Günstigsten Strom-, Gasanbieter bei Verivox finden und 16€ Cashback bei Qipu bekommen
-23°Abgelaufen

Günstigsten Strom-, Gasanbieter bei Verivox finden und 16€ Cashback bei Qipu bekommen

17
eingestellt am 10. Nov 2010
Wer noch die Möglichkeit hat, seinen Strom-, Gasanbieter zu wechseln, kann sich bei Qipu anmelden und von dort auf die Seite des Vergleichsportals Verivox (Stiftung Warentest und TüV "Sehr gut") wechseln. Findet man dort einen günstigen Anbieter und entscheidet sich direkt auf der Verivox-Seite für einen Vertragsabschluß mit dem Anbieter, bekommt man später 16€ pro Vertrag von Qipu überwiesen.

Ich habe mir günstigen Öko-Strom ausgesucht (Stromio green aus skandinavischer Wasserkraft, 18,99ct/kWh, Grundpreis/Mon. 7,75€, 190kWh frei und 45€ Rückvergütung, 12 Monate Preisgarantie), der nur minimal teuerer ist als der konventionelle. Dafür strahlt jetzt mein Gewissen und nicht der zusätzliche Atommüll. Vorkasse und Paketpreise habe ich nicht ausgewählt, falls der Anbieter pleite geht, bzw. ich nicht abschätzen kann, ob eine zu bezahlenden Paketmenge erreicht wird. Die Angebote sind regional unterschiedlich.

17 Kommentare

Alternativ kann man auch die Angebote von TopTarif gegenchecken. Hier gibt es pro Strom- und pro Gasabschluss 22.22€ Cashback
qipu.de/top…rif

Allgemeiner Hinweis: Ich würde keine Tarife ohne Preisgarantie und Rückvergütung eingehen, die Rückvergütung bekommt man meistens erst nach relative langer Zeit (meine 1 Jahr im Kopf zu haben). In der Zeit werden die Preise aber sehr oft deftig erhöht. Wer also nicht 2 monatlich Stress haben will, besser auf ne Preisgarantie achten. Dazu kanns vorkommen, dass man beim Wechseln (zumindest bei Gas) für einen Monat an den sog. Grundversorger (meist lokale Stadtwerke) zurückfällt. Dann zahlt man dort sehr hohe Tarife, die Ersparnis oft auffressen.

Mein tipp: tchibostrom: echter Ökostrom und fairer preis

top tarif is da der bessere Anbieter mit mehr Cashback, von daher sollte man lieber mal da schauen

@scrapy: deinen Fehler habe ich leider auch gemacht. ;-) dein Anbieter verschiebt nur den sowieso vorhandenen Ökostrom zu dir, d.h. Alle anderen erhalten jetzt noch mehr Atomstrom. Wenn du wirklichen Strom aus regenerativen Strom haben willst, gibt es leider nur Lichtblick, Greenpeace Energy und jetzt halt tchibo.

Finde es ätzend, wenn hier Cold gebotet wird. Warum schreibt man nicht, wenn man was Cold bewertet?

Strom und Gas wechselt man im Sommer mit Preisbindung, da sind die Preise unten. (18 C/kwh 65 GG im Jahr, monatlicher Abschlag)

Autoversicherung im Sep/Okt und nicht zum 31.Nov, denn die Versicherer erhöhen auch da den Preis.

Ich weiß ja nicht was ihr so für Stromrechnungen habt...aber die paar Euro machen da kaum was aus, deshalb wahrscheinlich auch so cold...
Wechseln kann sinnvoll sein, aber bei den Vergleichen merkt man recht schnell das die Anbieter "Ökoschwindler" sind oder die Angebote nur dank Wechselbonus günstig -> demnach müsste man jedes Jahr wechseln....wer will das schon?!

Und wie der Vorredner sagt: im Moment lohnt es eh nicht wirklich

Wollte eh bald wieder wechseln (teilweise gibts ja von den Anbietern 50-120€ Neukundenprämie) und das erste Mal was über qipu machen. Mit Dailydeal funktioniert das bei mir irgendwie nicht...

Tenmat

Ich weiß ja nicht was ihr so für Stromrechnungen habt...aber die paar Euro machen da kaum was aus, deshalb wahrscheinlich auch so cold...Wechseln kann sinnvoll sein, aber bei den Vergleichen merkt man recht schnell das die Anbieter "Ökoschwindler" sind oder die Angebote nur dank Wechselbonus günstig -> demnach müsste man jedes Jahr wechseln....wer will das schon?! Und wie der Vorredner sagt: im Moment lohnt es eh nicht wirklich


Wir haben einen Verbrauch von 6000 kWh, da lohnt sich das ordentlich.
Und warum sollte ich nicht jedes Jahr wechseln? Der Wechsel dauert vielleicht eine halbe Stunde wenn ich meine Zählernummer und Kundennummer vom bisherigen Versorger parat habe. Ich schau alle 2-3 Monate bei verivox, check24 oder anderen Portalen nach ob's was günstigeres gibt. Und wenn ja wird gewechselt, selbst wenn es auf ein Jahr bloß 30,- sind.

Verstehe auch nicht, warum das hier so "Cold" gewertet wird. 22.22€ pro Vertrag bei Toptarif finde ich sehr gut. Danke für den Tipp!

Tenmat

Wechseln kann sinnvoll sein, aber bei den Vergleichen merkt man recht schnell das die Anbieter "Ökoschwindler" sind oder die Angebote nur dank Wechselbonus günstig -> demnach müsste man jedes Jahr wechseln....wer will das schon?!


Wie Mortl schon sagt, Wechseln lohnt sich immer! Einmal im Jahr nen Anrtag ausfüllen und vielleicht 55cent für ne Briefmarke investieren, schafft man wohl grade noch. Jedes Jahr ein neuer Anbieter und damit auch jedes Mal ein neuer Bonus. Wer dafür zu faul, ist selbst Schuld.

Ich checke mehrmals im Jahr die Strom und Gas-Preise. Auf Preisgarantie kann ich verzichten, die ist immer unverhältnismäßig teuer. Denn was viele nicht wissen, wenn der Anbieter die Preise erhöht, hat man Sondernkündigungsrecht und kann sofort wieder Wechseln.

Nach den aktuellen Meldungen erhöhen dutzende Versorger Ihre Tarife zum 1. Januar (auch EnBW). Wechseln ist kinderleicht und dadurch fördert man auch den Wettbewerb und damit günstigere Preise. Und wenn es dann noch Cashback gibt umso besser.

Konrad

Jedes Jahr ein neuer Anbieter und damit auch jedes Mal ein neuer Bonus. Wer dafür zu faul, ist selbst Schuld. Ich checke mehrmals im Jahr die Strom und Gas-Preise. Auf Preisgarantie kann ich verzichten, die ist immer unverhältnismäßig teuer. Denn was viele nicht wissen, wenn der Anbieter die Preise erhöht, hat man Sondernkündigungsrecht und kann sofort wieder Wechseln.



Das mit dem neuen Bonus bei Wechsel ist doch Schachsinn. Den Bonus gibts immer erst nach Ablauf des zwölften Vetragsmonats, was bedeutet ein zweites Jahr beim Anbieter bleiben zu müssen (bei 12 Monate Vertragslaufzeit). Dann ist der aber bereits deutlich teurer.

Ein ausserodentliches Kündigungsrecht hat man IMMER bein einer Preisanpassung. Egal, ob nach oben oder unter. Was die Leute meist nicht wissen, ist dass man auch ein Kündigungsrecht bei einer Preis-SENKUNG hat!

Leider ist in den Vergleichsportalen der Wechsel-Bonus und eventuelle Frei-KW-Stunden IMMER in den Gesamtpreis des ERSTEN Jahres eingerechnet (z.B. bei Verivox). Und hier kann man dann schnell reinfallen.

nordlicht1

Den Bonus gibts immer erst nach Ablauf des zwölften Vetragsmonats, was bedeutet ein zweites Jahr beim Anbieter bleiben zu müssen (bei 12 Monate Vertragslaufzeit).


FALSCH! Das ist nicht die Regel, eher die Ausnahme. Viele Anbieter gewähren den Bonus auf der ERSTEN Jahresabrechnung. Ich hab bereits mehrfach nach genau einem Jahr gewechselt und hatte auf der Jahresabrechnung (in dem Fall dann die Schlussrechnung) den Bonus mit dabei. Z.B. bei Vattenfall, Eprimo und Nuon.
Aktuell bin ich bei Flexstrom, dort ist es in der Tat so, wie du beschrieben hast. Man muss 2 Jahre dort bleiben, um den Bonus zu bekommen.

nordlicht1

Ein ausserodentliches Kündigungsrecht hat man IMMER bein einer Preisanpassung. Egal, ob nach oben oder unter. Was die Leute meist nicht wissen, ist dass man auch ein Kündigungsrecht bei einer Preis-SENKUNG hat!


Höre ich auch zum ersten Mal. Aber wer kündigt denn auch bei einer Preis-Senkung?! Wohl niemand.

nordlicht1

Leider ist in den Vergleichsportalen der Wechsel-Bonus und eventuelle Frei-KW-Stunden IMMER in den Gesamtpreis des ERSTEN Jahres eingerechnet (z.B. bei Verivox). Und hier kann man dann schnell reinfallen.


Ebenfalls FALSCH! Bei Verivox kann man sich den Jahrespreis auch ohne Bonus anzeigen lassen und so vergleichen, was die Anbieter ab dem 2. Jahr kosten! Einfach oben bei den Suchkriterien den Haken wegmachen bei "Einmaligen Bonus berücksichtigen".

@Konrad: Das mit Flexstrom stimmt so aber auch nicht. Ich habe mir per Mail zusichern lassen, dass es den Bonus bereits gibt, wenn man zum Ablauf des 1. Jahres kündigt.

Ist bei denen wohl schon etwas problematisch, und sie versuchen sich wohl immer wieder davor zu drücken, aber wenn man insistiert, dann kriegt man den Bonus wohl schon nach einen Jahr.

Ich hatte extra Kontakt zu einem User aufgenommen, der seine Email-Adresse bei einer Bewertung überFlexstrom gepostet hatte und der war ziemlich hilfreich.

Ich werde auf jeden Fall zum Ablauf des ersten Jahres kündigen und auf den Bonus bestehen, soviel ist sicher!

Über Flexstrom ließt man ja nichts Gutes. Ganz nach dem Motto: "Ohne Rechtsschutzversicherung erst gar nicht mit denen verhandeln...". Hab mich daher beim Gas für den "Kleinen Racker Tarif" entschieden und beim Strom für "Stromio direkt". Beide Tarife sind natürlich weit weg von den "günstigsten" Angeboten, dafür aber keine 0180er-Hotline und keine ätzenden Vertragsklauseln. Für ca. 120 Minuten-Arbeit (es ist meiner erster Wechsel) bin ich zufrieden: 215 Euro-Ersparnis auf den Jahrespreis und 22,22 Euro Cashback bei qipu. Hoffentlich läuft die Umstellung jetzt auch glatt.

Sssimone

Das mit Flexstrom stimmt so aber auch nicht. Ich habe mir per Mail zusichern lassen, dass es den Bonus bereits gibt, wenn man zum Ablauf des 1. Jahres kündigt.


Das man das machen kann, wusste ich nicht. Offiziell ist es halt so, wie ich geschrieben habe. Bei jährlicher Zahlungsweise wird der der Bonus erst bei der zweiten Jahreszahlung (also nach einem Jahr) berücksichtigt. Mit Bonus war das zweite Jahr aber gar nicht so teuer. Ende Februar sind meine 2 Jahre Flexstrom rum. Ich werde da wohl nicht so schnell wieder hinwechseln, das ist schon ganz schöner Abzocker-Verein. Außerdem ist jährliche Zahlung nicht so toll, ich werde ab jetzt nur noch monatlich zahlen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text