120°
ABGELAUFEN
Heute im Triern in alle Geschäften in der Neustraße 22% auf alles für Frauen in Rahmen von Equal Pay Day

Heute im Triern in alle Geschäften in der Neustraße  22% auf alles für Frauen in Rahmen von Equal Pay Day

Dies & Das

Heute im Triern in alle Geschäften in der Neustraße 22% auf alles für Frauen in Rahmen von Equal Pay Day

Heute gibt es im Trier in alle Geschäften in der Neustraße 22% für Frauen im Rahmen von Equal Pay Day.

"Frauen verdienen im EU-Durchschnitt 16,2 % weniger als Männer. Anschaulich wird dieser Wert, wenn man das errechnete Datum des Europäischen Equal Pay Day betrachtet: Die durchschnittliche EU- Bürgerin muss bis zum 28. Februar arbeiten, um dasselbe Gehalt in der Tasche zu haben, wie ihr männlicher Kollege bereits am 31. Dezember des Vorjahres. In Deutschland müssen Frauen noch einmal 21 Tage länger arbeiten, um Entgeltgleichheit erreicht zu haben. Die Lohnlücke liegt hier bei 22 %. Der nächte Equal Pay Day findet auf Grundlage dieser Zahlen am 21. März statt.

Im Fokus des deutschen Equal Pay Day stehen in diesem Jahr exemplarisch die Gesundheitsberufe. Der Grund: Eine wesentliche Ursache für die Lohnlücke ist die schlechtere Bezahlung von Berufen, in denen überwiegend Frauen arbeiten – dazu gehören die Gesundheitsfachberufe. Rund 80 % der Beschäftigten in dieser Branche sind weiblich. Das Einkommen in diesem Berufszweig, der in unserer alternden Gesellschaft zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist jedoch verglichen mit gleichwertigen Ausbildungsberufen am unteren Rand der Gehaltsstatistiken zu finden.

Die Frage nach der „Lohnfindung in Gesundheitsberufen“ ist ein gesamtgesellschaftliches Thema. Bereits jetzt melden Experten einen Fachkräftemangel in diesem Bereich. Besonders Frauen, die in den überwiegenden Fällen die Verantwortung für die Pflege von Kindern, kranken und alten Menschen übernehmen, sind auf ein funktionierendes Gesundheitswesen angewiesen, um einer existenzsichernden Arbeit nachzugehen.

Ziel der Kampagne ist die finanzielle und gesellschaftliche Aufwertung von Gesundheitsberufen. Dies wäre nicht nur ein wichtiger Beitrag zum Schließen der Lohnschere, sondern auch zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses.

Die schlechtere Bezahlung von Dienstleistungsberufen – und dazu gehören Gesundheitsberufe – macht ein Fünftel der Lohnlücke aus. Der geschlechtsspezifische Entgeltunterschied hat Auswirkungen auf das gesamte Leben von Frauen: Aufgrund der niedrigeren Gehälter erwirtschaften Frauen weniger Vermögen und beziehen niedrigere Renten. Die Rentenlücke liegt bei rund 60%. Altersarmut ist weiblich, belastet die Sozialkassen und schwächt die Inlandsnachfrage durch die eingeschränkte Kaufkraft von Frauen.

Die Frauenbeauftragte der Stadt Trier lädt zum Equal Pay Day am 21. März 2013 von 12.00 – 14.00 Uhr in die Neustraße (vor dem Angela-Merici-Gymnasium) ein. Neben einem Info-Stand, der zum Austausch und zur Diskussion einlädt, wird es auch wieder eine 22% ige Rabattaktion von Unternehmen der Neustraße geben."

quelle: heute-in-trier.de/det…121


eine Liste der Geschäfte in der Neustraße:

einkaufserlebnis-trier.de/ind…p=1

viel Spaß unseren Damen in Trier beim Shoppen.

12 Kommentare

Nüchtern betrachtet ein guter Deal aber im Rahmen von zweifelhafter Gender-Propaganda.

Unter Berücksichtigung Ihrer Ausbildung und individuellen Tätigkeit verdienen Frauen eben nicht weniger.

Radiohead

Nüchtern betrachtet ein guter Deal aber im Rahmen von zweifelhafter Gender-Propaganda. Unter Berücksichtigung Ihrer Ausbildung und individuellen Tätigkeit verdienen Frauen eben nicht weniger.



jo ich hab das halt so gepostet weil ich gerade den artikel gelesen habe. dachte ich poste das mal so weil das ja wirklich ein guter deal ist. da ich leider nicht selber aus trier komme, kann ich nicht viel zu der aktion sagen daher habe ich den artikel gepostet und hab eine liste der geschäfte im zweiten link für alle rausgesucht

Ist doch super. Schleppt man halt seine bessere Hälfte zum Bezahlen mit.

In Trier haben Frauen wohl keinen Bedarf an Elektro Artikeln. Eigentlich alles Taschen, Schmuck, Schuhe und Bäckerei Läden. DAS nenn ich mal klischeehaft.
Wobei "Bonita Men -Herrenmode"? oO

MrStiffler

In Trier haben Frauen wohl keinen Bedarf an Elektro Artikeln. Eigentlich alles Taschen, Schmuck, Schuhe und Bäckerei Läden. DAS nenn ich mal klischeehaft.Wobei "Bonita Men -Herrenmode"? oO



Das ist insgesamt eine "alternative" Gegend in Trier.

Radiohead

Nüchtern betrachtet ein guter Deal aber im Rahmen von zweifelhafter Gender-Propaganda. Unter Berücksichtigung Ihrer Ausbildung und individuellen Tätigkeit verdienen Frauen eben nicht weniger.


Diese Worte sind so schön formuliert, dass ich sie fortan wortgetreu verwenden werde, wenn jemand stammtischmäßig mit der Behauptung ums Eck kommt "Frauen verdienen ein Fünftel weniger als Männer" (am besten noch mit dem Zusatz "für die gleiche Arbeit" )

MrStiffler

In Trier haben Frauen wohl keinen Bedarf an Elektro Artikeln. Eigentlich alles Taschen, Schmuck, Schuhe und Bäckerei Läden. DAS nenn ich mal klischeehaft.Wobei "Bonita Men -Herrenmode"? oO



Bzw. wird die Frau klischeehaft gleich zum Einkaufen geschickt. Danke Trier!

Ich finde es ist eine gute Aktion und gebe gern ein HOT! Leider nur lokal, sollte durchaus auch an anderen Standorten ein Thema sein

Haha, heute ist gar nicht equal pay day ;).

Gibts die Aktion am 12. April nochmal? X)

spiegel.de/wis…tml

Produkttester

Haha, heute ist gar nicht equal pay day ;).Gibts die Aktion am 12. April nochmal? X)http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/frauen-und-maenner-equal-pay-day-initiative-hat-sich-verrechnet-a-890119.html




ist das geilo ich krieg mich garnicht ein, die machen im trier so en trara und dann so was. wie geil dann wundern die DIE Frauenbeauftragte die sowat organisieren wieso frauen weniger verdienen hehe

sorry dat musste sein

interessant. da sage noch einer, frauen werden benachteiligt...

dafür kosten Männersachen auch immer 15% mehr!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text