Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Engelhorn Sale 15% - Herren Crosser "Cube Cross Race SL 2020"
439° Abgelaufen

Engelhorn Sale 15% - Herren Crosser "Cube Cross Race SL 2020"

1.289€1.373€-6%engelhorn Angebote
26
eingestellt am 20. JanBearbeitet von:"Benztowner"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Engelhorn gibt es gerade einen 15% Sale auf Bikes und Bikeartikel. Einfach rein schauen es gibt einige Bikes im Angebot.
Als Beispiel habe ich diesen schönen "Cube Cross Racer in bluegrey n orange" ausgewählt, verfügbar in Größe 53,56 und 58:

  • leichtgewichtiger Aluminiumrahmen (HPA)
  • Shimano-Schaltwerk (GRX, 11-42T, 1x11)
  • kraftvolle Hydraulik-Scheibenbremsen
  • Shimano-Bremsanlage (GRX BR-RX810)
  • Shimano-Kurbelgarnitur (GRX, 40T)
  • Gewicht des Rads beträgt etwa 9,9kg

1289 Eur statt VGP - Idealo 1379,08 Eur

Leider kommt noch ein Versand von 19,95 € drauf.


2.tes Beispiel :

Extrem leicht - das Rennrad Cross Race C:62 SL von Cube erfüllt Cyclocross-Fans ihre geheimsten Wünsche! Nur noch Gr. 53

  • Rahmen: CUBE C:62 Advanced Twin Mold Technology, Internal Cable Routing, Flat Mount Disc, 12x142mm, AXH
  • Gabel: CUBE Cross Race Disc C:62 Technology, 1 1/8" - 1 1/2" Tapered, Flat Mount Disc
  • Steuersatz: FSA Orbit Z-t, Top Zero-Stack 1 1/8" (OD44mm), Bottom Integrated 1 1/2"
  • Vorbau: Newmen Evolution 318.4, 31.8mm
  • Lenker: Newmen Advanced Wing Bar, Carbon
  • Schaltwerk: Shimano GRX RD-RX812, Direct Mount, 11-Speed
  • Bremsanlage: Shimano BR-RX810, Hydr. Disc Brake, Flat Mount (160/160)
  • Kurbelgarnitur: Easton EC90SL Carbon 1X 40T, 170mm (50cm), 172.5mm (53/56cm), 175mm (58/61cm)
  • Kette: Shimano CN-HG700-11
  • Lenkerband: CUBE Grip Control
  • Schalt-/ Bremsgriffeinheit: Shimano GRX ST-RX810
  • Kassette: Shimano CS-M8000, 11-40T
  • Laufradsatz: Newmen Evolution SL R.32
  • Reifen: Schwalbe X-One Allround, Kevlar, 35-622
  • Sattel: Cube Race SL Carbon 145
  • Sattelstütze: Newmen Advanced, Carbon, 27.2mm
  • Sattelklemme: CUBE Aero, Semi-Integrated

2.124,15 € statt VGP - Idealo 2499 Eur



Nutzt noch den 5 € Newsletter Gutschein, sowie eventuell noch 6% Shoop.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
26 Kommentare
Geiles Teil!
Ist aber ein crosser, kein Rennrad.
7 %, also nur für jemanden interessant, der jetzt dieses Bike braucht.
Versandkosten sind hoffentlich im hier angegebenen Preis eingerechnet.
Neben dem Gewicht, was tatsächlich nicht ganz ohne ist: ist das n vertretbarer Einsteiger für ein wenig ambitioniertes Fahren in die Gravel Szene? Fahre MTB und würde gern was schnelleres als Alternative haben.
Lohnt sich dafür das hier schon (GRX scheint ja auf Ultegra/105er Niveau zu sein) oder doch lieber das CL:63 oder wie das gute Stück von CUBE heißt..
Ich fahre das Cross Race sl 2018 neben Rennrad und MTB. Ein ausführlicher Test ist z.b. rennrad-braunschweig.de/equ…sl/
Das ist ja wie Weihnachten heute. Wisst ihr ob man das Rad zu hause probefahren kann und sich Engelhorn dann bei der Rückgabe anstellt? Hat damit jemand schon Erfahrungen?
Sehe die Vorteile ggü den Standard cross race Modellen nicht. Außer vielleicht der hydraulischen bremse. Ansonsten haben die 2x11, 105er schaltung, auch 10kg.
Was bringt 1x11? Hat das Vorteile zu 22 Gängen?
Pro:
Ist "einfacher" im Gelände zu bedienen.
Ist weniger dran, also auch weniger was kaputt gehen kann
weniger Wartungsaufwand
weniger Gewicht

Contra:
Schaltabstufungen höher
Gang Spreizung nicht so groß wie bei 22
ICH finde minimal schlechtere Schaltperformance wegen stärkerem Kettenquerstand in den ersten und letzten Gängen
Bearbeitet von: "Krokro" 20. Jan
Krokro20.01.2020 09:27

Pro:Ist "einfacher" im Gelände zu bedienen.Ist weniger dran, also auch …Pro:Ist "einfacher" im Gelände zu bedienen.Ist weniger dran, also auch weniger was kaputt gehen kannweniger Wartungsaufwandweniger GewichtContra:Schaltabstufungen höherGang Spreizung nicht so groß wie bei 22ICH finde etwas schlechtere Schaltperformance wegen starkem Kettenquerstand


Die Schaltperformance ist definitiv gleichwertig.Ich fahre 1 fach sogar am Rennrad ohne Probleme..Egal ob in den Alpen oder im Flachland.Mit der richtigen Übersetzung geht alles... ;-)
Deswegen habe ICH auch groß geschrieben, um meinen subjektiven Eindruck besonders hervorzuheben.

PS: habe oben bearbeitet und aus "etwas" -> "minimal" gemacht.
Bearbeitet von: "Krokro" 20. Jan
Krokro20.01.2020 09:52

Deswegen habe ICH auch groß geschrieben, um meinen subjektiven Eindruck …Deswegen habe ICH auch groß geschrieben, um meinen subjektiven Eindruck besonders hervorzuheben.


Ja sorry,jetzt hab das ICH auch ausfindig gemacht
dan.danTFB20.01.2020 09:51

Ich fahre 1 fach sogar am Rennrad ohne Probleme....in den Alpen


1x11 in den Alpen? Bergab brauchst Du dann nicht zu treten oder lässt Dich mit dem Auto hochfahren? ;-P
Was für einen FTP hast Du? Strava Profil?
Welchen Sinn sollte das machen? Im Flachland ist das natürlich kein Thema aber sobald es bergig wird, sehe ich da keinen Vorteil. Selbst nicht bei Wattmonstern.
Der vermeintliche Vorteile in Bezug auf die Wartung und Defektanfälligkeit sind lächerlich, auch die paar Gramm stehen IMHO in keinem Verhältnis aber mit welcher Übersetzung will ich denn >14% Anstiege in den Alpen bei 1x11 hoch und runterfahren und in den Tälern auch mal ein Stück mehr oder weniger flach zügig fahren? Und dazu müssen es noch nicht einmal die Alpen sein. Bist Du schon mal Rad am Ring gefahren? Wenn ja, sicher nicht mit 1x11, oder?
Der Preis spielt noch eine Rolle, Umwerfer und 2-fach Kurbel kosten etwas mehr, in Bezug auf die Gesamtkosten von aktuellen Rennern ist das aber auch eher zu vernachlässigen.

1x11 ist im richtigen Flachland kein Thema, mit der "neuen" Sram 1x12 kann es auch schon ordentlich hügelig werden für Normalfahrer, deren FTP Nicht bei =>350 liegt.

Auf alle Fälle würde ich einem Einsteiger niemals dazu raten auf 1x11 zu setzen wenn er es hügelig oder gar bergig vor der Haustür hat. Und wenn man kein Einsteiger mehr ist, kann man das auch selbst ganz gut einschätzen.
Habe das Bike, Fazit:
Absolute Kaufempfehlung. Ich denke für das Geld ein so gut ausgestattetes Cross Bike zu bekommen, ist zur Zeit echt nur mit dem Rad möglich.
Das Design ist auch absolut gut gelungen und konsequent durchgeführt.
Ein sehr gutes Cross Bike was vielseitig einsetzbar ist. Ob Cross Rennen oder CTF oder als Alltagsrad.
Bearbeitet von: "maxispat" 20. Jan
Vielen Dank für den Deal,

bin schon länger auf der Suche nach einem vielseitigen Bike, weil ich noch nicht weiß, ob ich überwiegend Straße oder doch häufiger Waldwege fahre. Es ist zwar nicht das Cross Race SL geworden, aber dafür das Cross Race Pro, welches auch im Angebot war. Mit Shoop eingerechnet lag es am Ende bei knapp 1070 Euro. Für ein (namhaftes) Rad mit fast vollständiger 105er Ausstattung und hydraulischen Bremsen ist das eigentlich eine klare Sache, denn Cube bietet mMn (mit) das beste P-L-Verhältnis (zumindest in diesem Preissegment). Klar, es gibt wohl ein paar Punkte wie das Gewicht und die Laufräder, bei denen Luft nach oben ist, aber dann zahlt man eben teilweise deutlich mehr und das wäre über meine Schmerzgrenze gegangen.
Kann man mit dem Ding auch Straße fahren oder sollte man doch lieber zu einem Gravelbike greifen ?
redkuhl20.01.2020 15:47

Kann man mit dem Ding auch Straße fahren oder sollte man doch lieber zu …Kann man mit dem Ding auch Straße fahren oder sollte man doch lieber zu einem Gravelbike greifen ?


Das funktioniert sehr gut auf der Strasse. Z.B. mit 28mm Slicks.
Und bei einer längeren Tour musst du nicht so aufs Material achten. Bordstein hoch, Bordstein runter. Das Material ist ja für ganz andere Unwegsamkeiten gerüstet.

Evtl. auf einem zweiten Laufradsatz? Habe einen ordentlichen kompletten (bzw. deutlich besseren) LRS für 239,- gefunden. Dann kannst du im Sommer die Straße hoch- und runterfahren, und im Winter fährst du dann in den Wäldern rum. Das ist für MICH motivierender als Straße.
Bearbeitet von: "Krokro" 20. Jan
Ist das in Deutschland eigentlich mittlerweile echt so, dass man an jeder Ecke so ein Cube sieht?
Blub121320.01.2020 09:14

Das ist ja wie Weihnachten heute. Wisst ihr ob man das Rad zu hause …Das ist ja wie Weihnachten heute. Wisst ihr ob man das Rad zu hause probefahren kann und sich Engelhorn dann bei der Rückgabe anstellt? Hat damit jemand schon Erfahrungen?


Ob zuhause klar geht kann ich dir nicht sagen, habe vor einem Jahr meinen Perso da gelassen und durfte glaub ich bummelig ne halbe Stunde damit rum fahren zum testen. Auf mehr hatte ich bei den Temperaturen auch kein Bock! Mit Kundenkarte bekommst du auf alles über 1000 € übrigens am Ende des Jahres nochmal 2 % auf den Kaufpreis.
KillaKoerschgen20.01.2020 20:10

Ob zuhause klar geht kann ich dir nicht sagen, habe vor einem Jahr meinen …Ob zuhause klar geht kann ich dir nicht sagen, habe vor einem Jahr meinen Perso da gelassen und durfte glaub ich bummelig ne halbe Stunde damit rum fahren zum testen. Auf mehr hatte ich bei den Temperaturen auch kein Bock! Mit Kundenkarte bekommst du auf alles über 1000 € übrigens am Ende des Jahres nochmal 2 % auf den Kaufpreis.


Danke, dann werden die wohl zuhause auch nichts dagegen haben hoffe ich. Danke für den Hinweis mit der Kundenkarte. Gilt aber leider nicht online. Die 6% Shoop wurde bei mir auch noch nicht getrackt...
mitschi20.01.2020 08:07

Neben dem Gewicht, was tatsächlich nicht ganz ohne ist: ist das n …Neben dem Gewicht, was tatsächlich nicht ganz ohne ist: ist das n vertretbarer Einsteiger für ein wenig ambitioniertes Fahren in die Gravel Szene? Fahre MTB und würde gern was schnelleres als Alternative haben.Lohnt sich dafür das hier schon (GRX scheint ja auf Ultegra/105er Niveau zu sein) oder doch lieber das CL:63 oder wie das gute Stück von CUBE heißt..


Gewicht sind die Cube durchweg Recht schlecht, liegt aber mitunter an den schlechten LRS mit weit mehr als 2kg.

Für die Straße kann ich die DT Swiss P1800 empfehlen (C1800 für Gelände wobei Rose Gravel auch mit P1800 ausliefert, scheint wohl egal zu sein), bringt einem gleich Mal weit mehr als 300g und fährt sich auch deutlich schöner.

Wobei der LRS von Cube halbwegs stabil ist, das muss man ihm lassen...
SirHizz20.01.2020 14:58

Vielen Dank für den Deal,bin schon länger auf der Suche nach einem v …Vielen Dank für den Deal,bin schon länger auf der Suche nach einem vielseitigen Bike, weil ich noch nicht weiß, ob ich überwiegend Straße oder doch häufiger Waldwege fahre. Es ist zwar nicht das Cross Race SL geworden, aber dafür das Cross Race Pro, welches auch im Angebot war. Mit Shoop eingerechnet lag es am Ende bei knapp 1070 Euro. Für ein (namhaftes) Rad mit fast vollständiger 105er Ausstattung und hydraulischen Bremsen ist das eigentlich eine klare Sache, denn Cube bietet mMn (mit) das beste P-L-Verhältnis (zumindest in diesem Preissegment). Klar, es gibt wohl ein paar Punkte wie das Gewicht und die Laufräder, bei denen Luft nach oben ist, aber dann zahlt man eben teilweise deutlich mehr und das wäre über meine Schmerzgrenze gegangen.


Das Rose cross oder gravel wäre auch noch eine konfigurierbare Alternative.
Nur noch Rahmengröße 53, auch beim Cross Race Pro 2020.
redkuhl20.01.2020 15:47

Kann man mit dem Ding auch Straße fahren oder sollte man doch lieber zu …Kann man mit dem Ding auch Straße fahren oder sollte man doch lieber zu einem Gravelbike greifen ?


Was ich so gelesen habe, ist, dass viele ein CX quasi zweckentfremden und überwiegend Straße fahren, selbst wenn es nur Zweiträder für den Winter sind. Bin kein Experte in diesem Bereich, aber da ich mich mit der Frage auch etwas länger beschäftigt habe, scheint für mich der Hauptunterschied die Sitzposition zu sein. Sportlich vs. Komfortabel. Und halt oftmals die Schaltung (2x11 vs. 1x11 Gänge). SRAM 1x11 fand ich bei Probefahrten schon ganz nett, aber bei oftmals verbauten 40er Kettenblattättern hatte ich immer die Befürchtung, dass nach oben ein Gang fehlen könnte.

Snowplough21.01.2020 07:11

Das Rose cross oder gravel wäre auch noch eine konfigurierbare Alternative.


Ja, gibt durchaus noch andere Marken, die bzgl. Preis-Leistung gut aufgestellt sind, aber dort findet man selten um die 18% Rabatt wie bei diesem Deal.
SirHizz21.01.2020 12:24

Was ich so gelesen habe, ist, dass viele ein CX quasi zweckentfremden und …Was ich so gelesen habe, ist, dass viele ein CX quasi zweckentfremden und überwiegend Straße fahren, selbst wenn es nur Zweiträder für den Winter sind. Bin kein Experte in diesem Bereich, aber da ich mich mit der Frage auch etwas länger beschäftigt habe, scheint für mich der Hauptunterschied die Sitzposition zu sein. Sportlich vs. Komfortabel. Und halt oftmals die Schaltung (2x11 vs. 1x11 Gänge). SRAM 1x11 fand ich bei Probefahrten schon ganz nett, aber bei oftmals verbauten 40er Kettenblattättern hatte ich immer die Befürchtung, dass nach oben ein Gang fehlen könnte.Ja, gibt durchaus noch andere Marken, die bzgl. Preis-Leistung gut aufgestellt sind, aber dort findet man selten um die 18% Rabatt wie bei diesem Deal.


Das ist richtig, aber ich möchte ne zweifach Kurbel. Die Abstufung ist mir bei meiner 30er Kassette in Verbindung mit 52/36 oft schon zu wenig
Gravelbikes haben i.d.R. einen besonderen Vorteil:
Die Ösen für ordentliche Schutzbleche. Im Winter bzw. für Schlechtwetterfahrten macht das viel Sinn.
Auch kann man sich einen Gepäckträger anbauen, im Winter für Ersatz-/Zusatzkleidung sehr gut. Ich habe dafür aber den Ortlieb Saddle-Bag Two L mit 4.1l für mich entdeckt. Da passt alles wichtige im Winter rein.

Die Geometrie von den meisten Gravelbikes ist nicht besonders sportlich (im Vergleich zu richtigen Rennrädern), da muss man dann schon wissen was man will/benötigt.

Ich fahre mit meinem Gravel (ein Rose) mittlerweile doch wieder 25er Straßenreifen (Conti 4 Seasons) obwohl ich auch viele Waldwege und Schotterpisten fahre (28er geht sicher besser, die 25 hatte ich aber noch liegen). Die Waldwege lassen sich auch wunderbar mit Slicks fahren wenn man nicht gerade durch tiefe (matschige) Pfützen oder Schlamm fährt.
Alles mit viel Profil bzw. Stollen mag ich auf Asphalt nicht so und ich sehe in dem Gelände, in dem ich fahre, keinen Vorteil mit solchen Profilen. OK, durch Matsch und lockeren Sand geht nicht, aber da kann man immer drum herum fahren. Und am Sandstrand nutzt mir ein 32er Crossreifen auch nichts. Aber ich komme auch vom Rennrad, ich sehe das sicher anders als jemand, der von einem Moutainbike-"trümmer" kommt
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text