180°
ABGELAUFEN
[HKX, bis 31.10.2015] Kinder bis 14 Jahren reisen in Begleitung eines Erwachsenen umsonst (Normalpreis 5€)

[HKX, bis 31.10.2015] Kinder bis 14 Jahren reisen in Begleitung eines Erwachsenen umsonst (Normalpreis 5€)

ReisenHKX Hamburg-Köln-Express Angebote

[HKX, bis 31.10.2015] Kinder bis 14 Jahren reisen in Begleitung eines Erwachsenen umsonst (Normalpreis 5€)

Gilt bis zum 31.10. und wird als Familienrabatt automatisch abgezogen. Hier genauen Bedingungen - wichtig: gilt nicht an Freitagen und Sonntagen!

Von der Website:
Nur in den Herbstferien: Kinder reisen kostenlos!


Möchten Sie in den Herbstferien verreisen, aber wissen noch nicht wohin? Dann planen Sie Ihren Urlaub mit HKX denn mit dem HKX-Familienrabatt können Sie jetzt richtig sparen: Während der Herbstferien in den Bundesländern entlang der HKX-Strecke fahren alle Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines erwachsenen Familienmitglieds kostenlos! Ihrer Reise mit Kind und Kegel zwischen Hamburg und Köln steht nichts mehr im Weg.


Dieses Angebot gilt für Fahrten mit dem HKX vom 05.10.2015 bis zum 31.10.2015 und ist an allen Wochentagen (außer freitags und sonntags) gültig.
Im Aktionszeitraum (Buchungs- und Reisezeitraum) gewährt HKX Kinder in Begleitung eines erwachsenen Familienmitgliedes einen Rabatt in Höhe von 100%.


Der HKX-Familienrabatt im Überblick:
- Kinder bis einschließlich 14 Jahren reisen in Begleitung eines Familienmitglieds kostenlos
- Buchbar vom 07.09. bis 31.10.2015
- Reisezeitraum vom 05.10. bis 31.10.2015
- Gültig montags bis donnerstags und samstags

17 Kommentare

Vielleicht noch zur Erläuterung:

"Der Hamburg-Köln-Express bietet preiswerte regionale Verbindungen zwischen Köln, Hamburg mit Stopps in vielen Hauptbahnhöfen zwischen Rhein, Ruhr und Elbe. Mit HKX haben Sie endlich eine preiswerte Alternative zum Auto und zum Reisen mit der Deutschen Bahn."

Ich musste erstmal googeln, was das genau ist

Das sind etwa ur-alt Waggons und/oder Waggons der Nord-Ost-See Bahn für regional Verkehr.
Muss man selbst wissen, aber soviel schlechter können die im Vergleich zur DB nicht sein.
Falls Ich mal nach Köln muss, natürlich HKX

Sind die alten 1. Klasse Waggons der DB. Bin mal damit nach Hamburg gefahren, mehr Konfort als die aktuellen der DB in der 2. Klasse.

hummel789

. Mit HKX haben Sie endlich eine preiswerte Alternative zum Auto und zum Reisen mit der Deutschen Bahn."


Der Satz stammt wohl noch aus Prä-Fernbus-Zeiten :-)

Bei der Deutschen Bahn fahren kinder generell kostenlos mit. Sehe keinen Deal.

HKX ist gut.
Streikunabhängig gegenüber dem arroganten Bahngewerkschaftler und bei einmaliger Registrierung auf der HP ist die Sitzplatzreservierung dauerhaft kostenlos.

domibln

Bei der Deutschen Bahn fahren kinder generell kostenlos mit. Sehe keinen Deal.


..im Auto fahren sie auch kostenlos mit...

nowdealmaker

HKX ist gut. Streikunabhängig gegenüber dem arroganten Bahngewerkschaftler und bei einmaliger Registrierung auf der HP ist die Sitzplatzreservierung dauerhaft kostenlos.



Ich will jetzt nichts gegen HKX sagen, ich selbst bin mit denen mal gefahren und es war ganz ordentlich, aber diese Stichelei gegen die Streiks bei der Bahn sind das letzte.

Wenn dir die Streiks nicht gefallen, dann mach nicht den dafür schuldig, der sein angestammtes Recht nutzt, welches erst dank unser aller Lieblingskanzler Kohl ins Leben gerufen wurde, denn davor war die Bahn ein reines Staatsunternehmen mit Verbeamtung, also ohne Streikrecht und besseren Arbeitsbedingungen.
Da man aber die schnelle Mark machen wollte und Privatisierungen ja SOOO GUUUUUT sind, hat man sich dafür entschieden, und alles was jetzt schief läuft, hängt man natürlich den Gewerkschaftlern an, die genau das tun, wofür sie da sind, die Interesse der Bahner durchzusetzen, die mit ihren Arbeitsbedingungen nicht zurecht kommen.

Streik ohne Leidende kann es nicht geben, wo wäre sonst der Druck.
Ja, bei der Bahn ist das eine heiße Nadel, aber wie gesagt: man hätte die Bahn erst gar nicht privatisieren dürfen, DORT ist der Fehler, aber darüber sehe ich kaum jemanden meckern, es wird ja erst interessant, wenns an die eigene Haut geht.

Es ist keine Stichelei.
Da ist ein Kopf bei der Gewerkschaft, der sich seiner Meinung nach für die belange der Mitarbeiter der Bahn und damit auch für deren Familien einsetzt. So weit so gut - dene gönne ich das auch.

Aber ! Er macht das mit einem Tunnelblick und denkt dabei nicht an Bedienstete anderer Berufsgruppen und löst damit eine Lawine los, die oft zu schwierigen oder gar zu unlösbaren Problemen bei deren Arbeitgeber sorgen.

Streik ist immer wieder ein pubertäres Verhalten der Gewerkschaftsköpfe, die die kleinen Gewerkschaftsmithlieder vor den Karren spannen und andere damit trifft, um nachher doch nicht das bekommt, was man gefordert hat und damit dann noch überheblich mit diesen Abschlüssen prahlt.

Ähnliche Baustelle: ver.di mit dem Abschluß bei den Kitas. Viel gefordert - lange gestreikt - nichts bekommen bz- bzw. nichts angenommen- wieder Streik angedroht - viel weniger als gefordert bekommen und jetzt läßt man sich feiern, während die Basis eigentlich doch nichts mehr hat und tausende fleißige Familien ihren kompletten Jahresurlaub für die Unfähigkeit der Gewerkschaft verplempern mußten.

Da stimmt doch was nicht und der Fisch fängt definitiv vom Kopf an zu stinken. Dennoch ist privat wie Du schon sagst nicht besser.

Die Deutschen sind halt keine Patrioten. Schau mal nach Frankreich wie der Airfrancemanager das Hemd zerissen bekommen hat und seinen Planungen direkt ein garaus gemacht wurde Personal abzubauen. Da braucht es kein Blabla von einem völlig überteuerten Gewerkschaftsboss.

Aber ! Er macht das mit einem Tunnelblick und denkt dabei nicht an Bedienstete anderer Berufsgruppen und löst damit eine Lawine los, die oft zu schwierigen oder gar zu unlösbaren Problemen bei deren Arbeitgeber sorgen. Streik ist immer wieder ein pubertäres Verhalten der Gewerkschaftsköpfe, die die kleinen Gewerkschaftsmithlieder vor den Karren spannen und andere damit trifft, um nachher doch nicht das bekommt, was man gefordert hat und damit dann noch überheblich mit diesen Abschlüssen prahlt.


Okay dann zähle doch mal eben 5 Alternativen zum Streik auf, die auch was bringen und wodurch man eine gewisse Macht ggü. seinem AG hat.

Und mal ehrlich egal WANN die Streiken die bekommen immer eins auf die Schnauze: In den Ferien heißt es "die armen Familien die jetzt in den Urlaub wollen" Streiken sie nicht zur Ferienzeit heißt es "die armen Pendler"
Wird der Güterverkehr bestreikt heißt es "die armen Unternehmen, die jetzt Bankrott gehen müssen oder abwandern ins Ausland"


Streik ist immer wieder ein pubertäres Verhalten der Gewerkschaftsköpfe,


Stimmt, nicht pubertär wäre es hingegen unterbezahlt weiter zu arbeiten und die Schnauze zu halten und es auch noch toll finden wie der Vorstand Millionengehälter bezahlt bekommt und Jahr für Jahr noch ordentliche Steigerungen on Top


Wenn du von den Vorstandsgehältern ausgehst ist bei der Bahn im Grunde jeder einfache Angestellte unterbezahlt. Denn mal ehrlich der Chef arbeitet sicherlich in einer Woche nicht soviel wie nen anderer im ganzen Jahr. Und welche Verantwortung solche Personen wirklich tragen sieht man oft genug. Nen Unternehmen vor die Wand gefahren, aber dennoch noch ne dicke Abfindung bekommen, wo man eh schon zig Millionen auf der hohen Kante hat.

In Deutschland wird viel zu wenig gestreikt und sich viel zu sehr gefallen lassen. Wie hoch die Hemmschwelle ist sieht man doch an den Flüchtlingen. Guck mal nach Gießen, da haben sie nem Stadtteil jetzt doppelt soviel Flüchtlinge vorgesetzt wie der Stadtteil vorher Einwohner hatte, und dennoch laufen die Leute da nicht mit Mistgabeln und brennenden Fackeln rum.

Ergo WENN du den Leuten hierzulande was vorwerfen kannst, dann dass sie sich viel zu viel gefallen lassen.

Ich sehe schon - wir haben das gleiche Ziel vor Augen, leider hast Du nicht verstanden, das ich den Weg zum Ziel der in D gegangen wird unpassend finde.

aber konkrete Alternativen liest man von dir jetzt auch nicht.

nowdealmaker

HKX ist gut. Streikunabhängig gegenüber dem arroganten Bahngewerkschaftler und bei einmaliger Registrierung auf der HP ist die Sitzplatzreservierung dauerhaft kostenlos.



So ein dummes Gewäsch. Die Bahn war zu Beamtenzeiten noch schlimmer. Und es war richtig sie zu privatisieren. In manchen bundesdeutschen Konzernen und Firmen war man ja das arbeitsscheu sein auch gewöhnt. Wenn ich mir anschaue, was man früher den Bahnern in den Arsch geblasen hat könnt ich heute noch kotzen (Bahnerwohnungen - natürlich nur gehobener Standard, die alten Bahnerwohnungen haben hier dann die türkischen "Bahner" bekommen, die die Jobs machen durften die den deutschen Bahnern zu schmutzig/gefährlich waren).

Und zum Streikrecht: Ich hab für die Bahner kein Verständniss das sie so streiken. Fortbewegung ist ein Grundrecht. Und was die Bahner abziehen ist einfach nur asozial. Pfleger oder Ärzte können auch nicht sooo streiken. Oder holst du deine Oma 4 Wochen aus dem Altenheim ab, weil diese für bessere Arbeitsbedingungen streiken. Dieses Wohlstandsgelaber von irgendwelchen Leuten die wohl nicht betroffen sind ist zum kotzen!

Valis

aber konkrete Alternativen liest man von dir jetzt auch nicht.



Wenn man etwas unschön findet, wird gerne in D dem Aufzeigenden entgegnet, das er so lange den Mund halten möchte, bis er eine andere Lösung hat.

Warum ? Meine Meinung und mein Einwurf zu der Geschichte ist weder unverschämt noch illegal.

Wenn man etwas unschön findet, wird gerne in D dem Aufzeigenden entgegnet, das er so lange den Mund halten möchte, bis er eine andere Lösung hat.


Das sage ich nicht, aber etwas zu kritisieren wenn man aber kein Plan hat wie man es besser machen soll finde ich dann irgendwo doch etwas schwach. Sich einfach hinstellen und sagen "Boar ist scheiße" kann jeder. Damit meine ich aber nicht dass man generell ruhig sein sollte solange.

Fortbewegung ist ein Grundrecht. Und was die Bahner abziehen ist einfach nur asozial. Pfleger oder Ärzte können auch nicht sooo streiken. Oder holst du deine Oma 4 Wochen aus dem Altenheim ab, weil diese für bessere Arbeitsbedingungen streiken. Dieses Wohlstandsgelaber von irgendwelchen Leuten die wohl nicht betroffen sind ist zum kotzen!


Ja wer ist eigentlich auf die dumme Idee gekommen Sklaverei abzuschaffen? Man sollte die Pfleger zwingen deine Oma zu pflegen, notfalls mit Waffengewalt. Diese Unmenschen haben gefälligst zu arbeiten!

Natürlich bin ich nicht betroffen, fahre nur jeden Tag selber 2h Bahn. Da kann von Betroffenheit ja absolut keine Rede sein...

Obendrein denkst du wie alle dummen Menschen zu kurzfrisitg. Du hast einen Vertrag mit der Bahn, nicht mit dem Mitarbeiter. Die Bahn, also der Konzern hat dafür zu sorgen dass du von A nach B kommst, dafür hast du bezahlt. Ob der Lokführer nun streikt, krank ist, verstorben ist oder sonstwas spielt absolut keine Rolle für dich. Notfalls hat die Bahn dir nen Bus oder Taxi zu bezahlen.


Die Bahn ist einfach unfähig. Ich stande selber mal rum hab auf den Ersatzbus gewartet, 3h. Eine andere Verbindung wurde in der Zeit 3mal bedient! Aber dass der Bus die andere Route fährt geht seltsammerweise nicht nachdem er schon 2mal die andere gefahren ist. Das kann aber auch niemand erklären wer der dumme Mitarbeiter ist der das zu verantworten hat


Und weil du so schön über Nichtbetroffenheit faselst: Hab mal selber nen Job, wo dir Leistungen gekürzt werden, während es oben immer satt Prozente gibt, und dir sagt man ist kein Geld da. Dann möchte ich auch derjenige sein der dir dann ins Gesicht sagt dass nen Streik total unverhältnismäßig jetzt wäre und du gefälligst arbeiten sollst


Die Bahn war zu Beamtenzeiten noch schlimmer.


Für 20mins im Zug sitzen hab ich damals aber nicht umgerechnet 12euro bezahlt.

Was hat nen Fernzug gekostet? Sicherlich gings da damals nicht erst ab 300 DEM aufwärts los.



Letztens für ICE erste Klasse 400euro bezahlt. Davon machen andere Urlaub oder bezahlen ihre komplette Miete.
Technologisch sind wir heute einiges weiter. Logischerweise sollte sowas mit geringeren Kosten einhergehen. Tut es aber nicht weil gewisse gesellschaftliche Zecken zu gierig sind.
Du könntest der Bahn nen Zug schenken der nur noch 10% der Betriebskosten hat. Bahnfahren würde keinen einzigen Cent billiger werden deswegen.

Manchen Leuten fliegt der Kuhmist ins Gesicht, aber sie stellen den Ventilator nur höher ein.

I rest my case.

Wenn man etwas unschön findet, wird gerne in D dem Aufzeigenden entgegnet, das er so lange den Mund halten möchte, bis er eine andere Lösung hat.



Das unterstreicht ja genau meine Aussage.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text