-128°
ABGELAUFEN
Hollister, Abercrombie & Fitch, Gilly Hicks – ab sofort vieles reduziert
Beliebteste Kommentare

Danke für diese tolle Dealbeschreibung

schlickie

Wo?



Da, wo die Kiddies/Hipster in der Schlange stehen

19 Kommentare

Danke für diese tolle Dealbeschreibung

Und wo? Türkischer Basar, Bahnhof, Caritas???

Wo?

ghostyr

Danke für diese tolle Dealbeschreibung



Echt toller Kommentar! Soll ich ein Roman über einen solchen Sale schreiben?

schlickie

Wo?



Da, wo die Kiddies/Hipster in der Schlange stehen

wäre aber schön zu wissen wo?!?

online? offline? überall?

Ich hasse die Marken nicht aber der Sale ist ein Witz..

Der passende Zeitungsartikel dazu ist gerade heute in der Welt erschienen:
Klick mich.

was fuern kackladen. habe 10€ porto gezahlt und fuer die ruecksendung haben die mir nochmal 10€ von meiner paypal-zahlung abgezogen. 20€ porto fuer gar nix. nie wieder!

cojote

wäre aber schön zu wissen wo?!?online? offline? überall?



Hollister / Abercrombie => beides
Gilly Hicks => muss mal morgen schauen in Oberhausen.

Cold wird hier hauptsächlich deine ursprüngliche, kaum vorhandene Dealbeschreibung und dein angepisstes Verhalten gevoted. Die Klamotten selbst sehe ich mittlerweile so auf Ed Hardy Niveau, aber wers braucht...

Ich meine, dass das Zeug bei uns zu teuer verkauft wird. In den USA bekommt man auch mal 50% auf Hollister oder 40% auf A&F (außer in den Flagship-Stores in den großen Städten), das ausdrücklich auch die Redlines mit einschließt.

Da kommt dann am Ende schon ein super Preis/Leistungsverhältnis dabei raus, da die Qualität und Verarbeitung wirklich deutlich überdurchschnittlich ist. Aber den Dollar-Preis 1:1 in Euro umzurechnen und dann 30% auf die Listenpreise zu geben - naja, gekauft wirds trotzdem

(Wow, wie objektiv hier bewertet wird! Nur weil ihr diese Marken hasst?)


Haha wie geil bist du denn? X)
Der Deal ist eben einfach cold und die Dealbeschreibung erst recht.

MySam

Ich meine, dass das Zeug bei uns zu teuer verkauft wird. In den USA bekommt man auch mal 50% auf Hollister oder 40% auf A&F (außer in den Flagship-Stores in den großen Städten), das ausdrücklich auch die Redlines mit einschließt.Da kommt dann am Ende schon ein super Preis/Leistungsverhältnis dabei raus, da die Qualität und Verarbeitung wirklich deutlich überdurchschnittlich ist. Aber den Dollar-Preis 1:1 in Euro umzurechnen und dann 30% auf die Listenpreise zu geben - naja, gekauft wirds trotzdem



Was nützt der niedrige Preis in den USA, wenn wir hier in D. sind? Mit diesem albernen Argument kannst du jeden Deal auf Cold setzen, denn Levis Jeans, ipads, ipods etc sind dort auch bedeutend günstiger.

Jetzt must du nur einen 1 € Flug nach NY finden......

in den USA ist es auvh nicht so günstig.....geh ich lieber zu Aeropostal...da ist es günstig....scheiss Hollister Mainstream...ich bin cool weil ich beinHollister laufe so ein Dreck....u

sw0

Was nützt der niedrige Preis in den USA, wenn wir hier in D. sind? Mit diesem albernen Argument kannst du jeden Deal auf Cold setzen, denn Levis Jeans, ipads, ipods etc sind dort auch bedeutend günstiger.Jetzt must du nur einen 1 € Flug nach NY finden...



Da hast du zwar Recht, aber wenn es hier überteuert ist kaufe ich halt etwas anderes - ist ja nicht so, dass es die einzigen Marken am Markt sind. Elektronik ist in den USA nicht in dem Maße teurer wie Kleidung mancher Marken, von daher hinkt der Vergleich.

Außerdem kann man Kleidung leichter importieren, bei Elektronik bekommt man relativ leicht Probleme mit der Zoll-Freigrenze, zumal da meist recht offensichtlich erkennbar ist, dass es sich um neue US-Ware handelt.

Ich persönlich kaufe 90% meiner Kleidung in den USA - extra hinfliegen rentiert sich natürlich nicht, aber warum nicht einfach kaufen wenn man sowieso dort ist? Mag nicht für jeden zutreffen, aber viele können es sich vermutlich einrichten...

MySam

[quote=sw0] Da hast du zwar Recht, aber wenn es hier überteuert ist kaufe ich halt etwas anderes - ist ja nicht so, dass es die einzigen Marken am Markt sind. Elektronik ist in den USA nicht in dem Maße teurer wie Kleidung mancher Marken, von daher hinkt der Vergleich.Außerdem kann man Kleidung leichter importieren, bei Elektronik bekommt man relativ leicht Probleme mit der Zoll-Freigrenze, zumal da meist recht offensichtlich erkennbar ist, dass es sich um neue US-Ware handelt.Ich persönlich kaufe 90% meiner Kleidung in den USA - extra hinfliegen rentiert sich natürlich nicht, aber warum nicht einfach kaufen wenn man sowieso dort ist? Mag nicht für jeden zutreffen, aber viele können es sich vermutlich einrichten...



Auch ich kaufe einiges in des USA, jedoch sind A&F oder Hollister die einzigen Maren mit guter bis sehr guter Qualität. Hilfiger oder Gap sind geradezu mindewertig dagegen. Was Elektronik angeht, so lässt sich Apple oder Bose gut kaufen..

Bezüglich Gap gebe ich dir uneingeschränkt recht, bei Tommy Hilfiger auch teilweise, ist zumindest durchwachsen.

PS: habe den Deal nicht cold gevotet, wenn jemand das Zeug haben möchte und nicht in die USA kommt passt das schon - die Qualität ist wie wir uns anscheinend einig sind super; wollte nur darauf hinweisen, dass es sich zu warten lohnt falls jemand ohnehin einen Urlaub plant

Ich habe letztes Jahr im Hollister Sale bestellt und war total begeistert. Ne Sweatjacke für 16€ und eine Winterjacke für 29€. Die Sachen schienen aus den USA zu kommen (Preisschilder mit $-Preisen dran..) und die Qualität war super.
Letzte Woche habe ich wieder etwas bestellt und war maßlos enttäuscht. Die scheinen mittlerweile für den europäischen Markt extra qualitativ schlechtere Sachen herzustellen? Jedenfalls waren die Preisschilder in € und die Qualität eher mies. Ich werde also nichts mehr bestellen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text