138°
ABGELAUFEN
[Hellweg] 20 % Rabatt durch Kauf von Gutscheinkarten (50 für 40 €) + mglw. Tiefpreisgarantie

[Hellweg] 20 % Rabatt durch Kauf von Gutscheinkarten (50 für 40 €) + mglw. Tiefpreisgarantie

Home & LivingHellweg Angebote

[Hellweg] 20 % Rabatt durch Kauf von Gutscheinkarten (50 für 40 €) + mglw. Tiefpreisgarantie

Preis:Preis:Preis:40€
Zum DealZum DealZum Deal
Im Hellweg kann man vom 12. bis 17. Oktober Gutscheinkarten im Wert von 40 € kaufen und erhält dabei eine Aktionskarte im Wert von 10 € dazu. Die Aktionskarte ist einlösbar ab 19.10.2015.

Das Prospekt lässt leider einige Fragen offen bzw. gibt keine Einschränkungen, sodass aus meiner Sicht zu testen wäre, ob:
1. mehrere Gutscheinkartensets auf einmal gekauft werden können (im Obi letztes Jahr der Fall).
2. die Bezahlung eines Einkaufs (ab 19.10.) mit mehreren Aktionskarten möglich ist (im Obi letztes Jahr der Fall).
3. Die Aktionskarten mit weiteren Einschränkungen belegt sind (Verfallsdatum o.ä., im Prospekt nichts angegeben).

Originaltext aus dem Prospekt:
"vom 12. bis 17. Oktober
50 für nur 40 Euro
10,- GRATIS!*
Aktionskarte einlösbar ab 19.10.15
In dieser Woche erhalten Sie eine HELLWEG Gutscheinkarte im Wert von 50,- für nur 40,-!
*Barauszahlung nicht möglich. Geschenkkartenerwerb wird dem Kundenkarten-Sammelkonto nicht gutgeschrieben. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar."

Wer jetzt sagt "Hellweg, das sind doch die mit den Apothekerpreisen." lese bitte das Folgende.

--- Tiefpreisgarantie ---
Hellweg schreibt auf Seite 14 des selben Prospektes:
"Tiefpreisgarantie - Beste Qualität zum besten Preis
Wir bieten Ihnen hochwertige Markenprodukte zu fairen Preisen an. Sollte trotzdem einmal ein anderer Baumarkt günstiger sein, erstatten wir ihnen für ein identisches Produkt innerhalb von 14 Tagen den Differenzbetrag. Versprochen. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und nicht an Wettbewerber."

Aus meiner Sicht könnte folgendes Vorgehen funktionieren:
1. Gutscheinkarten kaufen. (z.B. 120 für 150 €)
2. Ab 19.10. ein Produkt mit den Gutscheinkarten erwerben. (z.B. für 150 €)
3. Danach mit dem Preis von bspw. Hornbach hingehen und Differenz auszahlen lassen. (z.B. 30 €, wenn das identische Produkt in anderem Baumarkt nur 120 € kostet --> Endpreis 90 €)

Das ist natürlich ein bisschen kompliziert und hat auch ein gewissen Risiko, dass die TPG bei Einsatz von Aktionskarten abgelehnt wird, eben weil die dann vorrechnen könnten, was man tatsächlich für ein Produkt bezahlt hat. Die Argumentation würde sich vereinfachen, wenn die 10 € Aktionskarten nicht von den normalen Geschenkkarten zu unterscheiden wären (was letztes Jahr bei Obi der Fall war).

Das Hellweg-Prospekt scheint bundesweit zu gelten. Deallink führt zur Marktsuche.

Danke für die Info von anjema:
Max. erhält man 4 Karten (160 € für 200 €) pro Person wg. angeblicher Anweisung aus Zentrale.
- DrHansMaulwurf

19 Kommentare

Eine sehr interessante Sache, vielleicht lassen sich da ein paar gute Schnäppchen schlagen.

Vor allem suche ich ja einen schönen Gasgrill

Beim Nightshopping (25% auf alles) konnte man bei der letzten Aktion nicht mit den Gutscheinkartenbezahlen, obwohl ich sie normall erworben habe, vor drei Jahren ging das noch.
Das war dann mit den günstigen Gutscheinkarten eine Gesamtersparnis von 40%.

anjema

Beim Nightshopping (25% auf alles) konnte man bei der letzten Aktion nicht mit den Gutscheinkartenbezahlen, obwohl ich sie normall erworben habe, vor drei Jahren ging das noch. Das war dann mit den günstigen Gutscheinkarten eine Gesamtersparnis von 40%.


Gute Info. Nightshopping ist bisher völlig an mir vorbeigegangen. Möglich dass es das hier auch noch nicht gab. Brauch man dafür eine Kundenkarte? Falls nein, mit welcher Begründung haben Sie die Annahme von Gutscheinkarten verweigert?

anjema

Beim Nightshopping (25% auf alles) konnte man bei der letzten Aktion nicht mit den Gutscheinkartenbezahlen, obwohl ich sie normall erworben habe, vor drei Jahren ging das noch. Das war dann mit den günstigen Gutscheinkarten eine Gesamtersparnis von 40%.



Wie oft im Jahr findet sowas statt?

anjema

Beim Nightshopping (25% auf alles) konnte man bei der letzten Aktion nicht mit den Gutscheinkartenbezahlen, obwohl ich sie normall erworben habe, vor drei Jahren ging das noch. Das war dann mit den günstigen Gutscheinkarten eine Gesamtersparnis von 40%.


Meist 3-4 mal im Jahr, Kundenkarteninhaber bekommen Post.

anjema

Beim Nightshopping (25% auf alles) konnte man bei der letzten Aktion nicht mit den Gutscheinkartenbezahlen, obwohl ich sie normall erworben habe, vor drei Jahren ging das noch. Das war dann mit den günstigen Gutscheinkarten eine Gesamtersparnis von 40%.



Angeblich irgendein defekt im Rechenzentrum.
Komisch morgens und am nächsten Tag war alles ok.

Mysteriös. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...

"Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar".
TPG = Aktion ... ich wette drum
Sie suchen und finden doch immer irgendwas um sich vor der TPG zu drücken.

kaubatz

"Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar". TPG = Aktion ... ich wette drum Sie suchen und finden doch immer irgendwas um sich vor der TPG zu drücken.


Kann schon sein. Allerdings glaube ich auch an den Grundsatz: Gutscheinkarten sind wie Bargeld zu behandeln. Wenn die gekauften Karten im Kassensystem wir normale Karten aussehen, kombiniere ich ja gar keine Aktionen. Vorteil ist aus meiner Sicht auch, dass das zeitlich alles ein bisschen auseinander liegt. Letztlich schließe ich irgendwann einen Kaufvertrag für das Produkt, der beinhaltet aus meiner Sicht auch die nachträglich anzuwendende TPG. Kann aber natürlich zu Diskussionen führen, schrieb ich ja bereits ...

Kein Hellweg hier weit und breit: Gibt's da Telefonguthaben zu kaufen?

Keiner Tip, das Produkt anzahlen und im laufe der nächsten Tage abholen und den Rest mit Gutscheinen zahlen. *g*

anjema

Keiner Tip, das Produkt anzahlen und im laufe der nächsten Tage abholen und den Rest mit Gutscheinen zahlen. *g*


Sehr gut, dieser Optimierungswille gefällt mir. Man muss hartnäckig sein ...
Brauch man zum Anzahlen eine Kundenkarte?
Und nochmal die Frage: Brauch man fürs Nightshopping eine Kundenkarte?

20 % sind in Zusammenhang mit der Tiefstpreisgarantie auch beim Bauhaus zu erreichen. Um genau zu sein, sogar 20,8 %.

=> 10 % OBI-Rabatt generieren (ist hier im Forum zu finden)

=> Artikel beim Bauhaus finden und auf den rabattierten OBI-Preis nochmal 12 % erhalten. Bauhaus schließt Rabattaktionen der Mitbewerber ausdrücklich mit ein!

Problem ist nur, man muss erstmal identische Artikel finden. Bei den Farben ist dies beispielsweise schon tricky, weil jede Baumarktkette andere Marken oder Größen führt. So gibt es Alpina Weiß beispielsweise in 9, 10, 11 und 12 Liter Eimern. Und jeder Baumarkt hat eine andere Größe davon. Bei den Schöner Wohnen Farben klappt es aber (und bei Weiß: Die 10 Liter Polarweiß gibt es auch bei beiden).

Wir wollen das Ganze nun bei Parkett testen :-)

Ich war erst neulich bei Bauhaus, hatte mir die Preise von Hornbach ausgedruckt (waren billiger als OBI -10%) und anstandslos haben sie mir den Hornbach Preis minus 12% gegeben, da ich viele Einzelartikel hatte, hat dies einige Zeit in Anspruch genommen und der Mitarbeiter hat ob der vielen Arbeit gemault... Aber im Ergebnis war der Preis unschlagbar, auch deutlich unter dem verschiedener Internetversender :-)

mulder_fox

20 % sind in Zusammenhang mit der Tiefstpreisgarantie auch beim Bauhaus zu erreichen. Um genau zu sein, sogar 20,8 %.


Schneewoelkchen


Das Problem mit den gleichen Produkten hat man ja immer. Habe gerade versucht, mal ein Beispiel mit Farben zusammenzustellen um es griffiger zu machen, es aber aufgegeben, weil zu nervig und für mich gerade nicht interessant.

Dafür mal ein Beispiel mit Bandschleifern von Bosch. Derzeit hat Bosch zwei Modelle in der Heimwerkerserie:
PBS 75 A (UVP 129,99 €)
PBS 75 AE (UVP 159,99 €, Hellweg n.a.)
PBS 75 AE im Set mit Halter für stationären Betrieb (UVP 179,99 €, Hellweg UVP, Bauhaus UVP, Obi 139,99 €, Hornbach n.a., PVG schwer, womöglich 113,69 € bei NBB, aber ausverkauft oder mit rabattierten Amazongutscheinen von MediMax bei Amazon für 106,21 €).

Möglichkeit A - Gutscheine + TPG
Das Set mit Gutscheinen im Hellweg (= UVP) kaufen, dafür nur 143,99 € zahlen (einige werden einwenden, das wäre eine Milchmädchenrechnung mit Restguthaben, das lasse ich jetzt aber mal außen vor, ist ja nur ein Beispiel). Mit dem Preis von Obi hingehen (139,99 €, 10 % werden die dann eher nicht einrechnen) und 40 € auszahlen lassen. Für das Bandschleifer-Set 103,21 € bezahlen.

Möglichkeit B - Gutscheine + Nightshopping
Das Bandschleifer-Set beim Nightshopping für effektiv 107,99 € mitnehmen.

Möglichkeit C - 10% Obi bei Bauhaus
Das Bandschleifer-Set bei Bauhaus für 110,87 € kaufen.

Möglichkeit D - 15% Obi einem verkaufsoffenen Sonntag (oder 15,97% Mehrwertsteuer-Aktion) mit den rabattierten Gutscheinkarten (20%) (bspw. aus dem letzten Jahr; gerade nicht aktuell)
Das Bandschleifer-Set für 95,19 € (94,11 €) mitnehmen. Letztes Jahr mit einer Oberfräse gemacht ...

Und nochmal mit dem PBS 75 A (UVP 129,99 €, Hellweg 119,99, Bauhaus 119,50, Obi 87,99 €, Hornbach n.a., PVG = Obi oder mit rabattierten Amazongutscheinen von MediMax bei Amazon für 73,32 €)

Möglichkeit A - Gutscheine + TPG
Den Bandschleifer mit Gutscheinen im Hellweg (119,99 €) kaufen, dafür nur 95,99 € zahlen. Mit dem Preis von Obi hingehen (87,99 €, 10 % werden die dann eher nicht einrechnen) und 32 € auszahlen lassen. Für den Bandschleifer 63,99 € bezahlen.

Möglichkeit B - Gutscheine + Nightshopping
Den Bandschleifer beim Nightshopping für effektiv 71,99 € mitnehmen.

Möglichkeit C - 10% Obi bei Bauhaus
Den Bandschleifer bei Bauhaus für 69,69 € kaufen.

Möglichkeit D - 15% Obi einem verkaufsoffenen Sonntag (oder 15,97% Mehrwertsteuer-Aktion) mit den rabattierten Gutscheinkarten (20%) (bspw. aus dem letzten Jahr; gerade nicht aktuell)
Den Bandschleifer für 59,83 € (59,15 €) mitnehmen.

Fazit: Für mich die in beiden Fällen zweitbeste Alternative, immer vorausgesetzt, das funktioniert so überhaupt. Wenn ich mir das hier so anschaue, ist es eigentlich eher die entscheidende Frage, ob Obi dieses Jahr auch nochmal mit sowas kommt (nach MediMax, Hellweg, ...). Man sieht aber auch, das es vom Einzelfall abhängt. Die sowieso wettbewerbsfeindliche TPG allein ist schonmal nicht das Optimum.

Wollte gerade 10 Karten kaufen, da sagte mir die Verkäuferin im Hellweg Gelsenkirchen das man morgens von der Zentrale Bescheid bekommen hat das die Aktion auf max. 4Karten pro Person beschränkt ist.
Im Prospekt steht davon nichts, aber wir waren mit 3 Personen, sodass ich meine 10 Karten nun habe. *g*

Danke für die Info, habs mal mit unter die Dealbeschreibung geschrieben.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text