201°
HKB Bank Tagesgeld 1,22% / Festgeld 1,6% Zinsen / deusche einlagensicherung / Bank mit Sitz in Frankfurt am Main
HKB Bank Tagesgeld 1,22% /  Festgeld 1,6% Zinsen / deusche einlagensicherung / Bank mit Sitz in Frankfurt am Main
Dies & Das

HKB Bank Tagesgeld 1,22% / Festgeld 1,6% Zinsen / deusche einlagensicherung / Bank mit Sitz in Frankfurt am Main

Geldanlage


HKB Bank GmbH wurde 1958 als die klassische Filialbank „Handel und Kredit GmbH & Co. KG“ in der nordrhein-westfälischen Stadt Altena gegründet. Um ihre Produkte nicht nur regional anzubieten, lenkte die HKB Bank 2011 ihr Geschäft in neue Bahnen und vollzog den Wandel zur Direktbank, die sich seither auf Geldanlagen und Immobiliendarlehen spezialisiert hat. Die HKB Bank ist eine deutsche Bank mit Sitz in Frankfurt am Main....

Anlagen:

HKB Tagesgeld - 1,22% Zinsen p.a.

Höchstanlagebetrag: 10.000 Euro

Auf dem Tagesgeldkonto bietet die HKB Bank derzeit 1,22% Zinsen p.a. für Neukunden - garantiert zu 6 Monaten. Die Zinszahlung erfolgt monatlich. Das Angebot und die Einlagensicherung gelten bis zu einem Höchstbetrag von 100.000 Euro, die Kontoführung ist kostenlos.

HKB Festgeld - 1 jahr 1,60% Zinsen p.a.

(2500€-10000€)

Beim Festgeld der HKB Bank können Kunden zwischen Anlagezeiträumen von 12 bis 60 Monaten wählen. Die Konditionen gelten für die Mindestnalage von 2.500 Euro und bis zu einem Anlagebetrag von 10.000 Euro. Die Kontoführung ist kostenlos.

edit
- Artnik

HKB Bank geht Wiederanfang nach aufgehobenem BaFin-Verbot an:
modern-banking.de/n/1…htm
- besho_

Beste Kommentare

Artnik

Nachteile: Anklagebetrag Nur 10000€ pro Kunde


Wenn die mich nur für 10.000€ verklagen können, ist das doch positiv oder?

55 Kommentare

Wie hoch sind die Zinsen`, beim Tagesgeld, nach Ablauf der 6 Monate?

Verfasser

Nachteile:

Anklagebetrag Nur 10000€ pro Kunde
Keine Wrebeprämie


hkb.de/gel…tml

Verfasser

Rekoom

Wie hoch sind die Zinsen`, beim Tagesgeld, nach Ablauf der 6 Monate?



aktuell 0,7%

gerade das Festgeld für 1 Jahr finde ich sehr attraktiv.....

Rekoom

Wie hoch sind die Zinsen`, beim Tagesgeld, nach Ablauf der 6 Monate?


0,7%

Artnik

Nachteile: Anklagebetrag Nur 10000€ pro Kunde


Wenn die mich nur für 10.000€ verklagen können, ist das doch positiv oder?

welche deutsche Einlagensicherung bürgt für Einlagen?

hot

Die HKB Bank ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH angeschlossen. Hierdurch sind aktuell Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Anleger abgesichert und werden im Falle einer Bankinsolvenz in vollem Umfang zurückgezahlt. Weitere Informationen finden Sie unter edb-banken.de.

soheissichjetzt

welche deutsche Einlagensicherung bürgt für Einlagen?



Könnte interessant werden für mich. Bei der Consorsbank müsste mein Jahr bald rum sein, also ist wohl ein Wechsel nötig.
Danke für den Tipp.
--------
MyDealz-Enhancer

10.000 bringt nix.. Da ist egal wieviel Prozent Zins ob 1,2 oder 0,8

Naja, da finde ich Moneyou attraktiver: Tagesgeld 1,05 (ohne zeitliche Begrenzung, Einlagensicherung bis 100k€) oder Festgeld: 6 Mon 1.15, 12 Mon. 1,25 (wenn man vorher an das Geld muss, geht das, dann gibt es aber nur 0,7%).

Wenn man halt nicht ständig wechseln möchte...

Und die Differenz von 1,22% zu 1,05% bei moneyou kann man im ersten Jahr durch KwK fast wieder ausgleichen

spinpoint

Naja, da finde ich Moneyou attraktiver: Tagesgeld 1,05 (ohne zeitliche Begrenzung, Einlagensicherung bis 100k€) oder Festgeld: 6 Mon 1.15, 12 Mon. 1,25 (wenn man vorher an das Geld muss, geht das, dann gibt es aber nur 0,7%). Wenn man halt nicht ständig wechseln möchte...


Das sind ja bei 12 Monaten und 10000€ Festgelt Wahnsinnige 160€ Zinsen, oder verrechne ich mich gerade? Dann lieber Rohstoffe oder Aktien kaufen...

Bin auch schon jahrelang moneyou Kunde und sehr zufrieden.

Die sind was die Zinsen angeht immer oben mit dabei (falls man das bei den Zinsen überhaupt so sagen kann, aber das ist off topic) und man spart sich das ständige wechseln

mdgenius

Und die Differenz von 1,22% zu 1,05% bei moneyou kann man im ersten Jahr durch KwK fast wieder ausgleichen


Nicht nur fast.
Die 1,22% gelten nämlich nur 6 Monate.

guitarrrro

10.000 bringt nix.. Da ist egal wieviel Prozent Zins ob 1,2 oder 0,8




Das ist jetzt weit aus dem Fenster gelehnt. Ich bezweifle mal ob 100000 dort besser aufgehoben sind.

Wenn man aber kurzfristig "etwas" Geld zwischenparken will weil man

a) auf steigende Zinsen hofft
oder
b) das Geld in recht kurzen Zeitraum sicher wieder benötigt wird (das schließt dann auch den kauf von Aktien aus)

ist das eine gangbare Alternative.

von mir ein Hot.

Tagesgeld gut vergleichen kann man übrigens auf fmh.de

Bin auf Fonds umgestiegen...Risiko ist überschaubar und Rendite bei mir zwischen 5 und 10 %...muss man sich halt n bisschen mehr informieren...

Ich konnte im Netz keine wirklich aussagekräftige und aktuelle Erfahrungsberichte zu dieser Bank finden.
Auch bei den kritischen Anlegern keine Berichte.
Daher COLD

BAERnado

Könnte interessant werden für mich. Bei der Consorsbank müsste mein Jahr bald rum sein, also ist wohl ein Wechsel nötig. Danke für den Tipp. -------- MyDealz-Enhancer



boah wie geil ist das denn, mit dem enhancer skipt!!
hätte ich gar nicht gesehen, wenn du es nicht in deinen Kommentaren hättest!
tausend dank!

taurus84

Bin auf Fonds umgestiegen...Risiko ist überschaubar und Rendite bei mir zwischen 5 und 10 %...muss man sich halt n bisschen mehr informieren...



würde ich auch gern, aber dazu braucht man erstmal ein depot, ich ich hab partout keine Ahnung, ob ich ein Depot eröffnen sollte bei der DKB, Comdirekt, oder Cortal Consors (bei allen hab ich schon normale Konten, bzw Tagesgeldkonten).

darf ich fragen, bei welcher Bank du dein Depot hast?

merk

taurus84

Bin auf Fonds umgestiegen...Risiko ist überschaubar und Rendite bei mir zwischen 5 und 10 %...muss man sich halt n bisschen mehr informieren...


Ich bin zur Comdirekt. Depot ist grundsätzlich kostenlos und das onlinebanking sehr gut. Außerdem gibt's für Neukunden gute Prämien. Über die anderen Banken kann ich nichts sagen...

taurus84

Bin auf Fonds umgestiegen...Risiko ist überschaubar und Rendite bei mir zwischen 5 und 10 %...muss man sich halt n bisschen mehr informieren...




kauf lieber nen etf....

Bashismus

?



kauf lieber nen etf....[/quote]

will ich auch. einen ETF Fonds.
trotzdem braucht man dafür ein depot

Bashismus

?



will ich auch. einen ETF Fonds.
trotzdem braucht man dafür ein depot [/quote]

klar, nur ist der allgemeine sprachgebrauch fond ungleich etf :P
wünsch dir ne gute hand bei deinen investitionen

Tagesgeld-Seite: tot
Festgeld: "Wird derzeit nicht angeboten"

Bashismus

klar, nur ist der allgemeine sprachgebrauch fond ungleich etf :P wünsch dir ne gute hand bei deinen investitionen



ach so meintest du das!
neenee ich brauch keine aktiv gemanagten fonds oder so.
und will auch nicht aktiv investieren, und mich von der Börse verrückt machen.
ob die EU auseinanderbricht, der EURO wegfällt oder so, ich hab Vertrauen langfristig in unsere (dt) Wirtschaft, und daher, wir schon langfristig fluppen (und wie sagt der alte Spruch so schön: langfristig sind wir eh alle tot :D)
bin 36, muss noch mind 30 Jahre arbeiten, da hab ich noch Zeit passiv zu investieren...

obwohl müsste mal anfangen, vernünftig über eine private Pflegezusatzversicherung nachzudenken.

Weiß jemand, ob man als Einzelperson mehrere Festgelder zu je 10 000 abschließen kann und zusätzlich noch das Tagesgeld mit bis zu 10 000 zu 1,22% in Anspruch nehmen kann?

61€+ für 6 Monate bei 10000 Einlage, ist ja eig. okay. Berücksichtigt ihr auch immer die Inflationsrate?

Dealwithl

Berücksichtigt ihr auch immer die Inflationsrate?



Inwiefern? Man kann sie bei Tagesgeldanlagen ja nur zur Kenntnis nehmen.

Dealwithl

Berücksichtigt ihr auch immer die Inflationsrate?



ähm, weis ich nicht so genau xD Ich bin ein Laie auf dem Gebiet. Aber ich denke, wenn die Inflationsrate bei 0,30% liegt (1,22-0,30=0,92%) 0,92% bei 10000€ für 6 Monate = 46€ Korrigiert mich, wenn ich falsch liege

Bashismus

klar, nur ist der allgemeine sprachgebrauch fond ungleich etf :P wünsch dir ne gute hand bei deinen investitionen




jo oder du gönnst dir von zeit zu zeit einzelne aktienpakete. hauptsache du diversifizierst wenn du dich nicht verrückt machen willst

Dealwithl

Berücksichtigt ihr auch immer die Inflationsrate?



Real stimmt das in diesem Beispiel natürlich. Nominal bekommst du aber natürlich 61 Euro gebucht, das ist dir hoffentlich klar?

rootnewb

Weiß jemand, ob man als Einzelperson mehrere Festgelder zu je 10 000 abschließen kann und zusätzlich noch das Tagesgeld mit bis zu 10 000 zu 1,22% in Anspruch nehmen kann?



Höchstanlagebetrag: 10.000 Euro (pro Kunde und Konto)

Steht beim Festgeld. Also keine mehreren Festgelder

Dealwithl

Berücksichtigt ihr auch immer die Inflationsrate?


Klar doch. Mich hat einfach nur interessiert, ob ihr sowas berücksichtigt. Was Aktienfonds angeht, kenn ihr da eine informative Seite mit Auskunft und evtl. Beratung. Klar gibt es im Internet unzählige Seiten zu diesem Thema, aber vielleicht könnt ihr was bewertes empfehlen für Anfänger /Einsteiger.

Horst Schlaemmer

[quote=Dealwithl]Berücksichtigt ihr auch immer die Inflationsrate?


Klar doch. Mich hat einfach nur interessiert, ob ihr sowas berücksichtigt. Was Aktienfonds angeht, kenn ihr da eine informative Seite mit Auskunft und evtl. Beratung. Klar gibt es im Internet unzählige Seiten zu diesem Thema, aber vielleicht könnt ihr was bewertes empfehlen für Anfänger /Einsteiger.

Wenn du langfristig sparen möchtest, dann solltest du auch bei den etfs auf günstige Gebühren achten. Viele direktbanken ( dab, comdirect, maxblue und einige mehr)bieten kostenlose etf sparpläne an. Genau wie bei Fonds ( und auch den kostenpflichtigen etfs) gibt es eine geringe Jahresgebühr, aber eben keine kaufgebühren. Wie hier schon erwähnt würde ich auch bei den etfs streuen, also nie nur auf ein Produkt bzw. einen Index setzen....


Bashismus

jo oder du gönnst dir von zeit zu zeit einzelne aktienpakete. hauptsache du diversifizierst wenn du dich nicht verrückt machen willst



yup, das sowieso. Eigengenutzte Wohnung (sorry, aber ich hab null bock of den Stress und den Papierkrams mit Vermietung, obwohl das je nach eigner Lebenssituation sinnvoller wäre), dazu Festgeldkonto, Tagesgeldkonto, Riestern tue ich auch seit Jahren , und ist voll auf Aktienbasis, VL Leistungen der Firma, denke ich fange jetzt erstmal vorsichtig mit ETF Fonds an, taste mich evtl noch an eine Betriebsrente der Firma, dann bräuchte ich auf jeden Fall die Pflegeversicherung , und im besten Fall will ich auch noch eine günstige RLV abschließen für meine Mutter (da sie meine einzige nächste Verwandte ist, und ich leider auch nicht vorhabe, ihr Enkel zu geben, muss ich es wohl mit Geld kompensieren :P) . BU Versicherung, Haftpflicht, und Rechtschutz und Krankenzusatzversicherung ist eh alles schon vorhanden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text