Heidelberg: Doppelzimmer im Premier Inn für 29€ pro Nacht (Dez-Jan)
2048°

Heidelberg: Doppelzimmer im Premier Inn für 29€ pro Nacht (Dez-Jan)

29€70€-59%
Expert (Beta)119
Expert (Beta)
2048°
Heidelberg: Doppelzimmer im Premier Inn für 29€ pro Nacht (Dez-Jan)
eingestellt am 19. Aug
Die britische Hotelkette Premier Inn bietet aktuell das Doppelzimmer im gleichnamigen Hotel in Heidelberg für nur 29€ pro Nacht an. Verfügbarkeiten gibt es im Dezember und Januar. Teils auch davor und danach für geringfügig mehr. Den Preis von 29€ erzielt man aktuell an allen Tagen vom 17. Dezember bis 16. Januar.

Ansonsten ab 70€ bei Destinia.

Bei Tripadvisor kommt die Unterkunft auf eine Bewertung von 4/5.

Der Preis lässt sich übrigens teils auch in anderen Premier Inns in Deutschland erzielen.

1639366.jpg
Reisezeitraum:

Dezember - Januar

Beispiel:

1639366.jpg
1639366.jpg
1639366.jpg
1639366.jpg
Lage:

1639366.jpg
wikitravel

mydealz Reisetipps

1639366.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
c3rone19.08.2020 22:47

Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens …Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens bewusst) verfehlte Verkehrspolitik Autofahren unattraktiv zu machen. Beispiele: Die Ampelschaltungen sind nicht abgestimmt (Ausnahme: Teile der Speyrer Straße), der Tunnel der B37 kommt nicht (Bundesstraße direkt am Neckar, durch die Stadt, manchmal überflutet) als Umfahrung, Brücke/Tunnel von der A656 zum Uniklinik-Gelände kommt nicht etc. dazu "Kreisverkehre"/"Kreuzungen" wie vor/hinter dem Hotel an der großen Straße Kurfüsten-Anlage oder auch die Verkehrsführung am Bismarckplatz (zentraler Platz, Eingang zur Fußgängerzone). Ständig kreuzen Auswärtige quer hin und her, weil das System viele beim ersten Mal nicht blicken (können).Für größere Autos (>= Mittelklasse wie 3er BMW, A4 etc.) kaum geeignete Parkhäuser, ideal ist Friedrich-Ebert-Platz oder eben das Parkhaus unter dem EDEKA hier aus dem Deal. Aber sowas wie Parkhaus Theater oder Unibibliothek geht selbst mit einem Golf nicht schön. Dafür ist der ÖPNV echt sehr gut, wenn man immer nur von X in die Innenstadt möchte. Insbesondere an der Linie 5 (Rundfahrt Mannheim, Heidelberg, Weinheim + Käffer).Es gibt auch einige Blitzer.Mag vielleicht daran liegen, dass ich die Stadt ganz gut kenne, aber ich find's da echt öde. Als Touri mal 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten abgreifen (primär: Schloss + Philosophenweg) mag ja nett sein, aber sonst ist es halt eine Stadt, die extrem auf Studenten und (Asia-/US-)Touristen ausgelegt ist. Ist mir zu hipp und/oder zu kitschig.


Das passt schon so...
muss nicht überall den Autos Recht gemacht werden.
Sind halt auch viele Studenten da, die fahren nur Radl?
lg
Als Einheimischer ein paar Tips (wenn auch mit Aufwand verbunden)

- parkt einfach etwas außerhalb und fahrt mit den Öffentlichen rein, wenn ihr Angst vor Platzmangel habt. Braucht ihr aber eigentlich nicht...

Es sind viele interessante Orte in der Nähe, zB:
- Heidelberger Schloss, Altstadt
- Königsstuhl
- Schriesheim/Strahlenburg: von Heidelberg aus kann man mit dem Segway hin und zurück für knapp 70€. Man sieht ein bisschen von HD, der Bergstrasse und die Strahlenburg + schönes Panorama der Rhein-Neckar-Ebene. Link siehe unten.
- Ladenburg (schöne Altstadt und Neckarwiese)
- Mannheim (ich als Mannheimer finde unsere Stadt schön!)


fareharbor.com/embeds/book/stadtsafari/items/162268/calendar/2020/08/?flow=210669&full-items=yes


Ihr könnt mir bei Interesse zu Aktivitäten in der Ecke HD/MA gerne auch eine PN senden.
Bearbeitet von: "neikloe" 19. Aug
Banana_Cognac19.08.2020 22:40

Inwieweit katastrophal?


Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens bewusst) verfehlte Verkehrspolitik Autofahren unattraktiv zu machen. Beispiele: Die Ampelschaltungen sind nicht abgestimmt (Ausnahme: Teile der Speyrer Straße), der Tunnel der B37 kommt nicht (Bundesstraße direkt am Neckar, durch die Stadt, manchmal überflutet) als Umfahrung, Brücke/Tunnel von der A656 zum Uniklinik-Gelände kommt nicht etc. dazu "Kreisverkehre"/"Kreuzungen" wie vor/hinter dem Hotel an der großen Straße Kurfüsten-Anlage oder auch die Verkehrsführung am Bismarckplatz (zentraler Platz, Eingang zur Fußgängerzone). Ständig kreuzen Auswärtige quer hin und her, weil das System viele beim ersten Mal nicht blicken (können).

Für größere Autos (>= Mittelklasse wie 3er BMW, A4 etc.) kaum geeignete Parkhäuser, ideal ist Friedrich-Ebert-Platz oder eben das Parkhaus unter dem EDEKA hier aus dem Deal. Aber sowas wie Parkhaus Theater oder Unibibliothek geht selbst mit einem Golf nicht schön.

Dafür ist der ÖPNV echt sehr gut, wenn man immer nur von X in die Innenstadt möchte. Insbesondere an der Linie 5 (Rundfahrt Mannheim, Heidelberg, Weinheim + Käffer).

Es gibt auch einige Blitzer.

Mag vielleicht daran liegen, dass ich die Stadt ganz gut kenne, aber ich find's da echt öde. Als Touri mal 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten abgreifen (primär: Schloss + Philosophenweg) mag ja nett sein, aber sonst ist es halt eine Stadt, die extrem auf Studenten und (Asia-/US-)Touristen ausgelegt ist. Ist mir zu hipp und/oder zu kitschig.
Bearbeitet von: "c3rone" 19. Aug
c3rone19.08.2020 23:05

Das ist okay. Dann muss man die Uniklinik auf's freie Feld verlagern, die …Das ist okay. Dann muss man die Uniklinik auf's freie Feld verlagern, die SRH vernünftig anbinden, die B37 entwidmen und damit das Neckartal komplett in die Steinzeit befördern und sich vor allem endlich von den ganzen Touristen trennen.Das will HD aber nicht. Die Autofahrer werden gebraucht - und gegängelt. Und da stehe ich nicht drauf.


Ne lieber mal weniger Autos im Allgemeinen. Niemand braucht so viel Individualverkehr.

Gängelung ist zum größten Teil Ansichtssache.
119 Kommentare
und kinder?
Lage ist okay, unten drunter ist ein EDEKA mit großem Parkhaus, top Verbindung zur Straßenbahn vor der Tür (ohne Umsteigen nach Mannheim, Weinheim, Heidelberg Bahnhof) und man kann zur Fußgängerzone laufen.

Im Moment ist in Heidelberg noch recht viel geschlossen und viele Geschäfte renovieren und sanieren. Dafür sind quasi keine Touristen da, insbesondere keine aus Ländern ohne jegliche Benimmregeln.
c3rone19.08.2020 22:07

Lage ist okay, unten drunter ist ein EDEKA mit großem Parkhaus, top …Lage ist okay, unten drunter ist ein EDEKA mit großem Parkhaus, top Verbindung zur Straßenbahn vor der Tür (ohne Umsteigen nach Mannheim, Weinheim, Heidelberg Bahnhof) und man kann zur Fußgängerzone laufen.Im Moment ist in Heidelberg noch recht viel geschlossen und viele Geschäfte renovieren und sanieren. Dafür sind quasi keine Touristen da, insbesondere keine aus Ländern ohne jegliche Benimmregeln.


Kann man beim edeka dann parken ? Also über Nacht
Bearbeitet von: "Shishatroniker" 19. Aug
Shishatroniker19.08.2020 22:10

Kann man beim edeka dann parken ? Also über Nacht


Ja, das ist ein öffentliches Parkhaus. Für kleinere Autos gibt's in der Nähe noch das öffentliche Bauhaus-Parkhaus und Straßenparken, sofern nicht nur für Anwohner freigegeben.

So katastrophal Heidelberg für Autofahrer auch ist, bei dem Hotel sollte es gehen.
c3rone19.08.2020 22:16

Ja, das ist ein öffentliches Parkhaus. Für kleinere Autos gibt's in der N …Ja, das ist ein öffentliches Parkhaus. Für kleinere Autos gibt's in der Nähe noch das öffentliche Bauhaus-Parkhaus und Straßenparken, sofern nicht nur für Anwohner freigegeben.So katastrophal Heidelberg für Autofahrer auch ist, bei dem Hotel sollte es gehen.


Vielen Dank !
Hot für Heidelberg
c3rone19.08.2020 22:16

Ja, das ist ein öffentliches Parkhaus. Für kleinere Autos gibt's in der N …Ja, das ist ein öffentliches Parkhaus. Für kleinere Autos gibt's in der Nähe noch das öffentliche Bauhaus-Parkhaus und Straßenparken, sofern nicht nur für Anwohner freigegeben.So katastrophal Heidelberg für Autofahrer auch ist, bei dem Hotel sollte es gehen.


Inwieweit katastrophal?
Immer für 2 Personen buchen, sonst bekommt man ein vollgewichstes Einzelzimmer zugeteilt
Banana_Cognac19.08.2020 22:40

Inwieweit katastrophal?


Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens bewusst) verfehlte Verkehrspolitik Autofahren unattraktiv zu machen. Beispiele: Die Ampelschaltungen sind nicht abgestimmt (Ausnahme: Teile der Speyrer Straße), der Tunnel der B37 kommt nicht (Bundesstraße direkt am Neckar, durch die Stadt, manchmal überflutet) als Umfahrung, Brücke/Tunnel von der A656 zum Uniklinik-Gelände kommt nicht etc. dazu "Kreisverkehre"/"Kreuzungen" wie vor/hinter dem Hotel an der großen Straße Kurfüsten-Anlage oder auch die Verkehrsführung am Bismarckplatz (zentraler Platz, Eingang zur Fußgängerzone). Ständig kreuzen Auswärtige quer hin und her, weil das System viele beim ersten Mal nicht blicken (können).

Für größere Autos (>= Mittelklasse wie 3er BMW, A4 etc.) kaum geeignete Parkhäuser, ideal ist Friedrich-Ebert-Platz oder eben das Parkhaus unter dem EDEKA hier aus dem Deal. Aber sowas wie Parkhaus Theater oder Unibibliothek geht selbst mit einem Golf nicht schön.

Dafür ist der ÖPNV echt sehr gut, wenn man immer nur von X in die Innenstadt möchte. Insbesondere an der Linie 5 (Rundfahrt Mannheim, Heidelberg, Weinheim + Käffer).

Es gibt auch einige Blitzer.

Mag vielleicht daran liegen, dass ich die Stadt ganz gut kenne, aber ich find's da echt öde. Als Touri mal 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten abgreifen (primär: Schloss + Philosophenweg) mag ja nett sein, aber sonst ist es halt eine Stadt, die extrem auf Studenten und (Asia-/US-)Touristen ausgelegt ist. Ist mir zu hipp und/oder zu kitschig.
Bearbeitet von: "c3rone" 19. Aug
c3rone19.08.2020 22:47

Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens …Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens bewusst) verfehlte Verkehrspolitik Autofahren unattraktiv zu machen. Beispiele: Die Ampelschaltungen sind nicht abgestimmt (Ausnahme: Teile der Speyrer Straße), der Tunnel der B37 kommt nicht (Bundesstraße direkt am Neckar, durch die Stadt, manchmal überflutet) als Umfahrung, Brücke/Tunnel von der A656 zum Uniklinik-Gelände kommt nicht etc. dazu "Kreisverkehre"/"Kreuzungen" wie vor/hinter dem Hotel an der großen Straße Kurfüsten-Anlage oder auch die Verkehrsführung am Bismarckplatz (zentraler Platz, Eingang zur Fußgängerzone). Ständig kreuzen Auswärtige quer hin und her, weil das System viele beim ersten Mal nicht blicken (können).Für größere Autos (>= Mittelklasse wie 3er BMW, A4 etc.) kaum geeignete Parkhäuser, ideal ist Friedrich-Ebert-Platz oder eben das Parkhaus unter dem EDEKA hier aus dem Deal. Aber sowas wie Parkhaus Theater oder Unibibliothek geht selbst mit einem Golf nicht schön. Dafür ist der ÖPNV echt sehr gut, wenn man immer nur von X in die Innenstadt möchte. Insbesondere an der Linie 5 (Rundfahrt Mannheim, Heidelberg, Weinheim + Käffer).Es gibt auch einige Blitzer.Mag vielleicht daran liegen, dass ich die Stadt ganz gut kenne, aber ich find's da echt öde. Als Touri mal 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten abgreifen (primär: Schloss + Philosophenweg) mag ja nett sein, aber sonst ist es halt eine Stadt, die extrem auf Studenten und (Asia-/US-)Touristen ausgelegt ist. Ist mir zu hipp und/oder zu kitschig.


Das passt schon so...
muss nicht überall den Autos Recht gemacht werden.
Sind halt auch viele Studenten da, die fahren nur Radl?
lg
Shishatroniker19.08.2020 22:10

Kann man beim edeka dann parken ? Also über Nacht


Für 18h pro Tag ist das möglich
c3rone19.08.2020 22:07

Lage ist okay, unten drunter ist ein EDEKA mit großem Parkhaus, top …Lage ist okay, unten drunter ist ein EDEKA mit großem Parkhaus, top Verbindung zur Straßenbahn vor der Tür (ohne Umsteigen nach Mannheim, Weinheim, Heidelberg Bahnhof) und man kann zur Fußgängerzone laufen.Im Moment ist in Heidelberg noch recht viel geschlossen und viele Geschäfte renovieren und sanieren. Dafür sind quasi keine Touristen da, insbesondere keine aus Ländern ohne jegliche Benimmregeln.


„Recht viel geschlossen“ kann ich absolut nicht bestätigen. Habe das Gefühl Corona ist in der Stadt nicht vorhanden... Fallzahlen sind aktuell gering in der Umgebung und eigentlich fährt fast alles Normalbetrieb. Ausnahme: Es gibt zahlreiche Sondergenehmigungen für mehr Gastro-Außenbestuhlung, was der Innenstadt sehr gut tut! Meiner Meinung nach aktuell sehr zu empfehlen, wenn man auf die sonstigen Urlaubsoptionen schaut.
Bocadillo9019.08.2020 22:49

Das passt schon so...muss nicht überall den Autos Recht gemacht …Das passt schon so...muss nicht überall den Autos Recht gemacht werden.Sind halt auch viele Studenten da, die fahren nur Radl?lg


Das ist okay. Dann muss man die Uniklinik auf's freie Feld verlagern, die SRH vernünftig anbinden, die B37 entwidmen und damit das Neckartal komplett in die Steinzeit befördern und sich vor allem endlich von den ganzen Touristen trennen.

Das will HD aber nicht. Die Autofahrer werden gebraucht - und gegängelt. Und da stehe ich nicht drauf.
War faul und habe nur den 18. Dezember getestet: Preis gilt mindestens auch für Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg (Hamburg City etwas teurer).
31. Dezember in 3 von 5 Premier Inns in Hamburg für 30€
Bearbeitet von: "Spucha" 19. Aug
technig19.08.2020 23:02

„Recht viel geschlossen“ kann ich absolut nicht bestätigen. Habe das Gefü …„Recht viel geschlossen“ kann ich absolut nicht bestätigen. Habe das Gefühl Corona ist in der Stadt nicht vorhanden... Fallzahlen sind aktuell gering in der Umgebung und eigentlich fährt fast alles Normalbetrieb. Ausnahme: Es gibt zahlreiche Sondergenehmigungen für mehr Gastro-Außenbestuhlung, was der Innenstadt sehr gut tut! Meiner Meinung nach aktuell sehr zu empfehlen, wenn man auf die sonstigen Urlaubsoptionen schaut.


Ich war das letzte Mal vor 3 Wochen da und da waren Samstavormittag viele Cafes und Geschäfte geschlossen, keine Stände um die Kirche herum etc. Mag sich geändert haben oder unsere Zeiten unterscheiden sich.

Wer HD gar nicht kennt und nur 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten mitnehmen will, der wird wohl nie wieder einen besseren Zeitpunkt finden können. Vor allem zu dem Hotelkurs aus dem Deal hier.
Da kann man dann auch 2 Tage verlängern und noch einen Tag Mannheim (Straßenbahn Linie 5 direkt vor dem Hotel) und einen Tag Neckartal (Bahn oder Auto) erkunden.
c3rone19.08.2020 23:05

Das ist okay. Dann muss man die Uniklinik auf's freie Feld verlagern, die …Das ist okay. Dann muss man die Uniklinik auf's freie Feld verlagern, die SRH vernünftig anbinden, die B37 entwidmen und damit das Neckartal komplett in die Steinzeit befördern und sich vor allem endlich von den ganzen Touristen trennen.Das will HD aber nicht. Die Autofahrer werden gebraucht - und gegängelt. Und da stehe ich nicht drauf.


Ne lieber mal weniger Autos im Allgemeinen. Niemand braucht so viel Individualverkehr.

Gängelung ist zum größten Teil Ansichtssache.
Mist bräuchte das gerade jetzt in den nächsten Wochen. Kann wer ein Schnäppchen für August empfehlen?
Lieber nach Speyer fahren.
Als Einheimischer ein paar Tips (wenn auch mit Aufwand verbunden)

- parkt einfach etwas außerhalb und fahrt mit den Öffentlichen rein, wenn ihr Angst vor Platzmangel habt. Braucht ihr aber eigentlich nicht...

Es sind viele interessante Orte in der Nähe, zB:
- Heidelberger Schloss, Altstadt
- Königsstuhl
- Schriesheim/Strahlenburg: von Heidelberg aus kann man mit dem Segway hin und zurück für knapp 70€. Man sieht ein bisschen von HD, der Bergstrasse und die Strahlenburg + schönes Panorama der Rhein-Neckar-Ebene. Link siehe unten.
- Ladenburg (schöne Altstadt und Neckarwiese)
- Mannheim (ich als Mannheimer finde unsere Stadt schön!)


fareharbor.com/embeds/book/stadtsafari/items/162268/calendar/2020/08/?flow=210669&full-items=yes


Ihr könnt mir bei Interesse zu Aktivitäten in der Ecke HD/MA gerne auch eine PN senden.
Bearbeitet von: "neikloe" 19. Aug
Bocadillo9019.08.2020 23:10

Ne lieber mal weniger Autos im Allgemeinen. Niemand braucht so viel …Ne lieber mal weniger Autos im Allgemeinen. Niemand braucht so viel Individualverkehr.Gängelung ist zum größten Teil Ansichtssache.


Ja, dann fährt man halt nicht mehr zur Arbeit und die letzten Innenstadt-Jobs werden auch noch in die Randgebiete verlagert. Finde ich okay.

So ein Café-Mitarbeiter kann sich in HD-Innenstadt wohl eh keine Wohnung leisten, ist also nicht so schlimm. Kann dann ja günstig in die neue Bahnstadt ziehen.
Bearbeitet von: "c3rone" 19. Aug
Bocadillo9019.08.2020 23:10

Niemand braucht so viel Individualverkehr.


Niemand bräuchte so viel Individualverkehr, wenn es vernünftige Alternativen geben würde....
Bahnstadt sagt mir jetzt nix.

Aber ja, Veränderung hat auch immer irgendwelche Nachteile.
neikloe19.08.2020 23:16

Als Einheimischer ein paar Tips (wenn auch mit Aufwand verbunden)- parkt …Als Einheimischer ein paar Tips (wenn auch mit Aufwand verbunden)- parkt einfach etwas außerhalb und fahrt mit den Öffentlichen rein, wenn ihr Angst vor Platzmangel habt. Braucht ihr aber eigentlich nicht...Es sind viele interessante Orte in der Nähe, zB:- Heidelberger Schloss, Altstadt- Königsstuhl- Schriesheim/Strahlenburg: von Heidelberg aus kann man mit dem Segway hin und zurück für knapp 70€. Man sieht ein bisschen von HD, der Bergstrasse und die Strahlenburg + schönes Panorama der Rhein-Neckar-Ebene. Link siehe unten.- Ladenburg (schöne Altstadt und Neckarwiese)- Mannheim (ich als Mannheimer finde unsere Stadt schön!)fareharbor.com/embeds/book/stadtsafari/items/162268/calendar/2020/08/?flow=210669&full-items=yesIhr könnt mir bei Interesse zu Aktivitäten in der Ecke HD/MA gerne auch eine PN senden.


Schriese autohot
Nicht nur Heidelberg. Alle Hotels in DE.

Endlich mal das Preisniveau, das der Leistung entspricht.
Wusste gar nicht, dass hier so viele Heidelberger sind.
neikloe19.08.2020 23:16

Als Einheimischer ein paar Tips (wenn auch mit Aufwand verbunden)- parkt …Als Einheimischer ein paar Tips (wenn auch mit Aufwand verbunden)- parkt einfach etwas außerhalb und fahrt mit den Öffentlichen rein, wenn ihr Angst vor Platzmangel habt. Braucht ihr aber eigentlich nicht...Es sind viele interessante Orte in der Nähe, zB:- Heidelberger Schloss, Altstadt- Königsstuhl- Schriesheim/Strahlenburg: von Heidelberg aus kann man mit dem Segway hin und zurück für knapp 70€. Man sieht ein bisschen von HD, der Bergstrasse und die Strahlenburg + schönes Panorama der Rhein-Neckar-Ebene. Link siehe unten.- Ladenburg (schöne Altstadt und Neckarwiese)- Mannheim (ich als Mannheimer finde unsere Stadt schön!)fareharbor.com/embeds/book/stadtsafari/items/162268/calendar/2020/08/?flow=210669&full-items=yesIhr könnt mir bei Interesse zu Aktivitäten in der Ecke HD/MA gerne auch eine PN senden.



Ich ergänze noch die Ruine Schauenburg in Dossenheim.

27512616-YMhZF.jpg
27512616-5tWo7.jpg
27512616-TJLON.jpg
Spucha19.08.2020 23:08

War faul und habe nur den 18. Dezember getestet: Preis gilt mindestens …War faul und habe nur den 18. Dezember getestet: Preis gilt mindestens auch für Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg (Hamburg City etwas teurer).31. Dezember in 3 von 5 Premier Inns in Hamburg für 30€


Brauche eine Übernachtung für zwei Personen in Frankfurt für den 30.10.2020. Der Preis gilt nicht für diesen Termin, da der Preis auf 40,50€ pro Nacht springt.
Bearbeitet von: "FliegendeRaupe" 20. Aug
FliegendeRaupe20.08.2020 00:05

da der Preis auf 40,50€ pro Nacht springt.


Das ist jetzt nicht 29€, aber findest du das für 40,50€ zu teuer? Ist doch ein super Preis.
Was nutzt einem die nobelste Präsidentensuite,
wenn das ganze Hotel von tätowierten Ballermann-Mydealsern belagert ist?
FliegendeRaupe20.08.2020 00:05

Brauche eine Übernachtung für zwei Personen in Frankfurt für den 30 …Brauche eine Übernachtung für zwei Personen in Frankfurt für den 30.10.2020. Der Preis gilt nicht für diesen Termin, da der Preis auf 40,50€ pro Nacht springt.



Das sind gerade mal 5,75€ pro Person mehr, sollte doch zu verschmerzen sein? Dem Standard des Hotels angemessen ist es allemal.
Bearbeitet von: "HouseMD" 20. Aug
Spucha20.08.2020 00:16

Das ist jetzt nicht 29€, aber findest du das für 40,50€ zu teuer? Ist doch …Das ist jetzt nicht 29€, aber findest du das für 40,50€ zu teuer? Ist doch ein super Preis.



HouseMD20.08.2020 00:22

Das sind gerade mal 5,75€ pro Person mehr, sollte doch zu verschmerzen s …Das sind gerade mal 5,75€ pro Person mehr, sollte doch zu verschmerzen sein? Dem Standard des Hotels angemessen ist es allemal.


Ihr habt natürlich absolut recht. Die paar Euro mehr ist natürlich kein Problem und trotzdem sehr günstig.
Eventuell würden meine Freundin und ich auch zwei Nächte übernachten. Da gibt es ja aktuell noch dieses Angebot hier. B&B Hotelgutschein für 2 Nächte inkl. Frühstück für 2 Personen

In Frankfurt gibt es von B&B folgende Hotels zu geben:
B&B Hotel Frankfurt City-Ost
B&B Hotel Frankfurt-Hbf
B&B Hotel Frankfurt-Niederrad

Von Premier Inn folgende Hotels:
Frankfurt Messe Hotel
Frankfurt City Hauptbahnhof Hotel

Könnte mir jemand bitte einen Tipp geben welches Hotel eher zu empfehlen ist?
Lieben Dank euch
Bocadillo9019.08.2020 23:21

Bahnstadt sagt mir jetzt nix.Aber ja, Veränderung hat auch immer …Bahnstadt sagt mir jetzt nix.Aber ja, Veränderung hat auch immer irgendwelche Nachteile.


Wenn dir Hochhäuser gefallen, dann wird dir auch die Bahnstadt gefallen.
c3rone19.08.2020 23:08

Ich war das letzte Mal vor 3 Wochen da und da waren Samstavormittag viele …Ich war das letzte Mal vor 3 Wochen da und da waren Samstavormittag viele Cafes und Geschäfte geschlossen, keine Stände um die Kirche herum etc. Mag sich geändert haben oder unsere Zeiten unterscheiden sich. Wer HD gar nicht kennt und nur 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten mitnehmen will, der wird wohl nie wieder einen besseren Zeitpunkt finden können. Vor allem zu dem Hotelkurs aus dem Deal hier.Da kann man dann auch 2 Tage verlängern und noch einen Tag Mannheim (Straßenbahn Linie 5 direkt vor dem Hotel) und einen Tag Neckartal (Bahn oder Auto) erkunden.


Wohne in HD und bin gestern Abend noch durch die Altstadt gelaufen und habe dort gegessen. Letzte Woche waren Bekannte zu Besuch, die haben jeden Morgen woanders gefrühstückt und viel Zeit in Neuenheim und der Altstadt verbracht und berichtet, dass so gut wie alles offen war. Das sind meine Infos.

Ansonsten wurden hier ja schon viele Aktivitäten genannt, eine wichtige fehlt mir aber noch: Die Natur! Heidelberg bietet sehr viel mehr als einen Städtetrip, einfach mal über den Königsstuhl oder den Philosophenweg hinauswandern. Den Neckarsteig kann man in mehreren Tagen wandern und zu den jeweiligen Etappen perfekt mit der S Bahn fahren. Auf der anderen Neckarseite kommt die Thingstätte, die Klosterbrauerei Klosterhof...

Nach der Wanderung dann mal auf der Neckarwiese entspannen und die Stadt kennenlernen und nicht nur die Sehenswürdigkeiten. Zum Abendessen oder Frühstück nach Neuenheim reinlaufen, super viele tolle Restaurants und Frühstückcafes (zB. das Nomad).

Also klar: Highlights für 1 Woche gibt es hier nicht, aber durchaus genug schönes zu entdecken für 2 Wochen.
Was ist nun besser? Speyer oder Heidelberg? Will Ende August da hoch. Kennt jemand ein anständiges Hotel oder Gasthof in Speyer dass dem Premier Inn nahe kommt in Sachen Preis-Leistung.
nomoney20.08.2020 07:49

Was ist nun besser? Speyer oder Heidelberg? Will Ende August da hoch. …Was ist nun besser? Speyer oder Heidelberg? Will Ende August da hoch. Kennt jemand ein anständiges Hotel oder Gasthof in Speyer dass dem Premier Inn nahe kommt in Sachen Preis-Leistung.


HD und dann einen Nachmittag mit dem PKW nach Speyer fahren. Außer Dom, mal kurz durch die kleine Innenstadt laufen und nach Bedarf das Technikmuseum gibt's da meines Erachtens nichts.
Die 29€ im Dezember / Januar gibts übrigens in allen deutschen Premier-Inn-Hotels
Edeka direkt top. Aldi auch nicht weit. Parkhaus teuer! Als wir 3 Nächte dort waren keine Reinigung wg. Corona. Erste Reinigung nach 7 Tagen. Ist bestimmt immer noch so! Handtücher kann man sich frische an der Rezeption holen.
c3rone19.08.2020 22:47

Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens …Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens bewusst) verfehlte Verkehrspolitik Autofahren unattraktiv zu machen. Beispiele: Die Ampelschaltungen sind nicht abgestimmt (Ausnahme: Teile der Speyrer Straße), der Tunnel der B37 kommt nicht (Bundesstraße direkt am Neckar, durch die Stadt, manchmal überflutet) als Umfahrung, Brücke/Tunnel von der A656 zum Uniklinik-Gelände kommt nicht etc. dazu "Kreisverkehre"/"Kreuzungen" wie vor/hinter dem Hotel an der großen Straße Kurfüsten-Anlage oder auch die Verkehrsführung am Bismarckplatz (zentraler Platz, Eingang zur Fußgängerzone). Ständig kreuzen Auswärtige quer hin und her, weil das System viele beim ersten Mal nicht blicken (können).Für größere Autos (>= Mittelklasse wie 3er BMW, A4 etc.) kaum geeignete Parkhäuser, ideal ist Friedrich-Ebert-Platz oder eben das Parkhaus unter dem EDEKA hier aus dem Deal. Aber sowas wie Parkhaus Theater oder Unibibliothek geht selbst mit einem Golf nicht schön. Dafür ist der ÖPNV echt sehr gut, wenn man immer nur von X in die Innenstadt möchte. Insbesondere an der Linie 5 (Rundfahrt Mannheim, Heidelberg, Weinheim + Käffer).Es gibt auch einige Blitzer.Mag vielleicht daran liegen, dass ich die Stadt ganz gut kenne, aber ich find's da echt öde. Als Touri mal 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten abgreifen (primär: Schloss + Philosophenweg) mag ja nett sein, aber sonst ist es halt eine Stadt, die extrem auf Studenten und (Asia-/US-)Touristen ausgelegt ist. Ist mir zu hipp und/oder zu kitschig.


Ist ja auch richtig so. Mich kotzt es immer wieder aufs Neue an, wenn ein X5 die Plöck (Hauptstraße für die Fahrräder West-Ost) entlang fährt. Heidelberg ist keine Stadt, die auf den Autoverkehr ausgelegt ist, der momentan durch die Stadt rollt. Was zum Geier sich Heidelberger Cement denkt am Eingang vom Feld, welches die Hauptverkehrsader für den Krankenwagenverkehr ist (und Heidelberg hat ne recht große Klinik), ihre neue Firmenzentrale hinzustellen (übrigens scheisse hässlich der Bau und vor allem der Betonvorgarten) ist mir auch schleierhaft. Morgens stehen die Autos schon bis zum Neckar runter ohne die ganzen Firmen A4 und 5er die jetzt noch dazu kommen... Keine Ahnung aber je älter ich werden, desto mehr denke ich: Wenn du gerne Auto fährst, ziehe nicht in die Innenstadt.

Es regnet den kompletten Sommer vielleicht 5 Mal, da kann man auch radeln. Im Winter fährste halt Bus.
c3rone19.08.2020 22:47

Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens …Heidelberg arbeitet hart und fleißig daran, durch (meines Erachtens bewusst) verfehlte Verkehrspolitik Autofahren unattraktiv zu machen. Beispiele: Die Ampelschaltungen sind nicht abgestimmt (Ausnahme: Teile der Speyrer Straße), der Tunnel der B37 kommt nicht (Bundesstraße direkt am Neckar, durch die Stadt, manchmal überflutet) als Umfahrung, Brücke/Tunnel von der A656 zum Uniklinik-Gelände kommt nicht etc. dazu "Kreisverkehre"/"Kreuzungen" wie vor/hinter dem Hotel an der großen Straße Kurfüsten-Anlage oder auch die Verkehrsführung am Bismarckplatz (zentraler Platz, Eingang zur Fußgängerzone). Ständig kreuzen Auswärtige quer hin und her, weil das System viele beim ersten Mal nicht blicken (können).Für größere Autos (>= Mittelklasse wie 3er BMW, A4 etc.) kaum geeignete Parkhäuser, ideal ist Friedrich-Ebert-Platz oder eben das Parkhaus unter dem EDEKA hier aus dem Deal. Aber sowas wie Parkhaus Theater oder Unibibliothek geht selbst mit einem Golf nicht schön. Dafür ist der ÖPNV echt sehr gut, wenn man immer nur von X in die Innenstadt möchte. Insbesondere an der Linie 5 (Rundfahrt Mannheim, Heidelberg, Weinheim + Käffer).Es gibt auch einige Blitzer.Mag vielleicht daran liegen, dass ich die Stadt ganz gut kenne, aber ich find's da echt öde. Als Touri mal 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten abgreifen (primär: Schloss + Philosophenweg) mag ja nett sein, aber sonst ist es halt eine Stadt, die extrem auf Studenten und (Asia-/US-)Touristen ausgelegt ist. Ist mir zu hipp und/oder zu kitschig.


Dafür gibt es dann beim Tretbootverleih auch kleine "Motorboote" mit sehr lautem stinkenden Rasenmäher Motor. Konnte es nicht glauben!
nomoney20.08.2020 07:49

Was ist nun besser? Speyer oder Heidelberg? Will Ende August da hoch. …Was ist nun besser? Speyer oder Heidelberg? Will Ende August da hoch. Kennt jemand ein anständiges Hotel oder Gasthof in Speyer dass dem Premier Inn nahe kommt in Sachen Preis-Leistung.


In HD würde ich mir das Schloss und ein paar Straßen in der Altstadt, die nicht die Hauptstraße sind, geben. Ansonsten kann man gut draußen sitzen, Bier trinken und Leute beobachten. Alte Brücke kann man sich auch anschauen und wenn man Bock auf ne kleine Wanderung hat noch die Thingstätte. In Speyer gibts den Dom und das Technikmuseum. Das ist für Kinder ganz geil (zumindest fand ich es als Kind ganz geil).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text