283°
ABGELAUFEN
High-End-Vollverstärker Vincent SV-400 mit D/A-Wandler in schwarz für nur 440€ inkl. VSK. Idealo 699€.

High-End-Vollverstärker Vincent SV-400 mit D/A-Wandler in schwarz für nur 440€ inkl. VSK. Idealo 699€.

ElektronikHifi Components Angebote

High-End-Vollverstärker Vincent SV-400 mit D/A-Wandler in schwarz für nur 440€ inkl. VSK. Idealo 699€.

Preis:Preis:Preis:440€
Zum DealZum DealZum Deal
Nicht im "Rausverkauf Deluxe", aber ein super Angebot: bei hificomponents gibts grad den Vincent SV-400 in schwarz für nur 440€ inkl. VSK.
Idealo-Preis ist 699€. Reguläre Neuware, kein Vorführer oder ähnlich.

idealo.de/pre…tml

SV-400 Stereoverstärker:

Der SV-400 zeigt als Vollverstärker echte Vincent-Gene in Sachen Leistung und hat natürlich keine Probleme auch kritischere Boxen an zu treiben. Am Gewicht von fast 10 kg kann man erkennen, hier wurde ein ordentliches Netzteil verbaut, welches auch in der Lage ist Stabilität zu garantieren. 6800 uF Filter Kondensatoren, ein Ringkerntrafo sowie eine elektronische Lautstärkeregelung sprechen eine deutliche Sprache. Der SV-400 ist mit einem D/A Wandler ausgestattet um Musikformate, welche von einem PC oder Musikserver angeboten werden, wiederzugeben. Als Eingang fungiert hier eine USB Buchse. Vergoldete Terminals runden das Bild ab.

Features des Vincent SV-400 Stereoendstufe

Frequenzgang: 20 Hz - 22 kHz ±0,5 dB
Nennausgangsleistung an 8Ω: 2 x 50 Watt
Eingangsempfindlichkeit: 200 mV
Klirrfaktor: < 0.1% (1 kHz, 1 W)
Signal-Rausch-Abstand: > 90 dB
Eingangsimpedanz: 47 kΩ
Netzanschluss: 230 V/50 Hz
Eingänge: 5x Cinch stereo, 1x USB
Ausgänge: 1x REC stereo Cinch, 1x PRE stereo Cinch
LS-Klemmen für 2 Lautsprecher
Maße (BxHxT): 430 x 98 x 345 mm
Gewicht: 9,5 kg
Farbe: schwarz

37 Kommentare

776_0.jpg
...leider kein Phono-Eingang, sonst wäre ich schwach geworden.

10kg?X)

Ersparnis ist gut, hot.

Noch nie etwas von "Vincent" im Zusammenhang mit "High-End" gehört. Sieht vom Design her und wenn man auf Details achtet billig aus.

Turboschotte

Noch nie etwas von "Vincent" im Zusammenhang mit "High-End" gehört. Sieht vom Design her und wenn man auf Details achtet billig aus.



Der Kommentar ist so dumm, ich tipp erst mal auf n Troll.
Wenn nicht, dann kennst dich ja wirklich blendend aus... wenn du noch nie was von Vincent gehört hast musst du dich wohl in den letzten zwanzig Jahren null mit hochwertigem Hifi bzw. High-End beschäftigt haben. Oder hast du nur Bose gehört?

Vincent bietet zwar auch Geräte für unter 1000€, die Mehrzahl der Geräte liegt aber im Bereich mehrerer tausend Euro. Und dabei gelten Vincent Geräte noch als preisgünstig im Vergleich zum Gegenwert (Klang, Bauaufwand, Verarbeitung etc.).
Billige Details sucht man da vergebens.

hier gibs n Überblick:
vincent-tac.de/



Der integrierte DA-Wandler und der USB-Eingang sind sicherlich ein interessantes Features, wenn man denn einen (Wohnzimmer-)PC als Zuspieler verwenden möchte...wobei das vielleicht nicht unbedingt im Einklang mit dem hifidelen Anspruch solcher Verstärker steht. Die Lautstärkeregelung mitttels Tasten wäre auch nicht so mein Ding. Angesichts des Preises für das Gebotene gibts von mir aber jeden Fall ein "Hot".

Wenn ich das Geld nur hätte

Turboschotte

Noch nie etwas von "Vincent" im Zusammenhang mit "High-End" gehört. Sieht vom Design her und wenn man auf Details achtet billig aus.



Na, wenn "Vincent" qualitativ auf dem Niveau ist wie dein mit Beleidigungen gespicktem Posting, sollte man tatsächlich lieber da die Finger von lassen.
Und wenn du einen hohen Preis als alleinigen Indikator für Qualität betrachtest, dann weiß ich, wie ich deine Aussagen einsortieren muß...

Wir reden hier über einen Vollverstärker für 440 bzw. 699€. Was erwartest Du da? Selbst wenn es von einer Marke, die sonst auf dem High-End Markt zu Hause ist stammt...

Turboschotte

Sieht vom Design her und wenn man auf Details achtet billig aus.


Turboschotte

Noch nie etwas von "Vincent" im Zusammenhang mit "High-End" gehört. Sieht vom Design her und wenn man auf Details achtet billig aus.


Welche Beleidigungen?
wenn du mit anscheinend wirklich absolut null Ahnung hier versuchst einen Deal kaputt zu reden bzw. runter zu machen dann musst du berechtigte Kritik auch ertragen.

Und wegen dem Troll-Verdacht darf ich deinen Account zitieren
"Kommentare:1497, Aktive Deals:1"
aus meiner Sicht ist der Verdacht ebenfalls berechtigt


Vor 10 Jahren war das mal Stand der Technik. Heute sollte es schon ein Schaltnetzteil, Bluetooth und Class-D sein. Dann gehen auch mehr als je 50w an 8ohm.

Turboschotte

Noch nie etwas von "Vincent" im Zusammenhang mit "High-End" gehört. Sieht vom Design her und wenn man auf Details achtet billig aus.



Halt mal die Luft an.

Burns4k

Vor 10 Jahren war das mal Stand der Technik. Heute sollte es schon ein Schaltnetzteil, Bluetooth und Class-D sein. Dann gehen auch mehr als je 50w an 8ohm.



Oder es geht in die andere Richtung zurück zur Röhre, zum Beispiel den grandiosen Magnat MA 800. Der kostet aber leider rund das doppelte.
Oder was nettes in Richtung Class A oder A/B, nach dem Motto wenig Ausstattung aber klasse Klang, zum Beispiel nen Lector ZAX 60. Liegt aber selbst beim Eigenimport aus Italien bei 700€.

Turboschotte

Noch nie etwas von "Vincent" im Zusammenhang mit "High-End" gehört. Sieht vom Design her und wenn man auf Details achtet billig aus.


Kenne Vincent ebenfalls nicht.
Na gut, ich gebe ja auch keine "mehrere tausend Euro" für einzelne Hifi Geräte aus ;-)

Aber wenn ich vom Display auf den Preis schliessen würde, käme ich auf <100€. Das war vielleicht in den 90'er ganz schick, heute sieht es eher "sehr preiswert" aus.

Turboschotte

Noch nie etwas von "Vincent" im Zusammenhang mit "High-End" gehört. Sieht vom Design her und wenn man auf Details achtet billig aus.


Das Display ist es gar nicht mal, es sind andere Details, die "Vincent" als Blender entlarven.
Wer mehr wissen will, muß etwas tiefergehend im High-End-Bereich recherchieren.
Für mich hat es sich in diesem Thread erledigt.
Wer sich einen Gefallen tun will, überlegt in dieser Preisregion nochmal, ob er nicht besser was anderes nimmt.

440€ sind aber auch erst Einstiegsklasse, d.h. man kann gar nichts erwarten.

es lohnt sich ab und an mal bei Media Markt zu schnuppern und sich Ausstellungsstücke anzusehen.
Hab mir dort den Primare I32 (wie grade ausgepackt und ohne Macken) für schmale 750€ gegönnt

Burns4k

Vor 10 Jahren war das mal Stand der Technik. Heute sollte es schon ein Schaltnetzteil, Bluetooth und Class-D sein. Dann gehen auch mehr als je 50w an 8ohm.



In den Kommentaren hier ist ja ne Menge heiße Luft,
aber der hier: Respekt.

@turboschotte
du hast nicht ein beispiel gebracht, welches dir nicht an den verstärker passt. außer als schönen einstieg, dass du nicht einmal die marke kennst, also ja auch keine ahnung vom gerät haben kannst!
was erwartest du da als antwort?
der einzige "kasper" hier bist du und sonst keiner!

Für unsere Designliebhaber, in einem zeitgemäßen Look:

sony-shake-33.jpg

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text