HAIBIKE XDURO SUPERRACE - 2015 - 28 ZOLL
178°Abgelaufen

HAIBIKE XDURO SUPERRACE - 2015 - 28 ZOLL

62
eingestellt am 29. Aug 2015
HAIBIKE XDURO SUPERRACE - 2015 - 28 ZOLL

Das Xduro Superrace von Haibike bringt die Philosophie der erfolgreichen Xduro-Serie erstmalig auf einem sehr hochwertigen E-Rennrad mit. Mit hoher Endgeschwindigkeit viele Kilometer machen, der 350 Watt Bosch Performance Motor von Bosch macht dies in Zusammenarbeit mit der eigenen Tretkraft möglich.

Es ist ein S-Pedelec. Das Ding unterstützt bis 45 km/h und fährt allein bis 20 km/h. Bringt aber auch Kennzeichenpflicht mit sich. Außerdem wird eine Mofa-Prüfbescheinigung/Führerscheinklasse AM benötigt (ab Geburtsjahr 65). Und es gilt theoretisch Helmpflicht. "Man darf Radwege nur benutzen wenn sie für Mofas freigegeben sind. Man darf keine Waldwege benutzen, man darf selbstverständlich nicht die Autobahn benutzen." (Danke an Pedelec!) (http://www.haibike.de/microsites/xduro2/faq/faq_s_pedelecs.html)

Hier Testvideo von Youtube - youtube.com/wat…eL0


EIGENSCHAFTEN:
- DIAMANT - Rahmen
- Motor und Akku sehr schön integriert im Alurahmen
- 350 Watt Motor, maximales Drehmoment von 60 Nm(!!!!), was eine sportliche Unterstützung liefert
- Akkukapazität: 396 Wh
- Bremse: Magura MT 4, hydraulische Scheibenbremse, 180mm
- Felgen: Reynolds Assault SLG Disc
- Frontleuchte: Haibike eHeadlight LED 60 Lux
- Gabel :XDURO Aluminium, tapered
- Gewicht laut Hersteller: 17,9kg
- Kurbelgarnitur: The Hive, Exalite R Forged Aluminium
- Lenker: XDURO Lowriser Alu
- Rahmen:Aluminium 6061 Race, 28", hydroforced tubes, gravity casting interface, tapered
- Reifen: Schwalbe Durano E, faltbar, f. E-bike 45km/h, 28-622, SV-Ventil
- Rücklicht: Haibike StringLight LED-Lichtleiste
- Sattel: XDURO Light
- Schalthebel: Sram X0 Trigger, 10-Gang
- Schaltwerk: Sram X0, 10-Gang
- Steuersatz: FSA No. 57, A-Head, semi-integriert, tapered ZS44/28,6 ZS56/40
- Ständer: Pletscher ARA
- Vorbau: XDURO Alu, A-Head


Nächster Vergleichspreis laut Idealo --> 5.398,99 (http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4136745_-superrace-haibike.html)

Beste Kommentare

Rennrad mit e-motor FAIL. Kann man sich gleich ein modped kaufen wenns um speed geht.

62 Kommentare

Für 5 Mille kauf ich ne Gixxe

geiler scheiß. Hammer. Wenn ich Geld, zeit und Lust hätte......

Nen Fahrrad für 5000 Tacken, da helfen auch die ca. 7,5 % nichts..... es bleibt ein Fahrrad.....

Verfasser

Timee

Für 5 Mille kauf ich ne Gixxe



Die hab ich schon stehen. Das hier macht aber sicher fast genauso viel Spaß!

Rennrad mit e-motor FAIL. Kann man sich gleich ein modped kaufen wenns um speed geht.

Verfasser

harryoo

Nen Fahrrad für 5000 Tacken, da helfen auch die ca. 7,5 % nichts..... es bleibt ein Fahrrad.....



Genau genommen ist es eben gerade kein Fahrrad mehr, sondern ein s-Pedelec und somit ein Leichtkraftrad. -->‌ haibike.de/mic…tml

Cooles Bike, Top-Preis.

harryoo

Nen Fahrrad für 5000 Tacken, da helfen auch die ca. 7,5 % nichts..... es bleibt ein Fahrrad.....



otto.de/spo…ds/

Für 849 Euro bekomme ich ne Mofa, die beschleunigt ohne Muskelkraft bis über 25 km/h......

Verfasser

harryoo

Nen Fahrrad für 5000 Tacken, da helfen auch die ca. 7,5 % nichts..... es bleibt ein Fahrrad.....



Klar, aber so billige Mofas sind schrott, genau wie E-Bikes für 1000 €. Für Qualität bezahlt man halt immer.
Du bist anscheinend grundsätzlich der Idee abgeneigt, daher wird ne Diskussion nix bringen..

wer braucht sowas

Akkukapazität 396 Ah scheint mir etwas unrealistisch... werden wohl eher Wattstunden sein.

Schon irgendwie irre. Aber E-Motor am Rennrad führt den Sport ad absurdum.
Zudem müsste es dann eigentlich auch einen passenden Lenker haben.

Zum Mofa und Roller: Der fährt auch sonst nicht schneller als 45, während das Gerät bergab auch mühelos 70 erreichen dürfte bei der Masse - außer die Energie wird direkt zurück in den Akku gepumpt.

Und hot, dass hat der Deal auch verdient.

Verfasser

Pfandel0815

Akkukapazität 396 Ah scheint mir etwas unrealistisch... werden wohl eher Wattstunden sein.


Richtig, scheint ein Fehler der Seite zu sein, den ich so übernommen habe. Danke!

Verfasser

predatorJr

Schon irgendwie irre. Aber E-Motor am Rennrad führt den Sport ad absurdum. Zudem müsste es dann eigentlich auch einen passenden Lenker haben. Zum Mofa und Roller: Der fährt auch sonst nicht schneller als 45, während das Gerät bergab auch mühelos 70 erreichen dürfte bei der Masse - außer die Energie wird direkt zurück in den Akku gepumpt.



Ich würde mir so ein Ding nicht aus einem sportlichen Aspekt heraus holen und das, so habe ich das Gefühl, sehen viele einfach nicht. Man kann mit einem Fahrrad (!!!) mit 45 km/h, ohne zu treten, überall lang eiern und einfach irre Spaß haben! Und da kann aufgrund Leistungsgewicht wahrscheinlich kein E-Motorrad (Offroad) mithalten, zumal diese wieder keine Zulassung bekommen und noch teurer sind!
Hätte ich das Geld über, würde ich sofort zuschlagen und Auto und Motorrad wahrscheinlich oft stehen lassen!

Geil, und nur dumme Kommentare von Ewiggestrigen

Redaktion

Hot!

harryoo

Nen Fahrrad für 5000 Tacken, da helfen auch die ca. 7,5 % nichts..... es bleibt ein Fahrrad.....


So korrekt die prinzipielle Erkenntnis ist, so wenig ersichtlich ist doch der Nutzen deiner seltsamen Präsentation der einzigartigen Erkenntnis.

Bin gespannt ab wann man für die Fahrräder Führerschein/Nummerntafel braucht..

Mein Downhill-Bike MIT E-Motor kommt auf knapp 70km/h (gerade Strecke) und bei der Beschleunigung kommt sicher kein Moped mit (Sicherheit ist etwas anderes)

Verfasser

Dipzero

Bin gespannt ab wann man für die Fahrräder Führerschein/Nummerntafel braucht.. Mein Downhill-Bike MIT E-Motor kommt auf knapp 70km/h (gerade Strecke) und bei der Beschleunigung kommt sicher kein Moped mit (Sicherheit ist etwas anderes)



Du brauchst für dieses S-Pedelec hier die Führerscheinklasse AM (oder Mofa-Prüfbescheinigung) und ein Versicherungskennzeichen! Gilt als Leichtkraftrad und unterstützt bis 45 km/h.

dann doch lieber gleich ein cervelo für das geld

Dipzero

Bin gespannt ab wann man für die Fahrräder Führerschein/Nummerntafel braucht.. Mein Downhill-Bike MIT E-Motor kommt auf knapp 70km/h (gerade Strecke) und bei der Beschleunigung kommt sicher kein Moped mit (Sicherheit ist etwas anderes)


Und dann darfst du es wohl auch nicht mehr auf dem Fahrradweg nutzen, denke ich irgendwo mal gelesen zu haben. Ist wie eine Mofa, die darf auch nur auf der Straße fahren.

Mit dem e-bike auf der autobahn, ein traum wird wahr.

Verfasser

Dipzero

Bin gespannt ab wann man für die Fahrräder Führerschein/Nummerntafel braucht.. Mein Downhill-Bike MIT E-Motor kommt auf knapp 70km/h (gerade Strecke) und bei der Beschleunigung kommt sicher kein Moped mit (Sicherheit ist etwas anderes)



Richtig! innerorts gar nicht.
Außerorts ist das nicht eindeutig geklärt durch die Rechtslage.

also wo der sinn ist sowas an ein rennrad zu bauen verstehe ich auch nicht, aber finde es trotzdem hot und würde es gerne mal ausprobieren



video vom bike:

youtube.com/wat…eL0

gott wie peinlich

Haibike klingt wie ein chinesischer Billigproduzent, der kein Englisch kann. Gibt ja auch Heitech. Ist bei beiden aber nicht so. Haibike ist in Schweinfurt und Heitech ein deutscher Etikettenkleber in Mönchengladbach.

Das ist im Übrigen kein Rennrad, sondern ein Mountainbike. Allerdings schon etwas teuer, was aber natürlich nicht die Ersparnis hier schmälern soll. 45er E-MTB gibts günstiger.

Nach der hier häufig zitierten Faustformel brauch ich nun noch ein Schloss für 500 Euro...

WatchAddict

Nach der hier häufig zitierten Faustformel brauch ich nun noch ein Schloss für 500 Euro...




Oder halt 10x50€ Teile tut es dann auch

5.000 und darf nicht im öffentlichen Raum betrieben werden. Toll. Sind wohl viele Großgrundbesitzer und Profiradler hier..

Da hier wieder mal unglaublicher Schwachsinn geschrieben wird etwas Aufklärung:

1. Es ist ein S- Pedelec, kein E- Bike.

2. Es unterstützt ohne Treten bis 20km/k, bei 45km/h muß man je nach Abstimmung schon ordentlich zutreten.

3. Es besteht Führerscheinpflicht ab Geburtsjahr 65, es besteht Kennzeichenpflicht, es besteht keine Helmpflicht ( ist aber sinnvoll)

4. Man darf Radwege nur benutzen wenn sie für Mofas freigegeben sind. Man darf keine Waldwege benutzen, man darf selbstverständlich nicht die Autobahn benutzen.

Über Sinn oder Unsinn eines Rennrades mit E- Motor muß jeder selbst entscheiden.

rubbeldiekatz666

5.000 und darf nicht im öffentlichen Raum betrieben werden. Toll. Sind wohl viele Großgrundbesitzer und Profiradler hier..



Sobald du Licht und Reflektoren montiert hast, kannst du damit auch auf den öffentlichen Straßen fahren... Ist übrigens bei jedem Mountainbike und Rennrad so ;-)

Man kann es auf dem Bild schlecht erkennen, der vorgeschriebene Rückspiegel ist montiert, eine StVZO- gemäße Beleuchtung muß ab Werk vorhanden sein sonst bekäme es keine Zulassung.

Dipzero

Bin gespannt ab wann man für die Fahrräder Führerschein/Nummerntafel braucht.. Mein Downhill-Bike MIT E-Motor kommt auf knapp 70km/h (gerade Strecke) und bei der Beschleunigung kommt sicher kein Moped mit (Sicherheit ist etwas anderes)


Danke, wusste ich noch nicht dass es in Deutschland so ist, habe bisschen gegogelt und es scheint dass es in D/CH geregelt ist, >25km/h gilt es sozusagen als Moped.

In Österreich ist's (gott sei dank?) noch nicht geregelt, dennoch will die Polizei strafen, ich hatte bis dato keine Probleme, hoffentlich bleibt's dabei, will keine rote Nummerntafel am Bike.:(
Es ist aber wirklich super wenn man schnell mal wohin muss ,denn man braucht das Auto nicht starten, 30km kommt man ca. ohne treten bei 40-50km/h

penga

wer braucht sowas



Mein Kumpel. Der arbeitet oben in einem Waldgebiet als Hausmeister in so einer Jugendherberge. Das sind quer durch den Wald 5 KM und Teerstr. ca. 9 KM Berg auf. Er will fit bleiben und mal im Wald radeln. Immer ohne Hilfe ist ihm zu anstrengend. Er fährt da jeden Tag hin und zurück, ist super zufrieden mit dem Ding! Hat allerdings ein CUBE STEREO gekauft. Lag aber auch bei 5000 Euro. Hat auch kein Auto. Ich würde mir so ein Ding auch nur kaufen, wenn man wirklich einen guten Arbeitsweg hätte, und eben 320 Tage Sonnenschein!

Verfasser

Pedelec

Da hier wieder mal unglaublicher Schwachsinn geschrieben wird etwas Aufklärung: 1. Es ist ein S- Pedelec, kein E- Bike. 2. Es unterstützt ohne Treten bis 20km/k, bei 45km/h muß man je nach Abstimmung schon ordentlich zutreten. 3. Es besteht Führerscheinpflicht ab Geburtsjahr 65, es besteht Kennzeichenpflicht, es besteht keine Helmpflicht ( ist aber sinnvoll) 4. Man darf Radwege nur benutzen wenn sie für Mofas freigegeben sind. Man darf keine Waldwege benutzen, man darf selbstverständlich nicht die Autobahn benutzen. Über Sinn oder Unsinn eines Rennrades mit E- Motor muß jeder selbst entscheiden.



Soweit alles richtig, wovon ich versucht habe vieles ja schon in die Beschreibung reinzunehmen, aber Helmpflicht ist strittig! Es ist gesetzlich nicht ganz geregelt. Man läuft aber durchaus Gefahr von der Polizei ein Verwarngeld ausgesprochen bekommen, wenn man mit so einem Gerät mit Kennzeichen, aber ohne Helm unterwegs ist!

Ist wohl eher ein Produkt für ältere Herren die trotzdem auf Speed gehen wollen.

Hallo Katheem, sicher ist bei S- Peds gesetzlich einiges schwammig, aber eine Helmpflicht gibt es nicht, ergibt sich aus der Zulassung als KKR mit max. 20km/h reiner Motorunterstützung. Wenn es eine Helmpflicht gäbe dann wäre das dann auch kein Fahrradhelm sondern ein zugelassener Motorradhelm. Dann würde niemand mehr ein S- Ped fahren.

Ein recht guter Artikel dazu

Der zuverlinkende Text

Genau das hab ich mich dann auch gefragt, wenn Helm dann welcher. Aber wenn das Gerät (von mir aus für manche DER) wie ein KKR versichert / behandelt wird, so würde ich doch auch als Polizist da von ausgehen das die übliche Helmpflicht besteht. Du bist ja sogar noch gefährdeter als auf einer Mofa, denn die meisten gehen nicht da von aus das du permanent >20 kmh schaffst und unterschätzen dich so.

Pedelec

Wenn es eine Helmpflicht gäbe dann wäre das dann auch kein Fahrradhelm sondern ein zugelassener Motorradhelm

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text