HD-DVDs ab 2,42€
136°Abgelaufen

HD-DVDs ab 2,42€

9
eingestellt am 6. Nov 2010
Selbstverständlich uninteressant für die meisten, aber der ein oder andere HD-"early adopter" hat entweder einen HD-DVD-Player zu Hause (wie beispielsweise das mittlerweile sehr günstige XBOX360-Laufwerk) oder einen Blu-ray-Brenner mit Abspielfunktion für das einstige Konkurrenzformat.
Folgende Filme sind im Sortiment:

Ray (IMDB 7.8 / englisch) - 2,42€
Skeleton Key/Der verbotene Schlüssel (IMDB 6.5 / deutscher Ton + UT) - 2,42€
Spartacus (IMDB 8.0 / deutscher Ton + UT) - 3,59€
Jarhead (IMDB 7.2 / deutscher Ton + UT) - 3,59€
The Bourne Supremacy/Die Bourne Verschwörung (IMDB 7.6 / deutscher Ton + UT) - 3,59€

EDIT: Bei ebay schon ab 2,90€ Sofortkauf erhältlich!
cgi.ebay.de/HD-…fb4


The Host (IMDB 7.1 / koreanisch und englisch) - 5,87€
Wolf Creek (IMDB 6.3 / australisches Englisch) - 5,87€ (In Deutschland ungeschnitten nicht zu bekommen!)

Pro Titel fallen Versandkosten in Höhe von 1,27€ an. Diese sind bei den oben angegebenen Preisen bereits mit enthalten!
Die Bezahlung ist nur per Kreditkarte möglich, die Pfund-Preise werden 1zu1 in Euro umgerechnet und somit lohnt sich die Umstellung auf die Fremdwährung nicht.
Zoll dürfte nicht fällig werden, da ab einer Rechnung von 18 GBP aus Großbritannien verschickt wird.

9 Kommentare

Nettes Angebot, teilweise gibt es die Filme aber günstiger bei ebay (inkl. der VSK). Die Bourne Verschwörung z.B. für 2,90 €.

Verfasser

Danke dir für den Hinweis, habe es oben ergänzt.

Dumme Frage: Gehen diese DVD auch im üblichen DVD-Player. Oder wie darf ich das verstehen?

Nein, die HD-DVDs kannst du nur in einem HDDVD-Player abspielen.

hddvd? was ist das? warum nicht bluray?

pleite

hddvd? was ist das? warum nicht bluray?



haha, es gab mal eine zeit da kämpften beide formate (bluray und hd-dvd) um die vorherrschaft..
bin ich wirklich schon so alt oder bist du nur unwissend?
google hilft bei solchen fragen übrigens auch..

Verfasser

HD-DVD ist das einstige Konkurrenzformat, welches etwa zeitgleich mit Blu-ray eingeführt wurde und diesem technisch, bis auf den etwas geringeren Speicherplatz, anfangs sogar überlegen war. Da sich langfristig allerdings immer nur ein Format durchsetzen kann (siehe Video 2000 und VHS) und Blu-ray insbesondere durch die Playstation 3 einfach stärker vermarktet wurde, hat Toshiba sich irgendwann geschlagen gegeben und HD-DVD für tot erklärt. Zu diesem Zeitpunkt gab es allerdings schon diverse Player auf dem Markt, unter anderem einen damals vergleichsweise günstigen Blu-ray-Brenner von LG, der auch eine HD-DVD-Abspielfunktion bietet, welche daraufhin zu Schleuderpreisen verkauft wurden (die reinen Player, der Kombo-Brenner natürlich nicht).
Da es sich also faktisch um ein totes Format handelt, versuchen die Händler, die aufs falsche Pferd gesetzt haben, sich günstig von den Filmen in ihrem Lager zu trennen. Hauptsächlich zu finden sind hier Veröffentlichungen von Warner Bros., einem der Unterstützer der HD-DVD.
Wer also noch einen solchen Player besitzt (ich selbst habe den zuvor genannten LG-Brenner gekauft), kann ab und an wirkliche HD-Schnäppchen an Land ziehen, die den Blu-ray-Versionen in nichts nachstehen.

Ahtmos

die den Blu-ray-Versionen in nichts nachstehen.



Eigentlich überflüssig, aber das kann so nicht stimmen. Die Bitrate wird bei vielen Filmen niedriger sein, da knapp 20GB weniger auf die HDDVD passen. Also entweder weniger Extras oder niedrigere Bitrate. *

* gilt natürlich nicht für einige "Billig"-Produktionen

Verfasser

Das "in nichts nachstehen" sollte man nicht unbedingt auf die Goldwaage legen, aber für den Normalanwender ergeben sich tatsächlich keine Unterschiede. Du hast natürlich Recht damit, dass auf einer DL-Blu-ray theoretisch mehr Speicherplatz zur Verfügung steht als auf einer DL-HD-DVD, allerdings wird der volle Speicherplatz der blauen Discs nur in den seltensten Fällen ausgenutzt. Extras liegen oft nicht in HD vor, fallen daher also kaum ins Gewicht, und da sich ein Full-HD-Film mit modernen Codecs bereits bei 10-15 Mbit/s sehr effektiv komprimieren lässt (gerade angesichts der Rechenleistung, die bei einer solchen Produktion zur Verfügung steht), macht es optisch nicht den geringsten Unterschied, ob der Film jetzt mit 20 oder 30 Mbit/s codiert wurde. Ein schönes Beispiel bietet hier ein direkter Vergleich der beiden Versionen von "Transformers".
Aus eben diesem Grund machen sich die Verleiher nicht immer die Mühe für eine Neubearbeitung von Material, was bereits auf HD-DVD veröffentlicht wurde. Bei der Blu-ray-Fassung von "300" beispielsweise kommen lediglich noch ein paar Sprachen hinzu, die Extras bleiben gleich bzw. die HD-DVD bietet (auf Grund der anfänglichen technischen Überlegenheit) sogar noch ein paar Spielereien mehr.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text