806°
Hin- und Rückflug von Hamburg nach Reykjavik ab 131€ [Mai 2016] bzw. ab Düsseldorf für 129€ [Juni]

Hin- und Rückflug von Hamburg nach Reykjavik ab 131€ [Mai 2016] bzw. ab Düsseldorf für 129€ [Juni]

ReisenSkyscanner Deals

Hin- und Rückflug von Hamburg nach Reykjavik ab 131€ [Mai 2016] bzw. ab Düsseldorf für 129€ [Juni]

Admin

Preis:Preis:Preis:131€
Zum DealZum DealZum Deal
Fronleichnam ist zwar soweit ich weiß kein Feiertag in Hamburg, aber wer dort oder in der Umgebung wohnt und im Mai gern mal nach Island bzw. genauer gesagt Reykjavik möchte, der kann momentan von einem guten Angebot von airberlin profitieren.

Mögliche Reisetermine:
19.05. - 23.05.
19.05. - 27.05.
19.05. - 30.05.

Alternativ bietet German Wings den Flug ab Düsseldorf im Juni noch minimal günstiger an, nämlich für 129€. Dort sind dann die einzigen möglichen Daten aber 06.06. - 18.06., aber vielleicht passt das ja auch für den ein oder anderen. Link findet ihr im ersten Kommentar.

Beliebteste Kommentare

Kommentar

Thinkpad0815

Der Frage schließe ich mich an und wenn möglich vielleicht noch ein paar Tipps oder Webseiten, auf denen man sich über Ausflugziele und günstige Übernachtungsmöglichkeiten informieren kann. Allgemeine Frage wäre noch, wie teuer ist da der Lebensunterhalt? War mal in Schweden und fand es schon recht teuer im allgemeinen



Hängt das irgendwie zusammen?

Zunächst muss man sagen das wir mit 4 Leuten unterwegs waren, von daher haben sich die Kosten dann relativiert. Ca 900€ pro Person, wenn ich mich richtig erinnere, müsste nachher nochmal meine Freundin sonst fragen. Wir waren auch nur 10 Tagen dort und haben den Süden erkundet.
Unterkünfte haben wir bis auf das Hotel am Flughafen über Airbnb gebucht, weil alles andere zu teuer war, grade für 4 Personen und wir durch die Selbstverpflegung die Kosten reduzieren wollten.
Wir haben so 4-5 Stationen gehabt wo wir unterschiedlich lang geblieben sind und von dort aus sind wir dann mit dem Mietwagen rumgefahren.

Lebensmettel waren überdurchschnittlich teuer, da ja praktisch alles importiert wird aus Skandinavien, Deutschland und den USA. Teilweise war es auch schwierig überhaupt etwas zu finden was man kennt und weiß das es schmeckt

Wir haben größtenteils Nudeln usw gegessen, zum Frühstück Marmelade, Nutella (Billigversion) und dann uns mit Schinken und Käse Brote geschmiert für den Tag.

Ziele waren die Hauptstadt, der Golden Circle dann am Wasser lang die verschiedenen Wasserfälle bis zum Skaftafell. Dort sind wir dann auf den Berg gewandert, haben riesige Gletscher bewundert und dann noch beim Drehort für den James Bond Film angehalten.

Viel haben wir auch spontan vor Ort entschiedenen, weil die Landschaft einfach beeindruckend ist und wir dann spontan los gewandert sind. Die versteckten Pfade und Wasserfälle waren dann auch noch viel imposanter als die tourischtischen Ziele die man kannte aus den Reiseführern. Empfehlen kann ich den Iwanowski Reiseführer.

Ich muss auch noch dazu sagen, das ich noch nie wandern war bzw. solch einen Urlaub in der Art gemacht habe. Dennoch hat es mir persönlich sehr gut gefallen und die Landschaft zieht einen in seinen Bann und man will immer weiter gehen.

Hier eine Karte mit der Region wo wir gefahren sind:
map_island_sued.jpg


Anbei mal ein Link mit ausgesuchten Bildern die ich gemacht habe auf der Rundreise:

Island Bilder



War auch letztes Jahr vor Ort für insgesamt 11 Tage und kann es jedem nur empfehlen, nur die Autovermietung "Iceland 4x4 Car Rental" würde ich gar nicht empfehlen. Haben bis heute noch Anwalttechnisch Kontakt mit denen, weil sie Schäden berechnen wollten, die am Auto gar nicht vorzufinden waren.

Hier aber zur Abwechslung auch mal ein Bild vom Reynisdrangar bei einem schönen Sonnenuntergang.
IMG_4728.jpeg

Edit: Wenn jemand Fragen hat, kann er sich gerne melden!

55 Kommentare

Wunderschön dort, waren erst letztes Jahr dort. Wenn ich könnte würde ich wieder fliegen Wir haben über 300€ im Mai bezahlt!
Wir hatten am ersten Tag kräftigen Regen und danach gutes Wetter wo wir teilweise im T-Shirt unterwegs waren.
dsc_09691nqzn.jpg

Lars1

Wunderschön dort, waren erst letztes Jahr dort. Wenn ich könnte würde ich wieder fliegen Wir haben über 300€ im Mai bezahlt! Wir hatten am ersten Tag kräftigen Regen und danach gutes Wetter wo wir teilweise im T-Shirt unterwegs waren.


Wie lange warst du da und kannst du abschätzen, wieviel ihr insgesamt ausgegeben habt in der Zeit?

Der Frage schließe ich mich an und wenn möglich vielleicht noch ein paar Tipps oder Webseiten, auf denen man sich über Ausflugziele und günstige Übernachtungsmöglichkeiten informieren kann.
Allgemeine Frage wäre noch, wie teuer ist da der Lebensunterhalt? War mal in Schweden und fand es schon recht teuer im allgemeinen

Thinkpad0815

Der Frage schließe ich mich an und wenn möglich vielleicht noch ein paar Tipps oder Webseiten, auf denen man sich über Ausflugziele und günstige Übernachtungsmöglichkeiten informieren kann. Allgemeine Frage wäre noch, wie teuer ist da der Lebensunterhalt? War mal in Schweden und fand es schon recht teuer im allgemeinen


Ist mmn sehr teuer(war 2010 dort). Also Getränkepreise im Pub waren etwa doppelt so hoch wie in FFM. An den rest kann ich mich nicht mehr erinnern.

Kommentar

Thinkpad0815

Der Frage schließe ich mich an und wenn möglich vielleicht noch ein paar Tipps oder Webseiten, auf denen man sich über Ausflugziele und günstige Übernachtungsmöglichkeiten informieren kann. Allgemeine Frage wäre noch, wie teuer ist da der Lebensunterhalt? War mal in Schweden und fand es schon recht teuer im allgemeinen



Hängt das irgendwie zusammen?

Zunächst muss man sagen das wir mit 4 Leuten unterwegs waren, von daher haben sich die Kosten dann relativiert. Ca 900€ pro Person, wenn ich mich richtig erinnere, müsste nachher nochmal meine Freundin sonst fragen. Wir waren auch nur 10 Tagen dort und haben den Süden erkundet.
Unterkünfte haben wir bis auf das Hotel am Flughafen über Airbnb gebucht, weil alles andere zu teuer war, grade für 4 Personen und wir durch die Selbstverpflegung die Kosten reduzieren wollten.
Wir haben so 4-5 Stationen gehabt wo wir unterschiedlich lang geblieben sind und von dort aus sind wir dann mit dem Mietwagen rumgefahren.

Lebensmettel waren überdurchschnittlich teuer, da ja praktisch alles importiert wird aus Skandinavien, Deutschland und den USA. Teilweise war es auch schwierig überhaupt etwas zu finden was man kennt und weiß das es schmeckt

Wir haben größtenteils Nudeln usw gegessen, zum Frühstück Marmelade, Nutella (Billigversion) und dann uns mit Schinken und Käse Brote geschmiert für den Tag.

Ziele waren die Hauptstadt, der Golden Circle dann am Wasser lang die verschiedenen Wasserfälle bis zum Skaftafell. Dort sind wir dann auf den Berg gewandert, haben riesige Gletscher bewundert und dann noch beim Drehort für den James Bond Film angehalten.

Viel haben wir auch spontan vor Ort entschiedenen, weil die Landschaft einfach beeindruckend ist und wir dann spontan los gewandert sind. Die versteckten Pfade und Wasserfälle waren dann auch noch viel imposanter als die tourischtischen Ziele die man kannte aus den Reiseführern. Empfehlen kann ich den Iwanowski Reiseführer.

Ich muss auch noch dazu sagen, das ich noch nie wandern war bzw. solch einen Urlaub in der Art gemacht habe. Dennoch hat es mir persönlich sehr gut gefallen und die Landschaft zieht einen in seinen Bann und man will immer weiter gehen.

Hier eine Karte mit der Region wo wir gefahren sind:
map_island_sued.jpg


Anbei mal ein Link mit ausgesuchten Bildern die ich gemacht habe auf der Rundreise:

Island Bilder



Thinkpad0815

Der Frage schließe ich mich an und wenn möglich vielleicht noch ein paar Tipps oder Webseiten, auf denen man sich über Ausflugziele und günstige Übernachtungsmöglichkeiten informieren kann. Allgemeine Frage wäre noch, wie teuer ist da der Lebensunterhalt? War mal in Schweden und fand es schon recht teuer im allgemeinen



Die Seite kann ich sehr empfehlen: icelandexcursions.is/

Der Lebensunterhalt ist sehr teuer, ich glaub 2012 hatte eine Flasche Cola fast 5€ gekostet und so Sachen die für uns Selbstverständlich und billig sind, müssen in Island wohl teuer importiert werden... was sich dann auch in den Preisen niederschlägt.

Von einheimischen habe ich erfahren, das im gegenzug wohnen und heizen in Island wohl geradezu geschenkt sein soll, was man als Touri im Hotel dann nicht so bemerkt.

Vermutlich ist ne Pension billiger, da wiederum hat man das Problem, das man keine eigenen Badezimmer hat, also Gemeinschaftsklos, etc. aber auch die waren zumindest damals nicht billig.

War auch letztes Jahr vor Ort für insgesamt 11 Tage und kann es jedem nur empfehlen, nur die Autovermietung "Iceland 4x4 Car Rental" würde ich gar nicht empfehlen. Haben bis heute noch Anwalttechnisch Kontakt mit denen, weil sie Schäden berechnen wollten, die am Auto gar nicht vorzufinden waren.

Hier aber zur Abwechslung auch mal ein Bild vom Reynisdrangar bei einem schönen Sonnenuntergang.
IMG_4728.jpeg

Edit: Wenn jemand Fragen hat, kann er sich gerne melden!

Letztes Jahr gab es noch viel billiger Flüge für 88,- z.B. von Stuttgart nach Reykjavik und zurück.

Hatte gebucht, dann einen Blick auf die Bierpreise vor Ort geworfen und bin nicht geflogen.

So teuer ist Island nun auch wieder nicht. Einfach die Boni Supermärkte aufsuchen, dann gehts mit den Lebensunterhaltungskosten.

Teuer sind Mietwägen (70€/Tag) und der Eintritt in die Blaue Lagune (40€ im Winter und 50€ im Sommer).
Unterkünfte gibt es gute in Reykjavik,z.B "Center Guesthouse" für 80€/Nacht im DZ oder das "Guesthouse Pavi" für 64€ die Nacht.

Direkt am Skógafoss gibt es ein Hotel für 110€ die Nacht im DZ, wunderschön gelegen. Ansonsten lohnt es sich im Reykjavik seine "Base" zu haben und von da aus loszuziehen. Sehr vieles (Wasserfälle, Geysir Strokur, Wasserfall Skógafoss, Nationalpark Þingvellir und der Wasserfall Gulfoss sind nur 1-2h von der Hauptstadt weg.

Was auch sehr angenehm ist - Die Sehenswürdigkeiten sind kostenfrei. Noch nicht einmal Parkgebühren sind bezahlen!

Wir waren letztes Jahr über Pfingsten zu zweit in Island und sind in 15 Tagen die Ringstraße + Snæfellsjökull + Westfjorde abgefahren. Pro Kopf ca. 1400€ für Unterkünfte, Mietwagen, Verpflegung und 2 Touren gebraucht.

Admin

Ich war vor längerer Zeit mal da und kann vor allem von den Menschen dort schwärmen. Total nettes Völkchen und traumhafte Landschaften.

Wirklich super

Thinkpad0815

Der Frage schließe ich mich an und wenn möglich vielleicht noch ein paar Tipps oder Webseiten, auf denen man sich über Ausflugziele und günstige Übernachtungsmöglichkeiten informieren kann. Allgemeine Frage wäre noch, wie teuer ist da der Lebensunterhalt? War mal in Schweden und fand es schon recht teuer im allgemeinen



X) Wasser oder Bier? Bin ich dreckig oder hab ich Durst?

ich danke euch von Herzen :-)
Die Community ist einfach klasse

Thinkpad0815

Der Frage schließe ich mich an und wenn möglich vielleicht noch ein paar Tipps oder Webseiten, auf denen man sich über Ausflugziele und günstige Übernachtungsmöglichkeiten informieren kann. Allgemeine Frage wäre noch, wie teuer ist da der Lebensunterhalt? War mal in Schweden und fand es schon recht teuer im allgemeinen


+1

Thinkpad0815

Der Frage schließe ich mich an und wenn möglich vielleicht noch ein paar Tipps oder Webseiten, auf denen man sich über Ausflugziele und günstige Übernachtungsmöglichkeiten informieren kann. Allgemeine Frage wäre noch, wie teuer ist da der Lebensunterhalt? War mal in Schweden und fand es schon recht teuer im allgemeinen


Bier war mies teuer. Haben dann immer fuer 10 euro am Bierrad gedreht. einmal habe ich 10 bier gewonnen und war der king of pub

hot

mhh... Nach Island würd ich jetzt auch mal wieder gerne hin! Danke für den Deal.

Lasst euch mit den Lebensmittel nicht verrückt machen, das wird hier mal wieder völlig übertrieben. Extrem teuer ist essen gehen im Restaurant und Mietwagen, Lebensmittel im Supermarkt kosten im Schnitt mehr als in Deutschland, v.a. Eigenmarken der Discounter sind aber auch sehr erschwinglich. 5€ für eine Flasche Cola ist (zumindest aktuell) völliger Nonsense.

Davon abgesehen fand ich Island relativ öde. Am Anfang hat man überall noch viel zu sehen, schnell interessiert man sich aber nicht mehr für den 209. Wasserfall. Und das Inland ist halt auch mal 100km gar nichts, außer Steine und 3 Grashalme je Quadratkilometer.
Mai könnte fürs Inland noch zu früh sein (Wege nicht passierbar).

Mist, vor kurzem erst gebucht, für deutlich mehr. Naja, wenigstens direkt ab hier.
Hat jemand eine Empfehlung für nen günstigen Mietwagen? 4x4 ist kein Muss, aber besser als ein Aygo sollte es schon sein.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text