427°
[Hamburg] Freikarten für Gefragt-Gejagt (teilweise mit 30€ Aufwandsentschädigung) *Update: Neue Termine im Oktober*

[Hamburg] Freikarten für Gefragt-Gejagt (teilweise mit 30€ Aufwandsentschädigung) *Update: Neue Termine im Oktober*

FreebiesTVTickets.de Angebote

[Hamburg] Freikarten für Gefragt-Gejagt (teilweise mit 30€ Aufwandsentschädigung) *Update: Neue Termine im Oktober*

Im September und Oktober gibt es diverse Termine mit Freikarten für neue Aufzeichnungen von "Gefragt Gejagt" mit Alexander Bommes.

Bei Doppelaufzeichnungen gibt es 30€ Aufwandsentschädigung dazu, diese wird auf das Konto überwiesen (aber vermutlich nur, wenn man auch wirklich dort war). Diese sind in der Terminübersicht als "Doppel-AZ" gekennzeichnet.

Moderation: Alexander Bommes
Sender: DasErste
Ausstrahlung: Winter 2016/2017
Studio: Hamburg, Studio Atelier A1
Mindestalter: 16 Jahre

Tickets gibt es für die verschiedensten Wochentage und verschiedensten Zeiten. Doppelaufzeichnungen immer von 12:00 Uhr (Ticketabholung) bis 17:30 Uhr (vsl. Ende)

Weitere Infos auf der Seite.

Beliebteste Kommentare

Für meine Begriffe eine der besten Quiz-Sendungen der letzten Jahre. Leider ist die Anfahrt nen Ticken zu weit.

33 Kommentare

Einen Freischein auf den Kandidatenstuhl würde ich sofort nehmen - auch ohne die 30 €

Für meine Begriffe eine der besten Quiz-Sendungen der letzten Jahre. Leider ist die Anfahrt nen Ticken zu weit.

Störe nur ich ich an dieser Aufwandsentschädigung?
GEZ gibts ja endlos ne

hrdvfl

Für meine Begriffe eine der besten Quiz-Sendungen der letzten Jahre. Leider ist die Anfahrt nen Ticken zu weit.



Finde "Wer weiß denn sowas?" noch stärker ...

Finde beide ganz gut. Das eine natürlich eher auf Spaß ausgelegt, das andere mit vollem Fokus auf die Fragen (und zwischendurch mal paar Sprüche vom Jäger) und auf anspruchsvollem Niveau.

<- Wer wird Millionär Master Race

Hot, nur leider zu weit weg.

Buza

Störe nur ich ich an dieser Aufwandsentschädigung?GEZ gibts ja endlos ne


nö ich mich auch, es ist ne Frechheit im Rahmen einer "Grundversorgung" Klatschaffen im Publikum auch noch zu bezahlen

Das Schmerzensgeld ist mir zu wenig!

Buza

Störe nur ich ich an dieser Aufwandsentschädigung? GEZ gibts ja endlos ne

Als Bezahlung kann man das ja schon deshalb kaum bezeichnen, weil es unterhalb des gesetzlichen Mindestlohnes läge. Und als Aufwandsentschädigung deckt es tatsächlich kaum mehr als eben den eigenen Aufwand. Und sowieso werden alle anderen Beteiligten ja auch bezahlt und das richtige GEZ-Geld wird an ganz anderer Stelle verschwendet, versenkt und vergeudet.

Wenn #Beckmann von unserer GEZ einen Hacker anstellen darf, der ihm vor laufender Kamera im Darknet eine 700-Euro-Kalaschnikov bestellt, die dann zwar bezahlt, aber nie geliefert wird, darf der Bommes auch 30 Euro an seine Zuschauer bezahlen

Bearbeitet von: "hrdvfl" 3. August

Fernsehaufzeichnung sind grausam fürs Publikum, da sind 30E für zwei Sendung definiv nicht genug

Buza

Störe nur ich ich an dieser Aufwandsentschädigung? GEZ gibts ja endlos ne



Ob es nun ne Bezahlung ist oder ne Aufwandsentschädigung ist ist doch nur Wortklauberei und damit unnötig. Für mich persönlich sind 30 x 100 Euro nun auch nicht so wenig - für das Geld würde ich unter Umständen schon einen Monat arbeiten gehen.

Eine unnötige Verschwendung bleibt aber auf jeden Fall eine unnötige Verschwendung und am Ziel einer Grundversorgung und an einem Bildungsauftrag geht das allemal vorbei.

Das Ende von Wer weiß denn sowas? Ein Traum!

Buza

Störe nur ich ich an dieser Aufwandsentschädigung? GEZ gibts ja endlos ne

Den Spieß umdrehen, das GEZ-System zur Einnahme statt als Ausgabe nutzen. Alle zwei Monate hingehen und sich den Zwangsbeitrag zurückholen. (-:=

sideshow

Das Ende von Wer weiß denn sowas? Ein Traum!



Heute? Muss ich mir ja fast die Folge in der Mediathek reinziehen. Bin nämlich in Südafrika und kann für n halbes Jahr keine öffentlich Rechtlichen gucken ^^

Finde die Sendung eigentlich ziemlich gut, aber leider sind schon alle Doppel-AZ ausgebucht und ne Einzel-AZ lohnt sich für 150 km Entfernung irgendwie nicht.

hrdvfl

Wenn #Beckmann von unserer GEZ einen Hacker anstellen darf, der ihm vor laufender Kamera im Darknet eine 700-Euro-Kalaschnikov bestellt, die dann zwar bezahlt, aber nie geliefert wird, darf der Bommes auch 30 Euro an seine Zuschauer bezahlen



​700€?

mit der Fahrkarte inkl. wäre es top

Scheint ja sehr beliebt zu sein wenn so schon um Zuschauer geworben werden muss. Allerdings frage ich mich bei so manchen Sendungen, was die Zuschauer in die Studios bewegt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text