Hauk Hochstuhl von Hauck (ähnlich Tripp Trapp) ab 52,99€ [amazon]
277°Abgelaufen

Hauk Hochstuhl von Hauck (ähnlich Tripp Trapp) ab 52,99€ [amazon]

20
eingestellt am 16. Jan
Auf der Suche nach einem Tripp Trapp (ab 172,99€) sind wir auf diesen Stuhl von Hauck gestoßen, der dem Klassiker von Stokke wirklich sehr ähnlich ist.
Ausserdem wird der alpha+ gerade vom beta+ (89,00€) abgelöst wird, ist somit nochmal günstiger.

-In D hergestellt.
-Buchenholz aus nachhaltigem Anbau.
-Ökotest 05/16, gut.
-4 von 5 Sternen auf Amazon (158 Stimmen)

Somit eine echte Alternative zum Tripp Trapp wie ich finde.

Dunkelbraun 52,99€ (Versand kostenlos für Prime)
Hellbraun und Weiß 59€ (Versand kostenlos für Prime

Ist jetzt nicht akut, seit Oktober immer wieder für ca. 50€ zu haben, aber gut zu wissen, denke ich.

20 Kommentare

Kostet fast überall das gleiche.
Bitte nicht mit einem Tripp Trapp vergleichen !

Tripp Trapp ist eben Tripp Trapp und ich möchte unseren nicht mehr missen.

hab ihn Zuhause und kann sagen das es ein guter Kompromiss ist in sachen preis Leistung....oder wem der tripp trapp zu teuer ist....

Kann ihn sehr empfehlen. Stabil und völlig ausreichend. Mehrpreis für den Stokke lohnt sich in meinen Augen nicht.

Golf (ähnlich Porsche)

Verfasser

Smurfvor 6 m

Golf (ähnlich Porsche)


Was ist denn der Unterschied? Kannst Du das präzisieren? Also abseits von "Einfach besser!","Tripp Trapp ist eben Tripp Trapp" und "Kein Vergleich". Würde mich wirklich interessieren.
Bearbeitet von: "MisterFl" 16. Jan

Dadurch das der TripTrap "Schienenbeine" hat und keine einzelnen Füße, ist der Stand wirklich bombenfest - Da kippt wirklich absolut nix um. Hier sind halt Füße dran, was keine wirklich "Todes-Gefahr" darstellt (im Babybereich wird schon viel zuviel Angstmache betrieben), aber schon unsicherer sein dürfte...

Wir mögen unseren TripTrap - Das Design ist deutlich ansprechender, die Farben spitze und er hält bombenfest. Aber auch mit diesem Stuhl wird das Kind nicht sofort dem Tode geweiht sein :-) Auch das supergünstige Ikeamodell mit den 4 langen Füßen zwischendurch bei der Oma überlebt unsere Tochter so gerade eben :-)

Fazit:
Man braucht den TripTrap nicht unbedingt, damit das Kind überlebt - es wird auch der hier tun - Aber man braucht auch keinen Hörbert und gönnt ihn sich trotzdem wenn man kann (und will). Der Preis ist gut - und das Teil wohl auch, kann man durchaus zugreifen...
Bearbeitet von: "Harry2017" 16. Jan

Gestern bzw. Vorgestern wäre das ein Deal gewesen für 48,-€...Der Preis ist nicht günstig für das Modell, ich habe den mal mit ner Gutscheinaktion für 30,- € bekommen...das zeigt mal die Gewinnspanne...

Und an alle Tripp Trapp und Porsche Liebhaber:
ein Golf tuts auch!

Wenn man natürlich mehr Geld ausgeben MÖCHTE, feel free, meine beiden Hauck Hochstühle funktionieren einwandfrei, -einer davon seit Jahren
Mehr braucht kein Mensch, wüsste nicht, was den Mehrpreis rechtfertigen soll..

Klar kann man sich das vorstellen wie der kippt - Versuch mal einen 4 beinigen Stuhl zu kippen und danach einen Freischwingerstuhl (mit "Kufen") - In etwa genauso verhält es sich hier im Vergleich zum Stokke...

Trotzdem gibts genug todesmutige, die auch mit 4 beinigen Stühlen gut leben... "Brauchen" ist immer relativ.
Bearbeitet von: "Harry2017" 16. Jan

MisterFlvor 20 m

Was ist denn der Unterschied? Kannst Du das präzisieren? Also abseits von "Einfach besser!","Tripp Trapp ist eben Tripp Trapp" und "Kein Vergleich". Würde mich wirklich interessieren.



Harry2017 hat das schon so schön zusammengefasst, dem ist nichts hinzuzufügen.

Harry2017vor 6 m

Dadurch das der TripTrap "Schienenbeine" hat und keine einzelnen Füße, ist der Stand wirklich bombenfest - Da kippt wirklich absolut nix um. Hier sind halt Füße dran, was keine wirklich "Todes-Gefahr" darstellt (im Babybereich wird schon viel zuviel Angstmache betrieben), aber schon unsicherer sein dürfte...Wir mögen unseren TripTrap - Das Design ist deutlich ansprechender, die Farben spitze und er hält bombenfest. Aber auch mit diesem Stuhl wird das Kind nicht sofort dem Tode geweiht sein :-) Auch das supergünstige Ikeamodell mit den 4 langen Füßen zwischendurch bei der Oma überlebt unsere Tochter so gerade eben :-)Fazit:Man braucht den TripTrap nicht unbedingt, damit das Kind überlebt - es wird auch der hier tun - Aber man braucht auch keinen Hörbert und gönnt ihn sich trotzdem wenn man kann (und will). Der Preis ist gut - und das Teil wohl auch, kann man durchaus zugreifen...

​Den von Ikea haben Oma & Opa auch, der ist von derPreis/Leistung auch nicht schlecht, gerade mit dem aufblasbaren Sitzverkleinerer....ich finde den aber ultra hässlich

als Zweit-Sitz auf jeden Fall zu empfehlen.

ABER: wo ist der Deal?? Ist doch absoluter Normalpreis... Habe ihn selbst als WHD wie Neu für knapp über 30 gekauft (es gab nur einen, daher nicht gemeldet )

Enthalte mich dementsprechend mal... Weil es nen netter Tipp für werdende Eltern ist.

PS.: Der Tripp Trapp lässt sich besser am Tisch verschieben.

MisterFlvor 29 m

Was ist denn der Unterschied? Kannst Du das präzisieren? Also abseits von "Einfach besser!","Tripp Trapp ist eben Tripp Trapp" und "Kein Vergleich". Würde mich wirklich interessieren.



Da brauchst du garnicht nachfragen... da kommt nicht viel.

Ich persönlich finde beide Modelle zu klobig und hässlich. Aber das is wie ne Religion...

Es ging mir nur um den Vergleich.
Ich kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Klar kann man auch in diesen Stuhl sitzen.
Aber für den Trupp Trapp gibt es noch viel Zubehör .Klemtisch usw.....

Trupp Trapp bleibt wert stabil und lässt sich sehr gut wieder verkaufen.

Der Hauck kippt nicht um. Egal was das Kind macht. Selbst übler Missbrauch als Turngerät kann ihn nicht zum Kippen bringen. Die teureren Alternativen kenne ich nicht, aber stabiler als "kippt beim wildesten Kind nicht" braucht kein Mensch. einziger Nachteil: der Stuhl sieht hässlich aus wenn das Kind ihn mit Aufklebern zuklebt.

Ab welchen alter würdet ihr den verwenden? Habe den hochstuhl von hauck der sich zum tisch+ stuhl umbauen lässt, ist aber auch nicht mehr der neuste und wackelt sehr viel....

Harry2017vor 1 h, 6 m

Klar kann man sich das vorstellen wie der kippt - Versuch mal einen 4 beinigen Stuhl zu kippen und danach einen Freischwingerstuhl (mit "Kufen") - In etwa genauso verhält es sich hier im Vergleich zum Stokke...Trotzdem gibts genug todesmutige, die auch mit 4 beinigen Stühlen gut leben... "Brauchen" ist immer relativ.

​Also ich bin im Freischwinger nicht nur einmal nach vorn "umgekippt". Rein technisch vermute ich, dass es beim Tripp Trapp auch passieren könnte

Verfasser

Katzenlady13vor 24 m

Ab welchen alter würdet ihr den verwenden? Habe den hochstuhl von hauck der sich zum tisch+ stuhl umbauen lässt, ist aber auch nicht mehr der neuste und wackelt sehr viel....


Ab dem Moment, wo sich das Kind alleine hinsetzen kann.

Heiner1982vor 1 h, 42 m

als Zweit-Sitz auf jeden Fall zu empfehlen. ABER: wo ist der Deal?? Ist doch absoluter Normalpreis...


Also Spam oder Diverses.

Marco.Svor 11 h, 48 m

Es ging mir nur um den Vergleich. Ich kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Klar kann man auch in diesen Stuhl sitzen. Aber für den Trupp Trapp gibt es noch viel Zubehör .Klemtisch usw..... Trupp Trapp bleibt wert stabil und lässt sich sehr gut wieder verkaufen.

​Trupp Trapp ist die Bundeswehr-Version? ;-)

Lieber den Beta+ nehmen, da ist direkt die Sitzauflage und ein Holztischlein dabei, den wir von Anfang an nutzen. Das Plastiktischlein ist viel zu teuer, da fährt man mit dem beta billiger. Außerdem hat er noch zwei Rollen und gleitet super über das Laminat.

Der Trip Trap hätte mit dem Zubehör locker 200€ gekostet und das mal 3. Nein Danke.
Zubehör von TripTrap ist dann auch überteuert.
Bearbeitet von: "Drici" 23. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text