171°
Highlander - 30Th Anniversary 4K Restoration (Blu-ray) für 9,90€

Highlander - 30Th Anniversary 4K Restoration (Blu-ray) für 9,90€

EntertainmentMedia Markt Angebote

Highlander - 30Th Anniversary 4K Restoration (Blu-ray) für 9,90€

Moderator

Preis:Preis:Preis:9,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 15€

Amazon und Media Markt bieten den Film Highlander als 30Th Anniversary Edition mit 4K Restoration auf Blu-ray für 9,90€ an. Bei Amazon gilt der Preis für Prime Kunden und bei Media Markt bei Abholung.

Amazon: amazon.de/gp/…QR2

4K Trailer: blu-ray.com/new…202

Highlander (1986) - IMDb Bewertung: 7,2/10
imdb.com/tit…03/

Sprachen/Ton: Deutsch 5.1 DTS-HD MA, Englisch 2.0 DTS-HD MA, Englisch 5.1 DTS-HD MA

Es kann nur einen geben - über 4 Jahrhunderte dauert der mörderische Kampf des Connor MacLeod. Vom leichenübersäten Hochland des mittelalterlichen Schottland bis zu den dampfenden Straßenschluchten des New York von heute. Hier treffen nach 450 Jahren die Erzfeinde zum letzten entscheidenden Duell aufeinander. Christopher Lambert spielt den (fast) unsterblichen Kämpfer, der von Sean Connery auf seinen letzten großen Kampf meisterlich vorbereitet wird.

21 Kommentare

Hot für den Film, aber bringt das auch was wenn man nur einen Full HD Fernseher hat?

highlander = autohot

infinity4me

Hot für den Film, aber bringt das auch was wenn man nur einen Full HD Fernseher hat?



Der Film hat auch nur Full HD.

Search, vielleicht noch erwähnen das 4K hier nur eine Werbe-Phrase ist?
Bearbeitet von: "ken" 14. September

Der Film ist NICHT 4K...
Gab es damals schon bei den (echten!!!) Ghostbusters... "4K Remastered"...

Die richtigen 4K Blu Rays (UHD BD) besitzen auch ein ganz anderes Logo und kommen im Laufe des Jahres erst noch zu uns... Meine die Verpackung ist auch in schwarz gehalten, anstatt in blau.
Hauptsache man nennt sie dann nicht "Black Ray", würde passen zum Bezeichnungsvergewaltigungsjahr 2016 (Hoverboard & Co lassen grüßen)

Moderator

Laut Amazon Bewertung ist es eine 4k Remastered Version.

Search85

Laut Amazon Bewertung ist es eine 4k Remastered Version.



Korrekt. Aber das muss ja hier nicht in den Titel des Deals sondern einfach "30th Anniversary Edition". Ansonsten wirkt es wie Clickbait - ey geil Highlander in 4K...

Search85

Laut Amazon Bewertung ist es eine 4k Remastered Version.



Es ist aber korrekt. 4k restoration ... der film wurde in 4k restauriert bzw abgetastet.

Heisenberg_3011

Es ist aber korrekt. 4k restoration ... der film wurde in 4k restauriert bzw abgetastet.



Daher sagte ich ja...korrekt. Trotzdem verzichtet selbst Amazon mittlerweile (meistens) darauf solche Hinweise in der Artikelbeschreibung groß zu erwähnen damit die Leute eben nicht denken sie bekommen eine 4k Blu-Ray. So wie Kollege Nr.1 in diesem Thread hier.

Also für blöde, die haben die Urfassung in 4k abgetastet, dann ca 2000 pixel weggeworfen, damit es hd ist und dann auf blu ray gepresst, richtig?

Vorteil wo?

Bearbeitet von: "fiorena" 25. August

[quote=fiorena]Also für blöde, die haben die Urfassung in 4k abgetastet, dann ca 2000 pixel weggeworfen, damit es hd ist und dann auf blu ray gepresst, richtig?

Vorteil wo?
[/quote]Höhere Bitrate, mehr Details, sattere Farben etc. Es ist im Videobereich immer vorteilhaft, das bestmögliche Ausgangsmaterial zur Abtastung zu verwenden, weil man trotz späterer Kompression immer noch mehr wahrnehmbare Informationen auf dem Bild vorfindet, als bei Verwendung von bereits umkodiertem Ausgangsmaterial.

Hier kann man es am Beispiel sehen:
caps-a-holic.com/c.p…o=1
youtube.com/wat…OBc


Bearbeitet von: "polygon" 25. August

[quote=polygon][quote=fiorena]Also für blöde, die haben die Urfassung in 4k abgetastet, dann ca 2000 pixel weggeworfen, damit es hd ist und dann auf blu ray gepresst, richtig?

Vorteil wo?
[/quote]Höhere Bitrate, mehr Details, sattere Farben etc. Es ist im Videobereich immer vorteilhaft, das bestmögliche Ausgangsmaterial zur Abtastung zu verwenden, weil man trotz späterer Kompression immer noch mehr wahrnehmbare Informationen auf dem Bild vorfindet, als bei Verwendung von bereits umkodiertem Ausgangsmaterial.

Hier kann man es am Beispiel sehen:
caps-a-holic.com/c.p…o=1
youtube.com/wat…OBc



[/quote]


siehe spartacus! die neue 4k abtastung ist grandios. was aber vorallen daran liegt, dass ein vernünftiges master für die abtastung genutzt wurde.

ich freu mich auf 4k... werden die full hd blu-rays noch billiger...

um wirklich einen unterschied zu erkennen braucht man dann schon einen beamer oder mindestens 65 zoll tv... ist viel marketing hat aber auf jeden fall seine berechtigung bei großbildern.

der sprung ist aber in keinster weise mit dem von dvd auf blu ray zu vergleichen.

bei vielen blu-rays wurde einfach ein schlechtes master oder schlimmer noch kopien davon genutzt. siehe goodfellas erstveröffentlichung. kann man dann schön neu verkaufen...


interessant wir sein ob man bei referenz blu-rays wie King Kong einen wirklichen unterschied zwischen 1080p und 4k sieht. Hier ist bildtechnisch die Erstveröffentlichung schon perfekt.





Bearbeitet von: "f0rza50" 25. August

Mein Kumpel hat damals in den 1990er Jahren bei der BBC als Videotechniker gearbeitet und erzählte mir folgende Geschichte:

* Highlander war ein eine Billige B Movie Produktion
* man verwendete je nach Strassenpreis echt günstiges Filmmaterial
* das Originale-Master wurde lange als Abstastmaster für VHS Master verwendet und wurde beschädigt
* Alle HD und 4K Master werden von Kopien gezogen, welche optisch nie die Quali von "Ben hur" oder "Lawrence of Arabia" erreichen - welche auf aufwendigeren Filmmaterial gefilmt und gut erhaltete Master-Negative hatten

4 K Restauration:

Ein 4K Master erlaubt bessere Korrektur von Farben, Schärfe und Schäden am Negative.
Am Ende wird ein Full HD 1080p Master gezogen und das sieht halt besser aus als wenn man nur ein 2K Master
nutzt.

Der Neukauf lohnt sich je nach Szene...mehr oder weniger! Am besten die Cap Vergleich im Netz anschauen!

Denke.....eine bessere Version wird es nicht geben, da die Original-Negative zerstört wurden und der Film war im Kino schon
grobkörnig (war damals 5 mal in dem Film...bis der Typ an der Kasse bemerkt, dass ich unter 16 bin!).


[quote=polygon][quote=fiorena]Also für blöde, die haben die Urfassung in 4k abgetastet, dann ca 2000 pixel weggeworfen, damit es hd ist und dann auf blu ray gepresst, richtig?

Vorteil wo?
[/quote]Höhere Bitrate, mehr Details, sattere Farben etc. Es ist im Videobereich immer vorteilhaft, das bestmögliche Ausgangsmaterial zur Abtastung zu verwenden, weil man trotz späterer Kompression immer noch mehr wahrnehmbare Informationen auf dem Bild vorfindet, als bei Verwendung von bereits umkodiertem Ausgangsmaterial.

Hier kann man es am Beispiel sehen:
caps-a-holic.com/c.p…o=1
youtube.com/wat…OBc



[/quote]

Bearbeitet von: "Aykman" 25. August

Aykman

Denke.....eine bessere Version wird es nicht gebe, da das Original-Negative zerstört wurde!



Naja, da nun ein 4K Master vorliegt könnte durchaus auch mal eine daraus erstellte UHD rauskommen, die dann natürlich zwangsläufig besser wäre.
Bearbeitet von: "Siran" 14. September

Naja, das Master wird ja Analog sein. Ich kann auch nen weisses Blatt papier in 4k einscannen. Nen Da Vinci wirds deshalb noch lange nicht.

Ich frag mich grad, ob Highlander nicht ab 18 ist und das hier geschnitten ist?

Bearbeitet von: "fiorena" 25. August

fiorena

Naja, das Master wird ja Analog sein. Ich kann auch nen weisses Blatt papier in 4k einscannen. Nen Da Vinci wirds deshalb noch lange nicht.Ich frag mich grad, ob Highlander nicht ab 18 ist und das hier geschnitten ist?


Es wurde in 4k remastered, natürlich liegt dieses dann in digitaler Form vor. Ob es besser ist als die 1080p Blu-Ray kann man natürlich nicht sagen, da es die UHD nicht gibt, aber das Potential dazu ist da, auch wenn es vermutlich in dem Falle eher keine großen Unterschiede geben wird.

Ich muss dich bei Spartacus korrigieren:

Spartacus war auch ein Film bei dem die Master bei einem Brand in den 1970er Jahren verbrannten - dann wurden Master von Kinokopien gezogen. Bis in die 1990 Jahre als 6 Stiftungen und Spenden ca. 300 000 Dollar für die Restauration von SPartacus gesammelt hatten. Der beste Film-Restaurator Harris und sein Team sammelten welweit die besten restlichen Kopien und nutzen moderne Software um Spartacus wieder neues Leben einzuhauchen.

Man hatte Glück, da in Italien, Frankreich, Deutschland und Kanada noch sehr saubere Kopien lagerten.

Leider verhunzte man bei der ersten BluRay das Bild (man munkelt das Studio hat das mit Absicht gemacht!).

Spartacus gilt als eines der Hollywood-Meisterwerke und da investiert man gerne 300 000 Dollar.
"Highlander" ist eine Genre-Kult, aber niemand investiert mehr als 50 000 Dollar in eine Restauration.

Außerdem wurde Spartacus noch in einem alten Film-Format technicolor Dye Transfer gedreht - wo die Bildinformation anders auf Negative aufgezeichnet wurde, daher konnte man mehr Details aus dem Bild "retten".

Highlander war eine B Movie Produktion und sah damals im Kino nicht schärfer aus - als die letzte 2K BluRay.
Außerdem gab es damals von Eastman Kodak ein sehr körniges Filmmaterial (durch einen Fehler in der Mixtur)
und viele Filme aus der Zeit sehen so körnig aus!).

Mit der neuen 55th Anniv. Edition von Spartacus ist die Quali aber genial.
Derzeit bei Zavvi für weniger als 9 Euro zu haben!

f0rza50

siehe spartacus! die neue 4k abtastung ist grandios. was aber vorallen daran liegt, dass ein vernünftiges master für die abtastung genutzt wurde.ich freu mich auf 4k... werden die full hd blu-rays noch billiger... um wirklich einen unterschied zu erkennen braucht man dann schon einen beamer oder mindestens 65 zoll tv... ist viel marketing hat aber auf jeden fall seine berechtigung bei großbildern.der sprung ist aber in keinster weise mit dem von dvd auf blu ray zu vergleichen.bei vielen blu-rays wurde einfach ein schlechtes master oder schlimmer noch kopien davon genutzt. siehe goodfellas erstveröffentlichung. kann man dann schön neu verkaufen...interessant wir sein ob man bei referenz blu-rays wie King Kong einen wirklichen unterschied zwischen 1080p und 4k sieht. Hier ist bildtechnisch die Erstveröffentlichung schon perfekt.


Sorry,

das ist eine Milchmädchen-Rechnung.
Ein 4 Master wurde von Kopien gezogen und nicht den Film-Negative-Original-Master!
Die Original-Master wurden Anfang der 90er vom Studio als "zerstört" in mehreren Film-Magazinen gemeldet.

4K heisst nicht automatisch besser, wenn die Quelle nicht mehr hergibt - dann wird es nicht besser.
Altes Filmmaterial hat immer eine optische Grenze, welche von dem "Filmkorn wachsen", "Zersetzung der Chemikalien oder durch Pilze", "die Belichtung beim Drehen" und von den "genutzen Objektiven" limitiert ist.

3 Strip Technicolor = kann bei perfekter Belichtung bis 6-8K beliefern
65mm = kann bei perfekter Belichtung bis 6-8K beliefern
35mm = kann schwanken zwischen 2K (mäßige Belichtung) bis 4K (perfekter Belichtung)
16mm = kann leicht unter 2K liegen oder als Super16mm sicher 2K erreichen
alte Silber-Nitrit-Negative von vor 1930 können in seltenen Fällen auch 2K erreichen!

Früher hat man bei DVD versucht das Filmkorn wegzurechnen/filtern (siehe "Wachsgesichter") und schärfte dann nach ("Doppelkonturen"). Heute entfernt man sich nach den ersten Fehler bei BluRay Master wieder von diesen Unsitten!

Highlander sah damals im Kino schon körnig aus und das Korn bleibt für ewig (wächst mit den Jahren!).......in 4K wäre das Korn noch deutlich und man müsste digital das Bild überarbeiten. Sowas kostet dann auch knapp 100 000 Dollar und Studios sind geizig!

Das Problem beim Highlander bleibt aber immer noch > es gibt die Originale-Master nicht mehr! Nur Kopien! So ist 4K nicht soviel besser als 2K.

ScreenCaps Vergleiche von Filmen auf BluRay/DVD:
caps-a-holic.com/ind…php

Aykman

Denke.....eine bessere Version wird es nicht gebe, da das Original-Negative zerstört wurde!


Bearbeitet von: "Aykman" 14. September

Na der Argumentation könnte man ja auch bei der DVD bleiben... Und ich habe auch nie behauptet, dass das 4K der Blu-Ray haushoch überlegen sein dürfte, nur hat es nunmal das Potential besser zu sein, da das Re-Master eben in 4K vorliegt, dass es da Verluste zu 1080p gibt ist klar, ob die sichtbar sind was anderes.

Siran

Na der Argumentation könnte man ja auch bei der DVD bleiben... Und ich habe auch nie behauptet, dass das 4K der Blu-Ray haushoch überlegen sein dürfte, nur hat es nunmal das Potential besser zu sein, da das Re-Master eben in 4K vorliegt, dass es da Verluste zu 1080p gibt ist klar, ob die sichtbar sind was anderes.




Das stimmt auf jeden Fall. Peter Jacksons King Kong Remake ist bildtechnisch immer noch einer der absoluten Referenztitel. Ein Vergleich zwischen 4k und 2k Blu-ray wird sicher spannend. Gerade was das Fell von Kong angeht. Wie gesagt es ist schon ein gößerer Qualitätssprung für sehr große Bildschirme oder Leinwände. Aber eben kein Grund meine 2k gegen 4k austauschen zu müssen... wie es eben beim Sprung DVD zu Blu-ray der Fall war. Weil der Qualitätssprung doch ein Meilenstein war.
Bearbeitet von: "f0rza50" 14. September

fiorena

Naja, das Master wird ja Analog sein. Ich kann auch nen weisses Blatt papier in 4k einscannen. Nen Da Vinci wirds deshalb noch lange nicht.Ich frag mich grad, ob Highlander nicht ab 18 ist und das hier geschnitten ist?



Du hast nicht verstanden, was ich meine. Die könnten auch nen VHS-Tape in 4k abgetastet haben. Über die Quali sagt das garnix aus, wie abgetastet wurde :).

Wobei man natürlich eine höhere Quali erwarten könnte.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text