Hellblade: Senua's Sacrifice (Steam/RU)
326°

Hellblade: Senua's Sacrifice (Steam/RU)

6,34€30€-79%Steam Shop Angebote
32
eingestellt am 28. JunBearbeitet von:"shibirian"
Hallo, Leute, im Steam Sale gibt es im Russischen Steam Store das Spiel gerade für umgerechnet gerade mal €6,34.

Allerdings braucht man dafür eine VPN und man muss den Store in seinem Steam Account wechseln. Dann kann man das gekaufte Spiel (und jedes andere Spiel) auch hierzulande ohne VPN spielen.

Der Nachteil: Man kann erst wieder nach zwei Wochen den Store auf Deutschland wechseln und bis dahin nur mit Paypal/Kreditkarte einkaufen.

Der Vorteil: Alle Spiele zum Russichen Preis. Also Shadow of the Tomb Raider Croft Edition für €40,- zum Beispiel.

Alles was man braucht ist einen Gratis VPN Klienten und eine Email Adresse.

Und das geht so:
1. Steam auf dem Computer beenden.
2. HideMy.name VPN downloaden und einen Testaccount machen und auf Russland einloggen.
3. Steam Store im Browser öffnen. Sollte jetzt Russland und Rubelpreise anzeigen.
4. Einloggen und unter Account Settings "Update Store Country" auswählen. Auf Russische Föderation wechseln.
5. Steam App starten und bestätigen.
6. Eine gültige Adresse in Russland angeben.
7. Nachdem man alles eingestellt und bestätigt hat Steam beenden und im Browser auch ausloggen.
8. VPN beenden. Fertig.
9. Steam starten und im Russland Store einkaufen.
10. Nach zwei Wochen wieder zurück auf D wechseln wenn gewollt.

Nachtrag: Wer im übrigen Befürchtungen wegen einem möglichen Region Lock hat; nach drei Monaten verschwinden diese bei Steam in der Regel wieder. Man muss also nicht befürchten das Spiel später nicht mehr spielen zu können.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Gebannt
Ich tippe auf: Humble Monthly Bundle
Wäre mir ein möglichen Steam Bann nicht wert
chrisli90vor 2 h, 3 m

Wäre mir ein möglichen Steam Bann nicht wert



Zumal 17,99 € bei dem Titel (Steam Store Deutschland) echt kein schlechter Preis ist. Aber hey, wir haben viele (Nicht)Experten die glauben, die Entwickler leben von Luft und Liebe. Eine Schande, dass der Titel vor kurzem erst 1 Million Verkäufe erreicht hat.
Bearbeitet von: "Aires" 29. Jun
geile idee.. aber mit meinem über 600 spielen risikiere ich sowas nicht..
32 Kommentare
Bedrückend starkes Game von den „Heavenly Sword“ Machern. Bedingungslos zu empfehlen
Gebannt
Ich tippe auf: Humble Monthly Bundle
teardownvor 7 m

Ich tippe auf: Humble Monthly Bundle



wäre mega...hoffen wir es mal
teardownvor 13 m

Ich tippe auf: Humble Monthly Bundle


Wie meinen? Im nächsten Bundle dann oder was meinst du genau?
Wäre mir ein möglichen Steam Bann nicht wert
chrisli90vor 2 h, 3 m

Wäre mir ein möglichen Steam Bann nicht wert



Zumal 17,99 € bei dem Titel (Steam Store Deutschland) echt kein schlechter Preis ist. Aber hey, wir haben viele (Nicht)Experten die glauben, die Entwickler leben von Luft und Liebe. Eine Schande, dass der Titel vor kurzem erst 1 Million Verkäufe erreicht hat.
Bearbeitet von: "Aires" 29. Jun
Airesvor 2 m

Zumal 17,99 € dem Titel (Steam Store Deutschland) echt kein schlechter P …Zumal 17,99 € dem Titel (Steam Store Deutschland) echt kein schlechter Preis ist. Aber hey, wir haben viele (Nicht)Experten die glauben, die Entwickler leben von Luft und Liebe. Eine Schande, dass der Titel vor kurzem erst 1 Million Verkäufe erreicht hat.


Habe es für PS4. Gibt Es ja leider nur digital. Hätte Es mir gern auch als Boxedversion gewünscht. Hoffe das da mal ein paar Publisher hellhörig geworden sind bei dem Game
geile idee.. aber mit meinem über 600 spielen risikiere ich sowas nicht..
Chester_LPvor 2 m

Habe es für PS4. Gibt Es ja leider nur digital. Hätte Es mir gern auch als …Habe es für PS4. Gibt Es ja leider nur digital. Hätte Es mir gern auch als Boxedversion gewünscht. Hoffe das da mal ein paar Publisher hellhörig geworden sind bei dem Game


Microsoft ist hellhörig geworden, Ninja Theory wurde aufgekauft. Schauen wir mal, was das gibt … offensichtlich haben sie ja erkannt, dass die Leute dort story telling können. Das hatten sie ja bereits mit Enslaved bewiesen.
Airesvor 3 m

Microsoft ist hellhörig geworden, Ninja Theory wurde aufgekauft. Schauen …Microsoft ist hellhörig geworden, Ninja Theory wurde aufgekauft. Schauen wir mal, was das gibt … offensichtlich haben sie ja erkannt, dass die Leute dort story telling können. Das hatten sie ja bereits mit Enslaved bewiesen.


Genau und wie bereits erwähnt mit Heavenly Sword. Damals ja auch schon ne Grafikbombe auf der PS3. Das Setting von Enslaved war auch mega... allein wo man das Schiff hochklettert... äußerst faszinierend und die Charaktere... wie gemalt
Airesvor 35 m

Zumal 17,99 € dem Titel (Steam Store Deutschland) echt kein schlechter P …Zumal 17,99 € dem Titel (Steam Store Deutschland) echt kein schlechter Preis ist. Aber hey, wir haben viele (Nicht)Experten die glauben, die Entwickler leben von Luft und Liebe. Eine Schande, dass der Titel vor kurzem erst 1 Million Verkäufe erreicht hat.



Irgendwo auch selbst schuld. Bei einer physischen Version hätte ich längst zugeschlagen. So warte ich auf einen passablen Deal, am besten auf der Xbox One.
Trolldeal? Direkt bei Steam per Vpn kaufen ist eine ganz schlechte Idee. Das machst du 1 mal zur falschen zeit und dann hast du einen account bei dem du nix mehr aktivieren kannst.
Sehe auch keinen deal. Bei plati.ru gibt es die keys für ru versionen für 6.20 $... ohne direkte gefahr...
RHUS2112vor 1 h, 18 m

Irgendwo auch selbst schuld. Bei einer physischen Version hätte ich längst …Irgendwo auch selbst schuld. Bei einer physischen Version hätte ich längst zugeschlagen. So warte ich auf einen passablen Deal, am besten auf der Xbox One.


Ich erzähle den Leuten bei Gelegenheit, dass sie selbst Schuld sind, weil sie nur ein paar Millionen zur Verfügung hatten. Dabei schlage ich direkt vor, dass du die gesamten Kosten für Marketing und Vertrieb übernehmen möchtest, richtig? Wohl wissend, dass sich der Umsatz für das Studio hier von 60% auf 20% des Verkaufspreises reduziert und du als Investor die restlichen 80% als Risikokapital trägst. Ich bin mir sicher, sie werden ebenso verwirrt wie erfreut sein.

Etwa 20 Entwickler waren beteiligt, rechne ca. 100.000 pro Nase und Jahr. Macht allein 2 Millionen Personalkosten im Jahr, da haben wir noch nicht den restlichen Spaß. Entwicklungsdauer waren ca. 2 Jahre, als etwa 4 Millionen an Personalkosten. Ein motion capture Studio konnten sie jedenfalls nicht kaufen, sie haben ihren Konferenzraum in eins umgebaut.

Profitable Grenze waren ca. 250.000 Einheiten. Verkaufspreis bei Steam 30 $, davon gehen 30% an Steam. Bleiben Pi mal Daumen 20 $. Also etwa 5 Millionen Dollar als Grenze zur Rentabilität. Sollte hinkommen, wenn man die Kosten ein wenig überschlägt. Da war nicht viel Spielraum um mit dem Einzelhandel zu pokern. Ninja Theory war bis zum Kauf durch Microsoft ein unabhängiges Studio. Die haben sich von Auftrag zu Auftrag, von Bank zu Bank gearbeitet, da gab es keine riesigen Geldreserven oder Kapital für Spielerein.
Verfasser
kikiloresvor 54 m

Trolldeal? Direkt bei Steam per Vpn kaufen ist eine ganz schlechte Idee. …Trolldeal? Direkt bei Steam per Vpn kaufen ist eine ganz schlechte Idee. Das machst du 1 mal zur falschen zeit und dann hast du einen account bei dem du nix mehr aktivieren kannst.Sehe auch keinen deal. Bei plati.ru gibt es die keys für ru versionen für 6.20 $... ohne direkte gefahr...


Hi, VPN Ban kann es nicht geben, weil man mit der oben erklärten Methode direkt im Store einkauft. Das man das dann von Deutschland aus macht ist Steam egal. Da braucht man kein VPN mehr.
falsch grade das ist steam nicht egal. spiele aktivierungen sind da eher unproblematisch. daher die warnung niemals per vpn in einem anderen steam store einkaufen. da ist die wahrscheinlichkeit eines banns sehr hoch. natürlich kann man glück haben, aber das muss jeder selbst entscheiden, ob er seinen acc riskiert oder nicht!
shibirianvor 2 h, 22 m

Hi, VPN Ban kann es nicht geben, weil man mit der oben erklärten Methode …Hi, VPN Ban kann es nicht geben, weil man mit der oben erklärten Methode direkt im Store einkauft. Das man das dann von Deutschland aus macht ist Steam egal. Da braucht man kein VPN mehr.


Uh, na dann ist es ja super, denn hatte schon Sorge da es laut Steam gegen die Abonnementvereinbarung verstößt und wegen denn nicht zu wenigen Meldungen auf Reddit, Steam usw. das Leute wegen genau so was gesperrt wurden.
Aber danke, nun kann ich das Spiel günstig kaufen, so das der kleine Entwickler auch ja nur ganz wenig Geld für sein tolles Spiel bekommt ohne Angst zu haben das mein Acc gesperrt wird



Airesvor 4 h, 21 m

Microsoft ist hellhörig geworden, Ninja Theory wurde aufgekauft. Schauen …Microsoft ist hellhörig geworden, Ninja Theory wurde aufgekauft. Schauen wir mal, was das gibt …


Und das ist es was mir eher Sorgen amcht
RedSkullsvor 13 m

Und das ist es was mir eher Sorgen amcht


Wegen der Xbox One/Win10 Exklusivität?
tdk01vor 42 m

falsch grade das ist steam nicht egal. spiele aktivierungen sind da eher …falsch grade das ist steam nicht egal. spiele aktivierungen sind da eher unproblematisch. daher die warnung niemals per vpn in einem anderen steam store einkaufen. da ist die wahrscheinlichkeit eines banns sehr hoch. natürlich kann man glück haben, aber das muss jeder selbst entscheiden, ob er seinen acc riskiert oder nicht!



du brauchst KEIN VPN lies doch was er sagte zum kauf, du musst nur den steam store statt deutschland auf russland stellen und dazu ist vpn nötig, zum einkaufen und spielen selber nicht, im übrigen sieht steam keinen unterschied ob du via vpn einkaufst oder game keys aktivierst, wenn du die tos schon liest dann lese sie bitte richtig, vpn ist allgemein verboten egal für was du es benutzt. und gesperrt wurde niemand auch bisher noch keiner fürs einkaufen, es sei denn die kreditkarte war geklaut, aber kannst ja gerne die reddit links hier posten von leuten die wirklich wegen dem gebannt wurden, würde mich mal intressieren, ich kenne nämlich keinen und soviel ich weiss darf man im urlaub einkaufen (daher ja auch die eingespeisste store region in steam)
Dr_Mauzvor 33 m

Wegen der Xbox One/Win10 Exklusivität?


Na, wie jeder richtige Gamer sind die Systeme mir recht egal, da ich alle habe.
Naja man muss sich nur die Geschichte ansehen. Microsoft hat Ensemble Studios dichtgemacht und sich jemand neues für Halo Wars 2 gesucht. Lionhead Studios dichtgemacht und melken die Marke Fable nun mit jemand unabhängigen weiter.
Bungie war mit Halo fertig und wollte die Marke nicht weiter melken, darum gingen die und MS gründete 343 Industries, die für die schlechtesten Spiele der Reihe verantwortlich sind(nicht nur meine Meinung, sagen auch die Verkaufs- und Spielerzahlen).
Epic war mit Gears of War fertig und hatte keine Lust eine Marke zum melken zu machen, drauf Gründete MS Black Tusk Studios(später in The Coalition umbenannt), die mit Teil 4 denn schlechtesten Teil der Serie ablieferten um sie nun total melken(Gears5, Gears Pop und Gears Tactics). Rare einst gefeiert liefert seit langem unter MS nur noch belanglose schlechte Spiele und altes aufgewärmte ab. Turn 10 Studios und Playground Games durften bisher auch nur ihr können in den jährlich erschienenen Forza spielen zeigen und nichts anderes machen.

Also so überzeugt davon, dass es was gutes am Ende wird unter MS bin ich nicht.
Wenn es ein Spiel wie sonst von Ninja Theory wird, so wird es sich noch viel weniger verkaufen, da es eh nur für One und Win10 kommt, was schon nicht viele Nutzer hat, dazu sind ihre Spiele sehr Nische, was leider viele abschreckt (siehe Hellblade, ein Hammer Spiel, aber wurde kaum verkauft).
Entweder werden die dicht gemacht oder MS mischt sich wie schon bei Rare und anderen massive ein und es wird wieder nichts Gutes (siehe fast jedes MS Spiel der letzten Jahre bzw. dieser Gen).
Blue Dragon und Lost Odyssey waren auch sehr geile 360 Spiele, aber Micro hat beide Marken einfach liegen lassen, so was verkauft sich halt nicht wie ein Forza was man ohne großen Aufwand jedes Jahr raushauen kann.

Unabhängig oder unter nem besseren Publisher wäre mir das schon lieber, da ich deren Games sehr mochte, selbst ihr DMC war nicht so schlecht wie sein Ruf. Sehe hier eher wieder ein tolles Studio was von nem großen geschluckt wurde

Wolferatusvor 29 m

du brauchst KEIN VPN lies doch was er sagte zum kauf, du musst nur den …du brauchst KEIN VPN lies doch was er sagte zum kauf, du musst nur den steam store statt deutschland auf russland stellen und dazu ist vpn nötig, zum einkaufen und spielen selber nicht, im übrigen sieht steam keinen unterschied ob du via vpn einkaufst oder game keys aktivierst, wenn du die tos schon liest dann lese sie bitte richtig, vpn ist allgemein verboten egal für was du es benutzt. und gesperrt wurde niemand auch bisher noch keiner fürs einkaufen, es sei denn die kreditkarte war geklaut, aber kannst ja gerne die reddit links hier posten von leuten die wirklich wegen dem gebannt wurden, würde mich mal intressieren, ich kenne nämlich keinen und soviel ich weiss darf man im urlaub einkaufen (daher ja auch die eingespeisste store region in steam)



Laut Steam ist es nicht erlaubt seine Rechnungsadresse, so wie Angaben zu seiner Person zu verschleiern/fälschen/täuschen, so ist es auch nicht erlaubt Prozesse des Abonnement-Marktplatzes nicht autorisierter Software von Drittanbietern zu modifizieren. Was man alles nach besagter Anleitung bricht.
Etwas anders geschildert die Frage, aber hier ne Antwort von Steam, man umgeht so eindeutig Steams Nutzungsvertrag, als auch denn Onlineverhaltenskodex. Ist ja nicht so das diese ganzen 08/15 VPN Anbieter bekannte IPs haben, die eh schon von manchen Seiten geblockt werden, da ist es recht einfach festzustellen was Sache ist, besonders wenn in 30min die IP zwischen Deutschland zu Russland und wieder Deutschland springt.

Warum sollen andere nach was suchen für dich? Wenn du dir sicher bist, ja dann mach und gut ist und hack es als düstere Legende die es seit Jahren gibt ab, aber fakt ist es ist gegen Steams Bestimmungen.
RedSkullsvor 17 m

aber fakt ist es ist gegen Steams Bestimmungen.


richtig, das ist es aber auch wenn ich einen russen key kaufe und diesen mit vpn aktiviere, was anderes wollte ich nicht sagen.
Und ja, ich kenne diese berichte aber bisher kenne ich keinem dem das wirklich passiert ist ohne mit der kreditkarte beschissen zu haben und die zeiten von damals kann man mit heute nicht mehr vergleichen, denn da gabs noch keine regionsanbindung im account.

ich kenne genug leute die in deutschland leben und im österreichischen oder schweizer steam store kaufen sowohl mit als auch ohne vpn und die haben alle über 4k spiele.

würde steam anfangen sowas zu sperren müssten sie die ganzen chinesen sperren die nur mit vpn unterwegs sind und auch im us store kaufen, da es einige bei denen nicht gibt.
Und wenn Euch dann der Account dicht gemacht wird ist das geheule groß!

Steam mag es gar nicht gern, wenn man sie bescheißt und um Geld bringt. Bei Keys von Keysellern ist das etwas anderes, die kauf ich auch und da gibts auch kein Risiko da Steam daran unbeteiligt ist.

Aber direkt im RU-SteamStore aus Deutschland kaufen ...sehr dumm!
Bearbeitet von: "Hadley" 29. Jun
Airesvor 4 h, 44 m

Ich erzähle den Leuten bei Gelegenheit, dass sie selbst Schuld sind, weil …Ich erzähle den Leuten bei Gelegenheit, dass sie selbst Schuld sind, weil sie nur ein paar Millionen zur Verfügung hatten. Dabei schlage ich direkt vor, dass du die gesamten Kosten für Marketing und Vertrieb übernehmen möchtest, richtig? Wohl wissend, dass sich der Umsatz für das Studio hier von 60% auf 20% des Verkaufspreises reduziert und du als Investor die restlichen 80% als Risikokapital trägst. Ich bin mir sicher, sie werden ebenso verwirrt wie erfreut sein.Etwa 20 Entwickler waren beteiligt, rechne ca. 100.000 pro Nase und Jahr. Macht allein 2 Millionen Personalkosten im Jahr, da haben wir noch nicht den restlichen Spaß. Entwicklungsdauer waren ca. 2 Jahre, als etwa 4 Millionen an Personalkosten. Ein motion capture Studio konnten sie jedenfalls nicht kaufen, sie haben ihren Konferenzraum in eins umgebaut.Profitable Grenze waren ca. 250.000 Einheiten. Verkaufspreis bei Steam 30 $, davon gehen 30% an Steam. Bleiben Pi mal Daumen 20 $. Also etwa 5 Millionen Dollar als Grenze zur Rentabilität. Sollte hinkommen, wenn man die Kosten ein wenig überschlägt. Da war nicht viel Spielraum um mit dem Einzelhandel zu pokern. Ninja Theory war bis zum Kauf durch Microsoft ein unabhängiges Studio. Die haben sich von Auftrag zu Auftrag, von Bank zu Bank gearbeitet, da gab es keine riesigen Geldreserven oder Kapital für Spielerein.


Geiler Beitrag! 5 Sterne für die saubere Recherche
Chewbuggavor 6 m

Geiler Beitrag! 5 Sterne für die saubere Recherche


Kann ich mich bedingungslos anschließen. Gerade so Studios sollte man unterstützen. Da merkt man noch das Sie mit Herzblut dabei sind. Verglichen mit EA und ihren jährlich lieblos hingeklatschten Sch.... Bei sowas steckt wirklich noch was hinter
Airesvor 7 h, 5 m

Ich erzähle den Leuten bei Gelegenheit, dass sie selbst Schuld sind, weil …Ich erzähle den Leuten bei Gelegenheit, dass sie selbst Schuld sind, weil sie nur ein paar Millionen zur Verfügung hatten. Dabei schlage ich direkt vor, dass du die gesamten Kosten für Marketing und Vertrieb übernehmen möchtest, richtig? Wohl wissend, dass sich der Umsatz für das Studio hier von 60% auf 20% des Verkaufspreises reduziert und du als Investor die restlichen 80% als Risikokapital trägst. Ich bin mir sicher, sie werden ebenso verwirrt wie erfreut sein.Etwa 20 Entwickler waren beteiligt, rechne ca. 100.000 pro Nase und Jahr. Macht allein 2 Millionen Personalkosten im Jahr, da haben wir noch nicht den restlichen Spaß. Entwicklungsdauer waren ca. 2 Jahre, als etwa 4 Millionen an Personalkosten. Ein motion capture Studio konnten sie jedenfalls nicht kaufen, sie haben ihren Konferenzraum in eins umgebaut.Profitable Grenze waren ca. 250.000 Einheiten. Verkaufspreis bei Steam 30 $, davon gehen 30% an Steam. Bleiben Pi mal Daumen 20 $. Also etwa 5 Millionen Dollar als Grenze zur Rentabilität. Sollte hinkommen, wenn man die Kosten ein wenig überschlägt. Da war nicht viel Spielraum um mit dem Einzelhandel zu pokern. Ninja Theory war bis zum Kauf durch Microsoft ein unabhängiges Studio. Die haben sich von Auftrag zu Auftrag, von Bank zu Bank gearbeitet, da gab es keine riesigen Geldreserven oder Kapital für Spielerein.



Man muss ja nicht gleich in Eigenregie veröffentlichen, das kann sich bei dem Risiko eh niemand mehr leisten und ist für mich auch ein Grund, warum diese Industrie im Moment nicht mehr so bunt ist wie sie es mal war.

Man könnte aber auch mit dem eh schon fertigen Produkt auf einen kleineren Publisher wie 505 Games oder Soedesco etc. zugehen. Gerade bei teureren Downloads, wie es Hellblade nunmal auch ist/war, tue ich mich nunmal schwer mich der Accountgebundenheit sowie der Preis- und Inhaltsdiktatur zu unterwerfen.

Der reduzierte Umsatz käme on dann on top, da sich für mein geschildertes Problem sowieso (noch) kaum jemand interessiert.

Ich gebe allerdings zu, dass meine Wortwahl mit "selbst schuld" unglücklich war.
Um dieses Spiel schleiche ich schon länger herum, bin aber nicht sicher, ob meine Hardware dafür ausreicht. Kann man das irgendwie ausprobieren, gibt's eventuell eine Testversion? Bin bisher nicht fündig geworden.
Prof.Pingvor 1 h, 26 m

Um dieses Spiel schleiche ich schon länger herum, bin aber nicht sicher, …Um dieses Spiel schleiche ich schon länger herum, bin aber nicht sicher, ob meine Hardware dafür ausreicht. Kann man das irgendwie ausprobieren, gibt's eventuell eine Testversion? Bin bisher nicht fündig geworden.


Bei steam kannst du wenn du unter 2 stunden bleibst und der kauf keine 14 tage zurückgeben
RHUS2112vor 3 h, 13 m

Man muss ja nicht gleich in Eigenregie veröffentlichen, das kann sich bei …Man muss ja nicht gleich in Eigenregie veröffentlichen, das kann sich bei dem Risiko eh niemand mehr leisten und ist für mich auch ein Grund, warum diese Industrie im Moment nicht mehr so bunt ist wie sie es mal war.Man könnte aber auch mit dem eh schon fertigen Produkt auf einen kleineren Publisher wie 505 Games oder Soedesco etc. zugehen. Gerade bei teureren Downloads, wie es Hellblade nunmal auch ist/war, tue ich mich nunmal schwer mich der Accountgebundenheit sowie der Preis- und Inhaltsdiktatur zu unterwerfen.Der reduzierte Umsatz käme on dann on top, da sich für mein geschildertes Problem sowieso (noch) kaum jemand interessiert.Ich gebe allerdings zu, dass meine Wortwahl mit "selbst schuld" unglücklich war.


Das ist richtig, allerdings kannst du dir gerne mal das Lineup von 505 anschauen. Ein Bruchteil ihrer Titel kommen in den Retailmarkt, eben weil es als kleiner Publisher zwischen all den großen Namen schwer ist. Lieber investiert man dann das Geld in bessere Öffentlichkeitsarbeit digitaler Güter und meist klappt das gut, wenn auch nicht immer. Letztlich, wäre der Titel auf den Retailmarkt gekommen … hättest du mit ziemlicher Sicherheit eine Box mit einem Key für Steam gekauft. Valve hat nun einmal diese Plattform etabliert und sie verdienen sich eine goldene Nase daran, mit einer mäßigen Infrastruktur die Entwickler um ihr Geld zu erleichtern. GOG ist hier noch eine Ecke besser, dort ist der Titel zwar aktuell nicht reduziert, wird aber bestimmt ein Sale kommen.

RedSkullsvor 6 h, 59 m

Na, wie jeder richtige Gamer sind die Systeme mir recht egal, da ich alle …Na, wie jeder richtige Gamer sind die Systeme mir recht egal, da ich alle habe.Naja man muss sich nur die Geschichte ansehen. Microsoft hat Ensemble Studios dichtgemacht und sich jemand neues für Halo Wars 2 gesucht. Lionhead Studios dichtgemacht und melken die Marke Fable nun mit jemand unabhängigen weiter.Bungie war mit Halo fertig und wollte die Marke nicht weiter melken, darum gingen die und MS gründete 343 Industries, die für die schlechtesten Spiele der Reihe verantwortlich sind(nicht nur meine Meinung, sagen auch die Verkaufs- und Spielerzahlen).Epic war mit Gears of War fertig und hatte keine Lust eine Marke zum melken zu machen, drauf Gründete MS Black Tusk Studios(später in The Coalition umbenannt), die mit Teil 4 denn schlechtesten Teil der Serie ablieferten um sie nun total melken(Gears5, Gears Pop und Gears Tactics). Rare einst gefeiert liefert seit langem unter MS nur noch belanglose schlechte Spiele und altes aufgewärmte ab. Turn 10 Studios und Playground Games durften bisher auch nur ihr können in den jährlich erschienenen Forza spielen zeigen und nichts anderes machen.Also so überzeugt davon, dass es was gutes am Ende wird unter MS bin ich nicht.Wenn es ein Spiel wie sonst von Ninja Theory wird, so wird es sich noch viel weniger verkaufen, da es eh nur für One und Win10 kommt, was schon nicht viele Nutzer hat, dazu sind ihre Spiele sehr Nische, was leider viele abschreckt (siehe Hellblade, ein Hammer Spiel, aber wurde kaum verkauft).Entweder werden die dicht gemacht oder MS mischt sich wie schon bei Rare und anderen massive ein und es wird wieder nichts Gutes (siehe fast jedes MS Spiel der letzten Jahre bzw. dieser Gen).Blue Dragon und Lost Odyssey waren auch sehr geile 360 Spiele, aber Micro hat beide Marken einfach liegen lassen, so was verkauft sich halt nicht wie ein Forza was man ohne großen Aufwand jedes Jahr raushauen kann.Unabhängig oder unter nem besseren Publisher wäre mir das schon lieber, da ich deren Games sehr mochte, selbst ihr DMC war nicht so schlecht wie sein Ruf. Sehe hier eher wieder ein tolles Studio was von nem großen geschluckt wurdeLaut Steam ist es nicht erlaubt seine Rechnungsadresse, so wie Angaben zu seiner Person zu verschleiern/fälschen/täuschen, so ist es auch nicht erlaubt Prozesse des Abonnement-Marktplatzes nicht autorisierter Software von Drittanbietern zu modifizieren. Was man alles nach besagter Anleitung bricht.Etwas anders geschildert die Frage, aber hier ne Antwort von Steam, man umgeht so eindeutig Steams Nutzungsvertrag, als auch denn Onlineverhaltenskodex. Ist ja nicht so das diese ganzen 08/15 VPN Anbieter bekannte IPs haben, die eh schon von manchen Seiten geblockt werden, da ist es recht einfach festzustellen was Sache ist, besonders wenn in 30min die IP zwischen Deutschland zu Russland und wieder Deutschland springt.Warum sollen andere nach was suchen für dich? Wenn du dir sicher bist, ja dann mach und gut ist und hack es als düstere Legende die es seit Jahren gibt ab, aber fakt ist es ist gegen Steams Bestimmungen.



Ich verstehe worauf du hinaus willst, aber ganz so leicht ist es nicht. Microsoft muss wie jedes Unternehmen Gewinnorientiert denken und war halt eine ganze Weile ziemlich konservativ. Age of Empires III blieb weit hinter den Erwartungen zurück, Halo Wars war auch kein Kassenschlager. Die Schließung kam zu einer Zeit, in der (fast) niemand mehr etwas von Echtzeitstrategie wissen wollte. Lionhead hat Fable irgendwann zu schnell entwickelt und trat zu viel auf dem Fleck, die Spiele waren nicht schlecht aber naja … Fable 2 war dann doch sehr nah an 3 und das ist nicht nur mir aufgefallen. Bungie war immer ein unabhängiger Entwickler, sie haben sich nun einmal für eine neue Marke entschieden und Microsoft setzte mit Halo auf die sichere Variante.

Ich kann die Kritik nur teilweise nachvollziehen. Halo 4 hatte neben Reach die wohl beste Story der Reihe, der Multiplayer war halt eher mau. Halo 5 hat einen tollen Multiplayer, dafür war sie Story eher mau und kein Splitscreen? Die Lektion haben sie gelernt. Gears of War 4 hat halt einen etwas monotonen Levelaufbau, dafür ist die Story nicht schlecht, nur schlecht verpackt. Die Horde und der Multiplayer sind besser wie nie. Man hat die Schwäche beim story telling erkannt und in Ninja Theory investiert. Jetzt hat das Studio halt auch mehr Ressourcen und ihr nächstes Projekt wird vermutlich waghalsiger, fragt sich ob auch das Studio mit der Verantwortung umgehen kann.

Was hat es Microsoft die Generation gebracht neue Marken zu etablieren? Halo Wars 2, war erwünscht, aber so recht haben es die Leute nicht angenommen, obwohl es ein sehr gutes Strategiespiel ist. ReCore fand ein paar Liebhaber, entsprach aber nicht dem Mainstream. Sunset Overdrive, viel gelobt aber irgendwie nicht viel gekauft. Sea of Thieves, naja, da hat Rare viel rumgeiert … schauen wie mal wie der Titel sich entwickelt. State of Decay 2, auch heiß begehrt und dennoch scheint die Begeisterung für zu fehlen. Wobei ReCore, Sunset Overdrive und State of Decay 2 Titel von Indie-Studios sind bei denen Microsoft offensichtlich nur als Publisher fungierte. Forza, Gears und Halo sind halt Selbstläufer neben Minecraft. Dennoch schmeißt man die Flinte nicht ins Korn und investiert in neue Marken. Das Microsoft heute ist nicht mehr das gleiche wie im letzten Jahrzehnt. Phil Spencer setzt sich stark für die Xbox Marke ein. Vermutlich hat er noch die Freiheiten, weil die Nutzerzahlen und die ganzen Serviceabgaben sehr gut laufen. Wenn das wegbricht, ist es ganz vorbei. Bis dahin bin ich aber optimistisch, dass der Konsole eine gute Zukunft bevorsteht. Die häufigen Verschiebungen von Crackdown lassen sich übrigens auf die oben beschriebenen Erfahrungen zurückführen und auf die Angst, den nächsten mittelprächtigen AA-Titel zu releasen.
bei meinen fast 9000 Steam Games ist es auch für mich zu heiß
Bluemaster1981vor 45 s

bei meinen fast 9000 Steam Games ist es auch für mich zu heiß


So wenig ?
Airesvor 19 h, 39 m

Ich erzähle den Leuten bei Gelegenheit, dass sie selbst Schuld sind, weil …Ich erzähle den Leuten bei Gelegenheit, dass sie selbst Schuld sind, weil sie nur ein paar Millionen zur Verfügung hatten. Dabei schlage ich direkt vor, dass du die gesamten Kosten für Marketing und Vertrieb übernehmen möchtest, richtig? Wohl wissend, dass sich der Umsatz für das Studio hier von 60% auf 20% des Verkaufspreises reduziert und du als Investor die restlichen 80% als Risikokapital trägst. Ich bin mir sicher, sie werden ebenso verwirrt wie erfreut sein.Etwa 20 Entwickler waren beteiligt, rechne ca. 100.000 pro Nase und Jahr. Macht allein 2 Millionen Personalkosten im Jahr, da haben wir noch nicht den restlichen Spaß. Entwicklungsdauer waren ca. 2 Jahre, als etwa 4 Millionen an Personalkosten. Ein motion capture Studio konnten sie jedenfalls nicht kaufen, sie haben ihren Konferenzraum in eins umgebaut.Profitable Grenze waren ca. 250.000 Einheiten. Verkaufspreis bei Steam 30 $, davon gehen 30% an Steam. Bleiben Pi mal Daumen 20 $. Also etwa 5 Millionen Dollar als Grenze zur Rentabilität. Sollte hinkommen, wenn man die Kosten ein wenig überschlägt. Da war nicht viel Spielraum um mit dem Einzelhandel zu pokern. Ninja Theory war bis zum Kauf durch Microsoft ein unabhängiges Studio. Die haben sich von Auftrag zu Auftrag, von Bank zu Bank gearbeitet, da gab es keine riesigen Geldreserven oder Kapital für Spielerein.


Ich verweise mal auf Limited Run Games. Deren erste Priorität ist es, den Aufwand für den Entwickler auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Entweder produzieren die eine limitierte Anzahl von physischen Exemplaren, die z.T. innerhalb von Sekunden vergriffen sind oder sie sammeln Vorbestellungen und produzieren erst dann die passende Menge. Die Mehrkosten für die Produktion zahlen die Käufer durch den entsprechend höheren Preis. Die Finanzierung sollte hier kein unüberwindbares Problem darstellen. Zumal in der LRG-Community schon mehrfach nach einer physischen Version von Hellblade gefragt wurde, sollten sich mehr als genug Käufer finden. Den Download würde ich mir vielleicht mal für unter 5€ gönnen; als PS4-Disc für 45€ nehme ich zwei.

Leider hat nun Microsoft den Daumen drauf.
Verfasser
RedSkulls29. Jun

Laut Steam ist es nicht erlaubt seine Rechnungsadresse, so wie Angaben zu …Laut Steam ist es nicht erlaubt seine Rechnungsadresse, so wie Angaben zu seiner Person zu verschleiern/fälschen/täuschen, (...)


Ich schrieb ja auch oben:

6. Eine gültige Adresse in Russland angeben.

Gültige Adresse ist doch eigentlich nicht falsch zu verstehen, es sei denn man will es unbedingt.
Bearbeitet von: "shibirian" 3. Jul
Ist das Game immernoch im Angebot
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text