Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Homematic IP Fußbodenheizungsaktor 230V Set inkl. 6x Stellantrieben
508° Abgelaufen

Homematic IP Fußbodenheizungsaktor 230V Set inkl. 6x Stellantrieben

149,95€204€-26%ELV Elektronik Angebote
45
eingestellt am 1. Mai
Auf das Set hatte ich eigentlich immer gewartet. Leider war ich nich geduldig genug.
Vergleichspreis setzt sich aus 140,- momentaner bestpreis für den Aktor und 6x 10,- für die Stellantriebe zusammen.

Das 10er Set gibt es auch gerade im Angebot für 189,95€
elv.de/homematic-ip-fussbodenheizungsaktor-hmip-fal230-c10-10fach-230-v-inkl-10x-stellantrieben-und-10x-ventiladapter-va80.html

Allen die sagen "witterungsbedingte Fussbodenheizungen stellt man einmal ein un das wars" kann ich nur sagen - blödsinn.
Mag sein dass das bei heutigen systemen so zu trifft, aber unser Heizkreisverteiler von 1986 lies sich so wunderbar nachrüsten und im Bad soll der Boden immer warm sein und die Einliegerwohnung soll getrennt eingestellt werden können.



Noch ein paar technische Details:
Der Aktor für den Anschluss von 230-V-Stellventilantrieben ist entweder direkt in der Ventilverteilung, z. B. Etagenverteiler, oder auf einer Hutschiene in einer Unterverteilung montierbar. Er kann auch für die Steuerung von Wärmepumpen, Kühlgeräten etc. eingesetzt werden, dazu verfügt der Kanal 1 über eine besonders hohe Schaltleistung.

Durch die Einordnung in das besonders hoch gegen Fremdzugriff verschlüsselte Homematic IP System kann hier eine hoch manipulationssichere Heizungs- bzw. Klimatisierungssteuerung realisiert werden, die u. a. auch in die Hausautomationslösung Homematic integriert werden kann.

* Fußbodenheizungsaktor mit 6 Kanälen zur komfortablen Steuerung der Fußbodenheizung per Smartphone-App
* Hohe Schaltleistung, Kanal 1: 1380 W, Kanal 2–6: je 253 W
* Gleichmäßige und sehr effiziente Auslastung der Heizungsanlage durch Leistungsausgleich
* Individuelle Regelung der Temperatur Raum für Raum
* Für das Heizen und Kühlen geeignet
* Variabler Einsatz zur Steuerung von Fußbodenheizungen oder Wärmepumpen
* Schraublose Steck-/Klemmanschlusstechnik
* Einfache Montage mit mitgelieferten Schrauben oder auf Hutschiene
* Kompatibel zur Smart Home Zentrale CCU3, Homematic CCU2, Homematic IP Access Point und Homematic Funkmodulen für Raspberry Pi

Möhlenhoff 230-V-Stellantrieb für Fußbodenheizung, NC

Einfache Steckmontage: Adapter aufschrauben
Stromversorgungsleitung an die Steuerung anschließen, Antrieb aufstecken
NC-Antrieb (stromlos geschlossen),
Betriebsleistung nur 1 W
Wassergeschützt, IP54
Einfacher Anschluss durch Steckverbindung, Kabellänge 1 m
Kompatibel mit Einzelraumregelungssystemen Alpha 2 und Alpha direct

Ventiladapter VA80 für Stellantriebe

Ventiladapter dienen der Anpassung des 230-V-Antriebs für Fußbodenheizung an Ihren Heizkreisverteiler/Ihr Ventil.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich werde wohl noch länger warten und dann direkt diese Lösung kaufen:
technikkram.net/201…q-3
45 Kommentare
Ich werde wohl noch länger warten und dann direkt diese Lösung kaufen:
technikkram.net/201…q-3
tscherno01.05.2019 08:26

Ich werde wohl noch länger warten und dann direkt diese Lösung k …Ich werde wohl noch länger warten und dann direkt diese Lösung kaufen:https://technikkram.net/2019/03/ish-neue-loesung-fuer-die-fussbodenheizung-von-eq-3


Klingt spannend - wobei ich die 70,-€ für etwas übetrieben halte...
5% Shoop mitnehmen
Mr._Goshvor 9 m

Klingt spannend - wobei ich die 70,-€ für etwas übetrieben halte...



Das sicherlich. Aber eine feinere Regelung ist auf jeden Fall möglich.
Hm, ich hatte unsere Heizkurve über einen Winter angepasst. Seit dem nichts mehr an der Heizung einstellen müssen. Denke bei neueren Häusern nicht wirklich notwendig. Oder welche Vorteile bringt sowas noch?
pphilips01.05.2019 08:44

Hm, ich hatte unsere Heizkurve über einen Winter angepasst. Seit dem …Hm, ich hatte unsere Heizkurve über einen Winter angepasst. Seit dem nichts mehr an der Heizung einstellen müssen. Denke bei neueren Häusern nicht wirklich notwendig. Oder welche Vorteile bringt sowas noch?



Für neuere Heizung mit Niedrigtemperatur-Kreislauf sicher nichts. Wenn du ein paar Jahre länger auf dem Buckel hast und mit Hochtemperatur fahren musst (aufgrund zusätzlicher normaler Heizkörper im selben Kreislauf) kannst Du die FBH genauer Regeln ohne die üblichen "Spitzen".
tscherno01.05.2019 08:50

Für neuere Heizung mit Niedrigtemperatur-Kreislauf sicher nichts. Wenn du …Für neuere Heizung mit Niedrigtemperatur-Kreislauf sicher nichts. Wenn du ein paar Jahre länger auf dem Buckel hast und mit Hochtemperatur fahren musst (aufgrund zusätzlicher normaler Heizkörper im selben Kreislauf) kannst Du die FBH genauer Regeln ohne die üblichen "Spitzen".


Doch natürlich... du kannst die Heizung zum Beispiel im Urlaub ausschalten. Gerade in neuen Häusern kühlt der Raum auch im Winter ja nicht bedrohlich aus. Zwei Tage vor Rückkehr fährt man die Heizung wieder hoch und hat es bei Rückkehr direkt warm. So heizt man nicht unnötig während der Abwesenheit.
pphilipsvor 9 m

Hm, ich hatte unsere Heizkurve über einen Winter angepasst. Seit dem …Hm, ich hatte unsere Heizkurve über einen Winter angepasst. Seit dem nichts mehr an der Heizung einstellen müssen. Denke bei neueren Häusern nicht wirklich notwendig. Oder welche Vorteile bringt sowas noch?


Naja, bei uns gibt es weder Raumthermostate noch eine Fernsteuerung.
Im Zentralen Heizkreisverteiler sind mechanische Drehventile und ich kann so die Räume von den Räumen aus steuern.

Schlafzimmer 17°, Badezimmer eher 20°
Einlieger soll selber entscheiden...
kingkahn01.05.2019 08:53

Doch natürlich... du kannst die Heizung zum Beispiel im Urlaub …Doch natürlich... du kannst die Heizung zum Beispiel im Urlaub ausschalten. Gerade in neuen Häusern kühlt der Raum auch im Winter ja nicht bedrohlich aus. Zwei Tage vor Rückkehr fährt man die Heizung wieder hoch und hat es bei Rückkehr direkt warm. So heizt man nicht unnötig während der Abwesenheit.



Mein Kommentar bezog sich auf die ankündigte Lösung mit Permanent-Stellmotoren. Homematic-Regelegung bringt IMO immer was, aber ich würde schon auch vergleichen ob nicht die Lösung mit Tausch der Raumtemperaturregler die bessere Lösung ist, anstelle im Heizungsverteiler einzubauen. Bei den Raumtemperaturregelner hat man gleich die Sensoren dabei. Teurer wirds aber.
Bearbeitet von: "tscherno" 1. Mai
Was ist genau ist denn mit der Wärmepumpe - Steuerung gemeint?
tschernovor 23 m

Mein Kommentar bezog sich auf die ankündigte Lösung mit P …Mein Kommentar bezog sich auf die ankündigte Lösung mit Permanent-Stellmotoren. Homematic-Regelegung bringt IMO immer was, aber ich würde schon auch vergleichen ob nicht die Lösung mit Tausch der Raumtemperaturregler die bessere Lösung ist, anstelle im Heizungsverteiler einzubauen. Bei den Raumtemperaturregelner hat man gleich die Sensoren dabei. Teurer wirds aber.


Ok. Dann sind wir einer Meinung. Ich habe auch die Regler für die Wand. Bin dort nur genervt, dass es keine 2 Punktregelung gibt. Nur über Umwege... Für mich ist am ehesten der Stromverbrauch interessant.
kingkahn01.05.2019 08:53

Doch natürlich... du kannst die Heizung zum Beispiel im Urlaub …Doch natürlich... du kannst die Heizung zum Beispiel im Urlaub ausschalten. Gerade in neuen Häusern kühlt der Raum auch im Winter ja nicht bedrohlich aus. Zwei Tage vor Rückkehr fährt man die Heizung wieder hoch und hat es bei Rückkehr direkt warm. So heizt man nicht unnötig während der Abwesenheit.


Dass kannste aber auch günstiger gleich am Kessel machen. Entweder „altmodisch“ über den Urlaubsmodus oder schon über ne App.
Ich habe ein Haus von 1918 komplett mit FB (von 2013), wir haben (nur) die Kabel für Stellmotoren liegen weil ich dem Architekten nicht ganz traute, aber er hatte Recht (keine Thermostate, keine Regler, nix - reine Witterungssteuerung): einmal eingeregelt stellten wir nichts mehr. Oktober an, April aus. Ende der Regelung.
Ein Freund mit baugleichem Haus hat Raumthermostate und ist ständig am Rauf- und Runterregeln, er hat ne ca. 30% höhere Gasrechnung. Ja nicht unbedingt ganz vergleichbar aber es zeigt, dass nichts machen nicht schlecht sein muss.Ich fahre noch nicht einmal ne Nachtabsenkung.
Bearbeitet von: "WatchAddict" 1. Mai
Fehlen noch Günstige Wandthermostate. Die Telekom SH eQ-3 Wandthermostat (IP) V.2 HMIP-WTH-TK geht leider nicht.
tscherno01.05.2019 08:26

Ich werde wohl noch länger warten und dann direkt diese Lösung k …Ich werde wohl noch länger warten und dann direkt diese Lösung kaufen:https://technikkram.net/2019/03/ish-neue-loesung-fuer-die-fussbodenheizung-von-eq-3



Übrigens funktionieren auch die mechanischen Funk-Ventilsteller für Heizkörperventile an den Fußbodenheizungsverteilern. Hab ich bei mir seit Jahren im Einsatz.
WatchAddict01.05.2019 09:17

Dass kannste aber auch günstiger gleich am Kessel machen. Entweder …Dass kannste aber auch günstiger gleich am Kessel machen. Entweder „altmodisch“ über den Urlaubsmodus oder schon über ne App.Ich habe ein Haus von 1918 komplett mit FB (von 2013), wir haben (nur) die Kabel für Stellmotoren liegen weil ich dem Architekten nicht ganz traute, aber er hatte Recht (keine Thermostate, keine Regler, nix - reine Witterungssteuerung): einmal eingeregelt stellten wir nichts mehr. Oktober an, April aus. Ende der Regelung.Ein Freund mit baugleichem Haus hat Raumthermostate und ist ständig am Rauf- und Runterregeln, er hat ne ca. 30% höhere Gasrechnung. Ja nicht unbedingt ganz vergleichbar aber es zeigt, dass nichts machen nicht schlecht sein muss.Ich fahre noch nicht einmal ne Nachtabsenkung.


Nein da bin ich nicht deiner Meinung. Ich regele auch nichts mehr bei mir. Das macht alles Homematic. Es erkennt wann wir längere Zeit weg sind und regelt dann alles. Genauso schaltet es vor der Rückkehr die Heizung wieder hoch. Zusätzlich arbeitet das System noch mit dem aktuellen Wetterbericht und aktuellen Temperaturdaten. Wenn in der Heizperiode mal längere Sonnentage gemeldet sind über 1-2 Tage dann wird die Heizung auch gedrosselt. Außerdem man hat alles in 1 App und muss nicht dauernd hin und herspringen. Kenne auch ein paar Freunde, die nur Insellösungen betreiben. „Ah Moment. Hier habe ich die Lichter verbaut, da muss ich das über die App Steuern.“ „Meine Heizung steuere ich über diese App“ „Und Musik geht hierüber“. Auch wenn es sicherlich bessere Systeme gibt als Homematic. Die haben halt wirklich die meisten Aktoren und Sensoren. Und sind mit der richtigen Platform auch mit anderen Anbietern zu verbinden. Alles über eine App. Dafür bin ich gerne bereit etwas mehr Geld auszugeben.
kingkahn01.05.2019 08:53

Doch natürlich... du kannst die Heizung zum Beispiel im Urlaub …Doch natürlich... du kannst die Heizung zum Beispiel im Urlaub ausschalten. Gerade in neuen Häusern kühlt der Raum auch im Winter ja nicht bedrohlich aus. Zwei Tage vor Rückkehr fährt man die Heizung wieder hoch und hat es bei Rückkehr direkt warm. So heizt man nicht unnötig während der Abwesenheit.


Ausschalten würde ich die nicht.

Deshalb finde ich Kombination Wärmepumpe, Solarthermie und Photovoltaik gut, weil es da auch im Winter bei Sonnenschein kaum etwas kostet zu heizen.

Die Stellmotoren sehen wie die von Viessmann aus und die kosten ja schon 20€ das Stück.

Wenn ich es neu planen müsste, dann würde ich es kaufen, aber das funktionierende ersetzen lohnt sich für mich nicht.
Vivatvor 31 m

Übrigens funktionieren auch die mechanischen Funk-Ventilsteller für H …Übrigens funktionieren auch die mechanischen Funk-Ventilsteller für Heizkörperventile an den Fußbodenheizungsverteilern. Hab ich bei mir seit Jahren im Einsatz.



Auf die Idee bin ich bisher nicht gekommen. Das wäre tatsächlich die allergünstigste Lösung. Batterien sind sicherlich nervig, aber handlbar...
"Das 10er Set gibt es auch gerade im Angebot für 189,95€
elv.de/homematic-ip-fussbodenheizungsaktor-10fach-230-v.html"

@Mr._Gosh
Hat sich da was geändert? Unter deinem Link gibts nur die Zentrale, aber keine Aktoren - also kein Set. Und der Preis scheint auch nichts besonderes zu sein, oder?
kingkahnvor 50 m

Nein da bin ich nicht deiner Meinung. Ich regele auch nichts mehr bei mir. …Nein da bin ich nicht deiner Meinung. Ich regele auch nichts mehr bei mir. Das macht alles Homematic. Es erkennt wann wir längere Zeit weg sind und regelt dann alles. Genauso schaltet es vor der Rückkehr die Heizung wieder hoch. Zusätzlich arbeitet das System noch mit dem aktuellen Wetterbericht und aktuellen Temperaturdaten. Wenn in der Heizperiode mal längere Sonnentage gemeldet sind über 1-2 Tage dann wird die Heizung auch gedrosselt. Außerdem man hat alles in 1 App und muss nicht dauernd hin und herspringen. Kenne auch ein paar Freunde, die nur Insellösungen betreiben. „Ah Moment. Hier habe ich die Lichter verbaut, da muss ich das über die App Steuern.“ „Meine Heizung steuere ich über diese App“ „Und Musik geht hierüber“. Auch wenn es sicherlich bessere Systeme gibt als Homematic. Die haben halt wirklich die meisten Aktoren und Sensoren. Und sind mit der richtigen Platform auch mit anderen Anbietern zu verbinden. Alles über eine App. Dafür bin ich gerne bereit etwas mehr Geld auszugeben.


Es ging in dem Zitat aber um die Regelung der Heizung. Bei allem elektrischen würde ich dir zustimmen

Eine FB die im Estrich verlegt ist und mit geringer Vorlauftemperatur arbeitet hat eine solche Trägheit dass der Nutzen solcher Regelungen schon fraglich ist. Mal unabhängig davon dass damit jeder hydraulische Abgleich wieder für die Füße ist. Sauber eingestellte FBs brauchen eigentlich wirklich maximal den Urlaubsmodus. Und wenn ich ein Delta von mehreren Tagen habe, ist der Wetterbericht plötzlich eine Vorhersage und kein Bericht.

Kommen normale Heizkörper dazu ist es natürlich etwas anderes da die nur die Luft erwärmen müssen und damit schneller reagieren
Kann ich das mit Echo/Alexa steuern? Keine Lust auf noch einen hub oder ähnliches.
Bearbeitet von: "n8f4LL1" 1. Mai
n8f4LL1vor 36 m

Kann ich das mit Echo/Alexa steuern? Keine Lust auf noch einen hub oder …Kann ich das mit Echo/Alexa steuern? Keine Lust auf noch einen hub oder ähnliches.


Soviel ich weiß musst du den Access Point einsetzen um es danach mit Alexa zu steuern.
n8f4LL1vor 1 h, 11 m

Kann ich das mit Echo/Alexa steuern? Keine Lust auf noch einen hub oder …Kann ich das mit Echo/Alexa steuern? Keine Lust auf noch einen hub oder ähnliches.


Nein, da hier nicht mit WLAN gefunkt wird und auch nicht mit Zigbee, sondern Homematic IP Protokoll.
Kenn mich da jetzt überhaupt nicht aus, aber kann ich damit meine Fusbodenheizung steuern, es ist ein Mehrfamilienhaus mit 27 Parteien und Baujahr 1980 und genauso alt ist auch die Anlage.
Ich selbst habe nur die Mischer für jedes Zimmer in der Wohnung und natürlich davon den Wärmenmengen zählen.
Verdammi01.05.2019 12:38

Kenn mich da jetzt überhaupt nicht aus, aber kann ich damit meine …Kenn mich da jetzt überhaupt nicht aus, aber kann ich damit meine Fusbodenheizung steuern, es ist ein Mehrfamilienhaus mit 27 Parteien und Baujahr 1980 und genauso alt ist auch die Anlage.Ich selbst habe nur die Mischer für jedes Zimmer in der Wohnung und natürlich davon den Wärmenmengen zählen.


Letzte Sacht nix verstehen.

Mach mal Fotos von dem was Du hast.
quak101.05.2019 12:44

Letzte Sacht nix verstehen. ;)Mach mal Fotos von dem was Du hast.


21571476.jpg
Das ist alles was ich habe, Minol Wärmenmengenzähler, und die Heizkreisverteiler/Mischer
Bearbeitet von: "Verdammi" 1. Mai
Verdammi01.05.2019 12:51

[Bild] Das ist alles was ich habe, Minol Wärmenmengenzähler, und die H …[Bild] Das ist alles was ich habe, Minol Wärmenmengenzähler, und die Heizkreisverteiler/Mischer


Bräuchtest wahrscheinlich einen neuen Verteilerbalken. Es sieht so aus als seien das bei Dir einfache Drehventile, auf die keine Stellantriebe passen. Dh sie funktionieren eher wie ein Wasserhahn/Sperrventil und haben nicht einen Stift unter dem Drehgriff-Stück!??

Kann anders sein. Müsste man noch genauer schauen.
Bearbeitet von: "quak1" 1. Mai
kingkahn01.05.2019 09:25

Nein da bin ich nicht deiner Meinung. Ich regele auch nichts mehr bei mir. …Nein da bin ich nicht deiner Meinung. Ich regele auch nichts mehr bei mir. Das macht alles Homematic. Es erkennt wann wir längere Zeit weg sind und regelt dann alles. Genauso schaltet es vor der Rückkehr die Heizung wieder hoch. Zusätzlich arbeitet das System noch mit dem aktuellen Wetterbericht und aktuellen Temperaturdaten. Wenn in der Heizperiode mal längere Sonnentage gemeldet sind über 1-2 Tage dann wird die Heizung auch gedrosselt. Außerdem man hat alles in 1 App und muss nicht dauernd hin und herspringen. Kenne auch ein paar Freunde, die nur Insellösungen betreiben. „Ah Moment. Hier habe ich die Lichter verbaut, da muss ich das über die App Steuern.“ „Meine Heizung steuere ich über diese App“ „Und Musik geht hierüber“. Auch wenn es sicherlich bessere Systeme gibt als Homematic. Die haben halt wirklich die meisten Aktoren und Sensoren. Und sind mit der richtigen Platform auch mit anderen Anbietern zu verbinden. Alles über eine App. Dafür bin ich gerne bereit etwas mehr Geld auszugeben.


Das kommt dann sicher aufs Haus an. In der kfw50 Wohnung die wir hatten brauchte die Heizung gut 6-8 Stunden um merkbare Veränderungen zu zeigen. Hinzu kommen halt die unheimlich niedrigen Heizkosten? Bis sich da so ein System rechnet
JohnnyBonjournovor 9 m

Das kommt dann sicher aufs Haus an. In der kfw50 Wohnung die wir hatten …Das kommt dann sicher aufs Haus an. In der kfw50 Wohnung die wir hatten brauchte die Heizung gut 6-8 Stunden um merkbare Veränderungen zu zeigen. Hinzu kommen halt die unheimlich niedrigen Heizkosten? Bis sich da so ein System rechnet


Naja wie gesagt. Es sind ja nicht nur die Heizkosten. Die Ventile verbrauchen ja auch 1-2 Watt, wenn sie aktiv sind. Dann das eingesparte Gas und der damit verbundene nicht stattfindende CO2 Ausstoß. Für die Umwelt ist es sicherlich besser. Und wenn man schon von amortisieren spricht. Dann frage ich mich wann sich so ein KFW Haus rentiert. Klar ist das alles schön. Aber die Investitionen sind doch um einiges höher und die laufenden Wartungskosten auch im Gegensatz zu einem normalen Haus nach ENEV. Ich fahre mit der Steuerung sehr gut. Und habe bei 120m2 nur 8000kwH Gasverbrauch jedes Jahr.
kingkahn01.05.2019 09:25

Nein da bin ich nicht deiner Meinung. Ich regele auch nichts mehr bei mir. …Nein da bin ich nicht deiner Meinung. Ich regele auch nichts mehr bei mir. Das macht alles Homematic. Es erkennt wann wir längere Zeit weg sind und regelt dann alles. Genauso schaltet es vor der Rückkehr die Heizung wieder hoch. Zusätzlich arbeitet das System noch mit dem aktuellen Wetterbericht und aktuellen Temperaturdaten. Wenn in der Heizperiode mal längere Sonnentage gemeldet sind über 1-2 Tage dann wird die Heizung auch gedrosselt. Außerdem man hat alles in 1 App und muss nicht dauernd hin und herspringen. Kenne auch ein paar Freunde, die nur Insellösungen betreiben. „Ah Moment. Hier habe ich die Lichter verbaut, da muss ich das über die App Steuern.“ „Meine Heizung steuere ich über diese App“ „Und Musik geht hierüber“. Auch wenn es sicherlich bessere Systeme gibt als Homematic. Die haben halt wirklich die meisten Aktoren und Sensoren. Und sind mit der richtigen Platform auch mit anderen Anbietern zu verbinden. Alles über eine App. Dafür bin ich gerne bereit etwas mehr Geld auszugeben.


Genau dafür gibt es FHEM, iobroker, openhab, ...

Mit dem Vorteil, dass du nahezu alle Systeme miteinander verbinden kannst
JohnnyBonjournovor 14 m

Das kommt dann sicher aufs Haus an. In der kfw50 Wohnung die wir hatten …Das kommt dann sicher aufs Haus an. In der kfw50 Wohnung die wir hatten brauchte die Heizung gut 6-8 Stunden um merkbare Veränderungen zu zeigen. Hinzu kommen halt die unheimlich niedrigen Heizkosten? Bis sich da so ein System rechnet


Das frage ich mich auch. Meine Heizung reagiert mit 8-10h Verzögerung. Meine FB läuft auf 30° Vorlauf der Boden ist allenfalls „nicht kalt“ aber niemals mehr als „etwas warm“.
Wenn die Heizung erst auf mein Gehen reagieren würde, wäre das völliger Unfug. Da müsste ich vielmehr abends runterregeln und früh wieder hoch, wenn ich früh gehe und abends komme. Wie gesagt, ich mache nichts und habe keine negativen Verbrauchsauswirkungen - eher im Gegenteil. Es kann, bei entsprechenden Gegebenheiten, sogar ein Mehrverbrauch durch Wiederaufheizen auftreten. Das hängt von der thermischen Trägheit des Gebäudes ab. Es ist also auf jeden Fall kritisch zu prüfen, ob die ganze Regelungstechnik, bei aller smart home Liebe, überhaupt ökonomisch sinnvoll ist.
Zweitaccountvor 2 m

Genau dafür gibt es FHEM, iobroker, openhab, ... Mit dem Vorteil, dass du …Genau dafür gibt es FHEM, iobroker, openhab, ... Mit dem Vorteil, dass du nahezu alle Systeme miteinander verbinden kannst


Bin ich bei dir. Ich nutze IP Symcon. War bezogen auf „Manuell“ an der Heizung einstellen
Gemeiner-Kerlvor 3 h, 36 m

"Das 10er Set gibt es auch gerade im Angebot für …"Das 10er Set gibt es auch gerade im Angebot für 189,95€elv.de/homematic-ip-fussbodenheizungsaktor-10fach-230-v.html"@Mr._Gosh Hat sich da was geändert? Unter deinem Link gibts nur die Zentrale, aber keine Aktoren - also kein Set. Und der Preis scheint auch nichts besonderes zu sein, oder?


Interessiert mich auch. Ich sehe auch keine stellantribe dabei:). Das würde ich gerne kaufen:)
quak1vor 32 m

Bräuchtest wahrscheinlich einen neuen Verteilerbalken. Es sieht so aus als …Bräuchtest wahrscheinlich einen neuen Verteilerbalken. Es sieht so aus als seien das bei Dir einfache Drehventile, auf die keine Stellantriebe passen. Dh sie funktionieren eher wie ein Wasserhahn/Sperrventil und haben nicht einen Stift unter dem Drehgriff-Stück!??Kann anders sein. Müsste man noch genauer schauen.


Ok vielen dank, dann muss ich erstmal nach einem neuen Verteiler schauen.
Gemeiner-Kerlvor 4 h, 52 m

"Das 10er Set gibt es auch gerade im Angebot für …"Das 10er Set gibt es auch gerade im Angebot für 189,95€elv.de/homematic-ip-fussbodenheizungsaktor-10fach-230-v.html"@Mr._Gosh Hat sich da was geändert? Unter deinem Link gibts nur die Zentrale, aber keine Aktoren - also kein Set. Und der Preis scheint auch nichts besonderes zu sein, oder?


Habe den link korrigiert - jetzt sollte das auf das richtige set zeigen
..
Verdammivor 2 h, 6 m

[Bild] Das ist alles was ich habe, Minol Wärmenmengenzähler, und die H …[Bild] Das ist alles was ich habe, Minol Wärmenmengenzähler, und die Heizkreisverteiler/Mischer


Kannst mal vorsichtig einen der regler ab schrauben und ein foto von drinnen machen.
Bei mir sah das so ähnlich aus, aber es passten die homematic dinger genau drauf... - die ventile musste ich auch reinigen - dabei habe ich ein foto gemacht. Wenn die bei Dir so ähnlich aussehen sollte das gehen.
21572504-LO9H9.jpg
Bearbeitet von: "Mr._Gosh" 1. Mai
Verstehe ich richtig, dass ich zum set für 149€ Verteiler für 8 Stellantriebe einschließen kann, ich kann aber die Möglichkeit für diese 8 stellantriebe nur 6 Heizzonen zu definieren?
Verteiler habe ich diesen gekauft:
21572644-55JR4.jpg
Und noch eine Anfängerfrage: was ist besser 24v oder 230v und warum?
Vivat01.05.2019 09:24

Übrigens funktionieren auch die mechanischen Funk-Ventilsteller für H …Übrigens funktionieren auch die mechanischen Funk-Ventilsteller für Heizkörperventile an den Fußbodenheizungsverteilern. Hab ich bei mir seit Jahren im Einsatz.


Wie machste dan die Temperatur info zuführung?
dzeedenvor 10 h, 59 m

Ausschalten würde ich die nicht. Deshalb finde ich Kombination Wärmepumpe, …Ausschalten würde ich die nicht. Deshalb finde ich Kombination Wärmepumpe, Solarthermie und Photovoltaik gut, weil es da auch im Winter bei Sonnenschein kaum etwas kostet zu heizen. Die Stellmotoren sehen wie die von Viessmann aus und die kosten ja schon 20€ das Stück.Wenn ich es neu planen müsste, dann würde ich es kaufen, aber das funktionierende ersetzen lohnt sich für mich nicht.


Ich habe das über eine Brennstoffzelle mit Kraft Wärme Kopplung realisiert, dann ist man unabhängiger von Sonne und Wind...
Bearbeitet von: "Mr._Gosh" 1. Mai
Mr._Gosh01.05.2019 20:49

Wie machste dan die Temperatur info zuführung?



Da gibt es so abgesetzte Raumtemperaturregler, die das Regelsignal per Funk zum Ventil schicken.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Mr._Gosh. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text