Heinz Nixdorf MuseumsForum - Paderborn - am Sonntag freier Eintritt
573°Abgelaufen

Heinz Nixdorf MuseumsForum - Paderborn - am Sonntag freier Eintritt

14
eingestellt am 5. Apr
Der Eintritt am Sonntag von 10 bis 18 Uhr frei. Das gilt für alle Besucher. Zudem lädt das HNF zu kostenlosen Führungen ein. Um 11, 13 und 15 Uhr
geht es durch die Dauerausstellung, um 16 Uhr durch die aktuelle
Sonderausstellung "Digging Deep - Depotschätze in Szene gesetzt".


Der Grund ist nicht so schön: Bomben-Entschärfung in Paderborn. Bei der Anreise solltet Ihr darauf achten nicht in das Sperrgebiet zu kommen:
nw.de/lok…tml
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Afftantvor 1 h, 7 m

Was habe ich mit 26000 Leuten zu schaffen die in einem Sperrgebiet …Was habe ich mit 26000 Leuten zu schaffen die in einem Sperrgebiet wohnen?!Wenn dann sollten die es auch so reinschreiben! Und zum anderen ist das den ihr Problem hat die ja keiner gezwungen dort zu wohnen!Ich fahre mit 4 Leuten hin!!!


- Es steht auf deren Website
- Nicht Betroffene sind auch willkommen. Viel Spaß.
- "deren"
- Empathie?
14 Kommentare
Lohnt sich!<3
Da waren wir früher mal mit der Schule, war recht interessant
Bietet sich besonders für alle Opfer der anstehenden Evakuierung wegen der Bombenentschärfung an der Uni an
Freie Bildung ist immer hot!

Edit: Hätte den Deal besser zu Ende lesen sollen
Bearbeitet von: "Gnter.Gntersen" 5. Apr
Der freier Eintritt ist überwiegend für die 26.000 Menschen die evakuiert werden und ihre Häuser verlassen müssen.
Was habe ich mit 26000 Leuten zu schaffen die in einem Sperrgebiet wohnen?!
Wenn dann sollten die es auch so reinschreiben! Und zum anderen ist das den ihr Problem hat die ja keiner gezwungen dort zu wohnen!
Ich fahre mit 4 Leuten hin!!!
Afftantvor 1 h, 7 m

Was habe ich mit 26000 Leuten zu schaffen die in einem Sperrgebiet …Was habe ich mit 26000 Leuten zu schaffen die in einem Sperrgebiet wohnen?!Wenn dann sollten die es auch so reinschreiben! Und zum anderen ist das den ihr Problem hat die ja keiner gezwungen dort zu wohnen!Ich fahre mit 4 Leuten hin!!!


- Es steht auf deren Website
- Nicht Betroffene sind auch willkommen. Viel Spaß.
- "deren"
- Empathie?
greatscottvor 1 h, 21 m

"deren"


Er hatte sich doch nur vetippt. Ist doch klar, daß das eigentlich "den ihr sein Problem" geheißen hätte gesein sollen.
LTLFKYvor 3 h, 45 m

Bietet sich besonders für alle Opfer der anstehenden Evakuierung wegen der …Bietet sich besonders für alle Opfer der anstehenden Evakuierung wegen der Bombenentschärfung an der Uni an


Die evakuieren doch eben zur Vermeidung von Opfern und im Eventualfall sollte man die auch eher in ein Medizinmusum verfrachten, besser noch - falls vorhanden - in ein Krankenhaus.
Afftantvor 5 h, 38 m

Was habe ich mit 26000 Leuten zu schaffen die in einem Sperrgebiet …Was habe ich mit 26000 Leuten zu schaffen die in einem Sperrgebiet wohnen?!Wenn dann sollten die es auch so reinschreiben! Und zum anderen ist das den ihr Problem hat die ja keiner gezwungen dort zu wohnen!Ich fahre mit 4 Leuten hin!!!


Was willst du uns denn sagen?
Als einer von den 26.000 kann ich übrigens nur sagen: Die Qualität der Kommentare bei MyDealz lässt massiv nach und Mitgefühl und soziales Gewissen scheint mittlerweile bei einigen Personen nicht mehr existent zu sein. Und das sind dann die gleichen, die - wenn sie selber betroffen sind - laut losheulen, sich über die schlimme Stadt beklagen und sich weigern ihre Wohnung zu verlassen, was dann zur Verzögerung der Evakuierung und damit auch der Entschärfung führt.
Nur was für pickelige Nerds!

Richtige Profis gehen einfach in den Biergarten und debattieren über die wahre, unterdrückte Physik!
Reihnoldvor 3 h, 42 m

Als einer von den 26.000 kann ich übrigens nur sagen: Die Qualität der K …Als einer von den 26.000 kann ich übrigens nur sagen: Die Qualität der Kommentare bei MyDealz lässt massiv nach und Mitgefühl und soziales Gewissen scheint mittlerweile bei einigen Personen nicht mehr existent zu sein. Und das sind dann die gleichen, die - wenn sie selber betroffen sind - laut losheulen, sich über die schlimme Stadt beklagen und sich weigern ihre Wohnung zu verlassen, was dann zur Verzögerung der Evakuierung und damit auch der Entschärfung führt.


Mitgefühl und soziales Gewissen, weil Leute ein paar Stunden nicht im eigenen Wohnzimmer verbringen können? Und Wutbürger, Spackos, Reichsbürger und Idioten hat man in jeder riesigen Gruppe - hier wie dort und überall. Und dann dauert's im Eventuallfall eben ein wenig länger, na und?
Turaluraluraluvor 3 h, 29 m

Mitgefühl und soziales Gewissen, weil Leute ein paar Stunden nicht im …Mitgefühl und soziales Gewissen, weil Leute ein paar Stunden nicht im eigenen Wohnzimmer verbringen können? Und Wutbürger, Spackos, Reichsbürger und Idioten hat man in jeder riesigen Gruppe - hier wie dort und überall. Und dann dauert's im Eventuallfall eben ein wenig länger, na und?

Vier Krankenhäuser, mehrere Altenheime und ein Hospiz müssen auch evakuiert werden. Mir macht das mit der Evakuierung nichts aus und machen einfach einen Kurzurlaub - bei älteren Menschen, Menschen mit Behinderungen und Kranken kann das aber eine echte Belastung sein. Es schadet nicht, einfach mal über den Tellerrand zu gucken und nicht von sich auf andere zu schließen...
Reihnoldvor 2 h, 32 m

Vier Krankenhäuser, mehrere Altenheime und ein Hospiz müssen auch e …Vier Krankenhäuser, mehrere Altenheime und ein Hospiz müssen auch evakuiert werden. Mir macht das mit der Evakuierung nichts aus und machen einfach einen Kurzurlaub - bei älteren Menschen, Menschen mit Behinderungen und Kranken kann das aber eine echte Belastung sein. Es schadet nicht, einfach mal über den Tellerrand zu gucken und nicht von sich auf andere zu schließen...



In Österreich wird zum Beispiel bis 200m evakuiert und bis 1000m der Aufenthalt im Gebäude empfohlen. Hierzulade hat sich aber in den letzten Jahren ein Evankuierungsradius von 1500m etabliert, als ob es bis dahin tatsächlich gefährlich und dahinter absolut ungefährlich sein könnte. Eine Abstufung gibt's bei unseren Behördenvertretern auch nicht mehr.

In Euskirchen ist vor vier Jahren eine Bombe desselben Gewichtes bei Baggerarbeiten explodiert - Baggerfahrer tot und unter seinen Kollegen 2 Schwer- und 11 Leichtverletzte. Nachbarn und Passanten erlitten keine Verletzungen und die entfernteste Beschädigung wurde in 400m notiert.

17020070-6FyYe.jpg

Schon, wenn man 500m evakuieren würde und sich dahinter einfach im Gebäude aufhält, hätte man nur noch ein Zehntel der jetzigen Evakuierungsfläche. Besonders bei Krankenhäusern und Seniorenheimen ist ja offensichtlich, daß eine Evakuierung schnell ein höheres Risiko darstellt, als es der Evakuierungsanlass im Extremfall erzeugen könnte.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text