Harman Kardon Surround kabelloses Heimkinosystem (5x 50W + 120W Subwoofer, 5GHz WiSA, 4x HDMI 2.0-In & 1x -Out, WLAN, LAN, BT, Chromecast)
1361°

Harman Kardon Surround kabelloses Heimkinosystem (5x 50W + 120W Subwoofer, 5GHz WiSA, 4x HDMI 2.0-In & 1x -Out, WLAN, LAN, BT, Chromecast)

1.249,50€1.999€-37% Kostenlos KostenlosHarman Kardon Angebote
Redakteur/in79
Läuft bis 30.09.2020eingestellt am 1. Sep
Dieses Angebot hier schwirrt schon seit einer Weile durch den Corporate Benefits-Bereich, aber nun kommt ihr auch ohne einen entsprechenden Zugang vergünstigt an das kabellose Heimkinosystem mit dem simplen Namen Harman Kardon Surround. Nutzt den Gutschein HKSURROUND und der Preis reduziert sich um 50% auf 1249,50€ inkl. Versand. Selbst im Vergleich werden satte 1999€ fällig, der Rabatt ist also ziemlich hoch.

Dafür gibt es allerdings auch Gründe, denn das System ist definitiv nicht für Jeden was. Als Zielgruppe sehe ich primär Leute, denen es auf eine möglichst unauffällige Optik ihres 5.1-Systems ankommt: im Prinzip also die klassischen Bose-Käufer. Dass man aus solchen Böxchen hier alleine physikalisch nicht ansatzweise ein Effektgewitter ausgewachsener Standboxen zaubern kann, dürfte klar sein. Dafür glänzen sie durch ihre simple Installation, denn sämtliche Komponenten werden kabellos per WiSA angesteuert und benötigen somit lediglich eine Steckdose.

Kurz ein paar Worte zu WiSA: Dabei handelt es sich um einen Funkstandard, der bereits seit einigen Jahren existiert, aber erst dank der Adaption seitens LG in seinen 2019er OLED-Fernsehern breitere Bekanntheit erlangte. Obwohl hier Ähnlichkeiten zu 5GHz-WLAN bestehen, werden Konflikte mit bestehenden Netzwerken umgangen. Zudem erlaubt das System von Haus aus bis zu acht unkomprimierte Kanäle mit einer extrem kurzen Latenz von ~5ms. Kurz gesagt: Es ist der aktuell fortschrittlichste Standard zur kabellosen Audiosignalübertragung. Natürlich bedarf es hierzu eines Senders, der sich beispielsweise in Form eines USB-Sticks zur Nachrüstung kompatibler LG-Fernseher erstehen lässt. Der TV fungiert dann selbst als Basiseinheit und umgeht die Notwendigkeit für einen AV-Receiver. ziemlich schicke Sache, aber leider noch immer etwas unter dem Radar.

Harman Kardon hat sich hier aus Kompatibilitätsgründen für eine andere Lösung entschieden und liefert den Sender in Form eines kleinen Kastens, der entfernt an eine Spielekonsole erinnert, bereits mit.

1644933.jpg
Dort sind zum einen vier HDMI 2.0-Eingänge sowie ein ARC-fähiger -Ausgang neben einem optischen und einem analogen Eingang integriert. WLAN, LAN, Bluetooth, Chromecast und AirPlay (Version 1) sind auch mit am Start. Außerdem ist ein Touch-OLED-Display in die Front eingelassen und erlaubt somit die Bedienung unabhängig von der Fernbedienung. Das bild der Rückseite habe ich mal dreist aus diesem YouTube-Video gerippt.

1644933.jpg
Testberichte kommen leider vor allem von den üblichen Verdächtigen, die etwas zu Superlativen neigen. Das HiFi-Journal geht aber wenigstens etwas ins Detail und bietet darüber hinaus recht anschauliche Bilder. Hier mal das (angesichts der im Fließtext erwähnten Defizite etwas zu positive) Fazit:

1644933.jpg
Dass aktuell beispielsweise die Software noch nicht ausgereift ist, zeigt sich anhand so mancher Bewertung auf der Herstellerwebsite.

1644933.jpg
Trotzdem in meinen Augen ein ziemlich spannendes Gerät, denn Alternativen sind rar oder kosten im Falle von Bose doch noch mal eine Stange mehr.

Zum Abschluss noch ein gesponsortes Video von YouTube, welches allerdings recht gut die verschiedenen Funktionen erläutert.



Allgemeine Spezifikationen
  • Netzteil 100-240V~50/60Hz
  • Gesamte Ausgangsleistung 370 W RMS
  • Frequenzgang 20 Hz – 20 Hz
  • Ausgangsleistung Center-Lautsprecher 50 W RMS
  • Schallgeber Center-Lautsprecher 1,25” (Hochtöner) + (Tieftöner)
  • Ausgangsleistung Satelliten-Lautsprecher 4 x 50 W RMS
  • Schallgeber Satelliten-Lautsprecher 4 x 1,25” (Hochtöner) + 2 x 3” (Tieftöner)
  • Ausgangsleistung Subwoofer 120 W RMS
  • Schallgebergröße Subwoofer 7”
  • Fernbedienungsbatterien 2 x AAAR03-1,5V
  • Betriebstemperatur und Luftfeuchtigkeit 0°C - 45°C

Steuer- und Verbindungsspezifikationen

  • Bluetooth®-Version 4.2
  • Frequenzbereich für die Bluetooth®-Übertragung 2402–2480 MHz
  • Bluetooth®-Übertragungsleistung < 10 dBm
  • Bluetooth®-Übertragungsmodulation GFSK, π/4 DQPSK, 8 DPSK
  • WLAN-Netzwerkkompatibilität IEEE 802.11 a/b/g/n/ac (2,4G/5G)
  • 2,4 G WLAN Übertragungsfrequenzbereich 2,412 – 2,472 MHz (2,4 GHz ISM-Band, USA
  • 2,4G WLAN-Übertragungsleistung < 20 dBm
  • 2,4 G WLAN-Modulation DBPSK, DQPSK, CCK, PSK, BPSK, 16QAM, 64QAM
  • 5G WLAN-Übertragungsleistung < 23 dBm
  • 5 G WLAN-Modulation QPSK, BPSK, 16QAM, 64QAM, 256QAM
  • 5 G WLAN-Übertragungsfrequenzbereich 5,150~5,350 GHz, 5,470~5,725 GHz, 5,725~5,825 GHz
  • 5G WISA-Übertragungsleistung < 14 dBm
  • Frequenzbereich für 5G WISA Übertragung 5,15–5,35 GHz, 5,470–5,725 GHz, 5,725–5,825 GHz
  • Leistungsaufnahme im Standby-Modus < 2,0 Watt
  • Center-Lautsprecher / Satelliten-Lautsprecher / Subwoofer Ja
  • 5G WISA-Modulation OFDM, BPSK, QPSK, 16QAM

Kartoninhalt
  • 4 x Satellitenlautsprecher
  • 4 x Wandhalterungen für die Satellitenlautsprecher
  • 1 x Center-Lautsprecher
  • 1 x Wandhalterung für den Center-Lautsprecher
  • 1 x Subwoofer
  • 2 x Metallfüße für den Subwoofer
  • 7 x Netzkabel (variiert je nach Region)
  • 1 x HDMI-Kabel
  • 1 x Streaming-Box
  • 1 x Kurzanleitung
  • 1 x Merkblatt mit Warnhinweisen

1644933.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Heißt "kabellos" hier, dass ich statt Lautsprecherkabel Stromkabel zu jedem Lautsprecher verlegen muss?
DerKopfhörerTyp01.09.2020 06:30

Witziges Subwoofer Design sieht eher aus wie ein mobiler Heizkörper


Oder der neue Konkurrent auf dem Konsolenmarkt
Plastik Brüllwürfel zum überteuerten Preis
Für den Preis und die Beschreibung wie „für klassische Bose-Käufer“ gibt es ein hot.
Aber kaufen würde ich mir das nicht, für 1200€ und etwas Recherche kann man sich über Kleinanzeigen einen schöneren Sound ins Wohnzimmer zaubern.
79 Kommentare
Witziges Subwoofer Design sieht eher aus wie ein mobiler Heizkörper
DerKopfhörerTyp01.09.2020 06:30

Witziges Subwoofer Design sieht eher aus wie ein mobiler Heizkörper


Oder der neue Konkurrent auf dem Konsolenmarkt
Uff geiles Gerät, aber es fühlt sich falsch an mehr für den Sound ausgeben als der Fernseher (LG OLED 55") gekostet hat
Für den Preis und die Beschreibung wie „für klassische Bose-Käufer“ gibt es ein hot.
Aber kaufen würde ich mir das nicht, für 1200€ und etwas Recherche kann man sich über Kleinanzeigen einen schöneren Sound ins Wohnzimmer zaubern.
GoleoVI01.09.2020 07:23

Für den Preis und die Beschreibung wie „für klassische Bose-Käufer“ gibt es …Für den Preis und die Beschreibung wie „für klassische Bose-Käufer“ gibt es ein hot.Aber kaufen würde ich mir das nicht, für 1200€ und etwas Recherche kann man sich über Kleinanzeigen einen schöneren Sound ins Wohnzimmer zaubern.


mit dem Unterschied das dieses System neu ist und gefühlt 95% der Produkte auf Kleinanzeigen gebraucht sind.
die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige Sekunden weg".... Wenn das kein K.O-Kriterium ist, was dann? Hab schon öfters gehört, dass einige der kabellosen Systeme nicht ausgereift sind. Hat jemand schon mit einem ähnlichen System gute Erfahrungen gemacht oder bspw eine Soundbar mit kabellosen Rears im Einsatz? Wenn ja welche und wie ist der Raumklang?
Hat hier jemanden einen Vergleich zu einem Sonos System? (z.B. Playbar/base + Sub + 2x Rear)
Sichel01.09.2020 07:39

die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige …die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige Sekunden weg".... Wenn das kein K.O-Kriterium ist, was dann? Hab schon öfters gehört, dass einige der kabellosen Systeme nicht ausgereift sind. Hat jemand schon mit einem ähnlichen System gute Erfahrungen gemacht oder bspw eine Soundbar mit kabellosen Rears im Einsatz? Wenn ja welche und wie ist der Raumklang?


Hab die Bose 700 mit Sub und Rears im Einsatz. Bisher keine Probleme oder Aussetzer gehabt. Alles bestens.
Heißt "kabellos" hier, dass ich statt Lautsprecherkabel Stromkabel zu jedem Lautsprecher verlegen muss?
AnthonyM01.09.2020 08:11

Heißt "kabellos" hier, dass ich statt Lautsprecherkabel Stromkabel zu …Heißt "kabellos" hier, dass ich statt Lautsprecherkabel Stromkabel zu jedem Lautsprecher verlegen muss?


Ja, was trotzdem von Vorteil ist, da du z.B. für die Surroundlautsprecher sicherlich irgendwo eine Steckdose hinter der Couch hast und diese nicht bis nach vorne zum TV verkabeln musst
Als ehemaliger Mitarbeiter des Unternehmens und Besitzer einer HK Soundbar (mit updatefähigkeit) möchte ich erwähnen dass die Wahrscheinlichkeit eines erscheinenden Updates gegen 0 tendiert, sprich ihr solltet mit dem jetzigen sw Stand leben können wenn ihr kaufen wollt.
Plastik Brüllwürfel zum überteuerten Preis
Sichel01.09.2020 07:39

die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige …die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige Sekunden weg".... Wenn das kein K.O-Kriterium ist, was dann? Hab schon öfters gehört, dass einige der kabellosen Systeme nicht ausgereift sind. Hat jemand schon mit einem ähnlichen System gute Erfahrungen gemacht oder bspw eine Soundbar mit kabellosen Rears im Einsatz? Wenn ja welche und wie ist der Raumklang?


Hi, ja, ich habe nach über 20 Jahren (angefangen mit surround bis 5.1) aufgrund Umstellung des Wohnzimmers bei fest im Boden liegender Kabel die Wahl zwischen Boden aufreissen oder Kabellos gehabt. Habe dann eine Samsung Q90R gekauft und bin begeistert. Gut, Atmos wird aufgrund der Reflexion nicht so gut dargestellt wie durch echte Boxen, jedoch zaubert diese Soundbar eine bombastische Atmosphäre. Würde ich tatsächlich wieder kaufen, hatte echt mit mir gehadert...
Für das Geld ist kann man was besseres aus Sicht von Klangqualität holen... Easy!
Bearbeitet von: "Bacipaci" 1. Sep
KeVe198301.09.2020 08:22

Plastik Brüllwürfel zum überteuerten Preis


Ich würde jedem raten sich "IRGENDEINE" Teufel Komplettanlage zu kaufen. Damit ist man zum gleichen Preis 20 mal besser beraten als mit diesen Lautsprechern.
Hat jemand von euch Audioprofis eine Empfehlung für ein System dieser Art im Preisbereich bis 300 Euro? Wir wollen dem Sohnemann was für die Studentenbude schenken, muss allerdings nicht die Welt kosten 😄
Definitiv hot!
Ich weiß nicht von welchen Feenohren hier manchmal gesprochen wird, jedoch kann ich von einem „kabellosen“ Sonos System mit Playbar, 2x Rears und Sub nur schwärmen. Es gibt nie Unterbrechungen und der Sound ist einfach bombastisch.
Ähnliches erwarte ich von diesem schicken Teil.
Mein Tipp:
Sucht doch gerne den nächsten Saturn oder MM auf und hört ähnliche Geräte im Soundstudio Probe oder lasst euch sogar das System vom Fachmensch erklären.
Kaesenacken500001.09.2020 08:15

Ja, was trotzdem von Vorteil ist, da du z.B. für die Surroundlautsprecher …Ja, was trotzdem von Vorteil ist, da du z.B. für die Surroundlautsprecher sicherlich irgendwo eine Steckdose hinter der Couch hast und diese nicht bis nach vorne zum TV verkabeln musst


Danke für die Erklärung.
Unter kabellos verstehe ich was anderes. Aber du hast recht. Es ist einfacher zu verkabeln.
19VeilSide9101.09.2020 07:39

mit dem Unterschied das dieses System neu ist und gefühlt 95% der Produkte …mit dem Unterschied das dieses System neu ist und gefühlt 95% der Produkte auf Kleinanzeigen gebraucht sind.


Ach was. Warum schrieb ich wohl von schönerem Sound und nicht von günstigerer Neuware?
Bearbeitet von: "GoleoVI" 1. Sep
Sichel01.09.2020 07:39

die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige …die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige Sekunden weg".... Wenn das kein K.O-Kriterium ist, was dann? Hab schon öfters gehört, dass einige der kabellosen Systeme nicht ausgereift sind. Hat jemand schon mit einem ähnlichen System gute Erfahrungen gemacht oder bspw eine Soundbar mit kabellosen Rears im Einsatz? Wenn ja welche und wie ist der Raumklang?


Hab aktuell die Sonos Beam mit zwei Sonos One als Rearspeaker (leider wegen meines überempfindlichen Nachbars ohne Sub) im Einsatz. Manchmal muss ich bei AirPlay über Spotify (nicht bei Benutzung der Sonos-App) die Box zwei mal anklicken bis der Sound auf den Boxen ankommt. Sonst klappt aber alles tadellos. Beim Fernseher gibts überhaupt keine Probleme und die Verbindung steht immer spätestens 5 Sekunden nach dem Start des TVs! Klang ist halt sehr subjektiv. Ich finde es toll und freue mich immer wenn die Rears im Film richtig zum Einsatz kommen. Ich finde aber auch z.B. den Sound von AirPods Pro ausreichend. Ein richtiger Audiophiler wird darüber aber wohl anders denken...
Lord_Baumi01.09.2020 08:30

Hat jemand von euch Audioprofis eine Empfehlung für ein System dieser Art …Hat jemand von euch Audioprofis eine Empfehlung für ein System dieser Art im Preisbereich bis 300 Euro? Wir wollen dem Sohnemann was für die Studentenbude schenken, muss allerdings nicht die Welt kosten 😄


Da solltest bei Kleinanzeigen schauen oder nach B-Ware. Focal Dimension wäre da ein guter Kandidat.
Henri240701.09.2020 08:30

Definitiv hot! Ich weiß nicht von welchen Feenohren hier manchmal …Definitiv hot! Ich weiß nicht von welchen Feenohren hier manchmal gesprochen wird, jedoch kann ich von einem „kabellosen“ Sonos System mit Playbar, 2x Rears und Sub nur schwärmen. Es gibt nie Unterbrechungen und der Sound ist einfach bombastisch. Ähnliches erwarte ich von diesem schicken Teil. Mein Tipp: Sucht doch gerne den nächsten Saturn oder MM auf und hört ähnliche Geräte im Soundstudio Probe oder lasst euch sogar das System vom Fachmensch erklären.


..und bei gefallen gleich bei besagtem „Fachmenschen“ zu kaufen. Denn offline beraten lassen und online kaufen würden dieser „Fachmensch“ und ich äußerst asozial finden.
GoleoVI01.09.2020 08:39

..und bei gefallen gleich bei besagtem „Fachmenschen“ zu kaufen. Denn off …..und bei gefallen gleich bei besagtem „Fachmenschen“ zu kaufen. Denn offline beraten lassen und online kaufen würden dieser „Fachmensch“ und ich äußerst asozial finden.


Sollte sogar möglich sein, wenn man bedenkt, dass diese bei Onlinepreisen zumeist mitziehen und eigene Ware nachträglich rabattieren.
Nicht meine Marke im Soundbereich. Klingen wie ich finde einfach nicht gut, die kleinen Lautsprecher.
Außerdem: Für 1250€ bekommt man, wenn man kein kabellos braucht, schon 2x canton chrono mit sub, center und rears und das mit nem dezenten Yamaha Receiver.

Für diejenigen, die auf Design und kabellosigkeit aus sind, ein guter Deal.
Sichel01.09.2020 07:39

die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige …die reinkopierte Bewertung: "der Sound ist gelegentlich für einige Sekunden weg".... Wenn das kein K.O-Kriterium ist, was dann? Hab schon öfters gehört, dass einige der kabellosen Systeme nicht ausgereift sind. Hat jemand schon mit einem ähnlichen System gute Erfahrungen gemacht oder bspw eine Soundbar mit kabellosen Rears im Einsatz? Wenn ja welche und wie ist der Raumklang?



Seit ein paar Tagen Sonos Arc und zwei One als Rears. Bin begeistert. Keine Aussetzer, stabil, alles sehr wertig. Jederzeit wieder. Nachteil: kein DTS und der Preis.
AnthonyM01.09.2020 08:11

Heißt "kabellos" hier, dass ich statt Lautsprecherkabel Stromkabel zu …Heißt "kabellos" hier, dass ich statt Lautsprecherkabel Stromkabel zu jedem Lautsprecher verlegen muss?



kannst Dir mal die JBL Soundbar anschauen. 7.1 und 9.1. Die haben akkubetriebene Rears.
19VeilSide9101.09.2020 07:39

mit dem Unterschied das dieses System neu ist und gefühlt 95% der Produkte …mit dem Unterschied das dieses System neu ist und gefühlt 95% der Produkte auf Kleinanzeigen gebraucht sind.


Für 1200 kannst dir auch ein super 5.1 Set neu kaufen inkl Receiver.
Viel besser wie die Brüllwürfel.
Dali Set gibts öfters für den Preis
MichaelJacksongutfinder01.09.2020 09:37

Seit ein paar Tagen Sonos Arc und zwei One als Rears. Bin begeistert. …Seit ein paar Tagen Sonos Arc und zwei One als Rears. Bin begeistert. Keine Aussetzer, stabil, alles sehr wertig. Jederzeit wieder. Nachteil: kein DTS und der Preis.


Mit sub oder ohne? Hast du die Ikea Lautsprecher in Erwägung gezogen um 200€ zu sparen, und falls ja warum hast du sie nicht genommen?
Sichel01.09.2020 09:59

Mit sub oder ohne? Hast du die Ikea Lautsprecher in Erwägung gezogen um …Mit sub oder ohne? Hast du die Ikea Lautsprecher in Erwägung gezogen um 200€ zu sparen, und falls ja warum hast du sie nicht genommen?



Aktuell ohne Sub aber ich warte nur auf ein Angebot, dann werde ich zuschlagen. Die Ikea kamen auf Grund der Optik und verfügbaren Zubehör nicht in Betracht. Für die Kinderzimmer werde ich aber zu den Ikea Speaker greifen.
GoleoVI01.09.2020 07:23

Für den Preis und die Beschreibung wie „für klassische Bose-Käufer“ gibt es …Für den Preis und die Beschreibung wie „für klassische Bose-Käufer“ gibt es ein hot.Aber kaufen würde ich mir das nicht, für 1200€ und etwas Recherche kann man sich über Kleinanzeigen einen schöneren Sound ins Wohnzimmer zaubern.


hab mir für 700 Euro eien teufel 5.2 anlage gebracuht gekauft. Wenn man dann noch 200 euro für einen gebrauchten resiver dazu rrechnet kommt man unterm strich günstiger weg und bekommt mehr sound für den preis
DerKopfhörerTyp01.09.2020 10:05

hab mir für 700 Euro eien teufel 5.2 anlage gebracuht gekauft. Wenn man …hab mir für 700 Euro eien teufel 5.2 anlage gebracuht gekauft. Wenn man dann noch 200 euro für einen gebrauchten resiver dazu rrechnet kommt man unterm strich günstiger weg und bekommt mehr sound für den preis


Teufel ist auch nicht so pralle. Wenn du schon gebraucht kaufst dann besser Elac z.b.
SuperLemonHaze01.09.2020 10:14

Teufel ist auch nicht so pralle. Wenn du schon gebraucht kaufst dann …Teufel ist auch nicht so pralle. Wenn du schon gebraucht kaufst dann besser Elac z.b.


Ja da muss ich zugeben bin ich ein kleiner fanboy
Bin aber echt zufrieden mit den 2 subs und hinten als Surround jeweils ein dipolar Lautsprecher
SuperLemonHaze01.09.2020 10:14

Teufel ist auch nicht so pralle. Wenn du schon gebraucht kaufst dann …Teufel ist auch nicht so pralle. Wenn du schon gebraucht kaufst dann besser Elac z.b.


Dieses hier: teufel.de/sys…000
DerKopfhörerTyp01.09.2020 10:05

hab mir für 700 Euro eien teufel 5.2 anlage gebracuht gekauft. Wenn man …hab mir für 700 Euro eien teufel 5.2 anlage gebracuht gekauft. Wenn man dann noch 200 euro für einen gebrauchten resiver dazu rrechnet kommt man unterm strich günstiger weg und bekommt mehr sound für den preis


Ausserdem ist man so nicht von Updates / Support vom Anbieter abhängig. Darüberhinaus kann man aus einer Vielzahl von Lautsprecher-oder AVR-Herstellern wählen.
Das dann, bis auf das jeweilige Stromkabel, halt nicht wireless.
Aber für guten, markenunabhängigen Sound verlege ich gerne Kabel (war aber auch unkompliziert möglich).
GoleoVI01.09.2020 10:20

Ausserdem ist man so nicht von Updates / Support vom Anbieter abhängig. …Ausserdem ist man so nicht von Updates / Support vom Anbieter abhängig. Darüberhinaus kann man aus einer Vielzahl von Lautsprecher-oder AVR-Herstellern wählen. Das dann, bis auf das jeweilige Stromkabel, halt nicht wireless. Aber für guten, markenunabhängigen Sound verlege ich gerne Kabel (war aber auch unkompliziert möglich).


Das stimmt, ich kann es voll Verstehen wenn man ein Wireless system möchte und sich auch einfach nicht aus lust oder Zeitgründen damit auseinander setzten will zu sowas greift oder anderen Sachen.

Ich muss Sachen die Samsung q90r hört sich auch super an und man braucht keinen resiver.

Muss jeder für sich selber wissen
DerKopfhörerTyp01.09.2020 10:16

Ja da muss ich zugeben bin ich ein kleiner fanboy :)Bin aber echt …Ja da muss ich zugeben bin ich ein kleiner fanboy :)Bin aber echt zufrieden mit den 2 subs und hinten als Surround jeweils ein dipolar Lautsprecher


Klar ist das nicht schlecht aber man hätte für das Geld eindeutig mehr rausholen können
Meine Elacs 110s haben 50 Euro das paar gekostet, mein Elac Center 101 hat 25 Euro gekostet und mein Yamaha ysw 75 (Sub) hat 70 Euro gekostet. Receiver für 100 Euro dazu und meine alten Standlautsprecher als rear genommen und fertig ist das top Surroundset für schmales Budget. Muss aber auch sagen ich mach immer nur top Schnäppchen und eigendlich wäre alles viel teurer allein der Sub wird für 300 bei Ebay gehandelt
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 1. Sep
SuperLemonHaze01.09.2020 10:26

Klar ist das nicht schlecht aber man hätte für das Geld eindeutig mehr r …Klar ist das nicht schlecht aber man hätte für das Geld eindeutig mehr rausholen können :)Meine Elacs 110s haben 50 Euro das paar gekostet, mein Elac Center 101 hat 25 Euro gekostet und mein Yamaha ysw 75 hat 70 Euro gekostet. Receiver für 100 Euro dazu und meine alten Standlautsprecher als rear genommen und fertig ist das top Surroundset für schmales Budget. Muss aber auch sagen ich mach immer nur top Schnäppchen und eigendlich wäre alles viel teurer allein der Sub wird für 300 bei Ebay gehandelt


Hehe hätte ich das gewusst wäre ich vor dem Kauf auf dich zukommen
DerKopfhörerTyp01.09.2020 10:27

Hehe hätte ich das gewusst wäre ich vor dem Kauf auf dich zukommen


Achwas dein Setup ist auch ganz gut aber wenn du mal was planst lass es mich wissen
Bacipaci01.09.2020 08:29

Für das Geld ist kann man was besseres aus Sicht von Klangqualität h …Für das Geld ist kann man was besseres aus Sicht von Klangqualität holen... Easy!

Bitte was?
SuperLemonHaze01.09.2020 10:14

Teufel ist auch nicht so pralle. Wenn du schon gebraucht kaufst dann …Teufel ist auch nicht so pralle. Wenn du schon gebraucht kaufst dann besser Elac z.b.


Ich war am Anfang auch von Teufel geblendet. Aber nachdem ich mich etwas mit der Materie beschäftigte, merkte ich, dass Teufel doch nicht die von mir gedachte Referenz darstellt. Wenn man Teufel inbetracht zieht, könnte man auch mal Saxx Audio aus Niedersachsen betrachten, leider kann man die vorm bestellen nirgends anhören.
Letztendlich ist Klang subjektiv, Bose, Sonos und Teufel haben mir nicht zugesagt, was aber nicht heißt das die schlecht sind.
Bearbeitet von: "GoleoVI" 1. Sep
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text