Hewlett-Packard™ - 3-in-1 Multifunktionsdrucker "Envy Photo 7134" (A4,Duplex,4800x1200dpi,WLAN,Bluetooth) ab €77,67 [@Saturn.de]
674°Abgelaufen

Hewlett-Packard™ - 3-in-1 Multifunktionsdrucker "Envy Photo 7134" (A4,Duplex,4800x1200dpi,WLAN,Bluetooth) ab €77,67 [@Saturn.de]

79€102,73€-23%Saturn Angebote
34
eingestellt am 16. MaiBearbeitet von:"michael8"
Vergleichspreis (Idealo.de) €102,73 (Ersparnis bis zu 24 Prozent bzw. €25,06).

Bei Saturn.de bekommt Ihr gerade den HP™ 3-in-1 Tintenstrahl Multifunktionsdrucker "Envy Photo 7134" für günstige €79.- (Versandkostenfrei).

Weitere 2% Cashback (€1,33) gibt es (bestenfalls) bei Bestellungen über shoop:
shoop.de/cas…rn/

Ergibt einen Endpreis von €77,67.

Details:
  • Faxfunktion
  • Flachbett
  • A4 (21 x 29,7 cm)
  • Farbdrucker
  • Tintenstrahl
  • Bluetooth
  • Druckfunktion
  • WLAN
  • LCD Display
  • Printer Command Language (PCL)
  • Mehrfarb-Patrone
  • A4 (21 x 29,7 cm)

Lieferumfang:
  • HP ENVY Photo 7134 All-in-One-Drucker
  • HP 303 A Schwarz Setup-Tintenpatrone (ca. 200 Seiten)
  • HP 303 A Cyan/Magenta/Gelb Setup-Tintenpatrone (ca. 165 Seiten)
  • Flyer mit Hinweisen zur Tinte
  • Netzkabel
  • Setup-Karte
  • Kurzanleitung
  • Medienpaket
Zusätzliche Info
Saturn AngeboteSaturn Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
amazighvor 1 m

Bräuchte einen Drucker überwiegend für's Drucken in s/w. Und einen zweiten …Bräuchte einen Drucker überwiegend für's Drucken in s/w. Und einen zweiten Drucker mit Scanner und für seltene Farbdrucke. Jemand eventuell eine gute Empfehlung?


Einen Drucker zum Drucken?? Das wird nicht einfach.
34 Kommentare
Verfasser
17366581-5RTGj.jpg
Weis jemand wie viel Ersatzpatronen ca kosten?
Bearbeitet von: "Benchek" 16. Mai
Benchekvor 11 m

Weis jemand wie viel Ersatzpatronen ca kosten?


Die original 14 Öcken bei Amazon Edit: in Schwarz natürlich
Bearbeitet von: "Chaotarch" 16. Mai
Keine Einzelpatronen......kompatible Markenpatronen überhaupt verfügbar?
etc. etc.

Alternative ..Canon TS 5050 etc. Hier mit Cashback etc. für 30 Euro letzte Woche...1 Cent die Seite, sonst leicht nachzufüllen für 0,075 Cent die Seite etc. etc.
Epson war sonst B-Ware von Ebay empfehlenswert it vollen 3 Jahren Garantie...3620 3640 für 60-70 Euro...0,05Cent die Seiet als Nachfüller...
etc. etc.
Chaotarchvor 4 m

Die original 14 Öcken bei Amazon Edit: in Schwarz natürlich


hört sich eigentlich ganz ok an
Snagglevor 11 m

Keine Einzelpatronen......kompatible Markenpatronen überhaupt verfügbar? e …Keine Einzelpatronen......kompatible Markenpatronen überhaupt verfügbar? etc. etc. Alternative ..Canon TS 5050 etc. Hier mit Cashback etc. für 30 Euro letzte Woche...1 Cent die Seite, sonst leicht nachzufüllen für 0,075 Cent die Seite etc. etc. Epson war sonst B-Ware von Ebay empfehlenswert it vollen 3 Jahren Garantie...3620 3640 für 60-70 Euro...0,05Cent die Seiet als Nachfüller...etc. etc.


Hast du für den Epson 3620 mal bitte einen link?
Konnte zwar welche finden aber leider nix mit 3 Jahre Garantie.
Danke.
Benchekvor 16 m

hört sich eigentlich ganz ok an


Na ja, Ansichtssache....

Hat doch überhaput keien Aussagekraft.....Relevant ist nur, wie der Seitenpreis gemäß ISO ist und man vergleciht.
Es ist unterster Einstiegsdrucker, was man daran sieht, dass er keine Einzelpatronen hat.

14 Euro....200 Seiten....= 7 Cent die Seite nach ISO ...

Eine Seite 500% teurer als auf dem 30 Euro-Drucker-Deal mit 1,4 Cent für s/w.
Eine Seite 14000% teurer als auf meinem Epson mit Nachfüllpatronen....

Ober im übetragenen Sinne....wenn ok ist, wenn man für ein Glas Bier 2 Euro bezahlt oder 280 Euro, dann passt dat schon...
Snagglevor 2 m

Na ja, Ansichtssache....Hat doch überhaput keien Aussagekraft.....Relevant …Na ja, Ansichtssache....Hat doch überhaput keien Aussagekraft.....Relevant ist nur, wie der Seitenpreis gemäß ISO ist und man vergleciht. Es ist unterster Einstiegsdrucker, was man daran sieht, dass er keine Einzelpatronen hat.14 Euro....200 Seiten....= 7 Cent die Seite nach ISO ...Eine Seite 500% teurer als auf dem 30 Euro-Drucker-Deal mit 1,4 Cent für s/w. Eine Seite 14000% teurer als auf meinem Epson mit Nachfüllpatronen....Ober im übetragenen Sinne....wenn ok ist, wenn man für ein Glas Bier 2 Euro bezahlt oder 280 Euro, dann passt dat schon...


Klar, ich meinte nur, da es bekanntlich für Multifunktionsdrucker mini canon/hp patronen gibt die 30€ kosten.
marcohofmann104vor 14 m

Hast du für den Epson 3620 mal bitte einen link?Konnte zwar welche finden …Hast du für den Epson 3620 mal bitte einen link?Konnte zwar welche finden aber leider nix mit 3 Jahre Garantie.Danke.



Ah...sorry.......Blödsinn.....war bis zum 31.03.18 möglich...Da es ja ältere Modelle sind, sind sie in den neuen Registrierungen zur Garantieverlängerung bei Epson wohl nicht mehr drin.....

Das war sonst ganz brauhbar aus meiner Sicht.....


ebay.de/itm…1DR


Favorio hat m.E. immer Widerrufsware von Otto....Da konnte man die Teile immer günstig bekommen, wird dann jetzt natürlcih weniger und lässt sich eben auch nicht mehr auf 3 Jahre verlängern.

Bin bei den Epson immer noch nur ein wenig skeptische, was der Druckkopf macht....manche sgaen, dass es problematisch ist...Ich habe mir noch kein abschließendes Urteil gebidlet beim 7620, den ich habe....ev. aber die Frage, inwiefern das Jahr als Vorfüher sich langfrristig ausgewirk hat und trockene Reste im Druckkopf geblieben sind....

Bei dem Preis mit 3 Jahren Garantie und der einfachen Nachfüllbarkeit mit 20 Dollarpatrone und 55ml s/w war Preis-/Leistung aber absolut in Ordnung.

Beste Maßnahme......mindestens alle zwei Wochen Drucker anschalten....dann kann ein Druckkpf auch alt werden....
Benchekvor 11 m

Klar, ich meinte nur, da es bekanntlich für Multifunktionsdrucker mini …Klar, ich meinte nur, da es bekanntlich für Multifunktionsdrucker mini canon/hp patronen gibt die 30€ kosten.



Sicher....aber wie so oft stellt sich das ja dann azuf dem zweiten Blick als Mogelpackung raus........

Daher immer nach dem Seitenpreis schauen .....bspw. bei tintenalarm. Und wenn die den Seitenrpeis und keine kompatiblen Patronen haen, dann ist es immer ien gutes Zeichen für ....Und/oder
a) Billigdrucker zu unintersssant für Drittanbieter => Teil unterm Strich teuer
b) zu neu, es existerit noch kein Drittmaterial, dann lieber älteres Modell kaufen, wo bereits Patronen und Chips existierne.

Und hier könnte beides zutreffen....

Guter Drucker sollte bei ca. 1 Cent die Seite mit Nicht-Chinaschrott liegen. Chinaschrott ist immer der beste Weg, wenn man den Drucker möglichst schnell wieder loswerden möchte........das mag ja vielleicht bei Dingen wie Ehefrau manchmal der Wunsch sein, aber bei einem Drucker etc. soll die Bindung doch eher lange haltne, oder?
Bearbeitet von: "Snaggle" 16. Mai
Kann vor HP Druckern nur warnen, bei meinem Drucker HP Envy 120 werden immer nachgefüllte Patronen als Defekt abgelehnt, aber immer nach einigen Tagen, ohne einen sichtbaren Defekt. Die Düse ist auch nicht verstopft oder so. Eine Zeit lang wurden die Patronen direkt abgelehnt, danach nur noch nach paar Tagen. Ich vermute HP Tricks mit der Software.
Benchekvor 1 h, 16 m

hört sich eigentlich ganz ok an


Nicht wenn du 50 Cent gewohnt bist...
Meint ihr der taugt für gelegentliches drucken & scannen? Oder doch lieber was anderes mit günstigeren Patronen?
TiMo93ovor 13 m

Meint ihr der taugt für gelegentliches drucken & scannen? Oder doch lieber …Meint ihr der taugt für gelegentliches drucken & scannen? Oder doch lieber was anderes mit günstigeren Patronen?



Nein. Ja.
Bräuchte einen Drucker überwiegend für's Drucken in s/w. Und einen zweiten Drucker mit Scanner und für seltene Farbdrucke. Jemand eventuell eine gute Empfehlung?
amazighvor 1 m

Bräuchte einen Drucker überwiegend für's Drucken in s/w. Und einen zweiten …Bräuchte einen Drucker überwiegend für's Drucken in s/w. Und einen zweiten Drucker mit Scanner und für seltene Farbdrucke. Jemand eventuell eine gute Empfehlung?


Einen Drucker zum Drucken?? Das wird nicht einfach.
Keine Einzelpatronen.
Keine billige Nachbautinte.
Bedruckt wahrscheinlich A4 nicht randlos (letzteres ist z.B. bei A4-Fotos und bei mit gedruckten Firmenbriefköpfen/Fußzeilen wichtig).

Aber immerhin verfügt er über die von fast niemandem mehr benötigte Faxfunktion .

Schrott!
rightorwrongvor 36 m

Nein. Ja.


Kannst du denn auch etwas empfehlen?
amazighvor 20 m

Bräuchte einen Drucker überwiegend für's Drucken in s/w. Und einen zweiten …Bräuchte einen Drucker überwiegend für's Drucken in s/w. Und einen zweiten Drucker mit Scanner und für seltene Farbdrucke. Jemand eventuell eine gute Empfehlung?


Nehme doch einfach denselben Drucker für alles, wenn Du nicht an verschiedenen Orten gleichzeitig drucken möchtest. Ansonsten halt 2x irgendein Kombigerät. Drucker nur mit s/w sind selten, und deshalb oft teurer als Farbdrucker.

Checke vorher, ob billige Tinte verfügbar ist.

Ich habe kurz gegoogelt: Der Epson XP-245 könnte passen, kostet 50€.
20 Patronen aus China kosten 20€.
Bearbeitet von: "Fleckerwink" 16. Mai
TiMo93ovor 23 m

Kannst du denn auch etwas empfehlen?


@Fleckerwink war schneller. Der passt schon
Fleckerwinkvor 47 m

Nehme doch einfach denselben Drucker für alles, wenn Du nicht an …Nehme doch einfach denselben Drucker für alles, wenn Du nicht an verschiedenen Orten gleichzeitig drucken möchtest. Ansonsten halt 2x irgendein Kombigerät. Drucker nur mit s/w sind selten, und deshalb oft teurer als Farbdrucker.Checke vorher, ob billige Tinte verfügbar ist.Ich habe kurz gegoogelt: Der Epson XP-245 könnte passen, kostet 50€.20 Patronen aus China kosten 20€.


Wo kaufe ich denn am Besten diese Patronen?
Danke im Vorraus.
-Zablaza-vor 34 m

Wo kaufe ich denn am Besten diese Patronen?Danke im Vorraus.


Ich habe bei Ebay den Druckername eingegeben, und z.B. die 20 Patronen für 20€ gefunden.

Bei den China-Patronen musst Du Abstriche bei der Lichtempfindlichkeit der Ausdrucke machen. Wenn sich Omma einen Ausdruck eines Fotos der Enkel hinhängt, verblassen die Farben nach 5 Jahren.

Ich habe selber 2x xp-625 und bin zufrieden.
Die Patronen kaufe ich bei Ebay
Bearbeitet von: "Fleckerwink" 16. Mai
Fleckerwinkvor 1 h, 21 m

Nehme doch einfach denselben Drucker für alles, wenn Du nicht an …Nehme doch einfach denselben Drucker für alles, wenn Du nicht an verschiedenen Orten gleichzeitig drucken möchtest. Ansonsten halt 2x irgendein Kombigerät. Drucker nur mit s/w sind selten, und deshalb oft teurer als Farbdrucker.Checke vorher, ob billige Tinte verfügbar ist.Ich habe kurz gegoogelt: Der Epson XP-245 könnte passen, kostet 50€.20 Patronen aus China kosten 20€.



Hast du einen Link zu den Patronen aus China. Solche Fake-Patronen sollen ja manchmal Probleme machen, wie z.B. dass sie nicht richtig erkannt werden oder sogar auslaufen und den ganzen Drucker besudeln. Wenn du aber mit dieser Kombi gute Erfahrungen gemacht hast, wäre das eine Überlegung wert.
Wir nutzen derzeit einen zickenden HP mit 14 Euro Amazon-Patronen (S/W). Ich denke, das lässt sich doch optimieren

Epson soll ja (jetzt mal fernab von S/W-Kopien) nicht an die Fotoqualität von Canon rankommen, wenn ich das richtig mitbekommen habe, dafür ist Canon wohl bei den Einsteiger- und Mittelklassedrucker wohl ganz vorne dabei, wenn es darum geht, dass das Gerät pünktlich 1 Monat z.B. nach der Garantie kaputt gehen soll. (Ich hoffe, ich habe die beiden Marken jetzt nicht vertauscht.)
Ich nehme immer irgendwelche Patronen, von irgend einem Verkäufer mit guter Bewertung.
Da ist nie etwas ausgelaufen.
No risk, no fun.

Die Gewährleistung ist eh bei Nutzung der Fremdtinte weg. Aber wenn ich bei mir 5 Originalpatronen (cmy, schwarz, photoschwarz) kaufe, entspricht der Kaufpreis einem Totalschaden des Druckers.

Mein Drucker sollte A4 randlos, beidseitigen Druck (Duplexer), scannen und WLAN können, und mit China-Tinte bestückbar sein.
Fleckerwinkvor 54 m

Ich nehme immer irgendwelche Patronen, von irgend einem Verkäufer mit …Ich nehme immer irgendwelche Patronen, von irgend einem Verkäufer mit guter Bewertung.Da ist nie etwas ausgelaufen.No risk, no fun.Die Gewährleistung ist eh bei Nutzung der Fremdtinte weg. Aber wenn ich bei mir 5 Originalpatronen (cmy, schwarz, photoschwarz) kaufe, entspricht der Kaufpreis einem Totalschaden des Druckers.Mein Drucker sollte A4 randlos, beidseitigen Druck (Duplexer), scannen und WLAN können, und mit China-Tinte bestückbar sein.



Na ja, Fremdtinte beeinflusst weder Gewährleistung noch Garantie.

Problem ist nur, dass Chinaschrott eben der beste Weg ist, um den Drucker zeitig übern Jordan zu schicken. Und ich behaupte einfach mal, dass dies für die meisten defekten Drucker gilt.
Aber das muss man dann eben auch selber wissen.
ErenBlackvor 4 h, 9 m

Kann vor HP Druckern nur warnen, bei meinem Drucker HP Envy 120 werden …Kann vor HP Druckern nur warnen, bei meinem Drucker HP Envy 120 werden immer nachgefüllte Patronen als Defekt abgelehnt, aber immer nach einigen Tagen, ohne einen sichtbaren Defekt. Die Düse ist auch nicht verstopft oder so. Eine Zeit lang wurden die Patronen direkt abgelehnt, danach nur noch nach paar Tagen. Ich vermute HP Tricks mit der Software.


Schau mal ob Updates vom Drucker deaktiviert sind. Bei Nachfülltinte am Besten keine Updates für den Drucker installieren - kann wie von dir genannt zum Ablehnen von nicht originalen Patronen führen.
Für den Drucker gibt es doch Instant Ink, da braucht man sich über Druckerpatronen keinen Kopf mehr zu machen und ist echt günstig (unter 15 Seiten / Monat sogar umsonst).
Fleckerwinkvor 3 h, 10 m

Keine Einzelpatronen.Keine billige Nachbautinte.Bedruckt wahrscheinlich A4 …Keine Einzelpatronen.Keine billige Nachbautinte.Bedruckt wahrscheinlich A4 nicht randlos (letzteres ist z.B. bei A4-Fotos und bei mit gedruckten Firmenbriefköpfen/Fußzeilen wichtig).Aber immerhin verfügt er über die von fast niemandem mehr benötigte Faxfunktion .Schrott!


Der 7134 hat keine Faxfunktion (keine ADF). Und der Envy PHOTO 7134 druckt selbstverständlich randlos.
Dass er keine Einzelpatronen hat, sehe ich eher als Vorteil, da ich den Drucker nicht wegschmeissen muss, nur wenn der Druckkopf verstopft/eingetrocknet oder defekt ist.
Für Wenigdrucker Durckkosten null Euro mit Instant Ink.
danny005vor 15 m

Für den Drucker gibt es doch Instant Ink, da braucht man sich über D …Für den Drucker gibt es doch Instant Ink, da braucht man sich über Druckerpatronen keinen Kopf mehr zu machen und ist echt günstig (unter 15 Seiten / Monat sogar umsonst).



danny005vor 15 m

Für den Drucker gibt es doch Instant Ink, da braucht man sich über D …Für den Drucker gibt es doch Instant Ink, da braucht man sich über Druckerpatronen keinen Kopf mehr zu machen und ist echt günstig (unter 15 Seiten / Monat sogar umsonst).



Na ja...wer mit 15 Seiten auskommt oder bestimmte Anwendungen..mag sein....
Seitenpreis liegt aber bei 333% - 1000% des Seitenpreise, was man zahlen sollte mit vernünftiger Tinte....also 1 Cent die Seite.
Und im Vetrtrag zahle ich auch 120 Euro, wenn ich kenie Seite drucke.....mit 1 Cent die Seite auch null Cent, wenn ich null drucke....
Da gewinnt vor allem einer an der Sache...der Verbraucher ist es m.E. nicht.
Aber siche,r hängt auch vom Durckvolumen etc. ab.
Erst ist nichts in den Filialen verfügbar und kaum ist die Aktion vorbei, ist plötzlich überall Bestand zur sofortigen Abholung vorhanden....nun 138,99€
Fleckerwinkvor 14 h, 34 m

Nehme doch einfach denselben Drucker für alles, wenn Du nicht an …Nehme doch einfach denselben Drucker für alles, wenn Du nicht an verschiedenen Orten gleichzeitig drucken möchtest. Ansonsten halt 2x irgendein Kombigerät. Drucker nur mit s/w sind selten, und deshalb oft teurer als Farbdrucker.Checke vorher, ob billige Tinte verfügbar ist.Ich habe kurz gegoogelt: Der Epson XP-245 könnte passen, kostet 50€.20 Patronen aus China kosten 20€.



Die Bewertungen für den Epson sind aber zumindest bei Amazon vernichtend. Gibt es eine andere Alternative für Wenigdrucker, die besser bewertet wird?
zuluxxxvor 2 h, 35 m

Die Bewertungen für den Epson sind aber zumindest bei Amazon vernichtend. …Die Bewertungen für den Epson sind aber zumindest bei Amazon vernichtend. Gibt es eine andere Alternative für Wenigdrucker, die besser bewertet wird?



Bei den Druckköpfen bin ich natürlich auch skeptisch bei den Epsons, man weiß aber ja immer nie, wie die damit umgegangen sind und vor allem, welche Patronen genutzt wurden.

Die beste Empfehlung und somit wohl derzeit beste Preis-/Leistungsalternative bleibt somit, wie bereits geschrieben.
Bearbeitet von: "Snaggle" 17. Mai
Snaggle16. Mai

Na ja, Fremdtinte beeinflusst weder Gewährleistung noch Garantie. Problem …Na ja, Fremdtinte beeinflusst weder Gewährleistung noch Garantie. Problem ist nur, dass Chinaschrott eben der beste Weg ist, um den Drucker zeitig übern Jordan zu schicken. Und ich behaupte einfach mal, dass dies für die meisten defekten Drucker gilt. Aber das muss man dann eben auch selber wissen.



Fremdtinte beeinflusst nicht die Gewährleistung? Die Rechtsabteilung des Druckerherstellers denkt da evtl. anders drüber...

Das Risiko, den Drucker zu schrotten, ist natürlich bei jeder Fremdtinte gegeben, und ist vielleicht 0,1% je neuem Tintensatz.
Das Risiko, den Drucker zu schrotten, ist jedoch bei Originaltinte ca. 100%, weil Du je Tintensatz Originaltinte einen Schaden (Kaufpreis des Tintensatzes) in Höhe der Kosten eines neuen Druckers hast. Jedesmal wieder neu...

Dann lieber die 1€-Chinatinte .
Bearbeitet von: "Fleckerwink" 18. Mai
Fleckerwinkvor 3 h, 46 m

Fremdtinte beeinflusst nicht die Gewährleistung? Die Rechtsabteilung des …Fremdtinte beeinflusst nicht die Gewährleistung? Die Rechtsabteilung des Druckerherstellers denkt da evtl. anders drüber...Das Risiko, den Drucker zu schrotten, ist natürlich bei jeder Fremdtinte gegeben, und ist vielleicht 0,1% je neuem Tintensatz.Das Risiko, den Drucker zu schrotten, ist jedoch bei Originaltinte ca. 100%, weil Du je Tintensatz Originaltinte einen Schaden (Kaufpreis des Tintensatzes) in Höhe der Kosten eines neuen Druckers hast. Jedesmal wieder neu...Dann lieber die 1€-Chinatinte .



Nö, die denkt da nicht anders drüber, denn dann würde sie das Wort "Rechtsabeitlung" wohl kaum verdienen, wenn da solche Dilettanten sitzen würden.
(lassen wir mal jetzt außen vor, dass die Gewährleistung den Hersteller eh nicht zu interessieren hat sondern nur die gegebene Garantie. Da gehe ich jetzt mal nur davon aus, dass du das verwechselst ode den Unterschied nicht kennst.)

Ob sie dir in dem Einzelfall was anderers erzählen wollen, das steht auf einem ganz anderen Blatt. VW wird dir ja bestimmt auch erzählen, dass die Manipulationsoftware ein Feature ist und kein Mangel ist, aus dem sich ein Schadensersatz ergibt....

Daher würde man im Allgemeinen auch eher von Brother abraten, da da der Eindruck in der Tat ist, dass sie bei Hinweis auf Fremdtinte die Garantie pauschal ablehnen, was absolut rechtswidrig ist. Das ist bei den anderen Herstellern weniger das Problem, die arbeiten dann ja eher mit anderen Mitteln...."Ach, die Fremdpatrone wird nach unserem Firmwareudpate nicht mehr erkannt? Sorrry, das ist ein absoluter Zufall...."


Nö, das Risiko ist nicht bei jeder Fremdtinte gegeben. Vor allem, und das ist viel entscheidender dabei, ist das Risiko nicht gleich, das ist der kleine, aber äußerst feine Unterschied.

Fleckerwinkvor 3 h, 46 m

Dann lieber die 1€-Chinatinte .



Sicher, so hat jeder seine Prämissen......und ich fahre qualitätsmäßig lieber Mercedes statt Tata, zahle dafür weniger als dein "1 Euro" und habe in über zwanzig Jahren noch nie einen Drucker verloren.....
Somit ein 3:0 Sieg gegenüber Chinaschrott...

Wenn die vier, fünf alten Pixmas alle mittlerwiele zwischen sieben und zehn Jahren sind, haben wie viele diese regelmäßig nach zwei bis max. fünf Jahren mit einem B200er-Fehler oder vollem Resttintentank übern Jordan geschickt?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text