Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Günstige Mietwagenversicherung mit Komplettabdeckung ab ~ 49,30 jährlich oder ~ 3,70 pro Tag
511° Abgelaufen

Günstige Mietwagenversicherung mit Komplettabdeckung ab ~ 49,30 jährlich oder ~ 3,70 pro Tag

49,30€
511° Abgelaufen
Günstige Mietwagenversicherung mit Komplettabdeckung ab ~ 49,30 jährlich oder ~ 3,70 pro Tag
eingestellt am 16. Apr 2018

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

TL;DR: ICarHireInsurance bietet günstige Selbstbehaltausschlussversicherungen für Mietwagen als Jahrespolice für umgerechnet ~ 49,30€ oder ab ~3,70€ pro Tag an.

Zusatzinfo: Für diejenigen, die kritisch sind, weil der Anbieter im UK sitzt - die Versicherung gibt es schon lange und wird in Kooperation mit der Zurich realisiert. Bei Trustpilot gibt es 13,5k Reviews, die äußerst positiv ausfallen. Auch im deutschen Forum Mietwagen-Talk wird sehr positiv berichtet.

Jeder, der mal einen Mietwagen für den Urlaub gebucht hat, kennt das Dilemma mit der Versicherung. Heilloses Durcheinander, welche Leistungen nun wie drin sind und welche Selbstbehalte oder Ausnahmen verbleiben - so ging's mir auch bei der Mietwagensuche für den Sommerurlaub dieses Jahr. Ein einfacher Kratzer kann einem bei manchmal 1000€ Selbstbehalt schnell mal die Urlaubslaune am Ende verderben.

Dabei bin ich aber nun auf die Lösung meiner Probleme gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten will. Die Halo Insurance Services ltd. aus Großbritannien bietet eine Selbstbehaltsversicherung namens ICarHireInsurance (ICHI) an, die bei Mietwagen den Selbstbehalt aus dem Mietvertrag erstattet.
Das bedeutet, dass man im Schadensfall zunächst den Selbstbehalt an den Vermieter bezahlt, diesen jedoch nach Einreichen der Unterlagen von der ICHI zurückerhält.

Die nachfolgenden Ausführungen basieren auf der Europa-Police der ICHI.

Die ICHI ist hierbei vergleichsweise günstig mit einer Jahresprämie von 42,49 GBP (~ 49,30€) für in Deutschland wohnhafte Versicherungsnehmer. In dem Fall gilt die Police ein Kalenderjahr. Eine tageweise Versicherung ist etwas teurer, wobei es keinen festen Tagessatz gibt.
Bei einem Tag liegt die Prämie bei ~ 6,50 GBP (~7,50€) pro Tag, bei 14 Tagen schon bei rund 3,20 GBP (~3,70€) pro Tag.
Die Jahrespolice lohnt sich daher schon ab 14 Tagen Mietwagennutzung im Jahr. Bedenkt, dass die Versicherung sich nicht nach den 24h-Abschnitten der Autovermieter, sondern nach Kalendertagen bemisst.

Zusätzlich sparen
könnt ihr durch die Nutzung vonTopcashback. Topcashback ist das Shoop-Pendant aus dem UK und bietet für die ICHI ganze 22,7% Cashback, das sind rund 9,60 GBP! Bei der Anmeldung müsst ihr aufpassen, dass ihr anfangs "Premiummitglieder" seid - dies wird nach einem Monat kostenpflichtig verlängert, was ihr sehr einfach im Kundenkonto ausschalten könnt. Falls jemand eingeladen werden möchte, kann er/sie mir auch gern schreiben.

Was ist drin?
Im Schadensfall bietet die ICHI eine Erstattungssumme für geleistete Selbstbehalte von bis zu 6.000 GBP je Mietvertrag (unabh. davon, ob diese durch Einzelereignisse oder mehrere Schadensereignisse verursacht wurden). Darüber hinaus sind Schäden an Windschutzscheibe, Reifen, Dach und Unterboden abgedeckt. Auch umfasst das Leistungsspektrum Kosten von Abschleppen (nicht bei Falschparken! ), Pannenhilfe (= Reisekosten bei Panne), Falschbetankung (bei Vermietern idR ausgeschlossen), Ausschließen... besonders interessant ist, dass auch Zusatzfahrer über eure Police mitversichert sein können, wenn sie auch im Mietvertrag stehen.
Der Leistungsumfang ist ziemlich umfassend, wenn ihr mich fragt. In den Versicherungsbedingungenkönnt ihr genau nachlesen, was wie umfasst ist. Auf Seite 3 unter Part B geht's los.

Was sind die Voraussetzungen?
Die Versicherung muss vor Anmietung abgeschlossen werden, die Versicherungsprämie bezahlt sein und der Mietwagen muss selbst eine Versicherung mit Selbstbehalt (lt. Kundendienst CDW/Theft Protection und Third-Party-Liability, also eine Vollkasko mit Selbstbehalt und Diebstahlschutz sowie eine Haftpflichtversicherung) haben. Die hierfür erforderlichen Versicherungen sind bei den Autovermietern idR im Grundpreis bereits enthalten, dann eben mit einem Selbstbehalt von meist mehr als 1000€. Zu sonstigen Voraussetzungen und Fallstricken auf jeden Fall in die Versicherungsbedingungen schauen. Da gibt es Ausnahmen für besonders wertvolle Fahrzeuge (über 100.000 GBP Wert) und ähnliches.

Warum extra eine eigene Versicherung?
Diese Frage kann sich aus zwei Gründen stellen: Zum einen bieten die Autovermieter eigene Versicherungen an, die den Selbstbehalt und mitunter auch besondere Schäden (zB Glas, Reifen, Dach und Unterboden) mitversichern. Diese sind aber idR sehr teuer - im Regelfall liegen die Kosten hier bei rund 15€ pro Tag, und die deckt oftmals nicht einmal Glas und Reifen ab.
Zum Anderen gibt es Mietwagenbroker, die mit einer Erstattung der Selbstbeteiligung werben. Man bucht dann oft über irgendwelche Vergleichsseiten ein Angebot, das als "ohne Selbstbeteiligung im Schadensfall (durch Erstattung)" ausgewiesen ist. Grundsätzlich funktioniert das ähnlich wie die ICHI. Der Teufel steckt hier jedoch im Detail. Wer sich die AGB-Klauseln zu diesen Erstattungen mal durchliest, wird feststellen, dass es hier unfassbar viele Fallstricke gibt. Von etwaigen Ausschlüssen (mitunter bei leichtester Fahrlässigkeit, Bearbeitungsgebühr im Schadensfall oft ausgeschlossen), zu umständlichem Prozedere (viele Unterlagen, kurze Fristen) bis hin zu einer Good-will Entscheidung (manche Broker räumen sich selbst bei der Erstattung das Recht ein, nach Ermessen zu entscheiden). Sie betonen stets, dass diese Erstattung keine Versicherung, sondern ein reiner Zusatzservice ihrerseits ist - das hängt unter anderem mit der Finanzaufsicht und Regulierung im Versicherungsbereich zusammen. Meines Erachtens verlässt man sich bei solchen Angeboten auf das Wort des Brokers, ohne was Handfestes zu erhalten.

Und was bringt mir das jetzt konkret?
Das will ich mal am Beispiel Mallorca aufzeigen. Auf Mallorca findet man zB bei Centauro Mietwagen für rund 30€ für 9 Tage Mietzeit. Diese enthalten lediglich eine Basisversicherung mit 1050€ Selbstbehalt in der kleinsten Wagenkategorie. Will man diese 1050€ auf 0€ reduzieren, muss man bei Centauro tief in die Tasche greifen. Der gleiche Mietwagen kostet mit einer solchen Versicherung über 200€. Ihr könnt also so günstige Mietwagenangebote mit einem Mindestmaß an Versicherung (unbedingt auf CDW/Theft-Protection und Third-Party-Liability prüfen!) nehmen und habt hier einen potenten und bekannten Versicherer an der Hand, der euch im Fall der Fälle den Selbstbehalt erstattet.
Klar werden die ein oder anderen jetzt sagen, dass die Broker Mietwagen mit Erstattung für 54€ oder so anbieten. Aber wie oben erläutert, will man sich vielleicht nicht auf deren unklare Regelungen und deren Gutdünken verlassen. Außerdem könnt ihr durch diese Versicherung im Grunde zum selben Preis bei den Mietwagenfirmen direkt buchen. Das ist für Teilnehmer an Treueprogrammen oder ähnliches interessant, aber eigentlich auch für Andere. Meiner Erfahrung nach erhält man bei der Direktbuchung idR einen besseren Service, was sich manchmal auch in einem gratis Upgrade niederschlägt.

Was ist noch wichtig?
Bei der Anmietung sollte man auf die Versicherungssumme der Haftpflicht achten. Die ist in EU-Mitgliedsstaaten afaik durch eine EU-Richtlinie als Mindestsumme festgelegt, welche aber deutlich unter den hierzulande üblichen Haftpflichtsummen liegt. Wenn man ganz viel Pech hat, kann einen ein solcher Haftungsfall auf absehbare Zeit ruinieren, weshalb die Haftpflichtversicherung unbedingt eine möglichst hohe, wenn nicht gar unbegrenzte Versicherungssumme haben sollte. Anderenfalls kann man auch dieses Risiko durch eine zusätzliche Versicherung, die sog. Mallorca-Police, absichern. (Danke für den Hinweis @eifelthommy - bei Erstellung leider selbst nicht bedacht!)

Uff, ich nix Englisch - gibbet dat auch uff Deutsch?
Klar! Halo Insurance Services ltd. hat auch an Deutschland gedacht. Hier wird das Produkt als leihwagenversicherung.devermarktet.
Die Bedingungen sind auf Deutsch gefasst, wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich die englischen Versicherungsbedingungen eindeutiger formuliert finde. Auch ist die Versicherungssumme bei der englischen Police höher. Preislich liegt die Jahrespolice bei leihwagenversicherung.de bei 69,99 bzw. die Tagesprämie bei 6,99. Hier lohnt es sich im Grunde ab dem 11. Tag, die Jahrespolice abzuschließen.
Ähnliche Produkte findet ihr für 6-7€ am Tag auch von der Hanse-Merkur Versicherung oder Allianz-Versicherung. Da ist der Leistungsumfang oft etwas unterschiedlich.
Zusätzliche Info
112 Kommentare
Dein Kommentar