homee Cube´s (Brain 99€ und Module 79€) - Smart Home Zentrale
289°Abgelaufen

homee Cube´s (Brain 99€ und Module 79€) - Smart Home Zentrale

99€129€ -23% Amazon Angebote
34
eingestellt am 27. Nov
homee Cubes erneut im Cyber Deal Angebot, der Black Friday Preis war bei ~75€ für einzelne Cubes und mindestens 29€ Rabatt bei Combos

Die Aktion ist gerade gestartet und läuft theoretisch für ca. 6h bis 22 Uhr

Herstellerseite: hom.ee

Brain Cube (bereits bei 100%, Stand 16:39)
Preis: 99€ (PVG: 129)

Z-Wave Cube
Preis: 79€ (PVG: 99)

Zigbee Cube
Preis: 79€ (PVG: 99)

EnOcean Cube
Preis: 79€ (PVG: 99)


Der Brain Cube dürfte am schnellsten Ausgehen, da bestimmt viele Nutzer die neue V2 ersetzen und im Kleinanzeigenmarkt dann einige V1 Cubes günstig auftauchen werden.

--------------------

Zentrale
  • Zentrale Steuerungseinheit für dein vernetztes Zuhause, Basis für alle homee-Bausteine
  • Zukunftssicher & modular erweiterbar, keine monatlichen Kosten
  • Einfache Einrichtung & Bedienung per App ; Demomodus unter: my.hom.ee/
  • kompatibel mit Netatmo, HomeMatic, Nuki, AVM FRITZ!, Belkin WeMo uvm.
  • Made in Germany, hoher Datenschutz: keine Cloud!

Z-Wave
  • Erweiterungsbaustein für homee Brain Cube
  • Kompatibel zu vielen zertifizierten Z-Wave-Komponenten
  • Einfache Einrichtung & Bedienung per App ; Demomodus unter: my.hom.ee/
  • Steuerung von Danfoss-Thermostaten, Fibaro-, Aeon-, NodOn-, Popp- und Devolo-Geräten & vielen weiteren.

......

34 Kommentare

homee schreibt man klein

Verfasser

noname951vor 23 s

homee schreibt man klein



stimmt, habe ich ja erst in deren FAQs gelesen :P

Uh aus Stuttgart

Z-Wave Cube
Zigbee Cube
EnOcean Cube

Was nimmt man für welches Szenario?

Verfasser

bar15vor 1 m

Z-Wave CubeZigbee CubeEnOcean CubeWas nimmt man für welches Szenario?



Zigbee wird viel für Hue und Osram, generell Beleuchtung genommen.
Aber für fast alle Module gibt es jegliche Aktoren und Sensoren. Dabei ist dann eher zu schauen welche Vorteile einem welches Netzwerk von z.B. Reichweite bietet.

bar15vor 9 m

Z-Wave CubeZigbee CubeEnOcean CubeWas nimmt man für welches Szenario?


Wie see Vorredner schrieb Zigbee ist gängig in der Lichtsteuerung, für das meiste andere (Rauchmelder, Tür - /Fensterkontakte, Schalter, Dimmer) wäre Z Wave die Wahl. Ggf eben beides.

Also der brain reicht für die homematic Steuerung alleine aus? Ohne ccu?

bar15vor 15 m

Z-Wave CubeZigbee CubeEnOcean CubeWas nimmt man für welches Szenario?


Z-Wave = Kann fast alles ist aber teils kompliziert zu konfigurieren
EnOcean = Braucht kaum jemand. Und wenn dann hauptsächlich für Aktoren in Schaltschränken oder Unterputz
ZigBee = hauptsächlich Lampensteuerung, bei allem anderen ehe zweite Wahl


Was sie aber alle drei gemeinsam haben ist das nicht alle Hersteller die das gleiche Funkprotokoll benutzen auch wirklich untereinander kompatibel sind.

lupoisdavor 5 m

Also der brain reicht für die homematic Steuerung alleine aus? Ohne ccu?


Der Brain kann Z Wave, aber nicht Homatic. Das sind unterschiedliche Standards. Wenn du noch nichts von Homatic hast... Um so besser. Dann nimm von der Idee wieder Abstand und freunde dich mit Z wave an. Dann bist du mit dem dem Brain Cube fürs erste guter ausgestattet.
(ja, es gibt aus Raspberry mit Openhab, das kann dann fast alles steuern. Aber da du nach einem "out of the box" Gateway schaust habe ich das aussen vorne gelassen.)
Bearbeitet von: "SuperBastiFantasti" 27. Nov

lupoisdavor 8 m

Also der brain reicht für die homematic Steuerung alleine aus? Ohne ccu?




Nein, du brauchst die CCU2 trotzdem. Du kannst durch den Brain aber auf andere Hersteller damit erweitern.

Also irgendwie erschließt sich mir die Aufgabe dieses Systems nicht.
Nehmen wir mal als Beispiel zigbee - das haben ja sicher viele durch HUE zu Hause, was kann ich dann mit dem Ding hier besser, anders oder mehr machen also ohne? Könnte mir da jemand mal 2-3 Anwendungsszenarien nennen?
Dankeschön
Bearbeitet von: "Ap0kalypt" 27. Nov

ein so ein Modul ersetzt meine hue Bridge? Ich verstehe noch nicht, warum ich so ein Ding brauche?

Ap0kalyptvor 11 m

Also irgendwie erschließt sich mir die Aufgabe dieses Systems nicht.Nehmen …Also irgendwie erschließt sich mir die Aufgabe dieses Systems nicht.Nehmen wir mal als Beispiel zigbee - das haben ja sicher viele durch HUE zu Hause, was kann ich dann mit dem Ding hier besser, anders oder mehr machen also ohne? Könnte mir da jemand mal 2-3 Anwendungsszenarien nennen?Dankeschön




Du brauchst für Geräte die bspw. ZigBee unterstützen keine Bridge mehr. Gibt ja mehr als nur Phillips Hue. Ich kann dir aber jetzt schon sagen, dass du die Cubes nicht brauchen wirst wenn du solche fragen stellst. Nicht böse gemeint.

Kann man ausser den normalen Heizkörpern mit intelligenten Thermostaten auch irgendwie die Fussbodenheizung einbinden? Weiss da wer was?

Schnaeppchenjaeger1337vor 1 m

Kann man ausser den normalen Heizkörpern mit intelligenten Thermostaten …Kann man ausser den normalen Heizkörpern mit intelligenten Thermostaten auch irgendwie die Fussbodenheizung einbinden? Weiss da wer was?




Wenn du den passende Aktor für das passende Modul hast, ja.

madrixvor 10 m

ein so ein Modul ersetzt meine hue Bridge? Ich verstehe noch nicht, warum …ein so ein Modul ersetzt meine hue Bridge? Ich verstehe noch nicht, warum ich so ein Ding brauche?


Dann brauchst du es auch nicht das System verbindet die gängigsten Protokolle in einem System inkl Regelerstellung (homeegramme) usw.
gibt eine Demo auf der Webseite (bzw. auch in der App)

Wer nur Licht steuern will, für den ist homee keine Mehrwert ... das ist korrekt

SuperBastiFantastivor 28 m

Der Brain kann Z Wave, aber nicht Homatic. Das sind unterschiedliche …Der Brain kann Z Wave, aber nicht Homatic. Das sind unterschiedliche Standards. Wenn du noch nichts von Homatic hast... Um so besser. Dann nimm von der Idee wieder Abstand und freunde dich mit Z wave an. Dann bist du mit dem dem Brain Cube fürs erste guter ausgestattet.(ja, es gibt aus Raspberry mit Openhab, das kann dann fast alles steuern. Aber da du nach einem "out of the box" Gateway schaust habe ich das aussen vorne gelassen.)


Nein, der Brain kann Wlan, sonst nichts. Für Zwave, Zigbee und EnOcean brauchst du jeweils die Cubes.

Der Brain Cube kann auch die AVM Steckdosen und AVM Thermostate steuern, vorausgesetzt ist, dass du eine Fritzbox hast.
Weiter kann er die Daten der Netatmo Wetterstation weiter verarbeiten und seit Neustem auch die Netatmo Welcome und Presence einbinden.
Bearbeitet von: "noname951" 27. Nov

Leprechaunvor 3 m

Wenn du den passende Aktor für das passende Modul hast, ja.



Hast Du da einen Link für mich wo ich mich einlesen kann? Thermostat an einem Heizkörper wechseln ist ja einfach, dazu gibts ja auch ständig Deals. Aber welche Hardware brauch man für eine Fussbodenheizung und wo wird die Hardware angeschlossen?

Schnaeppchenjaeger1337vor 4 m

Hast Du da einen Link für mich wo ich mich einlesen kann? Thermostat an …Hast Du da einen Link für mich wo ich mich einlesen kann? Thermostat an einem Heizkörper wechseln ist ja einfach, dazu gibts ja auch ständig Deals. Aber welche Hardware brauch man für eine Fussbodenheizung und wo wird die Hardware angeschlossen?


homee Forum:

community.hom.ee/

homee offiziell unterstütze Produkte:

hom.ee/pro…cts


Thermostate für Fußbodenheizungen werden noch nicht unterstützt.

Meiner Meinung muss eine Fußbodenheizung nicht intelligent sein, da diese eh zu langsam reagiert.
Falls du es trotzdem machen möchtest, gibt es von Homematic IP Wandthermostate mit 24V oder 230V Ausgang. Du kannst dann einfach deine vorhandenen Thermostate gegen die von Homematic tauschen.
Als Station würde ich dann die CCU2 nehmen. Die IP Station macht mal wieder Schlagzeilen mit Serverausfällen und dadurch keiner Bedienbarkeit.
Bearbeitet von: "noname951" 27. Nov

Schnaeppchenjaeger1337vor 4 m

Hast Du da einen Link für mich wo ich mich einlesen kann? Thermostat an …Hast Du da einen Link für mich wo ich mich einlesen kann? Thermostat an einem Heizkörper wechseln ist ja einfach, dazu gibts ja auch ständig Deals. Aber welche Hardware brauch man für eine Fussbodenheizung und wo wird die Hardware angeschlossen?




Das gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Du brauchst zum einen Stellantriebe, Thermostate und den Fußbodenheizungsaktor selber. Welches System am besten für dich geeignet ist musst du selber entscheiden. Ich kann dir nur sagen das es keine Plug & Play Lösung gibt und wenn man sich damit nicht auskennt, sollte man es am besten sein lassen bzw. vom Fachmann machen lassen.

Ich würde ohne Kenntnis nicht an meiner Heizungsanlage rumbasteln.

noname951vor 6 m

homee Forum:https://community.hom.ee/homee offiziell unterstütze …homee Forum:https://community.hom.ee/homee offiziell unterstütze Produkte:https://hom.ee/productsThermostate für Fußbodenheizungen werden noch nicht unterstützt.Meiner Meinung muss eine Fußbodenheizung nicht intelligent sein, da diese eh zu langsam reagiert.Falls du es trotzdem machen möchtest, gibt es von Homematic IP Wandthermostate mit 24V oder 230V Ausgang. Du kannst dann einfach deine vorhandenen Thermostate gegen die von Homematic tauschen.Als Station würde ich dann die CCU2 nehmen. Die IP Station macht mal wieder Schlagzeilen mit Serverausfällen und dadurch keiner Bedienbarkeit.




Die Homematic IP wird im Grunde auch garnicht mehr gebraucht, da die IP Aktoren seit längerem auch über die CCU2 steuerbar sind. Andersrum geht nur nicht.

Leprechaunvor 7 m

Die Homematic IP wird im Grunde auch garnicht mehr gebraucht, da die IP …Die Homematic IP wird im Grunde auch garnicht mehr gebraucht, da die IP Aktoren seit längerem auch über die CCU2 steuerbar sind. Andersrum geht nur nicht.


Hast du meinen Kommentar gelesen.
Da schreibe ich doch extra, dass man lieber die CCU2 nehmen sollte.

Leprechaunvor 11 m

Das gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Du brauchst zum einen …Das gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Du brauchst zum einen Stellantriebe, Thermostate und den Fußbodenheizungsaktor selber. Welches System am besten für dich geeignet ist musst du selber entscheiden. Ich kann dir nur sagen das es keine Plug & Play Lösung gibt und wenn man sich damit nicht auskennt, sollte man es am besten sein lassen bzw. vom Fachmann machen lassen.Ich würde ohne Kenntnis nicht an meiner Heizungsanlage rumbasteln.



Was erzählst du da?
Eine halbwegs moderne Fußboenheizung hat bereits elektrische Stellantriebe (24V oder 230V) und in jedem Raum ein Thermostat.
Um diese Smart zu machen muss man nur das Thermostat gegen ein intelligentes tauschen. Nix da mit zusätzlichem Aktor etc.
Man kann, nur um zwei Beispiele zu nennen, das von mir genannten Homematic IP Thermostat nutzen oder im Zwave ein HeatIt.

Falls man keine Thermostate im Zimmer haben sollte, kann man die elektrischen Stellantriebe direkt an eine Homematic IP Schaltzentrale für Stellantriebe anschließen und in jedem Raum ein Funk Thermostat.
Dies gibt es auch von EnOcean und geschlossenen Funkstandards.


Wenn man richtig ins Smart Home einsteigt, gibt es nichts Plug & Play mäßiges.
UP Aktoren werden hinter den Schalter direkt an die Stromleitung angeschlossen und somit müsste man Kenntnisse davon haben.
Bearbeitet von: "noname951" 27. Nov

noname951vor 18 m

Nein, der Brain kann Wlan, sonst nichts. Für Zwave, Zigbee und EnOcean …Nein, der Brain kann Wlan, sonst nichts. Für Zwave, Zigbee und EnOcean brauchst du jeweils die Cubes.Der Brain Cube kann auch die AVM Steckdosen und AVM Thermostate steuern, vorausgesetzt ist, dass du eine Fritzbox hast.Weiter kann er die Daten der Netatmo Wetterstation weiter verarbeiten und seit Neustem auch die Netatmo Welcome und Presence einbinden.


Sorry, mein Fehler. Danke für die Richtigstellung!

noname951vor 8 m

Hast du meinen Kommentar gelesen.Da schreibe ich doch extra, dass man …Hast du meinen Kommentar gelesen.Da schreibe ich doch extra, dass man lieber die CCU2 nehmen sollte.Was erzählst du da?Eine halbwegs moderne Fußboenheizung hat bereits elektrische Stellantriebe (24V oder 230V) und in jedem Raum ein Thermostat.Um diese Smart zu machen muss man nur das Thermostat gegen ein intelligentes tauschen. Nix da mit zusätzlichem Aktor etc.Man kann, nur um zwei Beispiele zu nennen, das von mir genannten Homematic IP Thermostat nutzen oder im Zwave ein HeatIt.Falls man keine Thermostate im Zimmer haben sollte, kann man die elektrischen Stellantriebe direkt an eine Homematic IP Schaltzentrale für Stellantriebe anschließen und in jedem Raum ein Funk Thermostat.Dies gibt es auch von EnOcean und geschlossenen Funkstandards.Wenn man richtig ins Smart Home einsteigt, gibt es nichts Plug & Play mäßiges.UP Aktoren werden hinter den Schalter direkt an die Stromleitung angeschlossen und somit müsste man Kenntnisse davon haben.



Und was schreibst du da jetzt anders als das von mir Geschriebene? Du gehst davon aus das er eine Fußbodenheizung hat die sich bereits regulieren lässt. Ich gehe davon aus, dass er wissen wollte was er alles im Allgemeinen an Hardware braucht (was er auch geschrieben hat).

Calm your tits.
Bearbeitet von: "Leprechaun" 27. Nov

Leprechaunvor 41 m

Du brauchst für Geräte die bspw. ZigBee unterstützen keine Bridge mehr. Gi …Du brauchst für Geräte die bspw. ZigBee unterstützen keine Bridge mehr. Gibt ja mehr als nur Phillips Hue. Ich kann dir aber jetzt schon sagen, dass du die Cubes nicht brauchen wirst wenn du solche fragen stellst. Nicht böse gemeint.



Für welche Szenarien braucht man diese denn? Damit ich mir mal was darunter vorstellen kann...

BTW: Wer homee mit Homematic nutzen möchte, kann statt der CCU2 auch ein Raspberry mit einem entsprechenden Homematic-Modul nutzen (Kostenpunkt Bausatz ca. 20 Euro + natürlich Raspberry).
Läuft dann exakt wie die CCU2, nur noch bissel flotter und wer ehr noch einen Raspberry rumliegen hat, kommt da ziemlich günstig. Lässt sich natürlich auch rein für Homematic/Homematic IP nutzen, ohne homee...

Und nochmal zum Sinn der Würfel: Damit lassen sich Funkstandards/Aktoren untereinander verknüpfen, die sonst eben nicht kompatibel wären. Zum Beispiel: Bewegungsmelder (Z-Wave) schaltet bei Bewegung im Dunkeln das Licht im Flur (Zigbee). Funktioniert prima...

Huhu, ich bin ganz neu im Smart Home Bereich, würde gerne so viel wie möglich mit Alexa steuern und die Heizung auch gerne von unterwegs. Ich hab aber kein Bock auf 5 verschiedene Bridges, vorallem nicht weil unserer Router im Schlafzimmer steht (Mietwohnung, bescheidene Raumaufteilung). Ich habe mir jetzt das Philips Hue Set bestellt. Kann ich mit diesen Cubes alles kompakt in einem steuern oder benötige ich weiterhin die Bridge von den anderen Anbietern?! Heizung und eigentlich nur Licht an, aus, dimmen.

Schade das der Brain Cube schnell weg war!
Bearbeitet von: "matkus" 27. Nov

Shadowman33vor 1 h, 11 m

BTW: Wer homee mit Homematic nutzen möchte, kann statt der CCU2 auch ein …BTW: Wer homee mit Homematic nutzen möchte, kann statt der CCU2 auch ein Raspberry mit einem entsprechenden Homematic-Modul nutzen (Kostenpunkt Bausatz ca. 20 Euro + natürlich Raspberry).Läuft dann exakt wie die CCU2, nur noch bissel flotter und wer ehr noch einen Raspberry rumliegen hat, kommt da ziemlich günstig. Lässt sich natürlich auch rein für Homematic/Homematic IP nutzen, ohne homee...Und nochmal zum Sinn der Würfel: Damit lassen sich Funkstandards/Aktoren untereinander verknüpfen, die sonst eben nicht kompatibel wären. Zum Beispiel: Bewegungsmelder (Z-Wave) schaltet bei Bewegung im Dunkeln das Licht im Flur (Zigbee). Funktioniert prima...



Oder mit Netatmo: Regensensor gekoppelt mit offnungssensor zwave, bei regen prüfen ob Dachfenster offen ist und falls ja gleich Alarm aufs Handy und wenn das im Dunkeln geschieht kann man in diesem Zug noch im Dachgeschoss das Licht einschalten lassen damit man das Dachfenster auch findet

Schließen muss man aber (noch) alleine
Bearbeitet von: "Licki" 27. Nov

Lickivor 11 m

Oder mit Netatmo: Regensensor gekoppelt mit offnungssensor zwave, bei … Oder mit Netatmo: Regensensor gekoppelt mit offnungssensor zwave, bei regen prüfen ob Dachfenster offen ist und falls ja gleich Alarm aufs Handy und wenn das im Dunkeln geschieht kann man in diesem Zug noch im Dachgeschoss das Licht einschalten lassen damit man das Dachfenster auch findet Schließen muss man aber (noch) alleine


Nachteil von Netatmo ist aber, dass die Sensoren nur alle 10 Minuten Daten senden.

Danke für die Hilfestellung, ich mach mich mal schlau und melde mich wieder bei Euch Heizungsspezialisten

Konnte soeben noch bestellen 🏽 war zwar Mega verbuggt mit der App aber über die HP ging es dann mit der Warteschlange


Nein, musst du nicht!
Fakro Z WAVE Kettenantrieb



Habe ich schon für die Zukunft eingeplant, um im Sommer zeitgesteuert des Nachts zu lüften.
Bearbeitet von: "SuperBastiFantasti" 27. Nov

Henner_He-108086914550235vor 3 h, 22 m

Huhu, ich bin ganz neu im Smart Home Bereich, würde gerne so viel wie …Huhu, ich bin ganz neu im Smart Home Bereich, würde gerne so viel wie möglich mit Alexa steuern und die Heizung auch gerne von unterwegs. Ich hab aber kein Bock auf 5 verschiedene Bridges, vorallem nicht weil unserer Router im Schlafzimmer steht (Mietwohnung, bescheidene Raumaufteilung). Ich habe mir jetzt das Philips Hue Set bestellt. Kann ich mit diesen Cubes alles kompakt in einem steuern oder benötige ich weiterhin die Bridge von den anderen Anbietern?! Heizung und eigentlich nur Licht an, aus, dimmen.


Nein, brauchst die anderen Bridges nicht mehr. Genau das ist ist unter anderem der Sinn des Gateway. Verschiedene Geräte (ggf mit gleichem Funkprotokoll) steuern und zudem komplexere Regeln und Verbindungen erstellen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text