177°
HGST Deskstar IDK 4TB 3,5" SATA 6 Gb/s interne Festplatte H3IK40003272SE
Beliebteste Kommentare


hm....vielleicht, weil HGST die niedrigste ausfallquote hat?


blog-drive-failure-by-manufacturer.jpg

19 Kommentare

wozu wenn man ne wd blue/green 5tb für 125€ bekommt? das is doch auch nur ne desktop-platte...



Genau meine Meinung. Kann man auch ausbaun und falls es zum Garantiefall kommt nimmt zB Media Markt die Platte sogar wieder wenn man sie wieder ins Gehäuse einbaut. Ja auch wenn Haltestifte gebrochen sind.



Wo denn?



Wo gibt es 5 TB für 125 €?


hm....vielleicht, weil HGST die niedrigste ausfallquote hat?


blog-drive-failure-by-manufacturer.jpg

Genau deshalb hot.

Habe 4x Deskstrar NAS 4TB in meinem Server laufen (Dauerbetrieb) (damals alle für unter 135€/Stk. bekommen).

Bis jetzt, absolute Spitze!

Noch nie irgendwelche Probleme mit SMART gehabt oder sonst etwas.

(Eine WD Green ist nach knapp 1 Jahr abgetaucht -.-)


Herzlichen Glückwunsch.

Wieder einer dieser "Warum Audi A6 fahren, wenn man nen VW Passat oder Skoda xyz für xx.xxx€ bekommt"-, bzw. "Warum Mini Cooper S fahren, wenn man nen BMW 1er für xx.xxx€ bekommt"-Logiker...nervt!

Wo ist der Deal?

150€ sind doch für ne 4TB Platte verdammt viel. Alles was über 30€/TB liegt, ist für mich schon mal defintiv kein Deal. Und darunter: Normalpreis.

Da würde ich eher z.B. diese hier nehmen:

geizhals.de/tos…tml


Über Ausfallraten muss man sich bei Sachgemäßer behandlung (also Nutzung wie vorgesehen, keine normale Festplatte ins NAS stecken und keine NAS Festplatte in den Desktop) eigentlich keine Gedanken machen, wenn doch wäre es eine Schande für die Festplattenindustrie.



Musst Du gar nicht wieder einbauen. Habe 4 WDs gekauft und alle verbauten internen Blues haben eine eigene Herstellergarantie als interne Platte.

Ja, auch wenns die WDs (zeitweise) wesentlich günstiger gibt, is das hier immer noch ein Deal und kein Hardwarevergleich.

Ersparnis ist hot!


Aber mir reichen die WDs hier aufm Tisch als Datengrab ;-)



Meins hat sich auf die 5TB Platte bezogen die im Gehäuse kommt (extern). Im Garantie Fall sagt da Media Mark erst ins Orginal Gehäuse einbaun dann nemen se die wieder.



wah?


From Marc Prieur, of hardware.fr, here are the hard drives failures rates according to a French e-tailer as of May 2015:

– Seagate 0.68%

– Western Digital 1.09%

– HGST (Hitachi, now part of WD) 1.16%

– Toshiba 1.34%



Das sind die Daten eines der grössten e-tailer in Frankreich. Die von dir gelinkten Daten sind von Backblaze - einem Cloud Storage Anbieter der Desktop Festplatten als Cloud Speicher missbraucht - im 24x7 Betrieb. Das ist jetzt nicht so richtig realitätsnah und lässt nur bedingt Schlüsse zu (Performance zu Ausfallrate, Kosten zu Ausfallrate, Betriebsstunden zu Ausfallrate, MTBF, Streuung etc.).

Backblaze kauft z.B. grosse Chargen ein bzw. nimmt die Dinger aus USB Festplatten raus - kann also bedeuten, dass sie theoretisch eine schlechte Charge erwischt haben, der Ausbau unsanft war, etc.

Übrigens, hier der Detailreport:

backblaze.com/blo…ve/


Interessant insofern, dass ob der hohen Ausfallraten der Seagates deren Durchschnittsalter ebenso das höchste ist....


Also, ich würde tendenziell eher die Werte eines etailers nehmen, der repräsentiert zumindest einen guten Schnitt. Aber egal - prinzipiell dürften alle Festplatten heutzutage ähnlich gut oder schlecht sein.



...oder man kauft die Platte, macht 10h S.M.A.R.T. Test, richtet sie stundenlang ein, bespielt sie über das Netzwerk einen Tag lang und hört dann plötzlich merkwürdig Geräusche, um dann nochmal 10h S.M.A.R.T. Test zu machen und den Spaß mit einer Ersatzplatte von vorne losgehen zu lassen.

So geschehen bei einer frischen 4TB WD Red. Die sachgemäße Behandlung hilft bei mieser Serienstreuung nicht viel.


Vorteil bei diese Platte ist Eindeutig die Ausfallquote, Nachteil, so liest man, dass mit einer WD RED nicht in Sachen Lautstärke mithalten kann. Preislich liegen beide am oberen Ende.


Naja das kann man vorher nie so genau wissen.

Ist immer ein bisschen Glücksspiel. Ich hab mir auch ne billige Toshiba bestellt:

geizhals.de/tos…tml

Und was man so liest ist eher gemischt.

Aber sie ist günstig und darauf sollen vorwiegend Spiele, ein paar Programme, Musik etc. alles was nicht auf die SSD passt eben, ich denke dafür wirds schon reichen. Wirklich wichtige Daten werde ich einfach einfach redundant aufbewahren, und wenn da nur Zeug drauf ist, was man sich eh nochmal herunterladen kann, ist die Gefahr sehr überschaubar.

Ich hatte jedoch schon einige Festplatten verschiedener Hersteller und die Probleme mit Festplatten. Selbst die alte 160GB Seagate von 2004 rannte bis zum letzten Tag einwandfrei, und würde es wohl heute noch wenn ich den Rechner aus der Ecke krame.

Die Frage ist, wie kulant überhaupt NB ist?

Platten können immer ausfallen, früher bei mir massenweise die IBM Deskstars (die billige Endkundenversion).


Gibt's denn keinen GS für NB?



Genau die meine ich doch!



Ich bin der selben Meinung, und das ist auch der richtige Ansatz. ich wollte nur darauf hinweisen, dass der Preis dieser Platten durchaus gerechtfertigt ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text