Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Hamburg] HVV im Herbst: KwK für das Abo und rabattierte Monatskarte in der App
534° Abgelaufen

[Hamburg] HVV im Herbst: KwK für das Abo und rabattierte Monatskarte in der App

36
aktualisiert 14. Okt 2019 (eingestellt 5. Okt 2019)Verfügbar: Bundesweit

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Rabatt auf den ÖPNV ist eher selten, also nutzt ihn weise!
Wer bei den sündhaft teuren HVV-Preisen etwas sparen möchte und zeitlich etwas flexibel ist, für den ist eine Entdeckung aus dem Tarif ganz interessant. Beide Aktionen sollen im Herbst für mehrere Wochen laufen.

KwK für Abos

Neukunden von Vollzeit-, Schüler-, Azubi-, Senioren- oder Teilzeit-Abos können von bestehenden Abo-Kunden geworben werden. Es gibt dafür 50 € Prämie (Vollzeit) bzw. 25 € (ermäßigte und Teilzeit-Abos). Ich verstehe die Bedingungen so, dass der Werber ein "richtiges" Abo braucht, also kein ProfiTicket oder SemesterTicket.

Neukunde ist, wer in den 12 Monaten zuvor kein Abo hatte.

Diese Aktion wird je Welle 7 Wochen laufen. Die erste Welle startet noch 2019, 2020 folgen drei weitere Wellen.

10 % Rabatt auf Monatskarten in der App

10 % Rabatt auf Vollzeit- oder Teilzeit-Monatskarten (nicht auf ermäßigte Monatskarten!) in der App mit dem Code "AppMonat".

Diese Aktion läuft vom 14. Oktober bis 3. November.
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
fenomeno0chris05.10.2019 20:43

Kommentar gelöscht



Würde dazu nicht anregen wollen, aber auf den Seychellen wurde ich während 5 Tagen Bus fahren öfter kontrolliert (1x) als über ein Jahr in den Hamburger U-Bahnen.

Da schmerzt der monatliche Betrag für das Jahresabo schon ziemlich
Na dann kommt mal nach Berlin. Hier fallen die Züge regelmäßig aus oder haben Verspätung, der Takt ist nicht mal ansatzweise so dicht wie in HH. Klimaanlage oder Heizung eher antizyklisch in Betrieb.
Erst jetzt wird in BVG Bussen WLAN eingerichtet.

Von WLAN in der U-Bahn oder USB Steckplätzen träumt man hier nur.
Finde auch die U-Bahnen in HH besser, geräumiger und auch gut ausgestattet.

Jedoch wurde ich bei jedem Besuch in Hamburg kontrolliert. Bus, U-Bahn, S-Bahn, Regio, im Bahnhof.

An manchen Bahnhöfen hatte ich das Gefühl einer Razzia. Wehr du hast kein Ticket. Dann wirst wie ein Schwerverbrecher behandelt.
Jedoch reagieren sie auf Nachfragen wo etwas ist oder wie man von A nach B kommt sehr freundlich.
In Berlin dagegen wirst du nur angemault.
Sequel05.10.2019 23:01

Du lebst in einem anderen Hamburg als ich damals.Kann ich bestätigen.Ich …Du lebst in einem anderen Hamburg als ich damals.Kann ich bestätigen.Ich frage mich aber echt ob ich einfach nur Pech habe, ob es an den Verkehrsmitteln oder an der Zeit liegt. Ich war zwei Jahre lang in Hamburg um dort mein Abitur zu machen. Im ersten Jahr hatte ich verpasst mit ein Schülerabo anzulegen, später wurde das dann auch schwierig weil ich nach der Trennung von meinem Ex & null Chance auf neue Wohnung bei dem Wohnungsmarkt da wild bei Freunden gewohnt habe und keinen "festen Wohnsitz" hatte. Hab mir dann von ohnehin wenig Geld manuell die Monatskarten gekauft. Nachdem ich im Dezember 2015 von meinem Rhythmus abgewiechen bin (Bin ja Ende Dezember weggefahren) dachte ich mir ich spare mir meine morgendliche S-Bahn-Fahrt von Barmbek nach Blankenese und zahle nur die ~3€ für die Rückfahrt um mehr Kohle für Geschenke zu haben ... Erwischt wurde ich nach drei Tagen als ich auf dem Weg zu einer Präsentationsleistung in der ersten Stunde war, großartig. Daraus gelernt, Wochenkarte in Blankenese geholt, in der Jeans mitgewaschen. Am darauffolgenden Tag kontrolliert worden. Okay, dann dieses Mal wirklich per App geholt, bei der Kontrolle vorgezeigt - Der Herr wollte meinen Ausweis sehen. Den hatte ich aber nicht dabei. Wäre kein Problem gewesen ihn am Hühnerposten vorzuzeigen ... Nur leider wars ein Freitag und am Samstagmorgen ging mein Zug in die Heimat.RIP 120€ in der Vorweihnachtszeit. Schon der Gedanke an diesen Drecksverein weckt in mir seitdem Mordphantasien. Waren auch nicht die einzigen Male, ironischerweise zahlte ich auch zwei Mal mit Abo. Zwei Mal um mir die Karte nachmachen zu lassen, weil ich sie in der Waschmaschine bzw. das zweite Mal genau darum laminiert hatte, ein weiteres Mal als ich zu meiner Familie fuhr und die vergessene Karte nicht mehr rechtzeitig nachzeigen konnte. Ich hatte weder in Bawü noch in Saarbrücken jemals Probleme mit den Verkehrsverbünden (Wobei der in SB gerade seit über einer Woche lahm liegt, weil die Fahrer streiken ). In Hamburg gefühlt jede Woche.tl;dr Man wird in der S-Bahn durchaus kontrolliert, wenn man Pech hat und die Leute sind absolut asozial (Ich hatte Prüfer die mich regelrecht ausgelacht haben als ich beispielsweise im Dezember bei der dritten Kontrolle in Tränen ausgebrochen bin, weil ich das Geld einfach nicht hatte). Takt der meisten Verkehrsmittel ist super, ebenfalls das WLAN oder die Bücher im Bus. Aber die Leute sind einfach das letzte und dass man fast drei Jahre braucht bis man vernünftige Plastikkarten ausgibt ist auch ein schlechter Scherz.


Was kann der HVV dafür wenn du einfache Sachen nicht gebacken bekommst?

zumal es Fraglich ist ob das alles stimmt, die Wochen/Montaskarten bestehen aus sehr Harten, dicken Papier, Waschen halten die ohne Probleme aus, schon selbst öfter passiert, auch einfache Fahrkarten aus dem Automaten halten das aus.
Bei der App und HVV Karte ist ein Ausweis gar nicht vorzuzeigen, bei beiden ist nämlich ein Lichtbild mit dabei, es besteht nur die Pflicht eine Gültige Fahrkarte vorzuzeigen so sieht es auch die Bestimmungen des HVV-Gemeinschaftstarifs vor.
In beiden fällen hättest du ebenso das Erhöhte Beforderungsentgelt auf die Service Pauschale von 3,50€ Reduzieren können wenn du nachträglich deine Fahrkarte vorgezeigt hättest, das geht übrigens auch Online ohne Probleme mit der Kundennummer die man Automatisch bei einer Wochen und Montaskarte hat, den Rest müssen sie nur im System nachgucken.


Jannomag05.10.2019 22:44

Problem in Hamburg ist vor allem das Monopol. In anderen Ballungsgebieten …Problem in Hamburg ist vor allem das Monopol. In anderen Ballungsgebieten (z.B. Ruhrgebiet) gibt's mehrere, teilweise konkurrierende, Unternehmen.


Das gute ist ja erst in Hamburg das es nur den HVV gibt, so gibt es nur 1 einfaches Ticket System womit man sogar Easy nach Schleswig-Holstein kommt. Dazu kommt das in HH mächtig Saniert wird, von neuen U und Busstrecken, bis hin zu neuen Bussen, U und S-Bahn Zügen, so Modern und gut ausgestattet ist kaum eine andere Stadt.

und die Hochbahn ist eigentlich kein Unternehmen, Hochbahn = DB, DB = 100% Staatlich.

Das einzige was Katastrophe in Hamburg ist, ist das Hamburg die Teuersten Fahrkarten Preise in Deutschland hat woran die SPD auch ein Mega Fetten anteil hat, die einfach kein Bock hat seit Jahrzehnten die Subventionen zu erhöhen, aber lieber Mega Projekte Starten.

In anderen Bundesländern wo gleich mehre Verkehrsverbünde sich gegenseitig an die Kehlen gehen ist nicht förderlich, erstens es kostet mehr Geld weil jeder seine eigenes Süppchen Kocht, von der Anschaffung neuer Züge, bis hin zum Ausbau, ständig geraten die Zusammen und machen sich Konkurrenz, dazu noch die unfassbar bescheuerte Tarif Struktur, es gibt oft die selben Fahrkarten für die selben Fahrtstrecken für Unterschiedliche Preise von den Unterschiedlichen Verkehrsverbänden, und nur mal neben bei, alle werden vom Staat subventioniert und das mächtig, denn keiner der Verbünde in Deutschland arbeitet Kostendeckend, daher ist das ja so Bescheuert das es überhaupt Konkurrenz gibt.

Das was in Hamburg dringend umgesetzt werden muss das Touristen und Leute mit Kurzaufenthalt(1-2 Wochen) mehr zur Kasse gebeten werden, so wird es seit mehren Jahren in Venedig gemacht, Einheimische Zahlen für ne Tageskarte rund 3€, Touristen fast 8€.
Dazu noch die schöne 365 Tage Karte für 365€ Anbieten und Fertig.
Bearbeitet von: "Evilgod" 6. Okt 2019
HVV, ein sehr unzuverlässiger Verein, dazu unfreundlich
36 Kommentare
fenomeno0chris05.10.2019 20:43

Kommentar gelöscht



Würde dazu nicht anregen wollen, aber auf den Seychellen wurde ich während 5 Tagen Bus fahren öfter kontrolliert (1x) als über ein Jahr in den Hamburger U-Bahnen.

Da schmerzt der monatliche Betrag für das Jahresabo schon ziemlich
Wo steht denn was von der Aktion?
fenomeno0chris05.10.2019 20:43

Kommentar gelöscht


Das denke ich mir auch immer Ging in HH bisher auch immer gut, wurde noch nie kontrolliert!
fenomeno0chris05.10.2019 20:43

Kommentar gelöscht


Das funktioniert bestimmt super, so selten wie kontrolliert wird! Mir wäre es aber trotzdem den "Stress" während der Fahrt nicht Wert.
HVV, ein sehr unzuverlässiger Verein, dazu unfreundlich
Die Züge sind selten pünktlich
Das beste ist, sich eine eigene „Versicherung“ zu machen. Man zahlt solange den vollen Betrag in die Kasse, bis man 120€ voll hat. Wenn man kontrolliert wird, zahlt dann halt die Versicherung. Und jetzt kommt das gute: Schwarzfahren soll ab 2020 in Hamburg zu einem kavaliersdelikt herabgestuft werden, sodass man ab dem 3. mal Schwarzfahren keine Anzeige bekommt. (Soll die Gerichte entlasten). Bevor gegen mich los gehetzt wird, ich habe ein Semesterticket
Hier kann man sich von der Zuverlässigkeit des HVV überzeugen: mobile.twitter.com/HVV…gen
Wobei die das mit dem Schwarzfahren inzwischen erschwert haben (siehe Metronom, Scannen beim Buseinsteigen, etc.).
KevinKa05.10.2019 21:42

Kommentar gelöscht


2 Tage + 1 Roll Bzw Ausgleichstag ergeben 3 Tage. Nichts verwerfliches...
Na dann kommt mal nach Berlin. Hier fallen die Züge regelmäßig aus oder haben Verspätung, der Takt ist nicht mal ansatzweise so dicht wie in HH. Klimaanlage oder Heizung eher antizyklisch in Betrieb.
Erst jetzt wird in BVG Bussen WLAN eingerichtet.

Von WLAN in der U-Bahn oder USB Steckplätzen träumt man hier nur.
Finde auch die U-Bahnen in HH besser, geräumiger und auch gut ausgestattet.

Jedoch wurde ich bei jedem Besuch in Hamburg kontrolliert. Bus, U-Bahn, S-Bahn, Regio, im Bahnhof.

An manchen Bahnhöfen hatte ich das Gefühl einer Razzia. Wehr du hast kein Ticket. Dann wirst wie ein Schwerverbrecher behandelt.
Jedoch reagieren sie auf Nachfragen wo etwas ist oder wie man von A nach B kommt sehr freundlich.
In Berlin dagegen wirst du nur angemault.
Kommentar gelöscht.
Bearbeitet von: "Die_Sekretaerin" 13. Okt 2019
KevinKa05.10.2019 21:42

Kommentar gelöscht


Wenn's so eine "Erholung" ist NUR 6Tage lang im Schichtdienst zu arbeiten und Verantwortung für 1000de Passagiere zu übernehmen, WARUM arbeitest du denn nicht da? Kriegst doch dann auch n tolles 4* Essen? Oder ist dir das MEGA Gehalt zu viel? Meckern kann jeder!
DaveDave105.10.2019 21:19

Die Züge sind selten pünktlich


Die Züge haben nix mit dem HVV zu tun. Das ist entweder Hochbahn oder DB...genauso wie die Busse, die ebenfalls zur Hochbahn gehören. Der HVV verkauft nur die Tickets und erstellt die Fahrpläne, bzw. verknüpft die verschiedenen Verkehrsanbieter.

Die U-Bahnen sind Recht pünktlich und zuverlässig, während die DB auch im S-Bahn Verkehr ihrer Linie treu bleibt.
Jannomag05.10.2019 22:27

Die Züge haben nix mit dem HVV zu tun. Das ist entweder Hochbahn oder …Die Züge haben nix mit dem HVV zu tun. Das ist entweder Hochbahn oder DB...genauso wie die Busse, die ebenfalls zur Hochbahn gehören. Der HVV verkauft nur die Tickets und erstellt die Fahrpläne, bzw. verknüpft die verschiedenen Verkehrsanbieter.Die U-Bahnen sind Recht pünktlich und zuverlässig, während die DB auch im S-Bahn Verkehr ihrer Linie treu bleibt.


Danke für die Klärung. Problem ist: wenn HVV die Tickets verkauft und Gewinn generiert, sollen die auch für die Lösung des Problems sorgen, stattdessen schieben die gerne die Verantwortung gerne an anderen. DB tut's genau so, bei Problem wenden Sie sich bitte bei HVV. Also, die Kunde bleiben die dumme und keine ist verantwortlich fur die probleme und sorgen für Zuverlässigkeit
DaveDave105.10.2019 22:30

Danke für die Klärung. Problem ist: wenn HVV die Tickets verkauft und G …Danke für die Klärung. Problem ist: wenn HVV die Tickets verkauft und Gewinn generiert, sollen die auch für die Lösung des Problems sorgen, stattdessen schieben die gerne die Verantwortung gerne an anderen. DB tut's genau so, bei Problem wenden Sie sich bitte bei HVV. Also, die Kunde bleiben die dumme und keine ist verantwortlich fur die probleme und sorgen für Zuverlässigkeit


Problem in Hamburg ist vor allem das Monopol. In anderen Ballungsgebieten (z.B. Ruhrgebiet) gibt's mehrere, teilweise konkurrierende, Unternehmen.

Der HVV geht absolut gar nicht auf die Kunden ein, weil er es nicht muss...es gibt keine Alternative. Meine Frau und ich haben uns schon so oft über die Linie 8 beschwert - fährt ständig viel zu früh oder lässt einen an der Haltestelle stehen, weil der Bus einfach weiter fährt. Morgens fährt ein leerer Gelenkbus, Tagsüber ein überfüllter normaler Bus...und das in einer Gegend, wo sonst kaum was fährt.
Seit Jahren geht das so ohne Änderung.
Denn: wozu was ändern, es kostet Geld.

Jedoch mache ich den Hamburger Senat dafür mehr verantwortlich.
Der HVV ist ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen - es will und muss Umsatz generieren.
Der Senat jedoch lässt zu, dass die Qualität für'n Arsch ist, während sie, speziell Die Grünen, alles versuchen, damit die Leute auf ÖPNV umsteigen sollen.

Ich wohne 6km Luftlinie von meiner Arbeit weit weg. Für diese Strecke benötige ich mit ÖPNV + Fußweg 45 Minuten. Fahrrad 20, Auto 15. Im Sommer fahre ich regelmäßig mit dem Rad, ansonsten mit dem Auto, da der HVV mir keinerlei Grund gibt, diesen zu nutzen - trotz ProfiCard für 20€ von meinem AG.
Lediglich am WE nutzen meine Frau und ich den ÖPNV, da meine Frau so eine ProfiCard hat (mangels Führerschein) und ich am WE darauf mit fahren kann - im Gesamtbereich (einzig positives beim HVV).

Länger Kommentar - ENDE.
fenomeno0chris05.10.2019 20:43

Kommentar gelöscht


Du lebst in einem anderen Hamburg als ich damals.

DaveDave105.10.2019 21:18

HVV, ein sehr unzuverlässiger Verein, dazu unfreundlich


Kann ich bestätigen.

Ich frage mich aber echt ob ich einfach nur Pech habe, ob es an den Verkehrsmitteln oder an der Zeit liegt. Ich war zwei Jahre lang in Hamburg um dort mein Abitur zu machen. Im ersten Jahr hatte ich verpasst mit ein Schülerabo anzulegen, später wurde das dann auch schwierig weil ich nach der Trennung von meinem Ex & null Chance auf neue Wohnung bei dem Wohnungsmarkt da wild bei Freunden gewohnt habe und keinen "festen Wohnsitz" hatte. Hab mir dann von ohnehin wenig Geld manuell die Monatskarten gekauft. Nachdem ich im Dezember 2015 von meinem Rhythmus abgewiechen bin (Bin ja Ende Dezember weggefahren) dachte ich mir ich spare mir meine morgendliche S-Bahn-Fahrt von Barmbek nach Blankenese und zahle nur die ~3€ für die Rückfahrt um mehr Kohle für Geschenke zu haben
... Erwischt wurde ich nach drei Tagen als ich auf dem Weg zu einer Präsentationsleistung in der ersten Stunde war, großartig. Daraus gelernt, Wochenkarte in Blankenese geholt, in der Jeans mitgewaschen. Am darauffolgenden Tag kontrolliert worden. Okay, dann dieses Mal wirklich per App geholt, bei der Kontrolle vorgezeigt - Der Herr wollte meinen Ausweis sehen. Den hatte ich aber nicht dabei. Wäre kein Problem gewesen ihn am Hühnerposten vorzuzeigen ... Nur leider wars ein Freitag und am Samstagmorgen ging mein Zug in die Heimat.
RIP 120€ in der Vorweihnachtszeit. Schon der Gedanke an diesen Drecksverein weckt in mir seitdem Mordphantasien. Waren auch nicht die einzigen Male, ironischerweise zahlte ich auch zwei Mal mit Abo. Zwei Mal um mir die Karte nachmachen zu lassen, weil ich sie in der Waschmaschine bzw. das zweite Mal genau darum laminiert hatte, ein weiteres Mal als ich zu meiner Familie fuhr und die vergessene Karte nicht mehr rechtzeitig nachzeigen konnte. Ich hatte weder in Bawü noch in Saarbrücken jemals Probleme mit den Verkehrsverbünden (Wobei der in SB gerade seit über einer Woche lahm liegt, weil die Fahrer streiken ). In Hamburg gefühlt jede Woche.

tl;dr Man wird in der S-Bahn durchaus kontrolliert, wenn man Pech hat und die Leute sind absolut asozial (Ich hatte Prüfer die mich regelrecht ausgelacht haben als ich beispielsweise im Dezember bei der dritten Kontrolle in Tränen ausgebrochen bin, weil ich das Geld einfach nicht hatte). Takt der meisten Verkehrsmittel ist super, ebenfalls das WLAN oder die Bücher im Bus. Aber die Leute sind einfach das letzte und dass man fast drei Jahre braucht bis man vernünftige Plastikkarten ausgibt ist auch ein schlechter Scherz.
Bearbeitet von: "Sequel" 5. Okt 2019
Ich bin zum Glück Jobticket gesegnet.
Ich sag nur 5 Jahre Leute und ja bin in den WhatsApp Gruppen aktiv.
Sequel05.10.2019 23:01

Du lebst in einem anderen Hamburg als ich damals.Kann ich bestätigen.Ich …Du lebst in einem anderen Hamburg als ich damals.Kann ich bestätigen.Ich frage mich aber echt ob ich einfach nur Pech habe, ob es an den Verkehrsmitteln oder an der Zeit liegt. Ich war zwei Jahre lang in Hamburg um dort mein Abitur zu machen. Im ersten Jahr hatte ich verpasst mit ein Schülerabo anzulegen, später wurde das dann auch schwierig weil ich nach der Trennung von meinem Ex & null Chance auf neue Wohnung bei dem Wohnungsmarkt da wild bei Freunden gewohnt habe und keinen "festen Wohnsitz" hatte. Hab mir dann von ohnehin wenig Geld manuell die Monatskarten gekauft. Nachdem ich im Dezember 2015 von meinem Rhythmus abgewiechen bin (Bin ja Ende Dezember weggefahren) dachte ich mir ich spare mir meine morgendliche S-Bahn-Fahrt von Barmbek nach Blankenese und zahle nur die ~3€ für die Rückfahrt um mehr Kohle für Geschenke zu haben ... Erwischt wurde ich nach drei Tagen als ich auf dem Weg zu einer Präsentationsleistung in der ersten Stunde war, großartig. Daraus gelernt, Wochenkarte in Blankenese geholt, in der Jeans mitgewaschen. Am darauffolgenden Tag kontrolliert worden. Okay, dann dieses Mal wirklich per App geholt, bei der Kontrolle vorgezeigt - Der Herr wollte meinen Ausweis sehen. Den hatte ich aber nicht dabei. Wäre kein Problem gewesen ihn am Hühnerposten vorzuzeigen ... Nur leider wars ein Freitag und am Samstagmorgen ging mein Zug in die Heimat.RIP 120€ in der Vorweihnachtszeit. Schon der Gedanke an diesen Drecksverein weckt in mir seitdem Mordphantasien. Waren auch nicht die einzigen Male, ironischerweise zahlte ich auch zwei Mal mit Abo. Zwei Mal um mir die Karte nachmachen zu lassen, weil ich sie in der Waschmaschine bzw. das zweite Mal genau darum laminiert hatte, ein weiteres Mal als ich zu meiner Familie fuhr und die vergessene Karte nicht mehr rechtzeitig nachzeigen konnte. Ich hatte weder in Bawü noch in Saarbrücken jemals Probleme mit den Verkehrsverbünden (Wobei der in SB gerade seit über einer Woche lahm liegt, weil die Fahrer streiken ). In Hamburg gefühlt jede Woche.tl;dr Man wird in der S-Bahn durchaus kontrolliert, wenn man Pech hat und die Leute sind absolut asozial (Ich hatte Prüfer die mich regelrecht ausgelacht haben als ich beispielsweise im Dezember bei der dritten Kontrolle in Tränen ausgebrochen bin, weil ich das Geld einfach nicht hatte). Takt der meisten Verkehrsmittel ist super, ebenfalls das WLAN oder die Bücher im Bus. Aber die Leute sind einfach das letzte und dass man fast drei Jahre braucht bis man vernünftige Plastikkarten ausgibt ist auch ein schlechter Scherz.


Was kann der HVV dafür wenn du einfache Sachen nicht gebacken bekommst?

zumal es Fraglich ist ob das alles stimmt, die Wochen/Montaskarten bestehen aus sehr Harten, dicken Papier, Waschen halten die ohne Probleme aus, schon selbst öfter passiert, auch einfache Fahrkarten aus dem Automaten halten das aus.
Bei der App und HVV Karte ist ein Ausweis gar nicht vorzuzeigen, bei beiden ist nämlich ein Lichtbild mit dabei, es besteht nur die Pflicht eine Gültige Fahrkarte vorzuzeigen so sieht es auch die Bestimmungen des HVV-Gemeinschaftstarifs vor.
In beiden fällen hättest du ebenso das Erhöhte Beforderungsentgelt auf die Service Pauschale von 3,50€ Reduzieren können wenn du nachträglich deine Fahrkarte vorgezeigt hättest, das geht übrigens auch Online ohne Probleme mit der Kundennummer die man Automatisch bei einer Wochen und Montaskarte hat, den Rest müssen sie nur im System nachgucken.


Jannomag05.10.2019 22:44

Problem in Hamburg ist vor allem das Monopol. In anderen Ballungsgebieten …Problem in Hamburg ist vor allem das Monopol. In anderen Ballungsgebieten (z.B. Ruhrgebiet) gibt's mehrere, teilweise konkurrierende, Unternehmen.


Das gute ist ja erst in Hamburg das es nur den HVV gibt, so gibt es nur 1 einfaches Ticket System womit man sogar Easy nach Schleswig-Holstein kommt. Dazu kommt das in HH mächtig Saniert wird, von neuen U und Busstrecken, bis hin zu neuen Bussen, U und S-Bahn Zügen, so Modern und gut ausgestattet ist kaum eine andere Stadt.

und die Hochbahn ist eigentlich kein Unternehmen, Hochbahn = DB, DB = 100% Staatlich.

Das einzige was Katastrophe in Hamburg ist, ist das Hamburg die Teuersten Fahrkarten Preise in Deutschland hat woran die SPD auch ein Mega Fetten anteil hat, die einfach kein Bock hat seit Jahrzehnten die Subventionen zu erhöhen, aber lieber Mega Projekte Starten.

In anderen Bundesländern wo gleich mehre Verkehrsverbünde sich gegenseitig an die Kehlen gehen ist nicht förderlich, erstens es kostet mehr Geld weil jeder seine eigenes Süppchen Kocht, von der Anschaffung neuer Züge, bis hin zum Ausbau, ständig geraten die Zusammen und machen sich Konkurrenz, dazu noch die unfassbar bescheuerte Tarif Struktur, es gibt oft die selben Fahrkarten für die selben Fahrtstrecken für Unterschiedliche Preise von den Unterschiedlichen Verkehrsverbänden, und nur mal neben bei, alle werden vom Staat subventioniert und das mächtig, denn keiner der Verbünde in Deutschland arbeitet Kostendeckend, daher ist das ja so Bescheuert das es überhaupt Konkurrenz gibt.

Das was in Hamburg dringend umgesetzt werden muss das Touristen und Leute mit Kurzaufenthalt(1-2 Wochen) mehr zur Kasse gebeten werden, so wird es seit mehren Jahren in Venedig gemacht, Einheimische Zahlen für ne Tageskarte rund 3€, Touristen fast 8€.
Dazu noch die schöne 365 Tage Karte für 365€ Anbieten und Fertig.
Bearbeitet von: "Evilgod" 6. Okt 2019
Die_Sekretaerin06.10.2019 01:29

Kommentar gelöscht


HH hat mit Schleswig-Holstein ja auch schon Ewigkeiten eine Kooperation, deswegen gibt es ja auch das geile Schleswig-Holstein Ticket. Kein Plan wieso das Berlin nicht mit Brandenburg auch macht, aber die BVG lebt scheinbar sowieso Teilweise hinterm Mond, da ließt man ja oft nichts gutes.

In Venedig und Umgebung(Wer halt in Venedig Lebt bzw. Arbeitet) wird das auch schon Jahrelang umgesetzt, die Einwohner haben halt eine Plastik Karte womit sie die Preise bekommen, die Tickets sind für alle, nur die Touristen Zahlen das was am Automaten angezeigt wird, die Einwohner scannen ihre Karte und es wird das Ticket drauf gebucht, aber zu einem anderen preis, ist nichts anderes wie derzeit die HVV-Card, nur das man derzeit noch das selbe Bezahlt wie alle anderen.

Und die Touri Taxte ist nicht dafür gedacht, diese wird zu 100 Prozent in touristische, kulturelle und sportliche Projekte investiert, und bei einem Buchungspreis von 250€ pro Tag sind das Lächerliche 5€. Zum Vergleich, in Amsterdam wären das 12,50€ und dies wird allgemein für den Ausbau der Stadt genutzt, und das ging da auch in die U-Bahn/S-Bahn, Busse, Fahrradwege und die Kostenlosen Fähren die einen von der einen, zur anderen Seite bringt etc.

Dafür lassen die Touristen grade bei großen Events den ÖPNV ständig in HH zusammenbrechen, so schon ist der der ÖPNV durch die ganzen Touristen dauer überlastet.
Wollte mir auch ein Ticket kaufen, um vom Hamburger Speckgürtel zur Berufsschule zu kommen. Als Azubi bekommt man ein "vergünstigten Fahrpreis" kosten Punkt pro Monat 125€ da hab ich doch lieber das Auto genommen...
Evilgod06.10.2019 01:06

Was kann der HVV dafür wenn du einfache Sachen nicht gebacken …Was kann der HVV dafür wenn du einfache Sachen nicht gebacken bekommst?zumal es Fraglich ist ob das alles stimmt, die Wochen/Montaskarten bestehen aus sehr Harten, dicken Papier, Waschen halten die ohne Probleme aus, schon selbst öfter passiert, auch einfache Fahrkarten aus dem Automaten halten das aus.Bei der App und HVV Karte ist ein Ausweis gar nicht vorzuzeigen, bei beiden ist nämlich ein Lichtbild mit dabei, es besteht nur die Pflicht eine Gültige Fahrkarte vorzuzeigen so sieht es auch die Bestimmungen des HVV-Gemeinschaftstarifs vor.In beiden fällen hättest du ebenso das Erhöhte Beforderungsentgelt auf die Service Pauschale von 3,50€ Reduzieren können wenn du nachträglich deine Fahrkarte vorgezeigt hättest, das geht übrigens auch Online ohne Probleme mit der Kundennummer die man Automatisch bei einer Wochen und Montaskarte hat, den Rest müssen sie nur im System nachgucken.


Ja, du würdest dich dort ebenfalls gut einfügen. Zu deiner Info: Ich war achtzehn Jahr alt und hatte keinen Familienrückhalt. Von Wohnungssuche (Keine Bürgschaft, keine Studentenprivilegien, keine Rücklagen für Kaution) über Schulanmeldung, Behörden und Versicherung bis hin zum Alltag habe ich damals alles selbst organisiert und nebst dem Besuch einer ganz normalen Oberstufe noch gearbeitet. "Dinge nicht gebacken kriegen" lasse ich mir also nicht einfach so vorwerfen, da möchte ich gerne einmal andere in dieser Situation erleben.

Ja, das Papier übersteht einen Waschgang. Nicht jedoch der Druck bzw. Stempel darauf. Und ja, es gab Kontrolleure, die waren so "kleinlich". Es gab auch solche, denen es reicht wenn man "etwas" hatte, die waren aber etwas zu rar gesät für mich. Außerdem braucht man als Schüler eine gültige Schulbescheinigung darin -> Papier.

Die Info, dass man per Kundennummer online vorzeigen kann, kommt für mich leider zu spät. Das hätte mir damals einiges gespart.
Ich fahre in Hamburg lieber Auto als HVV (zu teuer, zu schlechte Anbindungen, wenn man etwas ausserhalb wohnt, zu unzuverlässig...), aber manchmal ist es nicht anders möglich.
Wenn ich dann aber mal fahre, werde ich fast immer kontrolliert in der S oder U Bahn...
Das sind ja alles Schauergeschichten, die man hier hört. Kann das alles NICHT bestätigen...

Allerdings fehlt die ein oder andere Querverbindung, muss die U5 kommen um mehr Stadtteile anzuschließen und ist die SBahn s3 südlich der Elbe katastrophal überlastet.

Aber verspätete UBahnen? Wo gibt es denn sowas?
Wer würde den HVV aktuell seinen Freunden empfehlen?

Meinen Feinden würde ich die s21 nach nirgendwo empfehlen 👌
Sequel06.10.2019 08:05

Ich war achtzehn Jahr alt und hatte keinen Familienrückhalt.


Mir kommen gleich die Tränen, aber was kann der HVV dafür?

MydealerHH06.10.2019 07:48

kosten Punkt pro Monat 125€ da hab ich doch lieber das Auto genommen...


Wie gut, dass ein Auto weder Anschaffungs- noch Unterhaltskosten hat. Und wenn Du aus dem Speckgürtel kommst, hast Du sicherlich mehr als einmal im Stau gestanden.
Zum Ende meiner 12-Monats-Laufzeit im Februar wird das Abo gekündigt. Maßlos überteuert, komme selbst mit Sixt Share / Drive Now / CleverShuttle und Fahrrad insgesamt im Monat annähernd auf den Abo-Preis. Zudem bekomme ich jetzt eh einen Firmenwagen und vergase mit dem Diesel die Innenstadt Aber wer noch geworben werden will, bitte
Bearbeitet von: "motomaresch" 14. Okt 2019
StPaulix14.10.2019 08:45

Mir kommen gleich die Tränen, aber was kann der HVV dafür?Wie gut, dass e …Mir kommen gleich die Tränen, aber was kann der HVV dafür?Wie gut, dass ein Auto weder Anschaffungs- noch Unterhaltskosten hat. Und wenn Du aus dem Speckgürtel kommst, hast Du sicherlich mehr als einmal im Stau gestanden.


Ja die Unterhaltskosten muss ich so oder so bezahlen, weil das Auto schon in meinem Besitzt ist. Deswegen rechnet es sich nicht. Außerdem bin ich nicht so ein Hohlkopf der zu den Stosszeiten fährt, da gehe ich lieber morgens um 6 Uhr ins Gym um den Stau zu entkommen. Außerdem fällt die Regiobahn dermaßen oft aus das man gleich Kündigen kann, bevor man verhaltensbedingt gekündigt wird.
Aber das sieht der Stadt Mensch nicht.
Und ich habe 26 Jahre in HH gelebt von daher kenne ich beide Seiten.
motomaresch14.10.2019 08:49

Zum Ende meiner 12-Monats-Laufzeit im Februar wird das Abo gekündigt. …Zum Ende meiner 12-Monats-Laufzeit im Februar wird das Abo gekündigt. Maßlos überteuert, komme selbst mit Sixt Share / Drive Now / CleverShuttle und Fahrrad insgesamt im Monat annähernd auf den Abo-Preis. Zudem bekomme ich jetzt eh einen Firmenwagen und vergase mit dem Diesel die Innenstadt Aber wer noch geworben werden will, bitte



Du kannst das Abo jederzeit Kündigen
maxii14.10.2019 09:44

Du kannst das Abo jederzeit Kündigen


Ist mir bekannt, aber da es nur noch 3 Monate bis zum Ende der 12 Monate sind, lohnt sich die Kündigung jetzt auf Grund der zu leistenden Ausgleichszahlung rum regulären Monatsticket auch kaum noch.
also ich fahre seit ca. 11 Jahren täglich mit dem HVV zur Arbeit. Ich nutze zugegebener weise allerdings nur die Hochbahn. Ich kann absolut nicht meckern. Ich komme nahezu immer pünktlich und stressfrei an. Zu Rushhour fährt die U1 teilseise alle 2 Minuten. Ungeplante Störungen gibt es recht selten und wenn wiede ralles mögliche Versucht dich trotzdem schnell an Ziel zu bringen. Geplante "Störungen" werden rechtzeitig angekündigt und nach möglichkeit in Randzeiten gelegt (Wochenende, Ferien..). Mir sind generell aber die geplanten Unterbrechungen 10 mal lieber, wenn dadurch das Netz gewartet / ausgebaut wird. WLAN brauche ich jetzt nicht direkt, aber funktioniert wirklich sehr gut. Ich hab ne Proficard und zalte ca. 65€ / Monat für die beiden Ringe. Ich finds okay vom preis/leistungs Verhältnis. Von meinem persönlichen Gefühl her ist aber die S-Bahn etwas unzuverlässiger
Evilgod06.10.2019 01:06

und die Hochbahn ist eigentlich kein Unternehmen, Hochbahn = DB, DB = 100% …und die Hochbahn ist eigentlich kein Unternehmen, Hochbahn = DB, DB = 100% Staatlich.


Was redest du für einen Unsinn?

Die Hamburger Hochbahn AG befindet sich über die Holding HGVvollständig im Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg.

Hochbahn
Kann man die 10 % Rabatt auf Monatskarten in der App mit der 3-monatigen Probephase kombinieren?
Und wie funktionieren diese 10% über die App? Hat man die Fahrkarte dann nur im Smartphone in der App? Braucht man dafür NFC? Man muss aber immer sein aufgeladenes Smartphone dabei haben, oder?
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von mehrnettobitte1. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text