546°
Homematic CCU2 Zentrale Hausautomation

Homematic CCU2 Zentrale Hausautomation

ElektronikAllyouneed Angebote

Homematic CCU2 Zentrale Hausautomation

Preis:Preis:Preis:73,37€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo liebe mydealerz,
Es wird langsam kalt und ich wollte mir den Luxus gönnen von Arbeit aus meine Heizung daheim zu steuern. Die notwendigen Thermostate dazu gibt es leider nicht unter den idealo Preis, die Steuerzentrale aber.
Auf den Preis kommt man durch den Gutschein " AYN8EURO".

Zu der CCU2 sag ich jetzt nicht viel, kann man prima bei elv nachlesen. elv.de/hom…tml

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

58 Kommentare

Die cold vote Trolle sind wieder unterwegs

suni

Die cold vote Trolle sind wieder unterwegs


Das scheint in der Tat so zu sein, wenn ich mir den Bewertungstrend der letzten Deals anschaue.

Hier wird es zum Glück hot

Der Vergleichspreis fehlt!
Liegt bei Idealo bei 83,89 €
Könnte vielleicht der Grund für die "Cold-Voter" sein.
Aber für 10 € günstiger, kann man schon mal ein "Hot" geben

Vergleichspreis 83,89 Euro inkl. Versand - also kein schlechtes Angebot.

Oha, der "Smarthome-Kindergarten" für die "proprietären" Spielzeuge hat Ausverkauf? COLD!

Und welch Luxus besteht darin die Heizung von der Arbeit aus zu steuern, wenn sie sich mit einem anständigen, offenem System von alleine steuert?!

BadSmiley

Oha, der "Smarthome-Kindergarten" für die "proprietären" Spielzeuge hat Ausverkauf? COLD! Und welch Luxus besteht darin die Heizung von der Arbeit aus zu steuern, wenn sie sich mit einem anständigen, offenem System von alleine steuert?!


wenn man keine Ahnung hat...damit kann man nicht nur die Heizung von der Arbeit aus steuern oO


guter Preis, aber ein Homematic USB Stick und/oder der Lan-Adapter plus FHEM ist doch die bessere Wahl

BadSmiley

Oha, der "Smarthome-Kindergarten" für die "proprietären" Spielzeuge hat Ausverkauf? COLD! Und welch Luxus besteht darin die Heizung von der Arbeit aus zu steuern, wenn sie sich mit einem anständigen, offenem System von alleine steuert?!



Lies dich doch mal in die Thematik ein bevor Du so einen Müll von Dir gibts. Das ist ein offenes System mit verschieden Komponenten und Sensoren. Der Preis ist gut und Homematik ist m.E das einzige Smarthome System welches offen, flexibel und gut erweiterbar ist und zuverlässig arbeitet. Das ganze ist nicht auf "mal die Heizung von irgendwo aus steuern" zu reduzieren.

BadSmiley

Oha, der "Smarthome-Kindergarten" für die "proprietären" Spielzeuge hat Ausverkauf? COLD! Und welch Luxus besteht darin die Heizung von der Arbeit aus zu steuern, wenn sie sich mit einem anständigen, offenem System von alleine steuert?!



Seitdem die Fritzen nicht mehr unterstützt werden verstehe ich den Vorteil von FHEM nicht mehr. Man kann FHEM auch übers NAS laufen lassen aber der Sendestick kostet doch soviel wie die CCU2 und man hat den ganzen friemel Aufwand. Wenn man Spaß daran hat ok. Aber mir wäre das zu zeitaufwändig.

ich

BadSmiley

Oha, der "Smarthome-Kindergarten" für die "proprietären" Spielzeuge hat Ausverkauf? COLD! Und welch Luxus besteht darin die Heizung von der Arbeit aus zu steuern, wenn sie sich mit einem anständigen, offenem System von alleine steuert?!


und ich verstehe nicht, wieso man fhem auf einer Fritbox laufen lassen sollte. NAS ist dafür optimal, ein Pi (1 oder 2) tut es auch. Der Sendestick kostet übrigens ~30, nur der Lanadapter dümpelt so um die 60€ rum.
Habe die CCU2 selbst nie gehabt/bedient, vermute aber, dass man den gleichen Aufwand reinstecken muss für das, was ich gerade mit meiner FHEM Lösung mache...oder es gar nicht mit der CCU2 machen kann, da ich auch diverse verschiedene nicht-Homematic-Geräte nutze.

Lohnt ein Wechsel von der Ccu1?

BadSmiley

Oha, der "Smarthome-Kindergarten" für die "proprietären" Spielzeuge hat Ausverkauf? COLD! Und welch Luxus besteht darin die Heizung von der Arbeit aus zu steuern, wenn sie sich mit einem anständigen, offenem System von alleine steuert?!



Ich habe einen RPi mit FHEM sowie ein paar Homematic-Komponenten. Superspannendes und flexibles System mit schier unbegrenzten Möglichkeiten, allerdings ist die Programmierung nicht ganz ohne, wenn einem Perl nicht so geläufig ist. Ich fuchs mich da noch ein

finde den preis super.
ich will nächstes Jahr mit solch einem system anfangen, aber habe mich schon ein wenig informiert. mein präferiertes equipment ist bisher auch homematic in verbindung mit einer ccu2. aber diese würde ich einfach als "blöde" funk schnittstelle benutzen wo alle geräte angemeldet sind und als oberfläche bzw app - Openhab . was natürlich nochmal zusätzlich einen server/vm/rpi vorraussetzt aber wenigstena hübsch aussieht und auch flexibel konfigurierbar ist das man nicht nur homematic sondern sogut wie alles in einer oberfläche einbinden kann.

Sehr gutes System, habe es seit einigen Jahren am Laufen. Sehr stabil und extrem zuverlässig, nicht mit Funksteckdosen aus dem Discounter zu vergleichen. Möchte es nicht mehr missen.

Zur CCU2: Zentrale reagiert flott und läuft stabil, Kritikpunkte sind die altbackene Oberfläche und die manchmal etwas umständliche Programmierung (v.a. für Einsteiger, aber das legt sich).

Habe für die CCU2 damals 150€ gezahlt, schön, dass sie im Preis gesunken ist, definitiv ein HOT von mir, günstiger kommt man wohl kaum ran!

Hi

Ich will einen wassermelder im Keller betreiben an meiner Hebeanlage,die mich bei Wasser per Handy erreicht

Was wäre da am besten für geeignet?

Könnte das die Homematic ?
Kann sie was in Verbindung mit der fritzbox?

Wer ein wenig handwerklich begabt ist kann sich auch den Bausatz bei ELV kaufen. Der kostet nur 69,95€!!!
Wobei "Bausatz" schon ein hoch gegriffen ist. Man muß nur die Platine in das Gehäuse bauen, ein paar Kabel anschließen, Fertig!

Kann mich der fhem Fraktion nur anschließen, man ist einfach deutlich flexibler und kann auch so viele andere Systeme super einfach einbinden

DonCroc

Lohnt ein Wechsel von der Ccu1?


lohnt sich!

kedge

Sehr gutes System, habe es seit einigen Jahren am Laufen. Sehr stabil und extrem zuverlässig, nicht mit Funksteckdosen aus dem Discounter zu vergleichen. Möchte es nicht mehr missen.



Intertechno Steckdosen lassen sich super einfach per fhem zusätzlich zu homematic einbinden. Warum auf eine Sache fixieren wenn man alles haben kann und so preislich auch flexibel die günstigeren Sachen nehmen kann?
Die homematic Steckdosen machen nur bei bestimmten anwendungsfällen wirklich Sinn und sind den Aufpreis wert

Tramont

Hi Ich will einen wassermelder im Keller betreiben an meiner Hebeanlage,die mich bei Wasser per Handy erreicht Was wäre da am besten für geeignet? Könnte das die Homematic ? Kann sie was in Verbindung mit der fritzbox?


Kein Problem: Habe ich. Incl. Stromabschaltung im Sicherungskasten, damit die Waschmaschine nicht weiter läuft, wenn die Hebeanlage ausläuft.
Tipp für die Nachricht auf das Handy: Pushover wegen der Alarmfunktion und zusätzlich sms77, falls man gerade kein Datennetz hat.

Nochmal kurz die Vorteile: System aus einem Guss und vor allem: Man kommt schnell zur Ergebnissen.
Nachteil: Die Reichweite!!!!! Mir ist völlig klar, warum alle (?) modernen Systeme auf mesh setzen. Die Kommunikation läuft über eine Kette einzelner Teilnehmer. Ich habe in meinem Einfamilienhaus mittlerweile die CCU2 und drei (!) lanextender. Stahlbetondecken gehen sowieso nicht und bei mir haben auch schon zwei Kalksandsteinwände gereicht, dass es immer wieder Übertragungsprobleme gab.
Ansonsten: die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Ich muss aber sagen, dass ich mir heute die mesh Alternativen (ZigBee & Co) genauer ansehen würde. Wobei mir eines nicht ganz klar ist: wenn dauernd alle möglichen Sensoren und Aktoren im Kreis herum funken: wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus??? In so einem Fenstersensor ist ja nur 1 AAA Batterie und die soll ein Jahr +x halten.

Trotzdem: der "Hammer", was Du alles machen kannst. Die CCU kommunziert nach außen auch über Webseiten, die sie aufruft. Ich habe noch zwei Raspis am Start, mit Apache und PHP. Gesteuert von de CCU2. Unbegrenzte Möglichkeiten !!!
Aber: billig war es nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text