HiFi Vollverstärker Pioneer A-50DA in silber zum Kracherpreis
160°Abgelaufen

HiFi Vollverstärker Pioneer A-50DA in silber zum Kracherpreis

31
eingestellt am 13. Feb 2016
Hallo Freunde,

heute mal was aus dem Bereich Hifi-Komponenten. Redcoon verknallt erade den brandneuen Vollverstärker A-50DA-S von Pioneer für 679€ (inkl. Versand bei vielen Zahlungsarten).

Leider hat das Gerät noch keine Bewertungen auf amazon, aber in diversen Artikeln wie z.B. auf area-DVD erhält das Gerät gute Kritiken.

Der nächste Preis ist im übrigen 899€ bei einem Händler Namens Mediadeal. Somit sprechen wir über satte 220€ Differenz!

Nun mal zu den wichtigsten Specs:



- Verstärker-Merkmale: 2 x 90 Watt Ausgangsleistung (4 Ohm), Direct Energy HD-Endstufen, Isoliertes Netzteil

- Wandler-Merkmale: SABRE Ultra DAC (ES9016), USB D/A Wandler für Mac/PC Direktverbindung, PCM 384 kHz/32bit und DSD 11.2 MHz, Hi-Res Audio (WAV, FLAC, AIFF, ALAC, DSD)

- Sonstige Merkmale: Power Amp Direct-Schaltung, Vergoldete Anschlussterminals, Lautsprecher-Schraubklemmen, Aluminium-Frontblende, Speaker A/B-Schaltung, IR-Fernbedienung

- Anschlüsse: 4 x Line-Eingang, 1 x Line-Ausgang, 1 x Optischer Digital-Eingang, 1 x Koaxialer Digital-Eingang, 1 x Phono MM-Eingang, Speaker-Terminals

- Lieferumfang:Stereo-Verstärker A-50DA-K;Fernbedienung;Batterien;Netzkabel

Integrierte D/A-Wandler zur Direktanbindung an Mac & PC Mit dem A-50DA präsentiert Pioneer die zeitgemäße Interpretation des klassischen Stereo-Vollverstärkers. Dank des integrierten D/A-Wandlers verarbeitet der Verstärker über USB komplexe HiRes-Datenströme direkt vom Mac & PC oder Digital-Laufwerk. Ausgestattet mit den neuesten Technologien für intensive Musikerlebnisse überzeugt das neue Modelle der Pure-Audio-Reihe von Pioneer im klassisch-zeitlosen Design als modernes Herzstück jeder Stereo-Anlage. Der Verstärker A-50DA führt die Tradition und langjährige Erfahrung von Pioneer in der Entwicklung audiophiler Produkte überzeugend fort. Die hocheffiziente MOS-FET-ClassD-Verstärkung ermöglichen eine äußerst dynamik- wie detailreiche und präzise Wiedergabe. Das dreiteilig aufgebaute Chassis schirmt Spannungsversorgung, Vor- und Endverstärker effektiv ab und vermeidet gegenseitige Störeinflüsse. Der A-50DA begeistert durch eine enorm kurze Ansprechzeiten und einem fein balancierten Klangbild sowie durch edle Verarbeitung. Eine Aluminiumfront und Aluminiumknöpfe zieren den A-50DA. Der integrierte leistungsstarke D/A-Wandler (ES9016S) von ESS verarbeitet das Stereosignal gleichzeitig mit jeweils vier Wandlerzügen pro Kanal und erzielt dadurch einen enorm hohen Störabstand mit einem überragend feinen Klangbild. Über die asynchrone USB-Übertragung direkt von Mac & PC oder Digitallaufwerk mit USB-Ausgang kann der A-50DA hochauflösende Audiodaten wiedergeben, mit bis zu 384kHz bei PCM-Daten und 11.2MHz bei DSD-Streams. Zusätzlich stehen noch koaxiale und optische Digitaleingänge für SAT-Receiver oder CD-Player zur Verfügung. Dieses Modell bietet auch Verstärkung für Plattenspieler mit MM-System. Mit der umweltfreundlichen Energiesparfunktion „Auto Power Down“ schaltet der A-50DA in den Stand-By-Modus, wenn länger als zwanzig Minuten kein Signal anliegt. Die hocheffizient arbeitenden Class-D-Endstufen ermöglichen zudem einen extrem niedrigen und zeitgemäßen Energiebedarf von 72 Watt. Der A-50DA ist in Schwarz (A-50DA-K) und Silber (A-50DA-S) erhältlich.

Ich hoffe dem ein oder andere der aktuell einen klasse HifI-Verstärker sucht konnte ich weiterhelfen. Der Preis ist mit 679€ natürlich nicht günstig, aber das Ding ist ne echt Bombe und es lohnt sich!

Jetzt wünsche ich ein schönes Wochenende...
Zusätzliche Info
Gruppen

    Gruppen

    31 Kommentare

    Kracherpreis

    Avatar
    GelöschterUser234445

    ..verknallt...

    edit:

    679€ natürlich nicht günstig, aber das Ding ist ne echt Bombe und es lohnt sich!


    gleicher Preis bei Amazon!

    Avatar
    GelöschterUser234445

    amazon.de/dp/…Uaw

    Bei amazon auch 679€

    Die hocheffizient arbeitenden Class-D-Endstufen ermöglichen zudem einen … Die hocheffizient arbeitenden Class-D-Endstufen ermöglichen zudem einen extrem niedrigen und zeitgemäßen Energiebedarf von 72 Watt.




    Verstärker-Merkmale: 2 x 90 Watt Ausgangsleistung (4 Ohm), Direct Energy … Verstärker-Merkmale: 2 x 90 Watt Ausgangsleistung (4 Ohm), Direct Energy HD-Endstufen, Isoliertes Netzteil



    Do the math. Immerhin ist das Netzteil isoliert. X)

    Einfach oben noch Amazon einpflegen, ist nämlich ein guter Deal!

    Mag vielleicht ein guter Preis sein, aber für einen Vollverstärker zu dem Preis wäre mir die Austattung und vor allem die Leistung doch etwas zu dürftig.
    2x90 Watt / 4 Ohm, 2x65 Watt / 8 Ohm, 72 Watt Leistungsaufnahme (Idle? oder Volllast? odet typischer Betrieb? rätselhaft)
    Haptik, keine Ahnung, habe mal einen A-30 angefasst, war so lala...

    Mag ja ein guter Verstärker sein. Ich sehe allerdings nicht, dass die technischen Daten den Preis rechtfertigen. Auch nicht mit integriertem DAC.

    stand quatsch

    guter Preis
    8936898-pHSsl

    Der nächste Preis ist im übrigen 899€ bei einem Händler Namens Mediadeal. … Der nächste Preis ist im übrigen 899€ bei einem Händler Namens Mediadeal. Somit sprechen wir über satte 220€ Differenz!


    859 dafür auch in schwarz wenn man möchte...
    hifi-schluderbacher.de/de/…tml

    mit dem gutschein DEZ2013
    -5 euro

    hoffe der geht noch

    Leistung reicht dicke! Mein Rotel RA 11 hat 2x40 Watt und ich kann bei 60% Lautstärke wahrscheinlich meine komplette Straße beschallen. Selbst wenn ich kurzzeitig "extrem" laut höre, bin ich noch nie über 55 % gegangen.

    Nur mal als Anmerkung, auf Area DVD erhalten alle Produkte gute Bewertungen. Kann man komplett vergessen für eine fundierte Kritik.
    Bin selber eher NAD Fan in der Preisklasse, aber die Ersparnis ist gut.

    für einen DA-Wandler und 90Watt Endstufe finde ich das Teil einfach teuer,
    für den Klang machen die Boxen wesentlich mehr aus und ab >300€ für einen
    Verstärker hört den Unterschied wohl niemand mehr heraus

    Mal eine Frage: Klingen pure Verstärker/Endstufen besser als AV-Receiver in der gleichen Preisklasse?

    Cybaf

    Mal eine Frage: Klingen pure Verstärker/Endstufen besser als AV-Receiver … Mal eine Frage: Klingen pure Verstärker/Endstufen besser als AV-Receiver in der gleichen Preisklasse?



    Wenn Du Boxen für 3000 € +++++ stehen hast ja
    Cybaf

    Klingen pure Verstärker/Endstufen besser als AV-Receiver in der gleichen … Klingen pure Verstärker/Endstufen besser als AV-Receiver in der gleichen Preisklasse?



    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ein AV-Receiver für 5.1 bis 7.2 Kanäle (Lautsprecher) ist ein völlig anderes Gerät mit ganz anderen Möglichkeiten.

    Im Vergleich zu einem reinen Stereo-Verstärker, wie dem Pionee A.50DA-S, klingt der Verstärker vielleicht besser. Allerdings werden es 99,9% von uns, an den selben L-/R-Boxen, wohl kaum hören. Auch wenn manche Hifi-Freaks behaupten mögen, da wäre der Wandler und die Endstufe einen Hauch besser, klarer, druckvoller, etc.

    Bei einem Blindtest und nivellierter Lautstärke, ausgeschaltetem Equalizer, hört das fast niemand heraus.

    Ich hab mir diese Woche einen Pioneer VSX-1130 AV-Receiver gekauft und der klingt an meinen Canton-Boxen extrem gut. Der war als Schnäppchen, für 500,90 Euro, zudem deutlich günstiger, hat pro Kanal 165 Watt und eine unglaublich vielseitige und umfangreiche Ausstattung. Den kann ich mit meinem Handy oder Tablet steuern und einstellen.
    pioneer-audiovisual.eu/de/…130


    Das Preis-/Leistungsverhältnis schlägt hier klar zugunsten des AV-Receivers aus.

    Die Leistungsreserven werfen mich jetzt nicht vom Hocker.
    Auf Lobhudeleien von AreaDVD kann ich verzichten.
    Anschlüsse und Einstellmöglichkeiten sind mager.
    Die FB ist gruselig.
    Immerhin MM/MC-Anschluß und eingebauter DAC.

    Mann, was wurden wir in den 80-igern und 90-igern verwöhnt und verdorben!
    Beispielsweise die Schlachtschiffe von SONY.

    Unter 1000 EUR scheint es heute gar keine richtig guten HiFi-Stereo Verstärker mehr zu geben.:(


    Apropo Schlachtschiffe
    Was ist dann ein
    Accuphase-E-405
    für dich

    ich frag mich wie sich dieser amp mit dem marantz amp1 konkurriert.

    Naja, die nächste Kür ist ja nach den Schlachtschiffen, die zwar mit hervorragenden Audioqualitäten aber miserabler Effizienz uns lange Zeit versorgt habe, die gleiche Audioqualität als Class-D Gerät zu gewährleisten bei minimalen Wärmeverlusten.

    Class-D hat eine super Bilanz dahingehend, aber auch natürlich seine Schattenseiten.

    Das Angebot hier ist okay, nicht schlecht, aber auch kein Jubelschrei (wegen der Preisdifferenz, das Gerät ist gut). Was aber schön ist, dass hier wirklich viele hochwertige Komponenten wie z.B. der Sabre DAC Chip drin ist oder eine Phonovorstufe (grade rechtzeitig für die wiedererstarkte Vinylsparte). und das alles in einem recht ansprechenden Gehäuse.

    Einzeln kommt man da nicht besser weg:

    S.M.S.L SA-98E Class D Amp 99€
    S.M.S.L M-8 Sabre DAC 180€
    Musichall Mini 99€
    Ordentliche Netzteile 50€

    Macht 430€ und man hat einen ziemlichen Haufen an (zwar wohlklingenden) Gerümpel, der optisch jetzt eher nicht so pralle ist.

    qaxltl

    Haptik, keine Ahnung, habe mal einen A-30 angefasst, war so lala...


    Was gab es daran auszusetzen? Meines Wissens der einzige Verstärker unter 300 €, bei dem wenigstens alle Drehregler aus Alu sind. Da haben ja genügend teurere Geräte nur Plastik zu bieten. Vom Drehgefühl würde ich jetzt bei einem 250 € Gerät auch nichts besseres erwarten.
    Beim A-50 sind die Regler noch etwas schöner verarbeitet, brauche ich aber persönlich nicht.
    qaxltl

    Haptik, keine Ahnung, habe mal einen A-30 angefasst, war so lala...


    Meiner Erinnerung nach liefen die Regler leicht unrund. Aus Alu waren die Regler afair auch nicht, eher Alu-Überzug. Bin mir da aber auch nicht mehr 100 prozentig sicher. Ist auch schon ein paar Jahre her und es war ein Gerät, dass bei MediaMarkt als Vorführer rumstand.
    qaxltl

    Haptik, keine Ahnung, habe mal einen A-30 angefasst, war so lala...


    Also da ich den A-30 hier stehen habe, kann ich dir versichern: alle Drehregler sind definitiv aus Alu War auch einwichtiges Kaufkriterium für mich, dieser Plastikkram wirkt nämlich immer billig auf mich. Beim kleineren A-20 für sind die Knöpfe dann aus Plastik, vielleicht hast du den angeschaut?
    Habe gerade noch mal geschaut: der Lautstärkeregler ist tatsächlich etwa 0,5 mm außer Mitte. Ist mir bis jetzt nie aufgefallen. Man dreht ihn aber auch selten 180° Vom Drehgefühl sind alle Regler gut für die Preisklasse, für teurere Geräte dürften sie aber schwergängiger sein, da das höhere Qualität vortäuscht
    Bierfranken

    Also da ich den A-30 hier stehen habe, kann ich dir versichern: alle … Also da ich den A-30 hier stehen habe, kann ich dir versichern: alle Drehregler sind definitiv aus Alu War auch einwichtiges Kaufkriterium für mich, dieser Plastikkram wirkt nämlich immer billig auf mich. Beim kleineren A-20 für sind die Knöpfe dann aus Plastik, vielleicht hast du den angeschaut?


    Ist schön möglich, so genau erinnere ich mich nicht mehr

    ich sage immer gerne:

    in erster Linie mehr Geld für gute Lautsprecher!

    Wenn der Verstärker hier tatsächlich stabile und echte 90W pro Kanal leistet, wird das
    für 92% aller neueren und gebräuchlichen Lautsprechermodelle voll und ganz reichen.

    Hier werden ja wohl nur wenige High End Freaks rumlaufen..

    Bei einen AV-Receiver ist es sicher schwierig, für 500-800€ einen vernünftig
    "klingenden" Receiver mit einer ordentlichen Verstärkersektion zu erhalten, die auch
    bei stärkerer Impulswiedergabe nicht einbricht.

    Bei Stereoverstärkern dürfte der hier gezeigte Verstärker sicher die meisten
    Nutzer begeistern und sich gut in einer gehobenen Musikkette machen.


    bigolli

    Bei Stereoverstärkern dürfte der hier gezeigte Verstärker sicher die me … Bei Stereoverstärkern dürfte der hier gezeigte Verstärker sicher die meisten Nutzer begeistern und sich gut in einer gehobenen Musikkette machen.


    Ich würde sogar behaupten, dass da auch ein A-30 für vergleichsweise kleines Geld reicht.
    bigolli

    ich sage immer gerne: in erster Linie mehr Geld für gute … ich sage immer gerne: in erster Linie mehr Geld für gute Lautsprecher! Wenn der Verstärker hier tatsächlich stabile und echte 90W pro Kanal leistet, wird das für 92% aller neueren und gebräuchlichen Lautsprechermodelle voll und ganz reichen.



    Die Wattzahl wird exakt 100% aller Anwender reichen sofern man nicht versucht einen Flugzeughangarmit 10m hohen Boxentürmen zu beschallen. Aber die Qualität eines Verstärkers spiegelt sich ja nicht in der Wattzahl wieder. Ich persönlich finde allerdings, daass man in der gleichen Preisklasse mit einem Rotel RA12 mehr fürs Geld bekommt (zB Bluetooth)


    bigolli

    Hier werden ja wohl nur wenige High End Freaks rumlaufen..



    Ich melde mich mal, vllt finden sich ja noch weitere

    ich war vor 2 Wochen auf den Hifi Tagen in HH im Holiday Inn.

    zuhause erklärt man mich für bekloppt, soviel Geld nur für Musikwiedergabe und Film auszugeben ( NAD T 777, Oppo 105 EU, Phonar M4 Veritas Next plus C4, ASW Genius 110 plus 210, Heco GT Sub,, DS 214Play) Dort war das nur Einsteigerklasse!
    Aber USB Kabel für 300€ und anderes Gedöns (teure Netzkabel) da komm ich nicht mit klar.

    trollhater

    Apropo Schlachtschiffe Was ist dann ein Accuphase-E-405 für dich



    Ja, solche Geräte meine ich.
    Für die Interessierten hier mal ein Link:
    accuphase.com/cat…pdf

    hundsboog

    Naja, die nächste Kür ist ja nach den Schlachtschiffen, die zwar mit h … Naja, die nächste Kür ist ja nach den Schlachtschiffen, die zwar mit hervorragenden Audioqualitäten aber miserabler Effizienz uns lange Zeit versorgt habe, die gleiche Audioqualität als Class-D Gerät zu gewährleisten bei minimalen Wärmeverlusten. Class-D hat eine super Bilanz dahingehend, aber auch natürlich seine Schattenseiten.


    Natürlich verbrauchen solche Geräte aufgrund ihrer Schaltungstechnik wesentlich mehr Strom.
    Dafür erreichten Sie klang-qualitative Werte, die man heute kaum noch findet, schon gar nicht zu dem fast schon lachhaften Preis von damals.

    Einen Audiophilen interessiert da der Stromverbrauch genauso wenig wie einen Videophilen bei seinem Plasma TV.


    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text