Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Hacksaw Ridge - Die Entscheidung (Blu-ray) für 4,79€ (Amazon Prime & Media Markt Abholung)
581° Abgelaufen

Hacksaw Ridge - Die Entscheidung (Blu-ray) für 4,79€ (Amazon Prime & Media Markt Abholung)

4,79€7,98€-40%Amazon Angebote
Expert (Beta)18
Expert (Beta)
eingestellt am 7. MaiBearbeitet von:"Funmilka"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin,
bei Amazon bzw. auch bei Media Markt bekommt ihr derzeit auch die Hacksaw Ridge - Die Entscheidung (Blu-ray) für 4,79€ bei Amazon für Prime-Mitglieder inkl. Versandkosten! Bei Media Markt bei Abholung für 4,79€. Ansonsten fallen noch 1,99€ versandkosten an.

IMDb-Rating: 8,1
Preisvergleich: 7,98€

Während des zweiten Weltkriegs wird Desmond T. Doss (A. Garfield) zum Kampf in den Südpazifik einberufen. Allerdings verbietet es ihm seine Religion zu töten oder überhaupt nur eine Waffe zu tragen und so wird der offizielle Kriegsdienstverweigerer als Sanitäter in den Militärdienst berufen. Fernab der Heimat und seiner Frau Dorothy (T. Palmer) beginnen für den überzeugten Pazifisten schreckliche Jahre an der Front, die seine Überzeugungen, aber auch seinen Überlebenswillen auf eine harte Probe stellen, bis er schließlich während der blutigen Schlacht von Okinawa zum Helden einer Nation und Legende des Krieges werden soll.

1582227.jpg
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Guter Film!
18 Kommentare
Guter Film!
Avatar
GelöschterUser941466
zur zeit auch auf netflix verfügbar
Sehr guter Film 🎥
Mega guter Film!
also man merkt schon sehr deutlich, dass er von Mel Gibson ist^^ ...aber ein wirklich guter Film! Die Sinnlosigkeit von Krieg kam in den tollen Actionszenen gut rüber.
Einer meiner lieblingsfilme nur zu empfehlen
Ultra guter Film
Ich seh 5,99.... Vorbei?
Bearbeitet von: "SherlockGromit" 7. Mai
der Film ist echt nicht schlecht, die Actionszenen sind extrem intensiv und brutal
Bearbeitet von: "kumarpatil" 7. Mai
SherlockGromit07.05.2020 22:31

Ich seh 5,99.... Vorbei?


Leg's mal in den Warenkorb, Rabatt wird erst dort abgezogen
In gefühlt jeder 2. Szene katholische Symbole im Hintergrund und zur Abwechslung von katholischen Symbolen dann überzeichnete Gewaltdarstellung. Andrew Garfield's Schauspiel löste in mir Fremdschämen aus, aber so ein Underacting ist anscheinend ein Selbstläufer. Ich fand den Film so dämlich, das ich den nach 15 Minuten wieder ausgeschaltet hab Da gucke ich lieber die 80er "Klassiker" von Chuck Norris!
leboef07.05.2020 23:04

In gefühlt jeder 2. Szene katholische Symbole im Hintergrund und zur …In gefühlt jeder 2. Szene katholische Symbole im Hintergrund und zur Abwechslung von katholischen Symbolen dann überzeichnete Gewaltdarstellung. Andrew Garfield's Schauspiel löste in mir Fremdschämen aus, aber so ein Underacting ist anscheinend ein Selbstläufer. Ich fand den Film so dämlich, das ich den nach 15 Minuten wieder ausgeschaltet hab Da gucke ich lieber die 80er "Klassiker" von Chuck Norris!


15 Minuten geschaut und das Urteil, bissl albern. Wo hast du da groß Gewaltdarstellung wahrgenommen? Zumal bei dem Genre im Endeffekt klar ist, was einen erwartet.
Der Film ist mMn perfekt um zu zeigen wie sinnlos Krieg ist.
Zu Andrew Garfield kann man geteilter Meinung sein. Er verkörpert für mich Desmond Doss sehr gut.
Zu den katholischen Symbolen, schon einmal die Intension hinterfragt, warum Doss den Dienst an der Waffe verweigerte? Auf Grund seinen Glaubens... dadurch ist seine Leistung ja so beeindruckend, keinen Menschen töten bzw. verletzen, sondern retten, dass im Krieg.
Macht dann irgendwie keinen Sinn, wenn du den Film schaust, um dann genau sowas zu kritisieren
Zum Beispiel Das fünfte Element ist auch im Angebot!
Bearbeitet von: "Timme5" 8. Mai
leboef07.05.2020 23:04

In gefühlt jeder 2. Szene katholische Symbole im Hintergrund und zur …In gefühlt jeder 2. Szene katholische Symbole im Hintergrund und zur Abwechslung von katholischen Symbolen dann überzeichnete Gewaltdarstellung. Andrew Garfield's Schauspiel löste in mir Fremdschämen aus, aber so ein Underacting ist anscheinend ein Selbstläufer. Ich fand den Film so dämlich, das ich den nach 15 Minuten wieder ausgeschaltet hab Da gucke ich lieber die 80er "Klassiker" von Chuck Norris!


Du hast den Film nicht verstanden. Bleib mal bei deinem Chuck Norris. Da muss man nicht besonders viel (mit)denken.

Nichts gegen Chuck Norris
Consumentt08.05.2020 11:41

Du hast den Film nicht verstanden. Bleib mal bei deinem Chuck Norris. Da …Du hast den Film nicht verstanden. Bleib mal bei deinem Chuck Norris. Da muss man nicht besonders viel (mit)denken.Nichts gegen Chuck Norris


Es müsste doch ziemlich klar sein, dass der Film einfach nur ein Vehikel für Gibson's krude Überzeugungen zur Religion und Gewalt ist. Das in gefühlt jeder 2. Szene erzkatholische Jesus-Bilder gezeigt werden, so das es meiner täglich betenden Oma ganz warm ums Herz werden würde, ist doch ganz klar auf die kurz vorm Korsakov stehenden Gehirnwindungen Gibson's zurückzuführen. Es dient weder dem Charakter noch der Geschichte. Den Spagat daran, zu behaupten, Gewalt sei abzulehnen, sich aber trotzdem so wie in diesem Film an ihr zu ergötzen, kriegen nur solche erzkonservativen Fanatiker wie er hin. Aber selbst wenn es tatsächlich nur dem Plot dienen sollte, dann ist es einfach nur mies erzählt.
leboef08.05.2020 15:56

Es müsste doch ziemlich klar sein, dass der Film einfach nur ein Vehikel …Es müsste doch ziemlich klar sein, dass der Film einfach nur ein Vehikel für Gibson's krude Überzeugungen zur Religion und Gewalt ist. Das in gefühlt jeder 2. Szene erzkatholische Jesus-Bilder gezeigt werden, so das es meiner täglich betenden Oma ganz warm ums Herz werden würde, ist doch ganz klar auf die kurz vorm Korsakov stehenden Gehirnwindungen Gibson's zurückzuführen. Es dient weder dem Charakter noch der Geschichte. Den Spagat daran, zu behaupten, Gewalt sei abzulehnen, sich aber trotzdem so wie in diesem Film an ihr zu ergötzen, kriegen nur solche erzkonservativen Fanatiker wie er hin. Aber selbst wenn es tatsächlich nur dem Plot dienen sollte, dann ist es einfach nur mies erzählt.


Du checkst nicht wer Desmond Doss war oder? Der religiöse Hintergrund gehört zum Film, weil er aufgrund dessen den Dienst an der Waffe verweigert.
15 Minuten von einem Film schauen, wo man Null Plan hat ist sinnfrei.
Zumal dir scheinbar Mel Gibson nicht zusagt. Komplett Banane. Macht überhaupt keinen Sinn.
Ich bin weder religiös noch mag ich extrem Gibson, aber nen Film zu kritisieren moz dem Hintergund. Hättest ihn lieber net angemacht und gut
13vsGambit08.05.2020 16:58

Der religiöse Hintergrund gehört zum Film, weil er aufgrund dessen den D …Der religiöse Hintergrund gehört zum Film, weil er aufgrund dessen den Dienst an der Waffe verweigert.


Schon klar. Wie ich bereits andeutete: ein paar Jesusbilder zeigen und schon hat man einen "Antikriegsfilm", der nicht mit Gewaltpornografie und herumfliegenden Eingeweiden geizen muss. Abgesehen davon ist das einfach nur grottiges Storytelling. Den Religiosen Eifer eines Charakters zeigt man mit Szenen und Geschichten - und nicht indem man alle paar Minuten ein Jesus Bild platziert.
leboef08.05.2020 18:30

Schon klar. Wie ich bereits andeutete: ein paar Jesusbilder zeigen und …Schon klar. Wie ich bereits andeutete: ein paar Jesusbilder zeigen und schon hat man einen "Antikriegsfilm", der nicht mit Gewaltpornografie und herumfliegenden Eingeweiden geizen muss. Abgesehen davon ist das einfach nur grottiges Storytelling. Den Religiosen Eifer eines Charakters zeigt man mit Szenen und Geschichten - und nicht indem man alle paar Minuten ein Jesus Bild platziert.


Tut mir leid, aber 15 Minuten den Film schauen und dann so ein Kommentar macht doch keinen Sinn.
Und wie bereits zweimal geschrieben, dieser Mann ist aus seiner religiösen Überzeugung ohne Waffe in den Krieg gezogen! Ist doch wohl logisch, dass das im Film dann eine vordergründige Rolle spielt.
Was du als Gewaltpornografie bezeichnest nennt sich Krieg und die Darstellung von diesem. Die einen meinen authentisch, die anderen können es nicht sehen. Letzteres logisch, denkst du es wurde sich damals mit Wattewällchen beworfen?
Soldat James Ryan wurde es ähnlich schonungslos gezeigt, es ist nun mal das Genre. Keiner will Krieg und deshalb wird es halt auch so gezeigt wie es war.
Im Endeffekt aber eine sinnlose Diskussion, da du weder den gesamten Film geschaut hast und auch nichts über den dargestellten Desmond Doss weißt bzw. seine Hintergründe. Medal of Honor neben anderen Auszeichnungen trotz des Verweigerns eine Waffe zu tragen bzw. abzufeuern. Irre eigentlich. Ich fand es klasse das es in einem Film verarbeitet wurde, noch dazu mit Topschauspielern
Bearbeitet von: "gambler83" 9. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text