nur schrottig sind....

28 Kommentare

Warum wird das nur cold? Von mir ein Hot

Bestimmt weil die Räder einfach nur schrottig sind....

tschaevor 5 m

Bestimmt weil die Räder einfach nur schrottig sind....

weißt du das oder vermutest du das nur?

wo er Recht hat... Schrott

sind Eure Knochen

Vergleichspreis?

Verfasser

Ich kann nicht beurteilen, ob alle E-Fahrräder bei real grundsätzlich schlecht sind. Der Gutschein gilt ja für alle e-Bikes und das genannte war nur ein Beispiel.


E--Bikes haben einen weiteren Bereich von Preisen, abhängig von Bauprinzipien, Leistungsklassen, Naben- oder Mittelmotoren, Drehmoment- oder Kadenzsteuerung, dem Markt oder der Technik. Wichtig für eine Beurteilung wäre z.B. die "Rahmenhöhe" (wenn die nicht stimmt, kann das beste Rad für einen selber wirklich Schrott sein) oder "Wattstunden" (die Gegenleistung für das Geld, das man für den Akku ausgibt) zu vergleichen.
Zum Angebot: der Streichungspreis von 1599 Euro ist natürlich Quatsch und zeigt, wie Real die Intelligenz seiner Idealkäufer einschätzt. Wer die Reichweite von 100km glaubt, ist selber schuld, die Motorlaufzeit reicht bei mir im Bergland mit einem als Auslaufmodell gekauften Victoria Pedelec nach technischem STand von 2011 für 10 Kilometer Motorbetrieb (durch Mit-Treten, durch bergab usw. werden dann Fahrten von 30-40km möglich). Der sich mit dem Deal ergebende Preis von 849 Euro liegt im Rahmen, ist aber kein Schnäppchen. Aber in den ersten warmen Tagen des Frühjahrs wird man nicht viel Anderes finden. Das Rad selbst, dessen Rahmenhöhe nicht genannt, geschweige denn wählbar ist, wird schon aus diesem Grunde bei den meisten Nutzern in 1 oder 2 Jahren in den Keller fliegen und wg. Fehlens der monatlichen Akkupflege zum Totalschaden werden. Mechanisch wird's wohl für Normalnutzer mit den zwei Felgenbremsen, dem modernen (wenn auch funzeligen) Lichtsystem, dem 36-Volt-System usw. usf. im Rahmen liegen.
Bearbeitet von: "HBW" 19. Mär

Die Bikes sind nicht schlecht, allerdings ist der Preis nicht gut. Ich habe vor 2-3 Jahren dort ein Ebike mit 2 Akkus für 625 EUR bekommen. Die Preise für Ebike sind sind dort anscheinend stark gestiegen.

HBWvor 10 h, 24 m

Bei E-Bikes hier auf mydealz melden sich grundsätzlich erstmal nur Poster, …Bei E-Bikes hier auf mydealz melden sich grundsätzlich erstmal nur Poster, die genau nichts von den Bauprinzipien, Preis- und Leistungsklassen, Naben- oder Mittelmotoren, Drehmoment- oder Kadenzsteuerung, dem Markt, der Technik oder von Fahrrädern überhaupt schreiben. Wann hat so ein Wichtigtuer schon mal das Wort "Rahmenhöhe" oder "Wattstunden" erwähnt (Tipp an Euch: das sind keine Fremdwörter, könnt Ihr im Duden nachgucken)


Respekt. Erstmal zum verbalen Rundumschlag ausholen und dann? Wer im Glashaus sitzt...
Im Duden (bei mir Band 1, Auflage aus dem Jahr 2000) wird man da nicht wirklich fündig, das ist aber auch kein Physiklexikon, insofern erwarte ich das auch gar nicht.

Zum eigentlichen Post:

[quote]
Wer die Reichweite von 100km glaubt, ist selber schuld, die Motorlaufzeit dürfte für 10 Kilometer reichen (durch Mit-Treten, durch bergab usw. werden dann Fahrten von 30-40km möglich)
[/quote]

100km Reichweite sind sicher sehr optimistisch, da mogeln aber alle Hersteller. Bei meinem Kalkhoff sind max. 204km Reichweite angegeben im Eco Modus. Mehr als 150km (Flachland) habe ich noch nie geschafft. 10km schafft man aber mit dem abgebildeten Rad und dem verbauten 374Wh Akku selbst wenn es primär bergauf geht. Rein technisch würde es auch schwierig werden die Reichweite so weit zu drücken, da die Motorlaufzeit aufgrund der maximal zulässigen Dauerleistung schon rund 1,5h beträgt. Da ist dann eher die Gefahr umzukippen, weil man zu langsam fahren müsste. Im Flachland sind 40-60km auch bei den preiswerten Antrieben absolut normal. Natürlich geht das nur durch mittreten, sonst läuft der Motor ja gar nicht. Es gibt zwar ebikes die Mofas gleich gestellt sind, wo man nicht mittreten muss (bis 20km/h ohne Helmpflicht, Zulassung bis 25km/h mit Helmpflicht), die brauchen dann aber auch ein Versicherungskennzeichen.


Das wichtigste Argument gegen solche billig Pedelecs sind aber die laufenden Kosten. Ein Akku hält bei guter Pflege 4-5Jahre. D.h. man muss eigentlich 70-100€ pro Jahr an Abschreibung für den Akku rechnen. Wer beim Kauf auf den letzten Cent achtet, wird das kaum im Blick haben.

Kladooshvor 7 h, 5 m

Das wichtigste Argument gegen solche billig Pedelecs sind aber die …Das wichtigste Argument gegen solche billig Pedelecs sind aber die laufenden Kosten. Ein Akku hält bei guter Pflege 4-5Jahre. D.h. man muss eigentlich 70-100€ pro Jahr an Abschreibung für den Akku rechnen. Wer beim Kauf auf den letzten Cent achtet, wird das kaum im Blick haben.


Das ist aber gerade das Argument für solche billigen Pedelecs wie die von Prophete. Da bekommst du nämlich einen guten Original Ersatz Akku für 150-200 EUR. Die ganzen gehypten Bosch et cetera Motoren laufen nur mit gedongelten Akkus, Stückpreis dann gern mal 600 bis 700 €. Wenn ich Glück habe und es so einen noch in 3 bis vier Jahren gibt - ansonsten Totalschaden. Halten tun die auch nicht länger - gerade wenn man Akku Pfelge nicht zu seinem Haupt Hobby machen möchte. Summa summarum spar mit einem Prophete neben dem 1500 € Anschaffungskosten noch pro Jahr 100 € für den Akku Ersatz. Wir haben hier selber mehrere Prophet im Einsatz teilweise sogar im Hängerbetrieb, auf dem Land mit viel Feldwegen und immer voll Power unterwegs. Wir haben keine Probleme mit den Dingern, alle sind sehr happy. Müssen es glücklicherweise auch nicht mit der Sicherung übertreiben - so ein 2000 € Elektrorad ist natürlich schon heiß begehrt. PS wir haben 599 für unsere Prophete gezahlt. Der einzige wirkliche Mangel den ich gefunden habe sind die Sitzrohr Akkus, die gehen unter Umständen sehr schwer raus. ich würde es nur noch Prophete mit Side-click akku kaufen.

Ich kann jedem nur ans Herz legen dem ganzen Mittelmotor / Hinterradmotor Geschwätz nicht auf den Leim zu gehen - so ein Prophete Vorderrad Antrieb reicht für Gelegenheitsfahrer vollkommen aus. Die anderen müssen nur irgendwie ihre 2-3000 € Anschaffungskosten rechtfertigen und pöbeln deswegen gegen diese rum. Ist so ähnlich wie bei Autos da hat natürlich auch nur ein gutes Auto eins mit Hinterradmotor...
Bearbeitet von: "ndorphin" 19. Mär

ndorphinvor 42 m

Ich kann jedem nur ans Herz legen dem ganzen Mittelmotor / Hinterradmotor …Ich kann jedem nur ans Herz legen dem ganzen Mittelmotor / Hinterradmotor Geschwätz nicht auf den Leim zu gehen - so ein Prophete Vorderrad Antrieb reicht für Gelegenheitsfahrer vollkommen aus. Die anderen müssen nur irgendwie ihre 2-3000 € Anschaffungskosten rechtfertigen und pöbeln deswegen gegen diese rum. Ist so ähnlich wie bei Autos da hat natürlich auch nur ein gutes Auto eins mit Hinterradmotor cetera.


Ich kann jedem nur empfehlen sich seines eigenen Anwendungsprofils bewusst zu sein und so viele verschiedene Räder und Antriebskonzepte wie möglich probezufahren. Die Unterschiede sind mitunter erheblich, eine Pauschalempfehlung billig/teuer, Antriebsart etc. ist aber gar nicht möglich. Billig=Schrott stimmt so nicht. Aber je nach Anwendung kann billig sehr schnell teuer sein.

Was die Akkus angeht: Gerade für die älteren Generationen der etablierten Hersteller bekommt man sehr günstige Retrofits (neue Zellen im alten Gehäuse), das ist kein Argument für Billiganbieter.

Verfasser

Hier bei mydealz geht es doch nicht um die Qualität der Waren?!
Es ist egal, ob man einen Tütensuppen- oder einen Fahrraddeal einstellt. Irgendjemand kommt immer mit "oh, das ist aber ungesund" oder "Das Konkurrenzprodukt ist aber besser!". Das nervt mich. Die Leute wissen das schon selbst aber wenn sie nunmal ein billiges e-Bike odee einen ungesunden Burger oder Glutamat haben wollen, halte ich ihnen keine Moralpredigt.


Dafür gibt es doch andere Communities!

Es geht um das Preis-Leistungsverhältnis. Und da spielt die Qualität sehr wohl eine Rolle. Billiger Schrott bleibt Schrott. Als solchen würde ich die genannten Räder aber gar nicht einordnen. Sie sind besser als der Ruf es vermuten lässt. Letztendlich sollte der jeweilige Interessent auch aufgrund der Diskussion einschätzen können, ob es ihm den jeweiligen Dealpreis wert ist oder eben nicht.

Verfasser

@HBW Mal facebook ausprobiert? Das passt sicher besser zu deinen Pöbelbedürfnissen.

Im Deal steht nirgends "super Fahrrad" oder "high end Drahtesel". Da steht auch nicht, dass es für Leute ist, die täglich 300km fahren möchten oder dass die angepriesenen Werte stimmen.
Es ist Werbung. Eine gewisse kritische Einstellung gegenüber solchen Werten hoffe ich voraussetzen zu können.

Kladooshvor 1 h, 27 m

Das wichtigste Argument gegen solche billig Pedelecs sind aber die …Das wichtigste Argument gegen solche billig Pedelecs sind aber die laufenden Kosten. Ein Akku hält bei guter Pflege 4-5Jahre. D.h. man muss eigentlich 70-100€ pro Jahr an Abschreibung für den Akku rechnen. Wer beim Kauf auf den letzten Cent achtet, wird das kaum im Blick haben.


Ich rechne eher mit 150 Euro - billig eingekauft. Bei mir heisst das, jedes Jahr 1 von meinen 3 Akkus mit neuen Zellen befüllen lassen (18650er Panasonics). Nach 3 Jahren machen die nicht mehr so richtig Spaß. Anscheinend halten die 800-Euro-Akkus der richtig teuren Pedelecs ein paar Jahre länger. Vor 2 Jahren wurden die ganzen Flyer der Vermieter-Flotten, noch mit ihren 26-Volt-Akkus in ehrwürdigem Alter für immer noch einen Tausender verramscht, wobei bei mehreren Anbietern eine Garantie gegeben wurde, dass der Akku immer noch sechzig Prozent seiner Kapazität haben soll.
(Mir ist mein System mit mehreren, teils gebraucht gekauften Akkus sympathischer, die dann rollierend erneuert werden. Die Leute, die da ahnungslos gekauft haben, können einem leid tun. Meine Akkus kriegte man für 300 Euros neu, sie standen aber mit einem Ersatzteilpreis von 800 Euro in der Liste. Und ein seriöser Befüller war im vorletzten Winter auf die erwähnten 150 Euro heruntergegangen oder setzte eine Ebay-Versteigerung an, bei der noch weniger rauskam).

Irgendwann erledigt sich das Problem mit den Akkus bei Pedelecs sowieso. Wer so ein Fahrzeug zum Spaß kauft und ausserhalb der Feriensaison im Keller vergammeln lässt, stellt schon im nächsten Jahr fest, dass sein teurer Akku wegen Vernachlässigung im Eimer ist. Wer andererseits ein Pedelec zur täglichen Benutzung angeschafft hat, wird irgendwann die Mechanik verschlissen und z.B. die Felgen durchgebremst haben. Möglich, dass die richtig guten, mit Scheibenbremsen usw., eine längere Lebensdauer haben (von Bosch-Motoren hört man allerdings das Gegenteil...), aber ein Ehepaar, das sich zwei davon a 3000 Euro kauft, konnte für zusammen 6000 Euro auch einen guten Gebrauchtwagen kriegen ... und der hält länger. Insofern muss ich dem Poster recht geben, der darauf hingewiesen hat, dass auch ein billiges Pedelec seinen Sinn hat. Wenig bezahlt, nach 3 Jahren ein neues her.

Puevor 5 h, 43 m

@HBW Mal facebook ausprobiert? Das passt sicher besser zu deinen …@HBW Mal facebook ausprobiert? Das passt sicher besser zu deinen Pöbelbedürfnissen.


Edit (hier stand vorher was ganz Bitterböses von mir): Mann, sind wir, viele von uns und ich gar nicht ausgeschlossen, blöd. Mydealz ist weit weg von ideal, hat aber doch gute und vielleicht lukrative Tipps, ist unterhaltsam und lehrreich und wir Teilnehmer giften uns an.
Also sorry für meine Bemerkung, die vorher hier stand und ich nehme jetzt auch die übertriebenen Spitzen aus meinem Posting weiter oben heraus, die Du fälschlich auf Dich bezogen hattest.
Bearbeitet von: "HBW" 19. Mär

Verfasser

Kladooshvor 7 m

Es geht um das Preis-Leistungsverhältnis. Und da spielt die Qualität sehr w …Es geht um das Preis-Leistungsverhältnis. Und da spielt die Qualität sehr wohl eine Rolle. Billiger Schrott bleibt Schrott. Als solchen würde ich die genannten Räder aber gar nicht einordnen. Sie sind besser als der Ruf es vermuten lässt. Letztendlich sollte der jeweilige Interessent auch aufgrund der Diskussion einschätzen können, ob es ihm den jeweiligen Dealpreis wert ist oder eben nicht.



Das stimmt wohl. Und einen sachlichen Kommentar dazu, wie Preis und Leistung zueinander stehen, hätte ich auch gerne hier gelesen. Ich bevorzuge eher die klassischen Räder und auch da habe ich bisher kein Modell im vierstelligen Bereich benötigt

Aber allgemeine alle als dumm zu bezeichnen, ohne sich möglicherweise überhaupt mal selbst informiert zu haben, das macht mittlerweile die Community aus. Richtig schlimm geworden.

ndorphinvor 1 h, 30 m

Ich kann jedem nur ans Herz legen dem ganzen Mittelmotor / Hinterradmotor …Ich kann jedem nur ans Herz legen dem ganzen Mittelmotor / Hinterradmotor Geschwätz nicht auf den Leim zu gehen - so ein Prophete Vorderrad Antrieb reicht für Gelegenheitsfahrer vollkommen aus.


Lass' mich raten: Du wohnst in der Ebene . Ich nicht, und ich schaue neidisch den betuchteren, meistens auch etwas älteren Besitzern eines Fahrrades nach, dessen Antrieb über die Gangschaltung geht.
Wenn ich dann bedenke, dass ich einen chinesischen Nabenmotor im Vorderrad habe, der anerkanntermaßen nie kaputt geht und auch nicht mit irgend welchen verschleißanfälligen Kraftübertragungsteilen wie der Mittelmotor auf die Kette wirkt, die der Normalmensch zu horrenden Kosten von seiner Werkstatt erneuern lassen muss, wird die Laune schon etwas besser. Wenn's hier im Bergland zu steil bergauf geht, steige ich halt mal 10 Minuten ab und lasse mich, bei meinem Modell gottseidank fein dosierbar per Gasgriff, noch mit ziehen .
Ob der neuere China-Mittelmotor in den Prophete länger hält als die inzwischen sehr verrufenen Bosch, bleibt noch abzuwarten. Ich warte ab, zumal die Zeiten anscheinend vorbei sind, wo die für 1100 oder 1200 Euro verkauft wurden.
Engpass sind die Bremsen. Jedes Zweirad mit Benzinmotor bremst bergab von selber und braucht höchstens ein bisschen Hilfe mit den Bremsen. Was unter City- und Billigrad läuft, evtl. noch stolz mit Rücktrittbremse beworben, hat einfach keine standfesten und tauglichen Bremsen, um ein paar hundert Höhenmeter bergab zu bewältigen, die es bergauf durchaus schafft.
Bearbeitet von: "HBW" 19. Mär

Kladooshvor 55 m

Was die Akkus angeht: Gerade für die älteren Generationen der etablierten H …Was die Akkus angeht: Gerade für die älteren Generationen der etablierten Hersteller bekommt man sehr günstige Retrofits (neue Zellen im alten Gehäuse), das ist kein Argument für Billiganbieter.


Das habe ich aber anders gelesen. Die Verdongelung wird immer raffinierter. Ist ein Akku einer der neueren, sich als Monopolisten gebenden Hersteller in einer Reparaturwerkstatt mal geöffnet und stromlos gemacht worden, tut er infolge seiner diesbezüglichen Elektronik auch mit erneuerten Zellen keinen Mucks mehr.
Für BMWs kriegt man seit Jahren leicht illegale Reset-Stecker. Für Pedelec dieser bestimmten Firmen gibt's das nicht. Ich gehe auch mal davon aus, selbst wer mit seinem von einem Befüller oder einer freien Werkstatt erneuerten Akku reumütig in eine autorisierte Werkstatt pilgert und bereit ist, für die Instandsetzung ein zweitesmal zu zahlen, wird hohnlachend rausgeschmissen, aber was weiss ich schon...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text