-63°
ABGELAUFEN
Günstigere Online DHL Marken

Günstigere Online DHL Marken

Dies & DasEbay Angebote

Günstigere Online DHL Marken

Preis:Preis:Preis:3,59€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf der Suche nach Paketmarken der DHL bin ich auf ein paar Angebote bei ebay gestoßen.
DHL 2kg Marken für 3,59€
ebay.de/itm…030?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649#ht_1665wt_1139

10x 2kg Paketmarken für 37,90€
ebay.de/itm…308

20x 2kg für höchstens 75€
ebay.de/itm…116



Die Angebote sind wahrscheinlich illegal. Siehe Kommentare.
- hacky

25 Kommentare

Ich seh schon die Kommentare Illegal und Co...

Das hatten wir neulich erst;) das ist ILLEGAL!

ILLEGAL

SPAM & COLD

Ist geil. Gleich bestellt.

Mein Paketfahrer würde sie mitnehmen, die schauen nie drauf. Aber Betrug!

wieso ist das illegal?

GF-Downloads

Ich seh schon die Kommentare Illegal und Co...



Illegal und Co...

legal, illegal, egal.

also, es endet alles mit egal.

regal auch bene :P

Knight168

wieso ist das illegal?



Das sind Paketmarken von DHL die man im Rahmen eines Großkundenvertrages bekommt. Die Sind halt entsprechend billig und je mehr man davon braucht umso billiger werden die.

Der Weiterverkauft ist untersagt und eigentlich sind eh alle Marken ungültig bei deren Erstellung nicht schon der Empfänger mit drauf steht!

Es gibt Händler die einem Blankomarken senden die man entsprechend nachbearbeiten soll damit die Maschinenerstellt aussehn, andere haben ein Portal wo man die Daten eingibt und dann die Marken bekommt.

Egal wie, die Marken sind nicht legal und DHL kann die Zustellung und die auch die Versicherung im Schadensfall verweigern, denn der Nutzer der Paketmarke ist nicht der Käufer.

Dann lieber die normalen nehmen und 8% Qipu mitnehmen ...

Was haben solche Pseudodeals und die Katholische Kirche gemein?

Beide sind einfach nicht totzukriegen!

A U T O C O L D

Entspannt euch mal wieder. Ob es illegal ist oder nicht, kann hier erstmal keiner sagen. Es mag eine Bedingung in den Post-AGB geben, die den Weiterverkauf verbietet. Allerdings ist die Post nicht der Bundestag und somit auch nicht für das StGB zuständig.

Ein Verstoß gegen die Post-AGB ist erstmal nicht strafbar. Er kann natürlich zivilrechtliche Folgen nach sich ziehen. Schadenersatz ist eher das Problem des Verkäufers und nicht des Käufers (der ja keinen Vertrag mit der Post hat).

Das einzige Problem, was für den Käufer auftreten kann, ist, (a) die (unwahrscheinliche) Verweigerung des Transports und (b) Stress im Falle von Beschädigung oder Verlust. Da muss man im Zweifelsfall eben den Verkäufer mit einschalten und hoffen, dass er mitspielt.

Also entspannt euch ein wenig...

Tsss

NYCity

Das einzige Problem, was für den Käufer auftreten kann, ist, (a) die (unwahrscheinliche) Verweigerung des Transports und (b) Stress im Falle von Beschädigung oder Verlust. Da muss man im Zweifelsfall eben den Verkäufer mit einschalten und hoffen, dass er mitspielt.


Also für mich sind das schon mehr als genug Probleme. Vor allen Dingen, weil nichts davon im Deal steht. Da kann ich auch gleich mit Hermes für 4 € verschicken, ohne mich in die Illegalität zu begeben für ein blödes Paket.

Eisekalt und gehört eigentlich gelöscht.

TXLRudi

Was haben solche Pseudodeals und die Katholische Kirche gemein?Beide sind einfach nicht totzukriegen!A U T O C O L D



Wie unlustig. Geistloser gehts wohl nimmer.

NYCity

Entspannt euch mal wieder. Ob es illegal ist oder nicht, kann hier erstmal keiner sagen. Es mag eine Bedingung in den Post-AGB geben, die den Weiterverkauf verbietet. Allerdings ist die Post nicht der Bundestag und somit auch nicht für das StGB zuständig.Ein Verstoß gegen die Post-AGB ist erstmal nicht strafbar. Er kann natürlich zivilrechtliche Folgen nach sich ziehen. Schadenersatz ist eher das Problem des Verkäufers und nicht des Käufers (der ja keinen Vertrag mit der Post hat). Das einzige Problem, was für den Käufer auftreten kann, ist, (a) die (unwahrscheinliche) Verweigerung des Transports und (b) Stress im Falle von Beschädigung oder Verlust. Da muss man im Zweifelsfall eben den Verkäufer mit einschalten und hoffen, dass er mitspielt.Also entspannt euch ein wenig...


Für mich ist das durchaus ein Problem keine paketversicherung zu haben. Jeder der per Paket und nicht per warensendung verschickt, möchte auch, dass sein Paket ankommt. Den einen Euro mehr ist es mir Wert, dass ich von meinem 300 Euro warenwert auch etwas im Verlustfall habe.
Den Verkäufer interessiert das dann mit Sicherheit nicht mehr.
Zur Frage illegal, legal:
Wenn ich was illegal verschicken will, kann ich doch gleich Briefmarken fälschen. Dieses Angebot kommt wahrscheinlich auf das gleiche raus, bloß verdient sich der Verkäufer noch eine goldene Nase.

Es gibt doch auch bei DHL Päckchen die 3,90 € kosten und versichert sind, nur die Sendungsverfolgung ist wohl nicht möglich, ist genauso auf eine bestimmte Größe oder Gewicht beschränkt und ich schicke doch nicht täglich was mit DHL damit es sich lohnen würde.

MRunner

Wie unlustig. Geistloser gehts wohl nimmer.




Nicht weinen ;-) Ich hab doch nur meine eigene Meinung...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text