1331°
Hin- und Rückflüge von vielen deutschen Städten nach Los Angeles inklusive Gepäck ab 332€ [November - März]

Hin- und Rückflüge von vielen deutschen Städten nach Los Angeles inklusive Gepäck ab 332€ [November - März]

ReisenUrlaubspiraten Angebote

Hin- und Rückflüge von vielen deutschen Städten nach Los Angeles inklusive Gepäck ab 332€ [November - März]

Admin

Preis:Preis:Preis:331,59€
Zum DealZum DealZum Deal
SAS bietet gerade von einigen deutschen Städten ziemlich günstige Flüge nach Los Angeles an. Am günstigsten ist es ab Berlin mit rund 332€, die anderen Städte (Frankfurt a.M., Hamburg, Düsseldorf, Bremen, Hannover) kosten aber auch nur überschaubar mehr und die Preise bleiben immer unter 400€. Gepäck ist inklusive.

Termine lassen sich sehr leicht über Google Flights finden. Achtet drauf als Fluggesellschaft SAS auszuwählen. In der Kalenderübersicht werden dann direkt die günstigen Termine angezeigt. Die Zeit über Weihnachten und Silvester ist leider wie so oft ausgeschlossen.

Beispiele ab Berlin:

Die günstigen Flüge haben oftmals einen relativ langen Stop-Over in Stockholm. Für ein bisschen mehr Geld lassen sich oft aber Flüge mit kürzeren Flugzeiten finden.

Beliebteste Kommentare

Admin

grzesznikAdamvor 18 m

Müsst ihr wirklich alles von fly4free kopieren...?


Also ich hatte es ganz langweilig bei den Urlaubspiraten gesehen vorhin. Wo die es her haben weiß ich natürlich nicht. So oder so geht es aber darum, bei mydealz gute Deals aus allen Bereichen zu sammeln, damit man eben nicht 100 verschiedene Seiten abklappern muss.

Müsst ihr wirklich alles von fly4free kopieren...?

27 Kommentare

Danke!

Müsst ihr wirklich alles von fly4free kopieren...?

Guter Preis. Habe letzte Woche DUS - LAX nonstop mit airberlin über Silvester für 430€ bekommen!

Admin

grzesznikAdamvor 18 m

Müsst ihr wirklich alles von fly4free kopieren...?


Also ich hatte es ganz langweilig bei den Urlaubspiraten gesehen vorhin. Wo die es her haben weiß ich natürlich nicht. So oder so geht es aber darum, bei mydealz gute Deals aus allen Bereichen zu sammeln, damit man eben nicht 100 verschiedene Seiten abklappern muss.

Womit wird geflogen? 747 oder 330?

deswegen ist der Guttenberg ja auch ein Doktor.

Admin

Koellivor 30 m

Womit wird geflogen? 747 oder 330?


Ab Stockholm bzw. auf dem Rückweg bis Stockholm mit dem A330-300.

Wenn ihr in LA seid, am besten sofort weg da und nach Santa Barbara oder SFO. ^^

Turkishflavorvor 47 m

Wenn ihr in LA seid, am besten sofort weg da und nach Santa Barbara oder SFO. ^^



Warum? LA nicht so toll?

sas? special agent service?

menjo

Warum? LA nicht so toll?



Das ist einer schlimmsten und runtergekommensten Städte in den USA. In den Hollywood Film sieht immer alles so toll aus, aber in Live ist ja absoluter Albtraum. San Diego ist sehenswert oder San Francisco, aber LA zu dieser Jahreszeit kannste vergessen. Dann lieber nach Florida fliegen…

​Kann ich bestätigen, zwei mal falsch abgebogen und man befinde sich sofort in einer sehr unschönen Gegend wo sofort klar ist, dass man da nicht hin gehört. Die Übergänge sind fließend. Es gibt paar coole Ecken, Bel Air, Hollywood Hills, Santa Monica Pier, Muscle Beach (aber nur am Tag), Malibu und die Freizeitparks. Ansonsten ist die Stadt ein richtiges Moloch! Lieber Las Vegas, San Francisco...

38102vor 1 h, 2 m

Das ist einer schlimmsten und runtergekommensten Städte in den USA. In den Hollywood Film sieht immer alles so toll aus, aber in Live ist ja absoluter Albtraum. San Diego ist sehenswert oder San Francisco, aber LA zu dieser Jahreszeit kannste vergessen. Dann lieber nach Florida fliegen…


So ist es!

38102

Das ist einer schlimmsten und runtergekommensten Städte in den USA. In den Hollywood Film sieht immer alles so toll aus, aber in Live ist ja absoluter Albtraum. San Diego ist sehenswert oder San Francisco, aber LA zu dieser Jahreszeit kannste vergessen. Dann lieber nach Florida fliegen…


Das sehe ich persönlich komplett anders. War länger in SF, SD und LA. In LA war ich mit ein paar Freunden, die dort länger wohnen, Abends viel unterwegs (z.B. in West Hollywood). Ich persönlich habe nie etwas vergleichbares gesehen.

falap6vor 1 h, 49 m

Das sehe ich persönlich komplett anders. War länger in SF, SD und LA. In LA war ich mit ein paar Freunden, die dort länger wohnen, Abends viel unterwegs (z.B. in West Hollywood). Ich persönlich habe nie etwas vergleichbares gesehen.


Kann ich nur bestätigen, LA ist wirklich cool und hat sehr viel zu bieten. Außerdem lohnt ein Trip ins Umland, z.B. Wüsten, Yosemite, etc.

falap6vor 3 h, 42 m

Das sehe ich persönlich komplett anders. War länger in SF, SD und LA. In LA war ich mit ein paar Freunden, die dort länger wohnen, Abends viel unterwegs (z.B. in West Hollywood). Ich persönlich habe nie etwas vergleichbares gesehen.


Dann siehst du es vielleicht falsch :-)
Komme grad von nem einmonatigen Roundtrip (L.A. / San Diego / Phoenix / Tempe / Flagstaff / Las Vegas / San Francisco / Santa Barbara / L.A.) zurück. Los Angeles ist die wohl überbewerteste Stadt ever. Und ein Stau direkt aus der Hölle. In den News Reports sind die Staumeldungen eine eigene Rubrik, so wie der Wetterbericht. Und die Berichte dauern immer ziemlich lange - Stau um 10 am Morgen, Stau um 1 in der Nacht, scheißegal. Und warum? Weil einige es für nötig sehen, um 1 morgens mit Kind (!) in den Wal-Mart zu gehen, um dort eine (eine einzige) Banane, Chips und destilliertes Wasser (!) zu kaufen. Ist mir live so passiert. Hab ich dann sogar gefilmt. Unglaublich. In L.A. sind einfach so viele Asis unterwegs, unglaublich. In San Francisco gibt es sowas einfach nicht.

Die Stadt hat mich spontan an Georg Heyms "Der Gott der Stadt" erinnert. Die Stadt als der abstrakte Dämon, ein Moloch, in dem man 50km geradeaus fahren kann und immer noch im gleichen Ort ist. Ohne auch nur irgendwas von Wert gesehen zu haben.
Bearbeitet von: "Smack0r" 16. September

Und die Wahrheit liegt - wie so meist - in der Mitte. Findet es selbst heraus

Ich war im Mai nach nemWestküsten-Roundtrip 5 Tage dort, so schlecht war es nicht. Hollywood einmal ankucken, fertig, Seitenstraßen aber auch dort meiden. Wahnsinnig toll ist halt der Strand, den SF bei weitem nicht bieten kann. Santa Monica und Venice muss man sehen, auch mal nach Venice rein (Abbot Kinney Blvd). Griffith Observatory anschauen, ggf. mal in den Hollywood Bowl ...
Toll sind die schickeren ruhigeren Stadtteile im Süden, meine Frau und ich waren via Airbnb 4 Nächte in Manhattan Beach, sehr geil! Und ich fand sogar Downtown LA wesentlich sauberer als bspw. New York, auch die Strände sahen aus wie damals in Baywatch
"LA meiden" finde ich also Quatsch, schaut es euch an, man kann viel dort (sicher) erleben.

LA hat durchaus auch seine coolen Seiten, aber es ist halt keine Stadt wie SF oder Manhattan, wo man einfach mal drauf los latscht, zumal man zu Fuß ohnehin nirgendwo hin kommt. Finds immer lustig, dort europäische Touris zu erleben, die voll auf ÖPNV setzen. Selbst bei touristischen Hotspots wie z. B. beim Getty Center kann man sich freuen, wenn jede halbe Stunde ein Bus kommt. Und die goldene Regel von LA: Von A nach B ists immer weit, egal wo A und wo B liegt. Mit dem ÖPNV gilt das um so mehr, je nachdem, wo man hin will, muss man da allen Ernstes mit ein paar Stunden rechnen.
Es ist sicher richtig, dass vieles von LA hochgradig unspektakulär ist, Blocks an Blocks an Blocks an Blocks irgendwelche Bretterbuden und so. Man muss die Stadt halt etwas selektiver genießen, dann kann man durchaus ein paar Tage eine tolle Zeit haben. Man kann dort super essen, es gibt total viel Unterhaltung, einfach vorher ein bisschen informieren, was es so gibt.
Six Flags dürfte zu der Zeit geschlossen sein bzw. nur wenige Tage geöffnet, und an diesen Tagen für meinem Geschmack viel zu voll sein.
Man kann auch noch billig für ein paar Tage nach Las Vegas fliegen, am besten vom Timing so, dass die Hotelpreise dort niedrig sind. In LV sind die Hotelpreise normalerweise sehr stark Wochentagsabhängig, hatte schon Suiten unter der Woche um $100/Nacht, die am Wochenende um $1000/Nacht gekostet hätten.

Ich geh dort lieber im Frühling/Herbst hin, obwohl das Wetter in LA und südlich davon auch im Winter ganz ok ist. Aber zu wärmeren Jahreszeiten kann man für nen Appel und n Ei ein Cabrio mieten (Mustang oder Camaro, mit bisschen Suchen oft schon für 2-300€/Woche all incl. zu haben), und damit an der Küste (PCH) Richtung Norden fahren. Gibt man das Auto in San Francisco ab, kommen in der Regel nicht mal 1-Weg-Gebühren hinzu, ansonsten sind auch Portland, Seattle oder Vancouver gute Trips, auf denen man viel mitnehmen kann. Aber wie erwähnt, ist eher was für eine andere Jahreszeit.

Bei Flügen mit SAS kann man noch probieren, ob man hiermit billig ein Upgrade bekommt: optiontown.com

grzesznikAdamvor 19 h, 34 m

Müsst ihr wirklich alles von fly4free kopieren...?



Das Kopieren ist VOLLKOMMEN in Ordnung! Nicht jeder sucht ständig dort (oder auf entspr. anderen Seiten)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text