214°
ABGELAUFEN
Heute 22.5.2014 - Köln - Eintritt frei - Film "14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs" im Filmforum im Museum Ludwig um 19 Uhr

Heute 22.5.2014 - Köln - Eintritt frei - Film "14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs" im Filmforum im Museum Ludwig um 19 Uhr

FreebiesKölnStadt Angebote

Heute 22.5.2014 - Köln - Eintritt frei - Film "14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs" im Filmforum im Museum Ludwig um 19 Uhr

22.5.2014 - Köln - Eintritt frei - Film "14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs" im Filmforum im Museum Ludwig um 19 Uhr



14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs

Deutschland 2014
Zwei mal 45 Minuten
Ein Film von Jan Peter und Yury Winterberg

Anschließend Filmgespräch mit Autor Yury Winterberg, WDR-Redakteurin Gudrun Wolter und Produzent Gunnar Dedio, Looks Film. Moderation: Beate Schlanstein, WDR.

Zum ersten Mal haben sich Fernsehschaffende aus zahlreichen Ländern, die am Ersten Weltkrieg beteiligt waren, zusammengefunden, um die Geschichte dieses Krieges in einer aufwändigen Fernsehproduktion zu erzählen. 100 Jahre nach Kriegsausbruch zeichnet die Doku-Drama-Serie ein neues Bild dieser "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts. Sie erzählt nicht die Geschichte des Kriegsverlaufs, sondern die Geschichten von Menschen, die ihre Erlebnisse in Tagebüchern oder Feldpostbriefen festgehalten haben. 14 ausgesuchte Protagonistinnen und Protagonisten aus sieben verschiedenen Ländern lassen uns miterleben, wie der Krieg ihr Fühlen, Denken und Handeln geprägt und verändert hat.

"14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs" erzählt den Krieg nicht aus deutscher, französischer oder britischer Sicht, sondern aus einer multinationalen Perspektive. Die Protagonistinnen und Protagonisten sind Deutsche und Briten, Russen und Franzosen, Österreicher, Italiener und Australier. Es sind Soldaten im Morast der Schützengräben, Frauen, die an der Heimatfront die Arbeit ihrer Männer übernehmen müssen, Jugendliche, die sich aus Begeisterung freiwillig zum Kriegsdienst melden, Kinder, für die der Krieg als Abenteuer beginnt und als Albtraum endet, Krankenschwestern, die angesichts der Masse an Verwundeten verzweifeln. Ihre Erlebnisse sind in aufwändigen Dramaszenen von muttersprachlichen Schauspielerinnen und Schauspielern in Szene gesetzt und eng verwoben mit zeitgenössischem Film- und Fotomaterial – weltweit recherchiert in zahlreichen Archiven, berührende 100 Jahre alte Aufnahmen, die zum Teil noch nie im Fernsehen gezeigt wurden.

Das Erste zeigt "14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs" ab 27. Mai 2014 in vier Folgen: "Der Aufbruch", "Die Front", "Die Heimat" und "Die Entscheidung"

Eine Veranstaltung des WDR

Veranstalter
Westdeutscher Rundfunk Köln
Appellhofplatz 1
50667 Köln - Altstadt/Nord

Telefon:
0221 / 2200
Fax:
0221 / 2204800

redaktion@wdr.de
Westdeutscher Rundfunk

Veranstaltungsort
Filmforum NRW e. V. - Kino im Museum Ludwig
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln - Altstadt/Nord

Telefon:
0221 / 221-24498
Fax:
0221 / 221-24114

4 Kommentare

Super doku serie

Sind aber insgesamt 8 Teile, die alle sehr empfehlenswert sind. Eventuell sind die letzten 3 noch in der arte Mediathek



heute und morgen in der ARD um 21:45 Uhr

ard.de/hom…tml

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text