[HEISE.DE ADVENTSKALENDER 2017 - TÜR #18] - Avira Phantom VPN Pro - 1 Jahres Lizenz
975°Abgelaufen

[HEISE.DE ADVENTSKALENDER 2017 - TÜR #18] - Avira Phantom VPN Pro - 1 Jahres Lizenz

42
eingestellt am 18. Dez 2017
Beim Heise.de Adventskalender haben wir heute ein VPN Programm und zwar von der Firma "AVIRA" kommen wir erst einmal zur

BESCHREIBUNG DES PROGRAMMS:

ein virtuelles, privates Netzwerk zum anonymen und uneingeschränkten Surfen im Netz. Das Tool verschlüsselt eure IP-Adresse, sodass euch regionale Beschränkungen nicht mehr stören und Identität und Surf-Verhalten im Internet ein Geheimnis bleiben. Wir schenken euch die Jahreslizenz im Wert von 59,95 €


SO GELANGT IHR ZUR VOLLVERSION:
1. Klickt auf die Angebotsseite unseres Partners Avira.

2.Dort tragt ihr einfach nur Eure E-Mail-Adresse ein, setzt das Häkchen bei "Ich bin kein Roboter" und klickt dann auf den grünen Button "1 Jahr kostenloses VPN sichern".

3. Binnen kurzer Zeit erhaltet ihr eine Registrierungsmail. Dort findet ihr einen Button "Downloaden und installieren", der zur Avira-Seite führt. Dort vergebt ihr ein Passwort für euren Account und könnt danach die Jahreslizenz herunterladen.

4. Nach der Installation wird das Programm automatisch in eurem Konto angemeldet.

Die Jahreslizenz endet automatisch nach 12 Monaten. Die Eingabe von Bankdaten ist NICHT notwendig.

ZUR AKTIONSSEITE: avira.com/de/…854
Zusätzliche Info
"Welche Informationen zeichnet Avira auf?

Lassen Sie uns damit beginnen, was wir nicht aufzeichnen:

  • Webseiten, die Sie besuchen
  • Virtuelle Standorte (IP-Adressen), die Sie beim Surfen nutzen
  • Ihre echte IP-Adresse
  • Informationen über Ihre Online-Aktivitäten, z. B. was Sie herunterladen oder welche Filme Sie streamen

Was wir aufzeichnen:

  • Diagnosedaten, die uns dabei helfen, unser Produkt zu verbessern (z. B. Fehler im Programm). Die Aufzeichnung dieser Daten ist optional und kann von Ihnen im Menü deaktiviert werden.
  • Ob Sie die kostenlose oder die Bezahlversion nutzen.
  • Die Datenmenge, die Sie verbrauchen. So können wir unsere Kosten kalkulieren"

Quelle

Gruppen

Beste Kommentare
Persönliche Daten werden nach der Installation zu Avira übertragen!
Direkt nach der Installation auf einem Gerät werden die spezifischen Daten des benutzen Gerätes an die Datenbanken von Avira übertragen, man kann dies auch sehen da sich ein eigenes Benutzerkonto auf der Webseite von Avira Phantom öffnet. Die dabei übertragenen Daten sind zumindest eine eindeutige Geräte ID, das Betriebsystem des Gerätes, der Benutzername mit dem man sich am Gerät angemeldet hat, die IP-Adresse die verwendet wurde usw. In den Datenschutzhinweisen wird dies erstens nur sehr verstecket und auch unzureichend erklärt. Jeder der eine Gratisversion der Software installiert hat damit bereits sein Einverständnis zur Datensammlung von Avira gegeben und keine ausreichende Kontrolle mehr darüber was mit diesen Daten passiert. Selbst nachdem wir die Software deinstalliert hatten verblieben die Daten weiterhin in der Datenbank von Avira gespeichert.

Offenbar überträgt Avira Phantom VPN ungefragt und auch ohne Wissen des Benutzers Detailinformationen zu den verwendeten Geräten.
42 Kommentare
Danke.
Danke,nehme ich mal mit. Wie sieht das denn aus, kann man den such auf dem Handy nutzen
littlexerxes18. Dez 2017

Danke,nehme ich mal mit. Wie sieht das denn aus, kann man den such auf dem …Danke,nehme ich mal mit. Wie sieht das denn aus, kann man den such auf dem Handy nutzen

Meinst du die Lupe?
Thx
littlexerxes18. Dez 2017

Danke,nehme ich mal mit. Wie sieht das denn aus, kann man den such auf dem …Danke,nehme ich mal mit. Wie sieht das denn aus, kann man den such auf dem Handy nutzen


Ja geht. Gibt ne app für Android zb. Apple keine ahnung
Fand das Programm nicht gut, aber wers nur kurz braucht, finde da windscribe besser und tunnelbear
Pfft... VPN rein nach Preis aussuchen... VPN ist Vertrauenssache, aber bitte...
Persönliche Daten werden nach der Installation zu Avira übertragen!
Direkt nach der Installation auf einem Gerät werden die spezifischen Daten des benutzen Gerätes an die Datenbanken von Avira übertragen, man kann dies auch sehen da sich ein eigenes Benutzerkonto auf der Webseite von Avira Phantom öffnet. Die dabei übertragenen Daten sind zumindest eine eindeutige Geräte ID, das Betriebsystem des Gerätes, der Benutzername mit dem man sich am Gerät angemeldet hat, die IP-Adresse die verwendet wurde usw. In den Datenschutzhinweisen wird dies erstens nur sehr verstecket und auch unzureichend erklärt. Jeder der eine Gratisversion der Software installiert hat damit bereits sein Einverständnis zur Datensammlung von Avira gegeben und keine ausreichende Kontrolle mehr darüber was mit diesen Daten passiert. Selbst nachdem wir die Software deinstalliert hatten verblieben die Daten weiterhin in der Datenbank von Avira gespeichert.

Offenbar überträgt Avira Phantom VPN ungefragt und auch ohne Wissen des Benutzers Detailinformationen zu den verwendeten Geräten.
littlexerxes18. Dez 2017

Danke,nehme ich mal mit. Wie sieht das denn aus, kann man den such auf dem …Danke,nehme ich mal mit. Wie sieht das denn aus, kann man den such auf dem Handy nutzen



wenn du eh nicht selber surfst, brauchst du das tool gar nicht.
VPN von avirA soll fürn Arsch sein
GlassedSilver18. Dez 2017

Pfft... VPN rein nach Preis aussuchen... VPN ist Vertrauenssache, aber …Pfft... VPN rein nach Preis aussuchen... VPN ist Vertrauenssache, aber bitte...



wenn man vieldafür ausgibt ist es halt verdächtigter...
Wie schaut es den mit Traffic aus ? Ist umbegrenzt da es eine Pro Version ist ?
MartinFry18. Dez 2017

wenn man vieldafür ausgibt ist es halt verdächtigter...


Deswegen zahlt man sein VPN auch anonym
MartinFry18. Dez 2017

wenn man vieldafür ausgibt ist es halt verdächtigter...




Nimm einfach einen guten, nicht IRGENDEINEN der mehr kostet.

Les dich vorallem mal in die rechtliche Materie ein... du wirst schnell merken, dass es erstaunlich wenig gute VPNs gibt.

Immer schön dran denken: es gibt nicht nur die 5-Eyes, sondern auch die 14-Eyes. Nur als Beispiel.

Wem aus unerklärlichen Gründen staatliche Kontrolle egal ist kann sich auch günstiger bedienen, aber auch dann gibt es Fallstricke
VPN ist nicht nur für Aluhut-Träger, Hacker, Pusher & Co. interessant.
Auch für "normale" Leute, die sich nicht vor den Behörden sondern deren Kunden (siehe Auflistung oben) schützen wollen.
Z. B. wenn sie einen öffentlichen Wi-Fi Hotspot nutzen wollen /müssen.
Von mir ein HOT:
ein Jahr VPN für Lau von einem bekannten dt. Anbieter, da sage ich Danke!
Bearbeitet von: "Seneca12" 18. Dez 2017
Geld regiert die Weilt, also ist jeder (VPN-Dienst) käuflich, nicht nur von dir.

Übrigens - Frohes 1984!
Danke, mal mitgenommen und ein Hot bleibt hier. Fake Mail hat funktioniert.
Bearbeitet von: "08consumer15" 18. Dez 2017
jolinar18. Dez 2017

Hm, hat das schon jemand getestet? Das liest sich nicht ganz so gut …Hm, hat das schon jemand getestet? Das liest sich nicht ganz so gut Testbericht: Avira Phantom VPN – „Leider, NEIN“ zu viele Versprechen nicht gehalten!



"Zusammenarbeit mit Behörden / Überwachung"


das ist ja lustig, wofür hat man nochmal n VPN?

"Der Service wird offenbar nur als zusätzliche Option für Bestandskunden oder zur Neukundengewinnung genutzt. Von einem aufrichtigen Verständnis für Anonymisierung und den Umgang mit den persönlichen Daten der Nutzer (Wahrung der Privatsphäre) ist dieser Service weit entfernt."

Bearbeitet von: "still666alive" 18. Dez 2017
Leider Scheißdreck da kein openVPN unterstützt wird.
500GB bzw. 1TB nach Registrierung
MartinFry18. Dez 2017

wenn man vieldafür ausgibt ist es halt verdächtigter...


Ja, Alter, wenn du tonnenweise Kokain verticken willst dann brauchst du vielleicht was ordentliches. Aber der Otto Normalverbraucher will doch eigentlich nur beim Urlaub in einem muslimischen Land auf seine geliebten Pornoseiten zugreifen können. Dafür reicht das Teil allemal.
2w218. Dez 2017

Ja, Alter, wenn du tonnenweise Kokain verticken willst dann brauchst du …Ja, Alter, wenn du tonnenweise Kokain verticken willst dann brauchst du vielleicht was ordentliches. Aber der Otto Normalverbraucher will doch eigentlich nur beim Urlaub in einem muslimischen Land auf seine geliebten Pornoseiten zugreifen können. Dafür reicht das Teil allemal.


Ba dum tsss
"Insgesamt stehen aktuell zehn Server-Standorte zur kostenlosen Verwendung bereit. Manuell auswählen können Sie Deutschland, die Schweiz, Österreich, Tschechien, Spanien, Polen, Rumänien, Schweden, England und die USA. Damit sind die wichtigsten Länder vertreten, um die meisten Web-Dienste mit Ländersperren freizuschalten."


...Meh
z.b. vpnbook ist kostenlos und funktioniert mit openvpn.
Und wer unerkannt surfen will verwendet Tor.
Daher ob das avira VPN viel bring? Weiss nicht.
Wer im Ausland im Hotel oder Café ein offenes WLAN nutzt, für den mag es einen Mehrwert haben.
Aber da kann man auch eines wie vpnbook verwenden. Das geht zumindest mit open VPN.
Kann man damit auch seinen „Standort“ ändern?
Scheint ein passendes Produkt zum Avira Phantom AntiVirus zu sein.
Danke, mal mitgenommen. Wird hier eh nur verwendet um Geoblocking bei Anmeldungen zu umgehen, von daher sind möglichst viele Serverstandorte zum Nulltarif für mich das einzige Kriterium.
Serverstandorte:
Australien, Brasilien, Deutschland, England, Frankreich, Hongkong, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Tschechien, 6x USA
Throatwobbler_Mangrove18. Dez 2017

Danke, mal mitgenommen. Wird hier eh nur verwendet um Geoblocking bei …Danke, mal mitgenommen. Wird hier eh nur verwendet um Geoblocking bei Anmeldungen zu umgehen, von daher sind möglichst viele Serverstandorte zum Nulltarif für mich das einzige Kriterium.


Das war auch mein Gedanke. Ich denke, dafür reicht es.
Also ich finde es toll, da okayfreedom gerade den geist aufgab durch eine Umstelluing war ich auf der Suche nach einen VPN.

Jetzt kann ich 1 Jahr wieder Geld sparen und wilmaa gucken.
Zitat:"Welche Informationen zeichnet Avira auf?

Lassen Sie uns damit beginnen, was wir nicht aufzeichnen:

  • Webseiten, die Sie besuchen
  • Virtuelle Standorte (IP-Adressen), die Sie beim Surfen nutzen
  • Ihre echte IP-Adresse
  • Informationen über Ihre Online-Aktivitäten, z. B. was Sie herunterladen oder welche Filme Sie streamen


hat den Absatz der de Maziere selbst in die <Tastatur gekloppt?)
Zitat:
Wir müssen Gesetze von Ländern, in denen wir tätig sind, einhalten. Deshalb speichern wir erst gar keine sensiblen Daten, die wir bei Aufforderung herausgeben müssten.
Danke und Hot
Für teleboy reicht es
ChiefLutz18. Dez 2017

Zitat:Wir müssen Gesetze von Ländern, in denen wir tätig sind, einhalten. D …Zitat:Wir müssen Gesetze von Ländern, in denen wir tätig sind, einhalten. Deshalb speichern wir erst gar keine sensiblen Daten, die wir bei Aufforderung herausgeben müssten.


Frage: kann man das nur am PC nutzen, oder auch am FireTV?
Danke, coole Sache. Hatte ich mal drei Monate und war zufrieden. Nehme ich gerne für ein Jahr mit.
SO ein SChrott, bbc kann man damit nicht schauen
g0ssipguy18. Dez 2017

SO ein SChrott, bbc kann man damit nicht schauen


7$/y VPS kanns schon. Perfekt!
Persönliche Daten werden nach der Installation zu Avira übertragen!

Direkt nach der Installation auf einem Gerät werden die spezifischen Daten des benutzen Gerätes an
die Datenbanken von Avira übertragen, man kann dies auch sehen da sich ein eigenes Benutzerkonto
auf der Webseite von Avira Phantom öffnet.

Die dabei übertragenen Daten sind zumindest eine eindeutige Geräte ID, das Betriebsystem des Gerätes,
der Benutzername mit dem man sich am Gerät angemeldet hat, die IP-Adresse die verwendet wurde usw.
In den Datenschutzhinweisen wird dies erstens nur sehr versteckt und auch unzureichend erklärt!

Fazit:
Der Service wird offenbar nur als zusätzliche Option für Bestandskunden oder zur Neukundengewinnung
genutzt. Von einem aufrichtigen Verständnis für Anonymisierung und den Umgang mit den persönlichen
Daten der Nutzer (Wahrung der Privatsphäre) ist dieser Service weit entfernt.
Bearbeitet von: "Eaglexx" 18. Dez 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text