112°
ABGELAUFEN
Hificorner.eu: Pioneer A-70-K *747€

Hificorner.eu: Pioneer A-70-K *747€

TV & HiFi

Hificorner.eu: Pioneer A-70-K *747€

Preis:Preis:Preis:747€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo Jungs,

Heute Abend noch ein Verstärker für Enthusiasten, vergleichen kann man den mit dem Advance Acoustic X-i120, wobei sich der Pio jedoch leicht geschlagen geben muss.

Ich weiß nicht wie lange es den zu 747€ inkl gibt.
Viel mir auf und eventuell wissen Kenner die eigentliche Preisklasse um 900€ zu schätzen.

nächster Preis von ew24 zu 849€

Wie auch immer steigen und fallen die Preise außerhalb jeglicher Norm, ob es nun ein Schnapper ist vermag ich nicht wirklich zu beurteilen.

Gebaut für audiophilen Hörgenuss.

Der Verstärker A-70-S wurde entwickelt, um selbst die feinsten Klänge in jedem Akkord, in jeder Kadenz, in jeder Komposition hörbar zu reproduzieren. Seiner aufwändigen Abstimmung durch einige der weltbesten Toningenieure verdankt der A-70 die prestigeträchtige Zertifizierung durch die weltberühmten AIR Studios. Dank der hoch effizienten Class-D-Endstufe verwöhnt der A-70-S mit erstklassiger HiFi-Verstärkung, während die geschirmten Twin-Transformatoren mühelos den Strom für eine kraftvolle, klare und präzise Klangreproduktion liefern. Hochwertige Bauteile und kurze Signalwege sichern einen störungsarmen Signalfluss und sorgen für beste Kontakteigenschaften an den Anschlüssen - damit die Reinheit des Klangs auch auf dem Weg zum und vom Verstärker nicht unnötig beeinträchtigt wird. Entkoppelnde Metallfüße, eine solide, vibrationshemmende Gehäusekonstruktion und die Aluminiumfront unterstützen die Entstehung höchster Klangqualität. Der A-70 eignet sich für das geliebte Vinyl ebenso wie für modernste, digitale Klangquellen und Datenformate von PC, USB oder CD und ist auch für die Wiedergabe und Qualitätsverbesserung komprimierter Musikdateien bestens ausgerüstet.

Dieses Mittelklasse-Modell bietet folgende Besonderheiten:

Max. Ausgangsleistung pro Kanal 90W
Impedanz am Ausgang
• 4 - 16 Ohm (A / B)
• 8 - 32 Ohm (A + B)
• 4 - 16 Ohm (Bi-Amp-Verdrahtung)
Anzahl Kanäle 2
Eingänge
• SACD/CD
• Phono (MM/MC)
• Aux
• Netzwerk
• K"ac"ksialer Digitaleingang -> für User Moon777
• Recorder
• Tuner
• Endstufen-Direkteingang
• USB
• SR-Eingang
Ausgänge
• Recorder
• Kopfhörer
• SR-Ausgang
Fernbedienung Multifunktions-Fernbedienung
Max. Ausgangsleistung RMS 90 W
Bedingungen für den Messwert 20 Hz - 20 kHz, Gesamte Harmonische Verzerrungen 0,5 %, 4 Ohm
Nennausgangsleistung 90 W pro Kanal
Stromversorgung AC 220 - 230 V / 50 Hz
Stromverbrauch (Betrieb max./ Bereitschaft) 74 W / 0,2 W
Automatisches Ausschalten ja
Verstärker Class D MOSFET-Verstärker
D/A-Wandler (Mehrkanal)
• ESS SABRE32 192 kHz/32-Bit D/A-Wandler
• Asynchroner 192 kHz/32-Bit USB-D/A-Wandler
Abmessungen 435 x 141,5 x 361,5 mm

9 Kommentare

"Kaxialer Digitaleingang?" Der klingt dann also scheiße? ;-)

Hot, echt ein tolles Teil!
Tests: idealo.de/pre…tml

Moon777

"Kaxialer Digitaleingang?" Der klingt dann also scheiße? ;-)




wart nur, ich verbesser das nur für dich

Moon777

"Kaxialer Digitaleingang?" Der klingt dann also scheiße? ;-)

X)

Hat der echt nur einen einzigen digitalen Eingang?
Ich würde ja eher weniger Geld für den Verstärker ausgeben, dabei auf moderne Quellen Wert legen (Onkyo TX 8050 oder HK 3770) und das gesparte Geld in gute Boxen investieren. Außer man hat die Kohle und hängt an den 700€-Verstärker 2k€-Boxen.

Kommentar

bagbeg

Hat der echt nur einen einzigen digitalen Eingang? Ich würde ja eher weniger Geld für den Verstärker ausgeben, dabei auf moderne Quellen Wert legen (Onkyo TX 8050 oder HK 3770) und das gesparte Geld in gute Boxen investieren. Außer man hat die Kohle und hängt an den 700€-Verstärker 2k€-Boxen.


Eher eine Empfehlung für "hat die Kohle"...

bagbeg

Hat der echt nur einen einzigen digitalen Eingang? Ich würde ja eher weniger Geld für den Verstärker ausgeben, dabei auf moderne Quellen Wert legen (Onkyo TX 8050 oder HK 3770) und das gesparte Geld in gute Boxen investieren. Außer man hat die Kohle und hängt an den 700€-Verstärker 2k€-Boxen.


Hm, die Verarbeitung vom HK ist eher so mäßig und klanglich können beide (meiner Meinung nach!) nicht mal dem A-30 das Wasser reichen. Beim A-70 gibts aber wohl recht häufig Probleme mit Rauschen. Ich würde zuschlagen, wenn nicht gerade Weihnachten gewesen wäre...

oder den A-50 als Alternative

Oder den A-30 als Alternative

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text