164°
ABGELAUFEN
Heute ist Rauchmeldertag! 3er Set Funkrauchmelder (24,90€ mit Newsletter Gutschein)
Heute ist Rauchmeldertag! 3er Set Funkrauchmelder (24,90€ mit Newsletter Gutschein)

Heute ist Rauchmeldertag! 3er Set Funkrauchmelder (24,90€ mit Newsletter Gutschein)

Preis:Preis:Preis:29,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Pünktlich zum sogenannten Rauchmeldertag (alljährlich am Freitag den 13. [was auch öfters im Jahr sein kann ;)]) bietet Pollin ein 3er Set an Funkrauchmeldern für unter 30€.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass die Funkverbindung auch bei dicken, stahl-belasteten Wänden gut funktioniert - zumindest hatte ich noch nie Probleme bei den reglmäßigen Tests (die man unbedingt machen sollte!) der Verbindung Wohnzimmer / Keller.
Die Trennung von Batterie für die Funkverbindung und den Rauchmelder selbst bringt den Vorteil, dass der Rauchmelder als einzelnes Gerät auch noch funktioniert, wenn die Batterie für die Funkverbindung leer ist.
Ebenfalls wichtig beim Kauf eines Rauchmelders - und durch den Deal erfüllt - ist die CE-Zertifizierung und Prüfung nach EN 14604.

Bestimmt gibt es solche Teile aus China auch billiger, aber möchte ich mir etwas zulegen, dass mir im Brandfall das Leben retten kann, oder möchte ich etwas, dass einen Brandfall auslöst... ?

Edit:
bandit3000 hat noch auf den 5€ Newsletter-Gutschein hingewiesen - somit quasi versandkostenfrei.

30 Kommentare

*lach*

alljährlich am Freitag den 13ten. Radio sagte heute morgen, dass es bis zu 3mal im Jahr vorkommen kann (so ein Freitag der 13te).

Hot für die Ironie!

Laut Amazon Bewertungen scheint das Modell recht häufig unter Fehlalarmen zu leiden.

VdS-Logo vorhanden?

tobiwan80

Laut Amazon Bewertungen scheint das Modell recht häufig unter Fehlalarmen zu leiden.



Es liegen doch überhaupt keine Bewertungen vor.
Amazon-Produktseite

Über nen guten Funk L-ion Melder Deal würde ich mich freuen ...

Nur mal so?
Warum bauen manche eigentlich son häßlichen Dreck?

tobiwan80

Laut Amazon Bewertungen scheint das Modell recht häufig unter Fehlalarmen zu leiden.

Strange

Über nen guten Funk L-ion Melder Deal würde ich mich freuen ...Nur mal so?Warum bauen manche eigentlich son häßlichen Dreck?


Dann gibt einfahc mal Funkrauchmelder bei Amazon ein. Die werden von 5-6 verschiedenen Firmen verkauft .X) Billiger Chinamist mit nem anderen Werbeaufdruck.

Weil Billig?

Achtung: Für die Anmeldung zum persönlichen Email Newsletter gibt es noch einen 5€ Gutschein

Paddy0174

Deal schon vorhanden...http://hukd.mydealz.de/deals/funk-rauchwarner-19-95-vsk-frei-bei-conrad-252008




Ähm,ja.
Dann mal Prost!

Paddy0174

Deal schon vorhanden...http://hukd.mydealz.de/deals/funk-rauchwarner-19-95-vsk-frei-bei-conrad-252008



Bei dem Conrad Deal gibt es 1 Funkmelder und hier gibt es 3.
Warum also der gleiche Deal^^ !?!?

Paddy0174

Deal schon vorhanden...http://hukd.mydealz.de/deals/funk-rauchwarner-19-95-vsk-frei-bei-conrad-252008



Was meinst Du, warum ich "Dann mal Prost" geschrieben habe? (_;)

@summsenhans: Grob überlesen^^ Sorry mein Fehler :P

Wieso pünktlich?
die kosten schon seit Jahren 25 € plus Versand. cold

In einigen Bundesländern sind die Dinger ja schon Pflicht. Gibt es eigentlich Statistiken, wie sich das dort ausgewirkt hat:
1. Zahl der Opfer vor und nachher?
2. Zahl der Feuerwehreinsätze wegen Fehlalarmen vor und nachher?

Ich meine die Dinger klingen logisch. Und die Hersteller finden die Pflicht sicher auch megageil. Gibt es aber konkrete Statistiken über den nachgewiesenen Nutzen?

DonRon

In einigen Bundesländern sind die Dinger ja schon Pflicht. Gibt es eigentlich Statistiken, wie sich das dort ausgewirkt hat:1. Zahl der Opfer vor und nachher?2. Zahl der Feuerwehreinsätze wegen Fehlalarmen vor und nachher?Ich meine die Dinger klingen logisch. Und die Hersteller finden die Pflicht sicher auch megageil. Gibt es aber konkrete Statistiken über den nachgewiesenen Nutzen?


Spätestens wenn es bei dir nachts (wenn du schläfst) mal brennt hättest du deine eigene Statistik aufgestellt.
Bleibt dann halt nur die Frage, ob du zu diesem Zeitpunkt mit Rauchmeldern ausgestattet warst oder nicht.
Im zweiten Fall könntest du und/ oder andere Personen in deinem Haushalt unter Umständen aber nichts mehr vom Ergebnis der Statistik haben...

Nichts besonderes, 6er Pack bei Amazon 59 Euro:
amazon.de/mum…1HJ

Gast

Nichts besonderes, 6er Pack bei Amazon 59 Euro:http://www.amazon.de/mumbi-RMF106-Funkrauchmelder-Rauchmelder-Feuermelder/dp/B004QI9B3Y/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=16TR1QHK9WZ3M&coliid=IVESHVX6MP1HJ

Versandkosten 7€...

Jetzt gebt doch endlich auf - der Angebotspreis im Deal ist gut !

DonRon

In einigen Bundesländern sind die Dinger ja schon Pflicht. Gibt es eigentlich Statistiken, wie sich das dort ausgewirkt hat:1. Zahl der Opfer vor und nachher?2. Zahl der Feuerwehreinsätze wegen Fehlalarmen vor und nachher?Ich meine die Dinger klingen logisch. Und die Hersteller finden die Pflicht sicher auch megageil. Gibt es aber konkrete Statistiken über den nachgewiesenen Nutzen?



Ach, das alte "Totschlägerargument". Wenn das so eindeutig wäre, dann müsste man das doch inzwischen in den Ländern mit "Rauchmelderpflicht" auch statistisch nachweisen können. Es gibt sicher auch eine Rauchmelderlobby der Hersteller. An so einer Statistik müssten die doch brennend (kleines Wortspiel) interessiert sein. Das wäre doch das beste Argument die Rauchmelderpflicht noch schneller überall durchzusetzen und den Absatz anzukurbeln. Solche Studien wurden daher mit Sicherheit schon in Auftrag gegeben. Wurden sie aber auch veröffentlicht?

mist erst neulich welche gekauft

es ist doch mittlerweile gesetzlich geregelt das neu vermietete Wohnungen einen rauchmelder haben müssen.
frage:
- müssen alle wohnung das haben auch mit "alt " mietern oder nur neue?
- Wenn der Hauseigentümer wechselt, ist es dann auch eine neu vermietung?und müsste der neuvermieter dadurch dann automatisch bei allen "alten" wohnungen welche einbauen?

vll kann ja wer helfen:)

DonRon

In einigen Bundesländern sind die Dinger ja schon Pflicht. Gibt es eigentlich Statistiken, wie sich das dort ausgewirkt hat:1. Zahl der Opfer vor und nachher?2. Zahl der Feuerwehreinsätze wegen Fehlalarmen vor und nachher?Ich meine die Dinger klingen logisch. Und die Hersteller finden die Pflicht sicher auch megageil. Gibt es aber konkrete Statistiken über den nachgewiesenen Nutzen?



Was hat denn das mit "Totschlägerargument" zu tun?
Manche Menschen nutzen/ benötigen ihrer Meinung nach keinen Rauchmelder, andere hingegen nehmen die relativ geringen Anschaffungskosten gerne in Kauf um sich in ihren 4 Wänden ein wenig sicherer zu fühlen.
Für diese Entscheidung benötigt man keine gesetzliche Vorgabe und keine Statistik.
Ein wenig gesunder Menschenverstand sollte meiner Meinung nach dafür vollkommen ausreichen...
Und für alle Unentschlossenen hier noch ein kleines Filmchen!

DonRon

In einigen Bundesländern sind die Dinger ja schon Pflicht. Gibt es eigentlich Statistiken, wie sich das dort ausgewirkt hat:1. Zahl der Opfer vor und nachher?2. Zahl der Feuerwehreinsätze wegen Fehlalarmen vor und nachher?Ich meine die Dinger klingen logisch. Und die Hersteller finden die Pflicht sicher auch megageil. Gibt es aber konkrete Statistiken über den nachgewiesenen Nutzen?



Und wie sieht es mit den Fehlalarmen aus? Was passiert denn, wenn man in seiner Wohnung in einer Wohnanlage einen Rauchmelder hat, außer Haus ist, und dann löst das Teil einen Fehlalarm aus? Klopft dann die Feuerwehr an die Wohnungstür und fragt: "Hallo Herr Feuer, sind sie da?" Nö! Da wird ruckzuck die Wohnungstür eingetreten. Das ist schon an und für sich sehr unangenehm. Ich stelle mir vor, ich komme aus dem Urlaub zurück und die Wohnungstür ist beschädigt. Oder die rufen mich an und ich kann wegen der Sch... den Urlaub abbrechen. Und wie sieht es mit den Kosten aus. Angeblich kostet der Feuerwehreinsatz nichts. Aber so sicher ist das anscheinend auch nicht. Und wer bezahlt die eingetretene Tür?

Ein paar Euro für den Rauchmelder zahlen und das war es dann? So einfach ist das nicht. Ich habe mir bei der Frage, ob es auch Statistiken über die Zahl der Fehlalarme nach der Pflicht zur Installation von Rauchmeldern gibt, schon Gedanken gemacht.

DonRon

Und wie sieht es mit den Fehlalarmen aus? Was passiert denn, wenn man in seiner Wohnung in einer Wohnanlage einen Rauchmelder hat, außer Haus ist, und dann löst das Teil einen Fehlalarm aus? Klopft dann die Feuerwehr an die Wohnungstür und fragt: "Hallo Herr Feuer, sind sie da?" Nö! Da wird ruckzuck die Wohnungstür eingetreten. Das ist schon an und für sich sehr unangenehm. Ich stelle mir vor, ich komme aus dem Urlaub zurück und die Wohnungstür ist beschädigt. Oder die rufen mich an und ich kann wegen der Sch... den Urlaub abbrechen. Und wie sieht es mit den Kosten aus. Angeblich kostet der Feuerwehreinsatz nichts. Aber so sicher ist das anscheinend auch nicht. Und wer bezahlt die eingetretene Tür?Ein paar Euro für den Rauchmelder zahlen und das war es dann? So einfach ist das nicht.


Sei' mal ehrlich, kennst du persönlich jemanden bei dem das schon mal der Fall war? Mir ist niemand bekannt.
Naja und häufigen Fehlalarmen kannst du entgegenwirken, indem du ein paar Euro mehr für den Rauchmelder ausgibst und auf entsprechende Qualität beim Kauf achtest.
Aber letztendlich muss es jeder für sich selbst entscheiden und das ist auch gut so...

subwayne

es ist doch mittlerweile gesetzlich geregelt das neu vermietete Wohnungen einen rauchmelder haben müssen.frage:- müssen alle wohnung das haben auch mit "alt " mietern oder nur neue?- Wenn der Hauseigentümer wechselt, ist es dann auch eine neu vermietung?und müsste der neuvermieter dadurch dann automatisch bei allen "alten" wohnungen welche einbauen?vll kann ja wer helfen:)



Hat nichts mit Alt- oder Neumietern zu tun.

Grundsätzlich ist das von Bundesland zu Bundesland anders geregelt.
Je Bundesland gibt es eine Regelung, ab wann Neubauten mit Rauchmeldern ausgerüstet werden müssen und ab welchem Zeitpunkt auch "Bestandswohnungen" nachgerüstet werden müssen. Zum Beispiel in Hessen muss letzteres ab 1.1.2015 der Fall sein. Wie lange der Mieter schon in der Wohnung "sitzt", ist egal.

Die Dinger haben wohl immer mal wieder Probleme mit Fehlalarmen - und KEINEN Alarm-Stopptaster. D.h. ggf dreimal auf die Leiter und Batterien raus, während die Kinder traumatisiert im Bett heulen.

DonRon

Und wie sieht es mit den Fehlalarmen aus? Was passiert denn, wenn man in seiner Wohnung in einer Wohnanlage einen Rauchmelder hat, außer Haus ist, und dann löst das Teil einen Fehlalarm aus? Klopft dann die Feuerwehr an die Wohnungstür und fragt: "Hallo Herr Feuer, sind sie da?" Nö! Da wird ruckzuck die Wohnungstür eingetreten. Das ist schon an und für sich sehr unangenehm. Ich stelle mir vor, ich komme aus dem Urlaub zurück und die Wohnungstür ist beschädigt. Oder die rufen mich an und ich kann wegen der Sch... den Urlaub abbrechen. Und wie sieht es mit den Kosten aus. Angeblich kostet der Feuerwehreinsatz nichts. Aber so sicher ist das anscheinend auch nicht. Und wer bezahlt die eingetretene Tür?Ein paar Euro für den Rauchmelder zahlen und das war es dann? So einfach ist das nicht.



Frage 1: JA! Zwei Fälle.
Und natürlich sollte man auf die Qualität der Rauchmelder achten. Nur haben alle Hersteller nicht die "Eier" für Fehlalarme ihrer Produkte zu haften. Zumindest habe ich noch nie etwas davon gehört oder gelesen, dass ein Hersteller eines Rauchmelders für einen Fehlalarm in die Pflicht genommen worden ist.

In Ergänzung. Man muss da auch glaube ich immer zwischen Einfamilienhäusern und Wohnanlagen unterscheiden.

Für Einfamilienhäusern sehe ich das relativ unproblematisch. Wenn niemand da ist, und es gibt einen Fehlalarm, wird in der Regel wohl gar nichts passieren.

Anders sieht das bei Wohnanlagen aus. Da werden dann die Nachbarn die Feuerwehr rufen.

In meiner Wohnanlage sind in den Fluren Rauchmelder installiert. Das halte ich für sinnvoll und gut. Bald müssen aber auch in den Wohnungen Rauchmelder installiert sein. Genauer gesagt im Flur und in jedem Schlafzimmer. In der letzten Eigentümerversammlung wurde deshalb vorgeschlagen, dass eine Firma die Installation und Wartung (Batterietausch/Austausch alter Rauchmelder) übernimmt (zum Glück abgelehnt). Das ist also quasi dann wie ein zusätzlicher "Heizungsablesetermin". Für TECHEM und Konsorten ist das natürlich ein geniales Zusatzgeschäft. Man muss sich also immer vergegenwärtigen, dass es bei der Sache für Hersteller und Dienstleistungsfirmen um ein Riesengeschäft geht. Wenn interessiert da noch der Sinn der Sache?

Verfasser

Also für handfeste Statistiken kenne ich noch keine Quelle. Wer sich dennoch mit dem Thema "Warum Rauchmelder?" beschäftigen möchte, findet hier ein paar Informationen und Fakten:
rauchmelder-lebensretter.de/hom…te/

Zum Thema Tür zerstören/aufbrechen etc: Zunächst einmal ist jede Feuerwehr dazu aufgerufen in angemessenem Maße zu handeln - denn auch der Feuerwehr ist bekannt, dass Rauchmelder Fehlalarme auslösen können! Findet der Einsatzleiter jedoch keine heißen Türen, verrauchte Innenräume oder Brandgeruch, wird er kaum veranlassen, dass die Tür gewaltsam/zerstörerisch geöffnet wird. Zumal eine Türöffnung eh nicht ala Hollywood mit der Axt oder Türtritten statt findet! Feuerwehren haben heutzutage Türöffnungssets, wie sie auch der Schlüsselzeug besitzt. Im Einfachsten Fall wird das aktuelle Schloß aufgebohrt, gebrochen oder mittels Schlagschlüssel/Lockpicking geöffnet. Hierbei ensteht entweder gar kein Schaden am Schloß, oder es wird ein neues Schloß eingesetzt, und der Schlüssel bei der Polizei hinterlegt. Zugegeben keine guten Nachrichten, wenn man aus dem Urlaub kommt, aber immer noch besser wie vor einer abgebrannten Wohnung zu stehen ...

Verfasser

... übirgends ziemlisch ironisch dass dieser Deal heiß gevotet wird

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text