Hide My Ip
-131°Abgelaufen

Hide My Ip

24
eingestellt am 7. Jan
Die Verwendung eines VPN bedeutet nicht, dass man was zu verbergen hat, wie es ja so oft vorgeworfen wird. Du bist halt im Internet nicht anonym, auch wenn das viele glauben. Tatsächlich verfolgen dich die verschiedensten Dienste und Programme von einer Seite zur nächsten. Auch bei deinem Zugangsprovider wird genau mitgeloggt, welche Seiten du besuchst. Ist dir schon mal aufgefallen, dass du auf vielen Seiten plötzlich die gleiche Werbung siehst? Noch dazu über ein Produkt, welches du dir vor kurzen näher bei einem ganz anderen Onlineshop angesehen hast?Ich benutze "hide my ip" , um meine Privatsphäre zu schützen


Anonymes Surfen, Schutz vor Hackern, Versenden von anonymen E-Mails, Verschlüsseln Ihrer Internetverbindung. Schützen Sie Ihre Online Privatsphäre mit Hyde My IP.

Entsperren Sie jede Website

Funktioniert auf Windows, Android, Mac, Linux und iOS


Verhindern Sie, dass der Staat Sie ausspioniert.

Senden Sie annonyme Emails

Jederzeit kuendbar!




  1. Software
Gruppen
  1. Software
Beste Kommentare

OMG...Wer für VPN-Nutzung eine Pappschachtel mit Software drin braucht sollte kein VPN nutzen.
24 Kommentare

Die Software ist gut, doch wie lange gilt die Lizenz
Bearbeitet von: "mark-s" 7. Jan

Der Vergleichspreis fehlt, die Ersparnis bei einem Angebot. Würde auch noch Testberichte o.ä. verlinken, gerade bei VPN Anbietern sollte man bei der Wahl aufpassen

OMG...Wer für VPN-Nutzung eine Pappschachtel mit Software drin braucht sollte kein VPN nutzen.

Laut der Webseite von Hide My IP gilt das für immer? Wie soll das funktionieren? Weiß jemand wie schnell und zuverlässig die Server sind?

Achja, kostet wohl regulär 24,95€. Wäre also eine schöne Ersparnis, wenn man wüsste, ob der Service was taugt.
Bearbeitet von: "moeppich" 7. Jan

Zitat
Ist dir schon mal aufgefallen, dass du auf vielen Seiten plötzlich die gleiche Werbung siehst? Noch dazu über ein Produkt, welches du dir vor kurzen näher bei einem ganz anderen Onlineshop angesehen hast?
...
Ja, deshalb löscht man seine Tracking Cookies. Das ist sogar kostenlos.

jaeger-u-sammlervor 1 m

Ja, deshalb löscht man seine Tracking Cookies. Das ist sogar kostenlos.


Nein, sowas lässt man gar nicht erst zu.

"Die Verwendung eines VPN bedeutet nicht, dass man was zu verbergen hat, wie es ja so oft vorgeworfen wird." - Oftmals aber eben doch. Das zeigen schon die Beispiele, die vom Anbieter selbst angeführt werden. Warum z.B. sollte man anonym E-Mails verschicken? Und letztlich nimmt man ja mit einem VPN u.U. auch Nachteile in Kauf, z.B. langsamere Verbindungen oder Einschränkungen bei der Nutzbarkeit bestimmter Dienste. Wer dazu bereit ist, weiß schon, was er tut. Damit meine ich nicht, dass ein VPN generell keine gute Idee sei, im Gegenteil. Aber zumindest meine inzwischen langjährige Erfahrung zeigt, dass ein VPN von Privatpersonen tatsächlich überwiegend genutzt wird, um etwas zu verbergen - und da geht es nicht nur um besuchte Webseiten.
Bearbeitet von: "besucherpete" 7. Jan

the_real_fishermansvor 13 m

Nein, sowas lässt man gar nicht erst zu.

​Ja, stimmt auch wieder...

besucherpetevor 11 m

"Die Verwendung eines VPN bedeutet nicht, dass man was zu verbergen hat, wie es ja so oft vorgeworfen wird." - Oftmals aber eben doch. Das zeigen schon die Beispiele, die vom Anbieter selbst angeführt werden. Warum z.B. sollte man anonym E-Mails verschicken? Und letztlich nimmt man ja mit einem VPN u.U. auch Nachteile in Kauf, z.B. langsamere Verbindungen oder Einschränkungen bei der Nutzbarkeit bestimmter Dienste. Wer dazu bereit ist, weiß schon, was er tut. Damit meine ich nicht, dass ein VPN generell keine gute Idee sei, im Gegenteil. Aber zumindest meine inzwischen langjährige Erfahrung zeigt, dass ein VPN von Privatpersonen tatsächlich überwiegend genutzt wird, um etwas zu verbergen - und da geht es nicht nur um besuchte Webseiten.

Oftmals aber eben nicht.
​Ich sage zum Beispiel "Videoportale", die nur national angeboten werden sollen.
Mit dem VPN kann ich diese Dienste dann trotzdem nutzen, da die Regionalsperre dann umgangen werden kann.

Ich bin im Ausland und kann so meine "Heimatsender" - als Beispiel - ansehen, die News verfolgen etc.

Was ist daran jetzt "verwerflich" ?

jaeger-u-sammlervor 1 h, 11 m

Oftmals aber eben nicht. ​Ich sage zum Beispiel "Videoportale", die nur national angeboten werden sollen. Mit dem VPN kann ich diese Dienste dann trotzdem nutzen, da die Regionalsperre dann umgangen werden kann. Ich bin im Ausland und kann so meine "Heimatsender" - als Beispiel - ansehen, die News verfolgen etc. Was ist daran jetzt "verwerflich" ?


Wer im Ausland ist, sollte die internationalen News genießen

MeD_Mvor 6 m

Wer im Ausland ist, sollte die internationalen News genießen

​und mal zu hören was die da "über uns" erzählen

MeD_Mvor 18 m

Wer im Ausland ist, sollte die internationalen News genießen

​Hach, es geht doch um so Themen wie "dieser Inhalt ist in Ihrem Land nicht verfügbar".
Es reicht doch schon ne Mediathek von BBC "versuchen" aufzurufen.
Oder TV-Portale aus USA etc. ... pp
Ich musste ja ne eigene Sat-Ausrichtung zu den Briten aufstellen (ich kucke gerne britische SciFi-Serien, oder auch die paar USA-Sender, die es da gibt).

besucherpetevor 1 h, 50 m

"Aber zumindest meine inzwischen langjährige Erfahrung zeigt, dass ein VPN von Privatpersonen tatsächlich überwiegend genutzt wird, um etwas zu verbergen - und da geht es nicht nur um besuchte Webseiten.


Na und? Geht wirklich niemanden etwas an, wenn sich jemand Pornos reinzieht, unlizensiertes Videomaterial herunterläd oder via VPN im Darknet Kräuter einkauft.

jaeger-u-sammlervor 2 h, 6 m

​Ich sage zum Beispiel "Videoportale", die nur national angeboten werden sollen. Mit dem VPN kann ich diese Dienste dann trotzdem nutzen, da die Regionalsperre dann umgangen werden kann. Ich bin im Ausland und kann so meine "Heimatsender" - als Beispiel - ansehen, die News verfolgen etc. Was ist daran jetzt "verwerflich" ?


Nichts, dass habe ich aber auch nicht geschrieben.

ryazorvor 26 m

Na und? Geht wirklich niemanden etwas an, wenn sich jemand Pornos reinzieht, unlizensiertes Videomaterial herunterläd oder via VPN im Darknet Kräuter einkauft.


Mag sein, aber gerade die Nutzer der letztgenannten Angebote haben durchaus was zu verbergen.

Hab eben Testversion installiert, Programm kackt unter W10 ab , auch Programmstart als Admin.
Wähle ich ein Land dann schließt das Programm, kannste also vergessen.
Lizenz nur 1 Jahr, ich hatte vor 3 Jahren das Programm glaube Version 4 oder 5 mal gekauft, nach 1 Jahr lief Lizenz ab, ob das jetzt noch so ist gehe ich von aus. Und Programm Upgrades auf z.B. v6 muss man auch neu bezahlen wenn man die Lizenz von v5 nicht vor einem bestimmten Datum gekauft hat. War bei mir damalsl so und hab nicht mehr Verlängert
Bearbeitet von: "Mietzekatze" 7. Jan

LordLordvor 2 h, 21 m

Wie blockierst du diese zuverlässig?

​mit bestimmten privacy add-ins, oder mit script-blockern kannste die von vornherein "abschalten".
Man muss aber auch in Kauf nehmen, dass manche Seiten dann nicht immer komplett angezeigt werden. Dafür werden aber die ganzen unnötigen Sachen auch von vornherein abgeblockt und können nix aufzeichnen und weitergeben.

besucherpetevor 11 h, 42 m

... Aber zumindest meine inzwischen langjährige Erfahrung zeigt, dass ein VPN von Privatpersonen tatsächlich überwiegend genutzt wird, um etwas zu verbergen - und da geht es nicht nur um besuchte Webseiten.


Also, du willst damit andeuten, dass VPNs überwiegend für illegale Aktivitäten genutzt werden ... Worauf basiert denn deine Erfahrung? Eher andersrum ist der Fall. Zumal VPNs überwiegend um Internetzensur umzugehen genutzt werden, ist VPN ein Segen für Millionen die unter repressiven Regimen unterdrückt leben. Man soll die VPN-Nutzung wegen ein paar schwarzen Schafen nicht verteufeln.

MDZ_Krokodilvor 2 h, 11 m

Also, du willst damit andeuten, dass VPNs überwiegend für illegale Aktivitäten genutzt werden ... Worauf basiert denn deine Erfahrung? Eher andersrum ist der Fall. Zumal VPNs überwiegend um Internetzensur umzugehen genutzt werden, ist VPN ein Segen für Millionen die unter repressiven Regimen unterdrückt leben. Man soll die VPN-Nutzung wegen ein paar schwarzen Schafen nicht verteufeln.


Ich möchte das ja auch gar nicht verteufeln, ich dachte auch, dass ich das deutlich gemacht hätte. Gleichwohl bin ich der Überzeugung, dass zumindest hierzulande VPN tatsächlich überwiegend für zumindest fragwürdige Aktivitäten genutzt werden. Worauf das basiert? Einfach mal mit offenen Augen durchs Leben gehen ...
Dass ein VPN für sehr viele Nutzer in anderen Ländern ein Segen sein kann, sehe ich ganz genauso. Diese Nutzer hatte ich ehrlich gesagt nicht auf dem Schirm, dass sind aber auch ganz andere Rahmenbedingungen als wir sie hier bei uns vorfinden. Und so weit habe ich die Diskussion auch nicht ausbreiten wollen.

besucherpetevor 13 h, 49 m

Ich möchte das ja auch gar nicht verteufeln, ich dachte auch, dass ich das deutlich gemacht hätte. Gleichwohl bin ich der Überzeugung, dass zumindest hierzulande VPN tatsächlich überwiegend für zumindest fragwürdige Aktivitäten genutzt werden. Worauf das basiert? Einfach mal mit offenen Augen durchs Leben gehen ...Dass ein VPN für sehr viele Nutzer in anderen Ländern ein Segen sein kann, sehe ich ganz genauso. Diese Nutzer hatte ich ehrlich gesagt nicht auf dem Schirm, dass sind aber auch ganz andere Rahmenbedingungen als wir sie hier bei uns vorfinden. Und so weit habe ich die Diskussion auch nicht ausbreiten wollen.

​Also irgendwie seltsam.
Wir nutzen hauptsächlich VPNs für das Verbinden unserer Homeoffice - Plätze mit dem Firmennetzwerk.
Das ist eigentlich der Hauptgrund für den VPN. Eine illegale Aktivität ist eigentlich grundsätzlich nicht der Grund für die Nutzung von VPNs.
Das ich oder andere das VPN wegen der Regionalsperren nutze, ist nur ein Nebeneffekt.

jaeger-u-sammlervor 18 m

​Also irgendwie seltsam. Wir nutzen hauptsächlich VPNs für das Verbinden unserer Homeoffice - Plätze mit dem Firmennetzwerk. Das ist eigentlich der Hauptgrund für den VPN.


Das habe ich doch auch gar nicht ausgeschlossen. Dafür Du aber auch nicht so ein Angebot wie das, worum es hier geht.

besucherpetevor 44 m

Das habe ich doch auch gar nicht ausgeschlossen. Dafür Du aber auch nicht so ein Angebot wie das, worum es hier geht.

​Ja, schon.
Private Nutzung dann eher für die eigene IP-Verschleierung, schon klar.
Ich würde das aber so nicht generell sagen.
Kumpels nutzen es dann wieder eher für den privaten Online-Spieleserver und dessen Einwahl.
Andere eben wegen der Kinofilme.

Ist für viele aber einfach nur ein Sicherheitsgedanke wegen gläserner Mensch im Netz und so.
Ich will auch nicht alles preisgeben. Vor allem nicht heimlich und hinterhältig ohne meine Zustimmung.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von heinmannkroko. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text